Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer war bei einer Schwangerschaftsberatung??

Wer war bei einer Schwangerschaftsberatung??

23. April 2008 um 11:16

Hallo

Ich bin jetzt 25 SSW und habe mir heute einen Termin bei der Schwangerschaftskonfliktberatung geben lassen.
Dort muss ich jetzt am 28.04 hin.

Nun meine Frage,was stellen die denn da so für fragen??
Und was machen die da???

Die Caritas sagte mir ich soll mir dort einen Termin geben lassen.Da ich dort auch finanzielle Hilfe bekommen könnte da ich in eine finanzielle engphase gekommen bin.

Mir ist es irgendwie unangenehm dort hin zu gehen..

kann mir vllt jemand sagen was man dort so beredet und wie das abläuft???


lg denise

Mehr lesen

23. April 2008 um 11:29

Was mir noch einfällt...
sollte man dort lieber allein hin gehen oder nimmt man den Partner mit??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2008 um 11:34

Ich hab morgen einen Termin
dort. Ich bin zur Zeit Studentin und werde alleinerziehend sein, deshalb muss ich wissen, was mir an Gelder vom Staat zu stehen und wo ich die herbekomme!
Ich hab mir ein paar Sachen aufgeschrieben die ich wissen will. Ansonsten nehm ich den Mutterpass einfach mal mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2008 um 11:36

Ich war bei einer Beratung
Hallo

Ich war bei einer solchen kostenlosen Beratung, weil ich wissen wollte, welche Anträge (Kindergeld, Erziehungsgeld etc.) ich wann und wo stellen muß.

Die Beratung wurde von einer Psychologin durchgeführt (es hätte auch Sozialarbeiterinnen gegeben) und wirklich ganz hilfreich. Es wurde auch gleich geprüft, ob ich Anspruch auf Erstausstattungszuschluß habe - die Grenze hab ich natürlich knapp verpaßt

Die fragen, ob man alleine wohnt bzw. Alleinerziehend ist und erklären, wieviel Geld man wo beantragen kann (Wohngeld, Erziehungszuschuß, ALG II etc.).

Am besten ists, Du schreibst Dir auf, wie hoch Deine derzeitige Miete (Kaltmiete, Wasser- und Heizkosten) und wie hoch Dein derzeitiges Gehalt ist. Da haben die eine Rechnungsgrundlage zwecks den 67% Elterngeld etc.

Die Beratung war es keine vertane Zeit. Mach Dir keine Sorgen, die reißen Dir nicht den Kopf ab - es soll eher eine Hilfeleistung für Dich sein.

Liebe Grüße,
Herbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2008 um 11:44
In Antwort auf adana_12706238

Ich war bei einer Beratung
Hallo

Ich war bei einer solchen kostenlosen Beratung, weil ich wissen wollte, welche Anträge (Kindergeld, Erziehungsgeld etc.) ich wann und wo stellen muß.

Die Beratung wurde von einer Psychologin durchgeführt (es hätte auch Sozialarbeiterinnen gegeben) und wirklich ganz hilfreich. Es wurde auch gleich geprüft, ob ich Anspruch auf Erstausstattungszuschluß habe - die Grenze hab ich natürlich knapp verpaßt

Die fragen, ob man alleine wohnt bzw. Alleinerziehend ist und erklären, wieviel Geld man wo beantragen kann (Wohngeld, Erziehungszuschuß, ALG II etc.).

Am besten ists, Du schreibst Dir auf, wie hoch Deine derzeitige Miete (Kaltmiete, Wasser- und Heizkosten) und wie hoch Dein derzeitiges Gehalt ist. Da haben die eine Rechnungsgrundlage zwecks den 67% Elterngeld etc.

Die Beratung war es keine vertane Zeit. Mach Dir keine Sorgen, die reißen Dir nicht den Kopf ab - es soll eher eine Hilfeleistung für Dich sein.

Liebe Grüße,
Herbst

..
Hallo

lieben dank jetzt weiss ich so in etwa wenigstens was dort gefragt wird und so


ich werd mir dann gleich mal alles aufschreiben was ich wissen möchte bzw wissen muss...

muss ich denn irgendwas dort mit hin nehmen??
Weil ich ja leider momentan ALG2 beziehe,sollte ich diesen bescheid mit nehmen??
Habe auch einen bescheid bekommen wegen erstaustattung das ich einen pauschalbetrag bekomme aber frühstens 6 wochen vor der geburt.
fragen über fragen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2008 um 12:00
In Antwort auf saraid_12362325

..
Hallo

lieben dank jetzt weiss ich so in etwa wenigstens was dort gefragt wird und so


ich werd mir dann gleich mal alles aufschreiben was ich wissen möchte bzw wissen muss...

muss ich denn irgendwas dort mit hin nehmen??
Weil ich ja leider momentan ALG2 beziehe,sollte ich diesen bescheid mit nehmen??
Habe auch einen bescheid bekommen wegen erstaustattung das ich einen pauschalbetrag bekomme aber frühstens 6 wochen vor der geburt.
fragen über fragen...


Mitnehmen brauchst Du eigentlich sonst nichts. Die fragen nach dem ET und ggf. nach Deiner Adresse (war bei mir so).

Ich würde den ALG2-Bescheid mitnehmen und sämtliche Fragen vorher aufschreiben, dort weiß man dann vieles nicht mehr.

Ich wollte noch wissen,
- wie der Wohnraumanspruch aussieht (2 oder 3 Raum)
- wie hoch die Kaltmiete max. sein darf.
- Höhe staatl. Kindergeld
- Höhe Kindergeld vom Kindsvater
- Elterngeldhöhe bei 2 Jahre Elternzeit
- Höhe des Zuverdienstes während der Elternzeit (wieviel Geld bleibt unterm Strich übrig, da ja das Elterngeld angerechnet wird)
- Evtl. Zuschüsse zu Kita
- gemeinsames/alleiniges Sorgerecht bei Unverheirateten etc. (was wäre, wenn dem alleinerziehendem Elternteil etwas passiert - käme das Kind dann ins Heim etc.)

und natürlich hab ich nachgefragt, wann + wo etwas was beantragt werden muß. Da gabs dann ein Merkblatt mit sämtlichen Adressen drauf.

Ich war alleine bei der Beratung - man kann auch gemeinsam hingehen. Ist aber nicht zwingend notwendig.

Du packst das schon

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2008 um 12:28
In Antwort auf adana_12706238


Mitnehmen brauchst Du eigentlich sonst nichts. Die fragen nach dem ET und ggf. nach Deiner Adresse (war bei mir so).

Ich würde den ALG2-Bescheid mitnehmen und sämtliche Fragen vorher aufschreiben, dort weiß man dann vieles nicht mehr.

Ich wollte noch wissen,
- wie der Wohnraumanspruch aussieht (2 oder 3 Raum)
- wie hoch die Kaltmiete max. sein darf.
- Höhe staatl. Kindergeld
- Höhe Kindergeld vom Kindsvater
- Elterngeldhöhe bei 2 Jahre Elternzeit
- Höhe des Zuverdienstes während der Elternzeit (wieviel Geld bleibt unterm Strich übrig, da ja das Elterngeld angerechnet wird)
- Evtl. Zuschüsse zu Kita
- gemeinsames/alleiniges Sorgerecht bei Unverheirateten etc. (was wäre, wenn dem alleinerziehendem Elternteil etwas passiert - käme das Kind dann ins Heim etc.)

und natürlich hab ich nachgefragt, wann + wo etwas was beantragt werden muß. Da gabs dann ein Merkblatt mit sämtlichen Adressen drauf.

Ich war alleine bei der Beratung - man kann auch gemeinsam hingehen. Ist aber nicht zwingend notwendig.

Du packst das schon

LG

...
danke...

habe mir jetzt schon ein paar fragen aufgeschrieben und deine auch

Habe jetzt alles rausgesucht und nehme das dann mit...

vielen lieben dank

liebe grüße
denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest