Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer nimmt schmerzmittel in der schwangerschaft?

Wer nimmt schmerzmittel in der schwangerschaft?

28. Juli 2007 um 9:11

Mich würde mal interresieren wer hier was nimmt wenn er starke kopfschmerzen hat?

gerade bei dem ständigen wetterwechsel machen mir kopfschmerzen ganz schön zu schaffen....

vor einer woche hatte ich soooo starke schmerzen das ich eine halbe ibuprophen 600genommen habe....

der arzt sagt man dürfte das nehmen aber nur wenns ne mehr geht...

wer nimmt auch medikamente?
und wie weit seit ihr?

10SSW

Mehr lesen

28. Juli 2007 um 9:25

Also
ich nehme täglich Medikamente. Ok, es ist "nur" ein Schilddrüsenhormon. Klar, das muß ich weiter nehmen.
Hätte ich aber noch meine Schilddrüse oder könnte ich auf dieses Medikament verzichten, würde ich es tun.

Ich denke es ist ok im Notfall was einzunehmen, sofern es mit dem Arzt abgeklärt ist.
Ich bin nie ein Fan von Pillen und Mittelchen gewesen, doch wenn es nicht mehr anders geht und es in der Schwangerschaft vertretbar ist, dann ist es schon besser als sich zu quälen.

LG
kleines2468 7SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 10:49

Ibuprofen??
Also ich hab bisher 4 Mal ne Paracetamol genommen und mich danach immer voll mies gefühlt. klar, Kopfweh waren weg (hab sehr oft sehr starke Kopfweh, auch schon vor der SS regelmäßig gehabt), aber das schlechte Gewissen hat sich gemeldet.

Die letzten Kopfweh-Tage habe ich so durchgestanden. Spaziergänge, viel trinken (auch mal ne Cola oder Kaffee mit Zitrone, soll helfen), da ich immer Kopfweh von meiner Nackenverspannung bekomme, hab ich mir Wärmekissen in den Nacken gelegt, Kräftigungs- und Dehnungsübungen für den Nacken gemacht und so ein OLBAS-Heilöl auf die Schläfen geschmiert.

Die Tage waren nicht schön und vor allem bleibt der Kopfweh dann teilweise auch über 4 Tage bestehen, aber mein schlechtes Gewissen war einfach zu groß.

Die meisten schwangeren nehmen meines Wissens übrigens Paracetamol, hab gehört, das wäre das einzige Mittel, das man nehmen soll, wenn man denn Schmerztabletten nehmen will/muss. Ibuprofen hab ich noch nicht gehört, ob das gut oder schlecht wäre, Aspirin jedenfalls soll man auf keinen FAll nehmen.

Bin 15.SSW.
Liebe Grüße,
Bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 12:06

Paracetamol ist nicht die einzige Loesung!
also dadurch dass ich meine Steine in Nieren habe und sie rausgehen (was ist jetzt nicht grade schmerzlos)habe ich rausgefunden dass wir ,schwangere ,nicht nur Pracetamol nehmen duerfen -also die Schmerzmittel heisst BUSCOPAN 10 mg darf man nehmen . das ist was sie normaleweise im krankenhaus an allen schwangeren geben -aber nur natuerlich im fall von akuten schmerzen . fuer die STAENDIGE kopfwehen ,die wir wegen starke durchblutungen vom ganzen koerper ,haben -nehme ich paracetamol 500 mg . aber wenn s bei dir sehr akut ist (die schmerz,meine ich )muss du zum docotor-buscopan nur mit rezept -hilft wannsinig .viel erfolg ! uebrigens was mir hilft ich spuele die nasenhoelen mit der meersalz hilft die kopfwehen -ich weiss nicht warum ..)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 13:53

Paracetamol
.. habe ich mehrmals nehmen müssen, wegen Migräne..
1 hilft da allerdings wenig. Von meinem Doc habe ich gesagt bekommen , das man bis zu 6 am Tag nehmen kann. Habe max 3 in 2 stündigen Abstand genommen.. so lies es sich ertragen

Lg

Sabine ET+8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 15:25

Medikamente für schwangere
Ich bin im 3monat schwanger. ich hatte noch nie kopfschmerzen in meinem leben. aber andere krankheiten, auch während der schwangerschaft.

ich hatte große angst medikamente zu nehmen, weil ich gehört hab, dass das ungesund für das kind ist...
aber mein arzt hat mir extra medikamente für schwangerschaften empfohlen wofür ich ihm sehr dankbar bin!!!!
Ich hoffe ich habe doir weitergeholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 21:05

Also bei mir
war das so: wegen Kopfschmerzen hab ich eigentlich nie Schmerzmittel genommen. Hab mir die Schläfen mit Minzöl eingrieben,ne kalte Kompresse augelegt oder einfach ne Runde schlaf.

In der 38.SSW hatte ich dann einen Nierenstau. Eine Woche hab ich mich jeden Tag mit den Schmerzen gequält bis ich dann ins KH bin und Buscopan Plus bekommen habe.

Ich mein,muss ja jeder selbst wissen...

lg
Evelyn+Nico+11Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 22:17
In Antwort auf oralee_12092198

Also
ich nehme täglich Medikamente. Ok, es ist "nur" ein Schilddrüsenhormon. Klar, das muß ich weiter nehmen.
Hätte ich aber noch meine Schilddrüse oder könnte ich auf dieses Medikament verzichten, würde ich es tun.

Ich denke es ist ok im Notfall was einzunehmen, sofern es mit dem Arzt abgeklärt ist.
Ich bin nie ein Fan von Pillen und Mittelchen gewesen, doch wenn es nicht mehr anders geht und es in der Schwangerschaft vertretbar ist, dann ist es schon besser als sich zu quälen.

LG
kleines2468 7SSW

Hallo
Also so weit ich weis ist Paracetamol soweit das einzige Mittel das in der SS zugelassen ist. Aber auch hier ist die devise, lieber drauf verzichten wenns machbar ist oder eben nur nehmen, wenn es gar nicht anders geht. Bei Kopfschmerzen wuerde ich erst mal versuchen, diese auf alternative Weise in den Griff zu bekommen.Tipps dazu wurden ja schon genannt. Die Frau eines Arbeitskollegen hat vor kurzem entbunden und litt in der SS unter schwerer Migraene. So weit ich weiss durfte sie selbst da nichts nehmen.
Eine Ibuprofen hat sicher nicht geschadet, aber ich wuerde es nicht nochmal nehmen. Ansonsten lass dich nochmal von deinem Arzt beraten was du im zweifelsfall nehmen darfst.

Lg Schoko

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram