Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer kennt sich aus bei Lohnfortzahlung im BV?Dringend...weiss net ob ich verarscht worden bin...

Wer kennt sich aus bei Lohnfortzahlung im BV?Dringend...weiss net ob ich verarscht worden bin...

28. April 2010 um 9:12


hallo Mädels,

ich hbe vertraglich einen Arbeitsvertrag von 80%, heisst 134 stunden monatlich. Allerdings stundenlohn. Wwenn ich nur 120 stunden gearbeitet habe, habe ich ebrn nur diese 120 stunden bezahlt bekommen der eben wenn mehr dann mehr.Immer wie die chefin den arbeisplan gemacht hat.
So, jetzt bin ich schwanger und letzten monat, meine chefin hat mir mit purer absicht nur 80 stunden gegeben(60 stunden minus) das sind 10 arbeitstage im ganzen mona gewesen. Ich bin krank gewordn, der arzt hat mir 2 wochen ein BV ausgesprochen. Konnte also von den 10 tagen keinen einzigen arbeiten gehen. habe jetzt zwar die 10 tage bezahlt bekommen, aber hätte ich nicht theoretisch die kompletten 2 wochen bekommen sollen, bzw, ja dann einen halben monatslohn? und wie sieht es in zukunft aus? ich muss gar nicht mehr arbeiten gehen bis zur geburt. da ich allerdings einen stundenlohn habe, hatte ich jeden monat untershciedlich geld. Muss ich jetzt genau das bezahlt bekommen, was vertraglich festgesetzt war. Also 134 stunden mal mein stundenlohn? Oder bekomme ich nur 80% von meinen 134 stunden?
Mir Scheint das geld was ich diesen monat bekommen habe, einfach sehr wenig....gerade mal 800 eur und sonst habe ich fast immer das doppelte. Man hat zu mir gesagt, in dem moment wo ich krank bin, muss ich jeden tag bezahlt bekommen, auch wenn ich eigendlich frei hätte.Aber krank sei krank.
Oh man, ich will mich einfach nur nicht gleich blamieren gehen, wenn ich heute mittag ins personalbüro spatziere und da mal nachfrage.

Und der unterschied zwischen krankmeldung und BV?Wie ist der, damit ich das dennen auch mal sagen kann....


Bitte um Hilfe....

Mehr lesen

28. April 2010 um 9:20


du musst die stunden bekommen, die vertraglich festgelegt worden sind...

am besten du suchst einen anwalt auf! der kennst sich damit am besten aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2010 um 9:39

Anwalt
warte aber nicht zu lange...hab gehört das der anspruch nach ner gewissen zeit auch verfällt, sicher bin ich mir da aber nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest