Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Wer ist ungeplant schwanger mit nr.3???

Wer ist ungeplant schwanger mit nr.3???

8. Dezember 2015 um 14:10 Letzte Antwort: 15. Januar 2016 um 15:48

Hey zusammen, ich bin 35 und aktuell mit Nr.3 ungeplant schwanger. Wir haben auch noch nicht entschieden welchen Weg wir gehen werden. Abbruchgegner lassen es bitte direkt hier zu antworten, es geht hier nicht um das Thema Abbruch! Es würde mich vielmehr freuen hier vielleicht Erfahrungen und Gedanken/Gefühle über diese Situation "ungeplant schwanger mit Nr.3" auszutauschen - unabhängig von der Entscheidung. Auch freue ich mich auf "alle guten Dinge waren doch 3" Erfahrungen .

Mehr lesen

8. Dezember 2015 um 19:47

Ich!!!!
wurde absolut ungeplant schwanger und wir hatten echt erstmal ordentlich dran zu knappern. Ich hab einen 4 jährigen Sohn und eine Tochter die im Januar 2 Jahre wird. Nummer drei kommt auch im Januar jetzt. Wir freuen uns nun drauf aber die Euphorie die ich in den anderen Ss hatte ist irgendwie weniger. Dadurch hab ich auch oft ein schlechtes Gewissen weil es wirklich herzlich willkommen ist. Aber durch die anderen Kinder hab ich kaum zeit mich auf die Ss einzulassen und mich auf das Baby einzustellen. Und da unsere kleine momentan einen schrecklichen Schlaf hat wird mir ziemlich angst wenn ich dran denke dass in wenigen Wochen noch ein Säugling dazu kommt der nachts auch von mir versorgt werden will

Gefällt mir
8. Dezember 2015 um 19:55

Nicht Nr 3
Aber nur 2 - obwohl wir eher ein einzelkind bzw erst viel später nr 2 geplant haben
Ich habe erst 11/2014 entbunden
Kinderzimmer haben wir auch nur 1 - aber uns war sofort klar, dass wir das Kind bekommen
Es wollte zu uns - also bekommt es auch seinen Platz
Wer weiss, vll sind unsere Familien erst mit diesem ungeplanten Wunder komplett?

LG

Gefällt mir
8. Dezember 2015 um 20:03

Oh man, das war ein Schock
Die ersten 20 Wochen konnte ich mich schwer damit auseinandersetzen. Erst mit den Kindsbewegungen wuchs die Freude. Mein Mann wollte nie ein 3. Und hat nach kurzer Zeit schon Freude verspürt.

Nun bin ich 31. Woche, unser Haus ist mit dem 3. Wurm voll und beide Jungs sind ganz glücklich über den baldigen Zuwachs.

Die Euphorie ist wirklich kleiner, aber ich finde das sehr entspannend.

Gefällt mir
8. Dezember 2015 um 20:46

Dass
bei einer so ungeplanten Schwangerschaft manche Gefühle über Dich hereinbrechen ist verständlich. Darum finde ich es auch klasse, dass es Dir nicht in erster Linie um eine Abtreibung geht. Ich habe einen passenden Satz gelesen. Es kommt Kind 1, 2, 3 und Du denkst Du wirst gleich verrückt. In 20 Jahren verlassen Kind 1, 2 , 3 das Haus so leise und leer, dass Du denkst Du wirst gleich verrückt.
VLG Yankho

Gefällt mir
8. Dezember 2015 um 20:51

Schön dass es euch gibt
Hey zusammen, bin ich froh von euch zu lesen!!! Wir haben auch zwei Jungs - 7 und 1....der Kleine wäre fast 2 wenn Nr.3 käme....der Große dann 8. Am Freitag habe ich FA Termin und jeden Tag gehts mir momentan anders...gestern standen alle Gefühle auf "ja ich will"....heute ist es komplett andersrum . Schrecklich! Mein Schatz scheint sich schneller mit der Vorstellung anfreunden zu können noch ein Zwerg in unseren Reihen zu haben...heute sprach er von "vllt mal eine Prinzessin" und grinst mich an. Ich habe offen und ehrlich gesagt dass ich es so unbeschreiblich schwer finde...ich kann doch nicht einfach so über Leben "entscheiden"....und ich bin froh dass er mir sofort zugestimmt hat.... Am Freitag muss ich zum FA....mir bangt schon davor...ich habe mich bei den Jungs schon vom Test an gefreut wie ein Schneekönig, jetzt kann ich mich einfach nicht wirklich freuen.... Da unser Zwerg auch erst knapp 14 Monate ist, bereitet mir die Vorstellung auf die Kombi Mini und Winzling schon arge Bedenken. Die Jungs sind beide sehr pflegeleicht gewesen als Säugling...ok Nr. 2 nimmt keinen Nuckel von Geburt an und wollte nur immer Brust...Flasche war nicht....aber sonst in puncto Schlaf und Geschrei waren beide absolute Traumkinder. Ob mich dann jetzt ggf das Gegenteil erwartet??

Gefällt mir
8. Dezember 2015 um 21:32

Hallo
Ich Reihe mich mal ein, ich bin ungeplant mit Nr.3 schwanger eigentlich ist es Nr.4 aber eines unserer Kinder hat sich entschieden zu den Engeln zu gehen (12 SSW)
Meine beiden Kinder sind noch klein mein Sohn wird wenn Nr.3 da ist 3 Jahre sein und meine Tochter erst 14 Monate. Es wird ganz schön anstrengend, ist es ja jetzt manchmal schon. Aber ich denke das wir das auch meistern werden.
Mein Partner ist nach wie vor nicht so begeistert, aber eine Abtreibung kam nie in Frage und es gehören ja auch immer zwei dazu
Musste mich aber auch erstmal an den Gedanken gewöhnen^^
Ich freu mich aber mittlerweile auf den Zwergi

LG
Apriljunimama mit Zwergi (13+3)

Gefällt mir
9. Dezember 2015 um 12:41

Oh
Hier gibt es ja einige die einen kurzen Abstand haben werden
bei mir wird es auch so sein wieder
Also Kind 1 hat zu Kind2 6 Jahre unterschied....
Kind 2 zu Kind 3 waren 11Monate untetschied....
Kind 3 zu Kind 4 waren dann wieder 5 Jahre unterschied.....
und nun wird Kind 4 zu Kind 5 dann der unterschied 17 Monate betragen...

Ich hoffe man konnte mir folgen ....

Gefällt mir
9. Dezember 2015 um 13:50

Hui....
Hui....da hast du **duspinnstwohl** aber echt eine Rasselbande ... Ich hab innerlich so das Gefühl dass es eigentlich nur von 0 Kind zu 1 Kind die größte Veränderung ist oder?? Ob dann 2 oder 3 oder 4.....je mehr je erfahrener und lockerer - oodddderrrrr???

Gefällt mir
9. Dezember 2015 um 13:59

Hallo
Da muss ich mich mal einklinken uch bin auch ungeplant mit nr 3 schwanger ! Kund 1 ist dann 7 und kind 2 grade so 20 monate wir haben sehr gekämpft für unsere zweite tochter bauchspiegelung die schlimme diagnose eileiterverschluss und verwachsungen usw dann folgten zwei ivf versuche mit dem vollen Programm hatten dann kryos und uns diesen sommer entschlossen das unsere kinderplanung abgeschlossen ist ! Kryos gekündigt fertig zack spontan schwanger so kanns gehen mri fa sagt im lotto brauche ich dieses leben nucht mehr spielen! Ich hatte auch angst und hab respekt aber es wird jetzt schliessen wir die reihe mit unserem sohn
Liebe grüsse euch allen bohne

Gefällt mir
9. Dezember 2015 um 14:00
In Antwort auf bohnenmama

Hallo
Da muss ich mich mal einklinken uch bin auch ungeplant mit nr 3 schwanger ! Kund 1 ist dann 7 und kind 2 grade so 20 monate wir haben sehr gekämpft für unsere zweite tochter bauchspiegelung die schlimme diagnose eileiterverschluss und verwachsungen usw dann folgten zwei ivf versuche mit dem vollen Programm hatten dann kryos und uns diesen sommer entschlossen das unsere kinderplanung abgeschlossen ist ! Kryos gekündigt fertig zack spontan schwanger so kanns gehen mri fa sagt im lotto brauche ich dieses leben nucht mehr spielen! Ich hatte auch angst und hab respekt aber es wird jetzt schliessen wir die reihe mit unserem sohn
Liebe grüsse euch allen bohne


Sorry bin mit dem handy online die rechtschreibfehler dürft ihr überlesen

Gefällt mir
9. Dezember 2015 um 15:40

Ja
wie Recht du hast

Gefällt mir
10. Dezember 2015 um 11:09

Ich auch
Hallo,

ich bin auch ungeplant mit Nr. 3 schwanger. Ich bin noch ganz am Anfang (die Schwangerschaft wurde gestern festgestellt, weil ich wegen einer Zyste beim FA war, ist vermutlich eine 5. Woche). Ich bin 36 Jahre alt und unsere Kinderplanung war definitv abgeschlossen, weil mein Mann keine Kinder mehr wollte und uns unsere Jungs genug auf Trab halten.
Gestern Abend habe ich es meinem Mann "gebeichtet". Er sprach von einem "Alptraum" und auch der Gedanke der Abtreibung wurde ausgesprochen.
Ich bin sehr traurig darüber und fühle mich meilenweit von ihm entfernt (und er sich auch von mir).
Ich mache mir schon Gedanken darüber, ob das Kind gesund sein wird ("Risikoschwangerschaft") und fühle die typischen Ängste, die man am Anfang einer Schwangerschaft so hat. Deshalb glaube ich, dass ich mich insgeheim schon für das Kind entschieden habe, obwohl es wirklich einige Probleme mit sich bringen wird (Arbeit, zu wenig Platz im Haus...).
Ich bin momentan einfach sehr zerrissen und traurig, fühle mich allein gelassen und habe ein schlechtes Gewissen gegenüber dem Würmchen, weil die Freude einfach nicht so da ist.

Danke fürs Zu-Lesen!

Gefällt mir
10. Dezember 2015 um 18:41
In Antwort auf himmeltag1711

Hui....
Hui....da hast du **duspinnstwohl** aber echt eine Rasselbande ... Ich hab innerlich so das Gefühl dass es eigentlich nur von 0 Kind zu 1 Kind die größte Veränderung ist oder?? Ob dann 2 oder 3 oder 4.....je mehr je erfahrener und lockerer - oodddderrrrr???

Ja ab Nr 4
Ist alles egal hast du 3 oder 4 ist Nr 5 ,6,7 easy
man nimmt das ganze gejaule und geheule irgendwie lockerer...
Hier schreit wer und da eins.....

Ich bin glücklich so sicher es ist auch anstrengend aber auch toll...

Gefällt mir
10. Dezember 2015 um 19:20

Oktober2011
genauso war es hier auch. Ich habs meinem Mann gesagt und wusste vorher schon genau wie er reagiert. Er fands auch ganz furchtbar und ich stand alleine da mit meinen sorgen. .. fand das auch total bescheuert von ihm denn es gehören immer zwei dazu. Ich kann dir nur raten lass Gras drüber wachsen denn er wird sich sicher damit anfinden. Aber ich kann dich gut verstehen dass du dich jetzt alleine fühlst

Gefällt mir
10. Dezember 2015 um 21:16
In Antwort auf anoush_12504089

Oktober2011
genauso war es hier auch. Ich habs meinem Mann gesagt und wusste vorher schon genau wie er reagiert. Er fands auch ganz furchtbar und ich stand alleine da mit meinen sorgen. .. fand das auch total bescheuert von ihm denn es gehören immer zwei dazu. Ich kann dir nur raten lass Gras drüber wachsen denn er wird sich sicher damit anfinden. Aber ich kann dich gut verstehen dass du dich jetzt alleine fühlst

Danke!
Freut sich Dein Mann denn inzwischen bzw.ab wann hat er sich gefreut?
Bei Dir dauert es ja gar nicht mehr lange, wenn es schon im Januar auf die Welt kommt!

Wir haben seit unserem Gespräch gestern Abend kein Wort mehr darüber verloren....

Gefällt mir
10. Dezember 2015 um 22:24

Oktober2011
...meine PN an dich hat das blöde Handy bzw die App iwie nicht versendet .....mensch da sitzen wir zwei ja im selben Boot Ich bin wohl so 5Wo und paar Tage...morgen muss ich zum FA. Mein Test am letzten Fr war allerdings schon positiv. Ich bin ebenso total zerrissen, habe die erste Zeit viel geweint....habs meinem Mann letzten Sa gesagt und er meinte "naja du hast ja schonmal sowas gemacht" .....das tat sehr weh. Ich muss dazu sagen dass ich mit 18 ss war aber weder mit dem Mann zusammen noch bereit für ein Kind....ich habe da auch bis letzten Sa nicht mehr oft dran gedacht! Heute bin ich fast 10 Jahre verheiratet, habe zwei Jungs und alles was es braucht um glücklich zu sein. Ok ich wünschte mein Mann hätte mehr Zeit für uns...Familienleben kommt arg kurz. Nun liege ich hier auf dem Sofa und habe mich 1 Wo damit beschäftigt was nun wird...wie du auch denke ich schon sehr dass ich tief in mir dieses Kind behalten möchte....sonst würde ich ja nicht alle theoretischen Dinge überdenken. Andersrum bin ich fast 36...Risikopatientin in puncto familärer Brustkrebs.....die SS 2014 war echt schwer mit Nierenstau 3/4 Grades...meine Hände waren zum Schluss wochenlang taub**drei Finger jeweils**nachts hatte ich starke Schmerzen in Armen/Händen...der KS**auch wegen BEL** war dann noch die Erlösung aber mein Kleiner hatte von meiner Blasen/Niereninfektion etwas abbekommen und lag 11 Tage auf der Neo - es war die Hölle für mich! Nun denke ich - ich hab zwei gesunde Kinder...muss ich es draufanlegen??? Wirds wieder so schwer (SS)....wird das Baby gesund??? Zum verrückt werden ist das! Zu deinem Mann....meinst du er braucht vllt Zeit?? Meiner meinte er müsse ein paar Tage nachdenken....hätte den Kopf gerade nicht frei**Jobstress**....sprach auch schonmal von "vllt wirds ne Prinzessin"...dann aber wieder spricht er es die letzte Zeit garnicht mehr an....ich bin gespannt ob er morgen was sagt ...tut iwie so als wäre nichts?? Ich für mich habe entschieden mich nicht vor Weihnachten/Silvester entscheiden zu wollen, gebe zu es gibt Tage da denk ich abends "mir reichen die zwei Burschen total - ich stehe eh 85% allein mit Kind & Haushalt da!"....und gestern Abend hatte ich so die Gedanken wie mein Körper wohl nach 3 SS mitspielt usw.... Ich drück dich und möchte dir sagen ich kann dich soooooooo sehr verstehen!!!! Ein drittes Kind wollte ich nie....ungeplant...ungewollt unglücklich...so fühle ich mich gerade

Gefällt mir
10. Dezember 2015 um 23:09

Hey
Ich hab gerade eure Texte gelesen und es macht mich betroffen ! Fühlt euch gedrückt neben der eigenen Unsicherheit schaffe ich das auch noch mit dem deitten Kind auch noch diesen Konflikt mit den Männern.

Zuerst glaube ich fest daran das ihr das schafft egal welche entscheidung getroffen wird .

Dann hoffe ich fest das eure Männer sich vom schock erholen gerade wenn man schon kinder hat weiss man ja wie wundervoll kinder sind

Liebe Grüsse

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 6:57

Guten morgen
Es tut mir sehr leid in welcher Lage ihr seid und wie eure Männer darauf reagieren. Da bricht es mir ja das Herz
Mein Mann wäre wohl auch so.

Jedoch würde ich mich gerne bei euch informieren wie ihr Verhütet habt? Wir haben gerade die hormonelle abgesetzt und sind auf nfp umgestiegen(machte ich damals um Schwanger zu werden, also kenne mich damit aus). Jedoch ist dies auch nicht so sicher wie anderes

Ich wünsche euch für eure entscheidungen viel Kraft und von euren Männern bald mehr Verständnis

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 10:10

Guten Morgen
Himmeltag:
Das ist wirklich der Wahnsinn, wie sich unsere Situationen ähneln! Es tut mir wirklich soooo sehr leid, wie Dein Mann reagiert hat, das ist schon brutal! Dass Deine letzte Schwangerschaft so schlimm und Dein Kleiner sogar auf der Neo war, tut mir auch wahnsinnig leid! Zum Glück ist alles gut ausgegangen!
Ich kann mich total in Dich hineinversetzen, denn Deine Gedanken habe ich auch. "Eigentlich habe ich 2 gesunde Kinder (ich hatte auch 2 Schwangerschaften, in denen es lange Zeiten des Bangens um die Kinder gab...), wir sind grundsätzlich glücklich mit dem, was wir haben und wie es ist. Ich bin 36 und nach 2 Kaiserschnitten (nötig!) erst recht eine Risikopatientin. Ich habe auch immer wieder den Gedanken, was wäre, wenn das Kind krank/behindert zur Welt käme. Allerdings sind diese Gedanken ja schon einige Schritte zu weit gedacht. Doch drückt genau Das aber vermutlich tatsächlich aus, dass ich das Kind gerne behalten würde. Gleichzeitig hab ich wahnsinnig Angst davor, denn ich arbeite 30 Stunden die Woche (und muss es auch, dass es finanziell nicht zu eng wird) und ab 2 bin ich allein für Kinder und Haushalt (obwohl mein Mann auch viel hilft, soweit es geht) da. Meine Mutter ist weiter weg, arbeitet aber selbst noch und könnte nicht die klassische Oma sein, zu der die Kinder nach dem Kindergarten / Schule gehen können. Also kann ich mich nicht darauf verlassen, dass ich viel Unterstützung im Alltag haben würde.
Mein Mann hat weiterhin kein Wort über die Schwangerschaft verloren, das ist aufreibend. Ich habe vor Weihnachten noch einmal einen Termin (bisher konnte man ja noch keinen Herzschlag o.ä. erkennen), vielleicht ist es bis dahin schon anders.
Ich denke auch, dass er in erster Linie ebenfalls mit der Situation überfordert ist, da wir ja null damit gerechnet hatten. Aber ich kann nicht in ihn hineinschauen - und raten kann ich seine Gefühle absolut nicht wirklich.
Wenn Dein Mann ja schon von "Prinzessin" redet, klingt das doch so, als würde er sich ernsthaft mit dem 3. Kind auseinandersetzen, oder nicht?
Mein Mann war sich übrigens vor unserem ersten Sohn schon sicher, dass es ein Mädchen wird

Kopf hoch, Du bist nicht allein (meine Situation ist quasi identisch), es geht weiter und wir werden die richtigen Entscheidungen treffen!! Drück Dich!!!!

bohnenmama: Danke für Deine lieben Worte!!! Das ist wirklich schön, wenn jemand Anteil nimmt!!!

stecknadel: Danke auch für Deine Worte. Also ich hab mit der Cerazette verhütet. Vor 2-3 Wochen hatte ich eine Magen-Darm-Grippe. Wir hatten aber nur davor Geschlechtsverkehr, deshalb ist mir auch schleierhaft, wie das gegangen ist (ist fast wie ein Lottogewinn). Aber so muss es gewesen sein.

Liebe Grüße an Euch alle!

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 10:30

Himmeltag
Hast Du Dich schon mit dem Gedanken befasst, was passiert, wenn Dein Mann und Du Euch uneinig seid, ob Ihr das Kind behalten wollt?
Mir schießt das immer mal schon durch den Kopf...

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 11:10

Hey
Also wann er sich damit abgefunden hat kann ich dir gar nicht sagen. Ich hab sehr viel damals geweint und gerade wenn von ihm wieder ein scheiß Kommentar kam gingst mir richtig mies und das hat er irgendwann kapiert. Seine Eltern haben auch spitz bekommen dass er so dagegen ist und haben ihn dann mal in die Mangel genommen dass da zwei dazu gehören und ich nicht die schuld daran trage. hab mit Temperatur messen verhütet da ich Hormone so schlecht vertrage. Wir haben uns beide für diese Methode damals entschieden. 4 Jahren ging es gut und dann hatte ich meinen Eisprung 5 Tage eher was sonst nie der Fall war und schon war ich schwanger. Mein erster Sohn war damals aber auch schon nicht geplant und ich wurde mit 20 Jahren schwanger trotz des Nuva Ringes... Mittlerweile sagt er dass er sich freut aber wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht ob ich ihm das glauben soll. Er zeigt leider wenig Interesse bisher und wenn ich gestresst wegen der Kinder bin kommen Sprüche wie... Bald ist noch eins mehr da um das du dich kümmern musst. .. Ich glaub aber fest daran dass seine Freude bestimmt da ist sobald das Baby in seinen Armen liegt. Trotzdem schade dass man seinen Partner so im Stich lässt. Ich komme mir leider immer wieder vor als wäre ich die schuldige und das ist kein schönes Gefühl. Trotzdem bereue ich es keine Sekunde mich für das Mäuschen entschieden zu haben. Spätestens wenn es dann da ist ist meine Freude und liebe grenzenlos da bin ich mir sicher. Und da ihr ja auch schon Kinder habt denk ich wäre das bei euren Männern genauso. Mein Mann war die ersten Wochen auch wirklich ein Arsch. Er hat mich oft zurück gewiesen mit den Worten er müsse das jetzt erstmal alles verdauen... Wie es mir dabei ging war ihm scheinbar egal... Liebe grüße marina mit ü ei 35+6

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 11:23

Marina
Mensch, das klingt wirklich hart, wenn Dein Mann auch nach der ersten Schockphase noch ablehnend und ohne Freude war. Da musst Du sicher sehr stark gewesen sein (und bist das ja immer noch, wenn Du Dir weiterhin Kommentare anhören musst...), Hut ab!!!
Ich kann nur hoffen, dass mein Mann so nicht wäre, denn das würde mich wirklich kaputt machen und uns voneinander entfernen. Fühle mich ja jetzt schon allein, aber wie wäre das, wenn es noch Monate so weiterginge??? Oh Gott nein.

Beim Gedanken an so einen kleinen Wurm, der nochmal Teil unserer Familie wird, geht mir total das Herz auf und der Wunsch nach diesem Glück wird enorm.

Nur dann ist da ja noch das ABER

Freu Dich drauf, bald hast Du Dein Ü-Ei in den Händen!!!
Hast Du bei all Deinen Kindern das Geschlecht nicht wissen wollen?
Ich bin da leider viiiiiiel zu neugierig, auch wenn ich es supercool fände, sich überraschen zu lassen

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 11:27

Sterilisation
Was haltet Ihr davon?

Also ich habe meinem Mann gesagt, ich werde es machen lassen, egal wie wir uns entscheiden. Entweder bei der Abtreibung (geht das da auch mit einer OP?) oder dann nach dem Kaiserschnitt (der bei mir ja wieder nötig wäre...

Kennt Ihr wen, der es gemacht hat? Ich leider nicht und habe mich bisher noch kaum damit befasst. Aber es bleibt mir ohnehin nichts übrig, denn mein Mann hatte ja schon gesagt, dass unsere Ehe allein wegen dem Sexthema nun einen Knacks hat (denn er könnte nie wieder ohne Angst mit mir Sex haben...). Also müssen wir ja in Zukunft auf Nummer 100% sicher gehen!

Gefällt mir
11. Dezember 2015 um 13:06


Hey Mädels, @oktober2011- ich bin sehr froh dass wir zwei im selben Boot sitzen ...auch wenn es bessere Anlässe geben könnte. Ich hab mich noch nicht damit beschäftigt was wird wenn wir uns uneinig sind ....diese Option gibts für mich scheinbar nicht. Wir müssen einfach eine gemeinsame Lösung finden ..immerhin haben wir es auch gemeinsam "angerichtet"**nicht falsch verstehen** @Marina & Schoko....danke für eure Zeilen, es tut gut zu sehen/lesen dass es irgendwie weitergeht, egal was man jetzt noch denkt/fühlt. @Verhütung - ich muss dazu sagen, dass ich seit 2008 keine Pille mehr nehme da ich auf Grund des Brustkrebsrisikos komplett auf syntetische Hormone verzichte. Nach Nr.1 nutzen wir Kondome...dann starb 2009 meine Mama an BK und ich kämpfte fast 2 Jahre mit einer posttraumatischen Störung(ich saß am Bett als meine Ma qualvoll an einer Lungenembolie erstickte)welche auch meine Hormone ins Chaos stürzte....2012 begann ich daher Mönchspfeffer zu nehmen und es ging wieder besser, Zyklus pendelte sich ein und ich begann mit NFP zu verhüten - Tempi messen usw. Ende 2013 war klar dass wir Nr.2 wollten und im Okt 2014 kam unser Kleiner dann zur Welt. Nach fast 1 Jahr Stillzeit wollte ich abwarten wie sich die Hormone einpendeln, Zyklus war bereits paarmal da und auch annähernd gleich. Da mein Zwerg sich erst 1 Wo vor seinem Geburtstag komplett abstillte dachte ich auch die ersten Tage "ok abgestillt - Hormone...Zyklus...naja abwarten"...aber nach 9 Tagen hab ich dann den Test gemacht. Tja und nun sagt mein FA heute ssw5 +5.....und iwie kann ichs nicht fassen. Der ES war eigentlich vieeeel früher....fast 1 Woche vorher..dachte ich....mein FA meint er könnte sich verschoben haben... Am 07.01.2016 soll ich anrufen....bis dahin sollten wir uns auch entscheiden. Es bliebe zwar noch ein paar Tage mehr Zeit aber so lange sollten wir nicht unbedingt warten .... Bin mal gespannt ob mein Männe heute Abend was dazu sagt....man man eigentlich find ich es mega blöde das ich ihm quasi jedes Wort zu dem Thema aus der Nase ziehen muss!!!!

Gefällt mir
15. Januar 2016 um 14:52

Hallo
Ist hier noch aktuell jemand da?

Mich hat es auch erwischt. Wir wissen es seit einer Woche, nach einem unschönen Start viel tränen gabs jedoch nun mit meinem Mann ein happyend.

Bin jedoch erst 4 2/3 und somit zittern wir mega, nach dem ganzen.

Gefällt mir
15. Januar 2016 um 15:48

Meine Nachbarin
ungeplant nummer 3 (4) sie hatte ein Kind abgetrieben vor 3 Jahren und sie macht das Nie wieder , sie ist alleinerziehend und glücklich mit Große 8 Kleiner 1 und Mucki 14 ssw
Sie schafft es obwohl sie nur 3 Zimmer hat
Sie sagt jeder kann alles schaffen =)

Gefällt mir