Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hatte übelkeit während entbindung

Wer hatte übelkeit während entbindung

15. Juli 2008 um 9:08 Letzte Antwort: 15. Juli 2008 um 20:46

ich lese hier immer häufiger in den geburstberichten, dass sehr viele ständig brechen mussten während der geburt.
als ich meine fä danach fragte und die hebamme sagten die es sei nur ein minimaler teil der frauen die sich übergeben müssen...aus meinem bekanntenkreis hatte es auch niemand.....
woran liegt denn das?
haben alle vor der geburt direkt noch was gegessen?
oder wegen der schmerzen?

Mehr lesen

15. Juli 2008 um 9:20

....
mir wurde zwischendurch übel, musste aber nicht erbrechen aber das eine oder andere mal kurz davor... meine Hebi hatte es mir erklärt warum das so ist, grins.... aber wie war das nochmal? ja während der geburt vergisst man so einiges hat irgendwas mit den veränderungen der magenschleimhäute zu tun....

kannst also nicht wirklich was vorbeugen entweder man reagiert drauf oder nicht.....

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 10:30

Hab ich auch gehört...
...zumindest hatten das zwei meiner Freundinnen auch. Ich hab mal gehört, dass der Körper Platz braucht für das Baby und Kraft fürs Pressen, und überflüssigen Ballast loswerden will. Hebammen finden das scheinbar ganz toll, wenn das passiert, weil oben auf = unten auf, also, wenn der Mundraum offen und entspannt ist, ist auch der Muttermund entspannt... ich hoffe sehr, ich bleibe davon verschont, hab darauf gar keine Lust...
LG, lala

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 13:10

Hallo!
also ich musste auch während der entbindung brechen. die hebi meinte dass das ganz bestimmte wehen verursachen. war auch nur in den eröffnungswehen so. außerdem enleert sich der magen halt vorher. hatte auch durchfall und konnte davor stundenlang nix essen. so dass der magen zur geburt dann wirklich leer war.
alles gute

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 13:39

Hi
Mir war schlecht bei der geburt von lucy

Kann aber sein weil ich eben kurz vorher gut zu Mittag gegessen habe.
Oder villt weil ich so klein bin und die sich bewegende Gebärmutter gegen den Magen gedrückt hat.
Die Übelkeit kam auch erst mit den Presswehen.

Aber wie immer hab ich mich nicht übergeben Ich bin anscheinend nicht fähig zum Erbrechen!

LG
Miri

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 15:02

Gute frage
übergeben hab ich mich nicht nur bin ich in ohnmacht gefallen weil sich die ärztin bei mir aufn bauch geschmissen hat um das kind rauszudrücken und mir damit erschwert hat das ich luft bekomme! aber jede geburt ist ja anders!

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 20:37

Ich...
musste mich auch mehrmals übergeben (am Anfang in den Mülleimer weil keine Schüssel da war^^), die ersten Male kurz vor der PDA, ich weiß nicht ob evtl wg der Schmerzen...
während die PDA gewirkt hat, hatte ich gar keine Schmerzen, konnte noch rumlaufen etc, meine beste Freundin hatte mir Haribo Balla Balla mitgebracht die ich auch fröhlich gegessen hab... und dann kurz vor der Austreibungsphase komplett wieder ausgespuckt hab... sah ein bißchen aus wie Kindergeburtstag
Alles aber halb so wild, mir gings danach besser .

LG
Anja & Emilia (21 Tage)

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 20:46

Hi,
ich musste während der Entbindung zweimal erbrechen und zwar in der Übergangsphase, kurz vor den Presswehen. Im Nachhinein würde ich sagen, es lag an den Schmerzen. Hatte zu dem Zeitpunkt schon 15 Stunden Wehen in ein/ zwei Min Abständen und konnte einfach nicht mehr. Ich weiß aber, dass ich auf Erschöpfung mit Übelkeit reagiere. Gegessen habe ich während der Entbindung auch, und zwar Frühstück und Mittag. Glaub aber nicht, dass es daran lag, hatte die ganze Zeit Appetit

LG

Biene

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers