Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hatte spinalanästhesie beim kaiserschnitt?

Wer hatte spinalanästhesie beim kaiserschnitt?

1. Februar 2007 um 13:46

wer hatte eine spinalanästhesie beim kaiserschnitt?
möchte gern wissen wie schmerzhaft das setzen der spinalen ist? und generell so der ablauf bzw die schmerzen danch und während des eingriffs-bei mir muss aus medizinischen gründen ein kaiserschnitt gemacht werden.
mfg

Mehr lesen

1. Februar 2007 um 13:56

Hallo!
hatte auch einen Kaiserschnitt in Spnalanästhesie und bin auch Anästehsieschwester!

Also, es empfindet natürlich jeder anders, aber das setzen der Spinalen tut in der Regel gar nicht weh! Man macht vorher eine örtliche Betäubung an der Stelle wo sie gestzt wird. Das kann etwas brennen, geht aber vorbei!!
Wenn die Spinale dann gemacht wurde, muss natürlich ein wenig gewartet werden bis sich das Medikament zur Betäubung ausgebreitet hat! Die Betäubung geht in der Regel bis knapp über den Bauchnabel.
Hab mich immer als Anästhesieschwester gefragt, was das wohl für ein Gefühl ist! Es ist komisch, es kribbelt und Du hast dnn Deine Beine nicht mehr unter Kontrolle!
Aber von dem Schnitt und allem anderen merkst Du nix. Was Du wohl merkst, ist das etwas gemacht wird, und das Du mal zu der einen oder anderen Seite gerissen wirst. Ist aber nicht schlimm!
Hinterher hatte ich schon Schmerzen, aber es bleibt ja nicht aus, es ist ein operativer Eingriff! Man bekommt aber Schmerzmittle auch wenn man stillen möchte!!

Wünsche Dir viel Glück und viel Spaß mit Deinem Kind!! Wann soll der Kaiserschnitt denn gemacht werden??
Liebe Grüße
Zuckerschnecke


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2007 um 19:36

War wirklich nicht schlimm...
... und ich bin echt ein Angsthase...
Ich hatte einen tollen Nakosearzt (Gruß an Dr. Weber) und ich habe noch versucht, mit ihm zu dikutieren, da ich die Nadel für die Infusion nicht in die Hand haben wollte. Ich hatte riesen Angst, dass es weh tut! Das Ende vom Lied war, dass er mit diskutiert hat und während er das tat hatte ich auch schon schwups die Nadel in der Hand - ohne AUA! Das Umsteigen auf den "OP-Tisch" und das legen des Zugangs passierte vorm OP. Den Blasenkatheter bekam ich von der Hebamme noch im Zimmer gelegt. Ist ein wenig unangenehm aber man kann das "wegatmen" (nicht lachen - das meine ich ernst) einfach tief einatmen und wenn das Ding reinkommt feste ausatmen. (Ist sicher Einbildung aber mir ging es damit gut!) Danach fühlt sich das an, als wenn Du ganz doll auf Klo mußt, aber Du gewöhnst Dich schnell dran.
Im OP gab es dann die Spinale und es war überhaupt nicht schlimm. Die Betäubung hat ganz kurz gepiekst und das war's. ich hatte aber solche Angst, dass ich meiner Hebamme, die mir beim Buckel machen geholfen hat, eine blaue Schulter verpaßt habe, weil ich sie so gedrückt habe. (Sie hat mir verziehen!)
Von da ab, waren die Beine ganz warm und taub. Ich habe nichts gemerkt, außer das ruckeln an Bauch.
Den Rest des Tages war ich etwas geschafft und hatte auch Schmerzen aber da kann man ja jederzeit etwas dagegen bekommen.
Tja, so war das bei mir.
ich wünsche Dir alles Gute und einen "Dr. Weber" damit Du keine Angst haben mußt.

LG Kim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 9:52

War nicht schlimm
ich fand es nicht schlimm da ich auch drauf gepocht habe einen ks zu bekommen! 1000 Ärztr 1000 meinungen! mein kind wird versorgt dann wieder nicht hoher blutdruck ist schlimm dann wieder nicht so schlimm mein kind war erst 1 kilo schwer dann 3 kilo dann 1.5 und dann 2.5 kilo schwer wird nicht richtig versorgt dann wieder war das der beste doppler den er je gemacht hat usw usw. konnte dann nicht mehr untersuchung hier untersuchung da habe mich dann überredenlassen mich erst am wehen tropf legenzulassen half nichts keine einzige wehe dann wurde mir 2mal gel vorm muttermund gelegt wieder nichts und dann war für mich klar kaiserschnitt!!! also das schlimmste war nur zu hören wie die bauch decken aufgerissen wurden alles andere empfand ich nicht als schlimm wird ein bissl an dir rumgeruppelt aber nicht schlimm! also bei mir kam der katheder am abend noch raus und wurde gewaschen musste ne brücke machen das war das allerschlimmste solche schmerzen gehabt habe dann aber mittel bebekommen! und den katheder habe ich auch ohne betäubung bekommen tat nicht weh nur unangenehm (klar ein schlauch reinzubekommen) aber alles in allem beim nächsten kind werde ich wieder einen machen lassen! konnte am nächsten tag wieder laufen habe mich auch um mein kind selbst auch nachts gekümmert alles im allen war das schon für mich die richtige entscheidung gewesen und mein mann durfte ja auch dabeisein hat auch den rest von der nabelschnur abgeschnitten und ihn die ganze zeit wärend ich vernäht wurde neben mir in einen angewärmten kissen auf dem arm gehalten!
das war vor fast einem jahr 09.02.06 ps. der op saal ist ganz schön kalt!!! bibber

liebe grüsse und eine angenehme schöne geburt alles alles gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 20:15

Bei mir
hat das Setzen höllisch weh getan. Ich beneide euch alle, denen es nichts ausgemacht hat. War vielleicht ein Pfuscher am Werk...
Der Blasenkatheter wurde bei mir schon vorher im Kreißsaal gelegt, hatte ich mir aber viel schlimmer vorgestellt. Ist halt ein unangenehmes Gefühl. Hätte ihn aber gern noch länger drinbehalten, denn die Schmerzen hinterher waren auch total schlimm. Und Schmerzmittel hab ich auch irgendwie kaum bekommen, obwohl ich darum gebettelt habe...
Mein Fazit: Falls es sich irgendwie vermeiden lässt, nie wieder KS!!!

Liebe Grüße, Isabell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen