Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hatte schon Bauchspiegelung

Wer hatte schon Bauchspiegelung

7. Februar 2007 um 13:12

hallo,

wer kann mir was über eine Bauchspiegelung erzählen?

Ich 27 versuche seit letztes Jahr März schwanger zu werden. Nun hat mit mein FA vorgeschlagen eine Bauchspiegelung zu machen um die Eileiterdurchlässigkeit zu testen. Allerdings macht mir das ein wenig Angst. Stimmt es außerdem, dass man danach ein halbes Jahr nicht schwanger werden darf?

Würde mich freuen wenn mir jemand etwas Mut machen könnte.

Liebe Grüße Melanie

Mehr lesen

7. Februar 2007 um 13:20

Hallo Melanie,
ich hatte letztes Jahr im März auch eine Bauchspiegelung machen lassen, da wir bis dahin schon über ein Jahr versucht haben schwanger zu werden. Zum Einen, es ist völliger Blödsinn, dass Du danach ein halbes Jahr nicht schwanger werden darfst. Ganz im Gegenteil. Sollte Deine Eileiter auf irgendeiner Seite etwas verklebt sein (war bei mir), wird sie "gereinigt" und somit können die Jungs besser durchmarschieren. Du wirst nur die ersten 14 Tage keine Lust haben, weil Du grün und blau um den Bauchnabel bist und das ziemlich schmerzt. Ansonsten ging der Eingriff ratzfatz. Bin morgends rein und habe mich nachmittags von einer Freundin abholen lassen. Ich war drei Tage krank geschrieben, weil Du mehr kriechst wie läufst, aber danach ist das schlimmste auch schon vorbei. Es ist aber ein beruhigendes Gefühl, wenn man hinterher weiß, dass alles in Ordnung ist. Und dieses Jahr haben wir es auch geschafft, wir sind schwanger in der 6. Woche. Also nur Mut und dann viel Glück.
Lieben Gruß platsch1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 13:22

Danke
hört sich ja wirklich nicht so schlimm an!
Muss man dann lange auf das Ergebnis warten?
Bei dir war hoffentlich alles iO! durftest du dann
gleich schwanger werden oder musst du noch warten?

Gruß Mell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 13:27
In Antwort auf kezia_11901691

Hallo Melanie,
ich hatte letztes Jahr im März auch eine Bauchspiegelung machen lassen, da wir bis dahin schon über ein Jahr versucht haben schwanger zu werden. Zum Einen, es ist völliger Blödsinn, dass Du danach ein halbes Jahr nicht schwanger werden darfst. Ganz im Gegenteil. Sollte Deine Eileiter auf irgendeiner Seite etwas verklebt sein (war bei mir), wird sie "gereinigt" und somit können die Jungs besser durchmarschieren. Du wirst nur die ersten 14 Tage keine Lust haben, weil Du grün und blau um den Bauchnabel bist und das ziemlich schmerzt. Ansonsten ging der Eingriff ratzfatz. Bin morgends rein und habe mich nachmittags von einer Freundin abholen lassen. Ich war drei Tage krank geschrieben, weil Du mehr kriechst wie läufst, aber danach ist das schlimmste auch schon vorbei. Es ist aber ein beruhigendes Gefühl, wenn man hinterher weiß, dass alles in Ordnung ist. Und dieses Jahr haben wir es auch geschafft, wir sind schwanger in der 6. Woche. Also nur Mut und dann viel Glück.
Lieben Gruß platsch1

Hallo
Herzlichen Glückwunsch!
Macht mir echt Mut. Ich denke ich kann das alles viel entspannter angehen, wenn ich weiß das alles in Ordnung ist. Momentan ist es eben einfach die Unsicherheit ob irgendwas nicht stimmen könnte die mich verrückt macht.

Lieber Gruß Mell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 16:49

Melani
hallo melani bei mir wurde am 22dezember auch bauchspieglung gemacht ich kann dir nur sagen das es mit 6 monaten nicht stimmt. weil bei mir haben die ärtze nichts davon gesagt also gut wäre vielleicht 1-2 monaten nicht schwanger wirst aber wie gesagt naja und noch was das bauchspieglung tut es auch nicht weh naja ich wünsche dir auf jeden fall viel glück und hoffe alles was du dir wünschst in erfüllüng geht pass gut auf dich auf liebe grüsse özlem

ps.es tut mir leid das ich dir so lange geschrieben habe by

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 9:49

Echovist
Hallo Melanie,

die Eileiterdurchgängigkeit lässt sich zunächst auch über ein Verfahren welches sich Echovist nennt prüfen.

Dabei wird über einen dünnen Katheter ein Kontrastmittel in die Genbärmutter eingespritzt und über Ultraschall der Verlauf geprüft. Eine Narkose oder Betäubung ist also gar nicht nötig und du bekommst sofort das Ergebnis mitgeteilt.

Wenn dabei alles i.O. ist, kann im Regelfall auf eine Bauchspiegelung verzichtet werden.

Das ganze dauert keine 5 Minuten und tut überhaupt nicht weh. Lediglich danach hatte ich für einen Tag leichte Blutungen und etwas Ziepen im Unterleib (als hätte ich meine Tage).

Sprich doch Deinen Arzt darauf erstmal an!

Nell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 16:32
In Antwort auf motya_12913519

Echovist
Hallo Melanie,

die Eileiterdurchgängigkeit lässt sich zunächst auch über ein Verfahren welches sich Echovist nennt prüfen.

Dabei wird über einen dünnen Katheter ein Kontrastmittel in die Genbärmutter eingespritzt und über Ultraschall der Verlauf geprüft. Eine Narkose oder Betäubung ist also gar nicht nötig und du bekommst sofort das Ergebnis mitgeteilt.

Wenn dabei alles i.O. ist, kann im Regelfall auf eine Bauchspiegelung verzichtet werden.

Das ganze dauert keine 5 Minuten und tut überhaupt nicht weh. Lediglich danach hatte ich für einen Tag leichte Blutungen und etwas Ziepen im Unterleib (als hätte ich meine Tage).

Sprich doch Deinen Arzt darauf erstmal an!

Nell

Hallo
Hallo Nell,

Danke für deine Info. Davon hat mir mein FA auch schon erzählt. Doch Sie meinte es wäre äußerst schmerzhaft und würde ne ganze Weile dauern. Sie hat mir davon abgeraten, mit der Begründung wenn irgendwas nicht i.O. wäre man dann nicht unternehmen kann sondern dann noch eine Bauchspiegelung braucht um eventuelle Schäden zu beheben.

Außerdem glaube ich, ich schicke zuerst meinen Schatz zum Urologen! Seine Untersuchung ist mit keinerlei Schmerzen verbunden! )

Lieber Gruß Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 10:13

Bauchspiegelung
Hallo,
ich hatte auch eine BS. Das tut gar nicht weh, du bist auch nicht am Bauch blau und grün. Du hast nur Muskalkater, als ob du Bauchtraining gemacht hast. Bei mir hat es genau drei Jahre gedauert, bis ich schwanger war. Aber man darf die Hoffnung nie aufgeben.
Gruss
Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 18:37

Da muss ich meinen senf nun auch zu geben
ich habe letzten freitag gerade meine bauchspiegelung hinter mich gebracht..mir wurde auch gesagt, das man schnell wieder auf dem berg ist..das ende vom lied: ich bin bis einschließlich freitag krankgeschrieben. hab 3 tage blutungen gehabt und immernoch starke schmerzen um den bauchnabel rum, der mit 3 stichen genäht wurde (normal)?
scheint bei mir aber typisch zu sein und hat nix zu heißen. musste auch bis abends im kkh bleiben wegen kreislauf usw...
hmmm..das positive/negative ist, bei mir ist alles super. hätte es mir also sparen können
überwiegend gehts ja aber hier gut bei ich schätze mal 98% also mach dir mal keine sorgen..ich leb ja noch *grins*
lg tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 23:33
In Antwort auf motya_12913519

Echovist
Hallo Melanie,

die Eileiterdurchgängigkeit lässt sich zunächst auch über ein Verfahren welches sich Echovist nennt prüfen.

Dabei wird über einen dünnen Katheter ein Kontrastmittel in die Genbärmutter eingespritzt und über Ultraschall der Verlauf geprüft. Eine Narkose oder Betäubung ist also gar nicht nötig und du bekommst sofort das Ergebnis mitgeteilt.

Wenn dabei alles i.O. ist, kann im Regelfall auf eine Bauchspiegelung verzichtet werden.

Das ganze dauert keine 5 Minuten und tut überhaupt nicht weh. Lediglich danach hatte ich für einen Tag leichte Blutungen und etwas Ziepen im Unterleib (als hätte ich meine Tage).

Sprich doch Deinen Arzt darauf erstmal an!

Nell

Hi
ich hatte auch auf eine bauchspiegelung verzichtet weil alle sagten mit dem kontrastmittel geht es schneller und tut nicht so weh, aber es war so brutal, ich würde es nie mehr machen! der stich mit dem katheter war die hölle, das ganze ging zwar nur einige minuten, aber ich konnte danach eine woche nicht richtg sitzen! also ich rate davon ab!

gruss lanlady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 12:27
In Antwort auf sherry_12510861

Da muss ich meinen senf nun auch zu geben
ich habe letzten freitag gerade meine bauchspiegelung hinter mich gebracht..mir wurde auch gesagt, das man schnell wieder auf dem berg ist..das ende vom lied: ich bin bis einschließlich freitag krankgeschrieben. hab 3 tage blutungen gehabt und immernoch starke schmerzen um den bauchnabel rum, der mit 3 stichen genäht wurde (normal)?
scheint bei mir aber typisch zu sein und hat nix zu heißen. musste auch bis abends im kkh bleiben wegen kreislauf usw...
hmmm..das positive/negative ist, bei mir ist alles super. hätte es mir also sparen können
überwiegend gehts ja aber hier gut bei ich schätze mal 98% also mach dir mal keine sorgen..ich leb ja noch *grins*
lg tina

Warum
musstet ihr denn eine Bauchspiegelung machen lassen? Und wann ist die Indikation für eine Bauchspiegelung oder Echovist? Also wann wird geraten solche untersuchungen machen zu lassen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 11:26

Am 30.07. ....
hallo Mädels,
am 30.07. hatte ich eine ambulante BS .....
Ergebnis: alles okay ....

aaaaaber, es war meine allererste Vollnarkose, vor der ich auch am meisten Schiss hatte .... und: es ist jetzt 4 Tage her, ich bin auch seit heute wieder auf Arbeit, aber richtig fit bin ich nicht

der Bauch wird jetzt am Nabel ein bissel blau/gelb - Beschwerden hab ich da aber überhaupt nicht

das einzige, was höllisch schmerzt, ist meine rechte Schulter - und ganz blöd erkältet (heiser und Schluckbeschwerden) hab ich seitdem (wird auch noch immer nicht besser)

und irgendwie bin ich nach kürzester Zeit (Anstrengung) fix und fertig, nach einer Stunde gemütlicher Spaziergang mit Hund musste ich mich gestern fast eine Stunde hinlegen, weil einfach nix mehr ging ....

alles in allem war ich 2 Tage krank, aber das Wochenende war sehr nötig, um wieder auf die Beine zu kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 23:17

Bauchspieglung
Hallo, ich bin 26 und Mutter von einen 7 Jährigen Sohn. Im Jahre 2002 bekam ich durch meinen Ex die Geschlechtskrankheit Chlamydien (habe es aber gleich gemerkt und wurde sofort behandelt) und bin dadurch Unfruchtbar geh ich davon aus da ich seit mindestens 3 Jahren den Wunsch habe ein Kind zu bekommen. Ich habe jetzt den Mut erfasst und bin in die Frauenklinik geganen und ich werde am kommenden Montag Operiert. Das heißt ich bekomme eine Bauchspieglung um die Verkleppten Eileiter wieder frei zu bekommen die durch die Geschlechtskrankheit gekommen ist. Ich weis soviel und zwar die Ärzte raten dir das du sofort nach den Eingriff Ungeschützten Sex haben sollst denn da ist die Wahrscheinlichkeit um Schwanger zu werden Unheimlich groß. Sie machen 2 Schnitte in den Bauch unter Vollnakose, einen unterhalb des Bauchnabels um den Magen auf Seite zu schieben und einen an der Leistengegend um den Darm weg zudrücken. Dann gehen sie mit einer Blauenflüssigkeit unten durch den Gebärmutterhals um nachzusehen wo die Eileiter verstopft sind. Es ist kein Großer Eingriff aber er kann effektiv sein. Luft wird dir auch in den Bauchraum geblasen damit sie besser alles sehen können. Da ich heute erst in der Klinik war kann ich eben genaue angaben dazu geben also das mit den 6 monaten warten stimmt überhaupt nicht. Du mußt eine Nacht im Krankenhaus bleiben weil du einen Katäter bekommst und weil sie eben am nächsten Tag nochmal dich untersuchen wollen. Und dann darf man heim. Wie schon gesagt soviel kann ich dir dazu sagen und ich rate dir nur positiv dazu aber gerne kann ich mich melden sobald ich wieder zu Hause bin nach den Eingriff und dir auch mitteilen ob es was gebracht hat. Wünsche es für mich selbst denn der Kinderwunsch ist so hoch das ich Angst hätte vor einer Enttäuschung aber ich denke Positiv. Hoffe ich konnte dir helfen und wir schreiben uns wieder. Lg trixigirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 17:09
In Antwort auf galina_12116976

Bauchspiegelung
Hallo,
ich hatte auch eine BS. Das tut gar nicht weh, du bist auch nicht am Bauch blau und grün. Du hast nur Muskalkater, als ob du Bauchtraining gemacht hast. Bei mir hat es genau drei Jahre gedauert, bis ich schwanger war. Aber man darf die Hoffnung nie aufgeben.
Gruss
Lena

Nach 3 Jahren schwanger mit Ovulationstest ?
Hallo Lena, dein Beitrag ist schon lange her, aber mich würde interessieren, ob du in den 3 Jahren, in denen du nicht schwanger geworden bist, einen Ovulationstest verwendet hast und somit wusstest wann dein ES war oder ob ihr nach Lust und Laune gehippelt habt. Liebe Grüße Zoe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 13:40

Hi
ich bin auch 27 und hatte meine bauchspiegelung dienstag vor ner woche. ich hatte auch angst, aber war nicht schlimm.
ich hatt die ärztin gefragt gehabt wie lang man warten sollte mit dem schwanger werden.
da meine fruchtbaren tage am wochenende nach der op waren, und die ärztin meinte das wir den zyklus gleich nutzen dsürfen, wenn es vom bauch her geht..und da es ging haben wir ihn gleich genutzt

es soll wohl auch relativ schnell klappen, da alles ,,durchgespült" ist .

gruß nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 22:17

Bachspiegelung
Hi

ich hatte am Dienstag genau aus dem selben Grund ein Bauchspiegelung.So schlimm ist das nicht!!! Und ich darf nach fünf Tagen wieder Sex haben und demnach auch Schwanger werden.
Bei mir wurde festgestellt, dass ein Eileiter nicht durchlässig ist, und der andere aber perfekt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 10:05

Nicht so schlimm
Hallo Melanie,

ich hatte vor zwei Tagen eine Bauchspiegelung und ich muss sagen, das es mir heute wieder relativ gut geht. Mittwoch und Donnerstag war schlimm, und ich hätte nicht gedacht, das die Schmerzen so doll sind....ich habe im Oktober 2009 die Pille abgesetzt... leider bisher ohne Erfolg. Ich hatte 1996 eine Zyste am Eierstock und der Eierstock musste entfernt werden..... jetzt bin ich mal gespannt. Eileiter wurden durchgespült und eine kleine Verwachsung entfernt.... denke wir versuchen es jetzt nochmal zwei-drei Monate, sonst werden wir wohl den Weg der künstlichen Befruchtung gehen müssen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 9:46

Hallo ihr Lieben
Ich hatte auch am Dienstag eine Bauchspiegelung sowie Gebärmutterspiegelung, die Eileiter wurden auch geprüft. Ist alles ok. Leider hat sich das PCO Syndrom bestätigt. Seitdem habe ich Blutungen. Wie ist das bei euch? Habt ihr auch noch welche? Bin mir unsicher ob es jetzt meine Periode ist. Laut meiner Temperaturkurve könnte es sein. Direkt nach der OP war es dunkles Blut, jetzt ist es hell und frisch. Würd mich freuen über eine Antwort von euch. Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2017 um 9:57
In Antwort auf wren_12382813

Hi
ich hatte auch auf eine bauchspiegelung verzichtet weil alle sagten mit dem kontrastmittel geht es schneller und tut nicht so weh, aber es war so brutal, ich würde es nie mehr machen! der stich mit dem katheter war die hölle, das ganze ging zwar nur einige minuten, aber ich konnte danach eine woche nicht richtg sitzen! also ich rate davon ab!

gruss lanlady

Also ich hatte gerade vor einer halben stunde dieae untersuchung, und kann nur sagen es ging sehe schnell aaabeer es hat 2x mehr wehgetan als meine regelschmerzen die ersten tage. Aber jetzt spür ich nix mehr. Mir wurde gesagt die linke eileiter ist durchgangig, ind ich soll noch 2-3 x so versuchen, wenns nicht gwht dann eine bauchspiegelung oder künstliche befruchtung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gewichtsabnahme vor geplanter Schwangerschaft- sinnvoll?
Von: summersunshine85
neu
6. März 2017 um 9:50
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club