Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hatte nach Stimu auch zu wenig Eizellen?

Wer hatte nach Stimu auch zu wenig Eizellen?

13. Mai 2009 um 14:32

Hallo,
stecke mitten in den Vorbereitungen für eine ICSI. Am Fr ist wahrsch. PU aber bei mir sind nicht genug Follikel gereift (1-2 riesengroße mit ca. 25 mm und 4 kleine mit ungefähr 10mm). Kann sein dass wir nach der PU feststellen dass keine einzige zu gebrauchen ist. Bei wem lief es schon genauso und was habt ihr danach gemacht? Habt ihr weitergemacht oder aufgehört, bzw. ein anderes Stimu-Protokoll probiert?
Wäre froh um Antworten, da ich down bin deswegen...
LG an alle Mini

Mehr lesen

13. Mai 2009 um 20:06

Danke...
Tausend Dank für eure Antworten, vor allem deine, Katja, hat mir wieder etwas Mut gemacht... Ich weiß ja am Freitag mehr da da die PU ist. Also ich werde von mir hören lassen.

Katja, die wünsche ich eine schöne Restkugelzeit!!!! Drück dir die Daumen!!!

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 15:14

Hallo mini
Ich hatte bei mein erster Versuch auch nur 4 Eizellen. " davon haben sich befruchten lassen aber diese haben sich nach der vierte Tag nicht mehr weiter entwickelt.
Bei unsere 2. Versuch haben wir es mit ein Eizellspende probiert und hatten 15 EZ. 12 sind befruchtet und nach 6 Tagen habe ich 2 von meine Kücken zurückgekriegt und bin jetzt in der 7. Woche Schwanger.
Was auch ist nie aufgeben. Es gibt viele Möglichkeiten.

Viel glück am Freitag
l.g. Riekenjan

2 LikesGefällt mir

15. Mai 2009 um 14:01

Weitermachen...
Hi Du,

Deine Situation kommt mir sehr bekannt vor. Ich hatte bei der 1. ICSI außer den üblichen Medikamenten (Folsäure, ASS usw.) Menogon zur Stimulierung, und es konnten nur 3 Follikel punktiert werden. Das Menogon ist im Lauf der Behandlung immer weiter erhöht worden, aber nur eine befruchtete Eizelle konnte dann eingepflanzt werden. Hat aber leider gar nicht geklappt.
Bei der 2. ICSI hab ich dann Menogon und Puregon (merkwürdiges Patent, ich find es sehr aufwendig, aber was macht man nicht alles)im Wechsel bekommen, und dann waren es doch 10 brauchbare Follikel und 5 unnütze Zysten, aber das liegt an meinem linken Eierstock... bin leider auch nicht schwanger geworden, aber die Anzahl und Qualität der Follikel war eben deutlich besser.
Zur Zeit hab ich keine Kinderwunschbehandlung, ich brauch eine Auszeit.

Also, langer Rede schwacher Sinn: mach weiter, und trau Dich, nach einem alternativen Medikament zu fragen. Ich wünsch Dir, dass Du einen KiWu-Doc hast, der zuhört, und vor allem viel viel Glück

LG
freddie

Gefällt mir

19. Februar 2017 um 15:08
In Antwort auf mini1113

Hallo,
stecke mitten in den Vorbereitungen für eine ICSI. Am Fr ist wahrsch. PU aber bei mir sind nicht genug Follikel gereift (1-2 riesengroße mit ca. 25 mm und 4 kleine mit ungefähr 10mm). Kann sein dass wir nach der PU feststellen dass keine einzige zu gebrauchen ist. Bei wem lief es schon genauso und was habt ihr danach gemacht? Habt ihr weitergemacht oder aufgehört, bzw. ein anderes Stimu-Protokoll probiert?
Wäre froh um Antworten, da ich down bin deswegen...
LG an alle Mini

Hi Mini. ....
Bei uns ist es beim 2.Versuch icsi vor punktion abgebrochen worden.hatte auch nur einen grossen und sonst nur verkümmert. ........Der Abbruch war für uns besser,denn so verfällt unser versuch nicht. Also momentan steht bei mir gebärmutter Spiegelung an uns dann ein erneuter 2. Versuch. ...
Bin gespannt ob das was bringt
LG sandra

Gefällt mir

24. Februar 2017 um 2:44
In Antwort auf mini1113

Hallo,
stecke mitten in den Vorbereitungen für eine ICSI. Am Fr ist wahrsch. PU aber bei mir sind nicht genug Follikel gereift (1-2 riesengroße mit ca. 25 mm und 4 kleine mit ungefähr 10mm). Kann sein dass wir nach der PU feststellen dass keine einzige zu gebrauchen ist. Bei wem lief es schon genauso und was habt ihr danach gemacht? Habt ihr weitergemacht oder aufgehört, bzw. ein anderes Stimu-Protokoll probiert?
Wäre froh um Antworten, da ich down bin deswegen...
LG an alle Mini

Ich hab die Erfahrung gemacht, daß bei mir etwa ein Drittel der entnommenen Eizellen nur befruchtet wurden und daß sogar trotz ICSI. Mein erster Versuch war auch IVF und da hatte ich gar keine Befruchtung. Mit ICSI hat es dann besser geklappt.  Allerdings hab ich andere Medikamente bekommen als Du. Zuerst ein Monat Downreguliergung mit einer Pille (Minisiston) und dann mußte ich morgens Uno Enantone zur Verhinderung der eigenen Körperfunktionen und abends Gonal F zur Stimulierung spritzen. Ich drück Dir die Daumen, aber wenn es trotzdem nicht klappen sollte, beim nächsten Mal bestimmt. Die Ärzte müssen doch erst mal rauskriegen, wie und auf was Du reagierst. Vielleicht erhältst Du beim nächsten Mal eine andere Dosierung (war bei mir dann so) oder andere Medikamente. Kopf hoch!
 

Gefällt mir

24. Februar 2017 um 2:47
In Antwort auf mini1113

Hallo,
stecke mitten in den Vorbereitungen für eine ICSI. Am Fr ist wahrsch. PU aber bei mir sind nicht genug Follikel gereift (1-2 riesengroße mit ca. 25 mm und 4 kleine mit ungefähr 10mm). Kann sein dass wir nach der PU feststellen dass keine einzige zu gebrauchen ist. Bei wem lief es schon genauso und was habt ihr danach gemacht? Habt ihr weitergemacht oder aufgehört, bzw. ein anderes Stimu-Protokoll probiert?
Wäre froh um Antworten, da ich down bin deswegen...
LG an alle Mini

Ich kann es Dir sehr gut nachempfinden wie Du Dich jetzt fühlst. Bei mir wurde die Punktion vorgenommen, bei den vorigen US wurden 4-5 Follikel entdeckt, hauptsächlich ein Eileiter, gewonnen wurden 3 Eizellen. Die waren allerdings überaltert - also keine Möglichkeit auf einen ICSI. Dann hatte ich meine zweite Punktion, dieses Mal Ultra-Long (28 Tage Blockade). Wieder wurden nur 3 Eizellen gewonnen, dieses Mal waren die Eizellen noch nicht reif. Woran dieses ganze Dilemma liegt, weiß kein Mensch. Beim nächsten Versuch soll auf eine Downregulation ganz verzichtet werden und nur ein Stimulationspräparat gegeben werden sowie ein Medikament zur Verhinderung des Eisprungs. Hätte also, wenn alles normal verlaufen wäre evtl. zwei negative Transfers schon hinter mir oder wäre auch in der glücklichen Lage schon schwanger zu sein. Wenn das kleine Wörtchen "wenn" nicht wäre. Wir wissen also auch dieses Mal nicht ob die Eizellen o.k. werden. Wann wir dann "normal" anfangen können mit den Versuchen, steht in den Sternen. Abwarten! Laß Dich also nicht entmutigen, auch 1 oder 2 Eizellen können schon zum Erfolg führen, wie gesagt, es liegt in/an den Sternen. Beeinflussen kann man das sowieso nicht, also Kopf hoch!
 

Gefällt mir

24. Februar 2017 um 2:49
In Antwort auf mini1113

Hallo,
stecke mitten in den Vorbereitungen für eine ICSI. Am Fr ist wahrsch. PU aber bei mir sind nicht genug Follikel gereift (1-2 riesengroße mit ca. 25 mm und 4 kleine mit ungefähr 10mm). Kann sein dass wir nach der PU feststellen dass keine einzige zu gebrauchen ist. Bei wem lief es schon genauso und was habt ihr danach gemacht? Habt ihr weitergemacht oder aufgehört, bzw. ein anderes Stimu-Protokoll probiert?
Wäre froh um Antworten, da ich down bin deswegen...
LG an alle Mini

Ich habe auch ein ähnliches Problem. Bin auch vor 4,5 Jahren nach ICSI mit meinem Sohn schwanger geworden, und jetzt funktioniert es nicht mehr. Befruchtungsrate und Eizellanzahl war immer sehr niedrig, bei sehr vielen Follikeln. Ich habe immer mit langem Protokoll stimuliert. Welches Protokoll hast du immer verwendet (bzw. wurde von den Ärzten) vorgeschlagen? Bevor du wieder anfängst, mach einen kompletten Hormoncheck. Dieser gibt Aufschluss darüber, welches Protokoll bei dir sinnvoll wäre, damit bei der nächsten ICSI eine bessere Auswahl getroffen werden kann. Ich habe immer das lange Protokoll verwendet - jedes Mal habe ich stark reagiert, viele Follikel, wenig Eizellen, Befruchtungsrate gering. Sogar bei meiner Schwangerschaft war das der Fall - dass da was entstehen konnte, nach all dem, was ich bei meinen 4 ICSIs erlebt habe, ist ein grosses Wunder. Also, wie gesagt, einen kompletten Hormonstatus machen lassen - auch bitte die Schilddrüse überprüfen lassen (FT4, FT3, TSH) Eizellanzahl und - Qualität kann auch mit der SD zusammenhängen - und nur vom Ergebnis abhängig, ein Stimulationsprotokoll vom Arzt aufsetzen lassen. Weiterhin viel Erfolg.
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen