Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hatte auch diese beschwerden und war dann schwanger??? bitte um eure antworten..

Wer hatte auch diese beschwerden und war dann schwanger??? bitte um eure antworten..

26. Juli 2012 um 14:18

erstmal hallo an alle die bei mir vorbeischauen

am 12.07.12 hab ich mit ovitrelle gespritzt.. und hatte erst am 13.07 so gegen abend krämpfe ( wahrscheinlich ei geplatzt) und am 13.07 morgens hatte ich auch meine zweite insemination. nehme jeden tag femibion1 (folsäure etc.)

heute ist ES+13 und ich hab leichte anzeichen die mich ziemlich verwirren.. (ausserdem hatte ich vor der insemination mit clomifen stimmuliert und dann eisprung gelöst und dann nur noch warten)
zu meinen Anzeichen: links und rechts an meinen beckenknochen druckschmerzen, meine brüste spannen gaaanz leicht und wenn ich sie antaste an den seiten tun sie weh aber nicht zuu stark! aber es zieht, meine obere rechte pobacke tut auch weh wenn ich drauf drück und mein rechtes bein tut weh (es kribbelt im ganzen bein) und ab und zu mein linkes bein auch, hab mal links dann mal rechts unterleibschmerzen und mach einmal am tag ein kurzes nickerchen so gegen abend (obwohl ich mittagsschlaf hasse) ,wenn ich in der gegend meines bauchnabels drück dann zieht es auch.

ES+11 hab ich einen frühtest gemacht gehabt aber nicht mit dem ersten morgenurin sondern nach kaffee so gegen mittag, der leider negativ war und trau mich keinen weiteren test zu machen.

manchmal hab ich dieses gefühl dass es geklappt hat und fühl mich echt schwanger(wenn ich alle anzeichen aufeinmal habe) dann gibt es momente wo ich denk dass es nicht geklappt hat( wie jetzt)

meine Mensanzeichen waren immer dass mir mein rechter Bein immer ziemlich weh getan hat und aufgeblähten bauch, aber diesmal kann ich es nicht unterscheiden und brauch echt euren rat..

P.S. gestern war ich zu besuch und meinte tante hat mich gefragt ob ich schwanger sei, da ich so laufen würde

Sooooo was meint ihr jetzt dazu???? wem ging es ähnlich und warum könnte ich diese ganzen anzeichen haben?? achja diese meisten anzeichen hatte ich bei der ersten insemination nicht.. sind mir also ganz neu.., deshalb die hoffnung.. !! achja bekommt man immer nach 14 tagen nach dem eisprung die periode?? weil bei der ersten insemination hab ich sie am 17. tag bekommen gehabt..

bitte um schnelle antworten... danke schon im voraus..

Mehr lesen

27. Juli 2012 um 12:01

Antwortet
Mir keiner ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 14:26

Das einzig sichere ist ein test!
JEDES anzeichen kann ein anzeichen für die mens aber auch für eine schwangerschaft sein!

....und schwangere laufen erst sehr spät in der schwangerschaft anders!!! dann wenn der bauch groß genug ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 14:38
In Antwort auf jaana_11887320

Das einzig sichere ist ein test!
JEDES anzeichen kann ein anzeichen für die mens aber auch für eine schwangerschaft sein!

....und schwangere laufen erst sehr spät in der schwangerschaft anders!!! dann wenn der bauch groß genug ist!

Aber...
Heute ist eisprung plus 14 und ich hab jetzt angst zu testen.. Da ich gestern alle anzeichen hatte und heute mich gut fühle.. Meine brüste brennen auch nicht mehr.. Oh man hab angst.. wär es zu früh um zu testen??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 15:49

Warte noch einbisschen..
am besten wäre es bis zur Btest...,die anzeichen können auch von Clomifen kommen,ich hatte damals(Clomifen Behandlung) positiv getestet war aber leider beim Btest negativ!Nur bei meinem Transfer war am 13 tag negativ und am 14 tag dismal richtig positiv.
Alles gute,bye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2012 um 10:50
In Antwort auf elinor_11907333

Warte noch einbisschen..
am besten wäre es bis zur Btest...,die anzeichen können auch von Clomifen kommen,ich hatte damals(Clomifen Behandlung) positiv getestet war aber leider beim Btest negativ!Nur bei meinem Transfer war am 13 tag negativ und am 14 tag dismal richtig positiv.
Alles gute,bye

Soo...
ich war heute bei meinem FA um ein bisschen gewissheit zu bekommen... dann lag ich auf der liege er machte grad ultraschall und aufeinmal war da eine 5cm große zyste zu sehen am linken eierstock.. ich war geschockt... und die hoffnung ging bei mir gleich in den boden.. vor ultraschall hab ich aber meinen morgenurin abgegeben gehabt(in der praxis) wegen ss-test... nach der zyste ging er auch davon aus dass keine ss vorliegt.. dann ging er ins labor und holte meinen urintest und sagte mir aufeinmal dass es ganz schwach positiv ist.. (hab es auch gesehen) . er hat gemeint dass es vom ovitrelle(auslösespritze) noch sein könnte.. der rest.. aber heute ist bei mir ES+15.. ist es möglich dass es durch den REST VOM OVITRELLE sogar nach 17 tagen positiv anzeigen könnte beim urintest??? bei der ersten insemination hab ich auch mit ovitrelle ausgelöst gehabt und da hab ich mind. 3 urin tests gemacht gehabt und dass sogar zwischen dem 10.-14. ZT (ES+11) und da war nie was in sicht.also nicht mal eine ganz schwachte linie..und wenn es doch stimmt dass sogar nach 17 tagen es positiv ausfallen kann dann müsste ich bei der ersten insemination ja schon am 12ZT ein fettes positiv testen und damals hatte ich auch eine zyste von 3,5cm(ständig übelkeit und riesen schmerzen) , was ich diesmal nicht hab obwohl ich ne 5cm große zyste habe.. mein FA war verwundert, weil ich die zyste gar nicht gespürt habe durch die schmerzen..(ab und zu mal links und rechts ein ziepen)

dann hab ich meinen FA wegen meinen schmerzenden brüsten angesprochen ob das auch normal ist, da ich auch sonst davor nie vor der periode brustschmerzen oder so hatte und auch nicht bei der letzten insemination.. ist mir deshalb ziemlich neu.. dann hat er gemeint, dass brustschmerzen normalerweise ein anzeichen dafür sei bei frauen, die zum ersten mal schwanger werden.

schleim war auch nur 0,8cm aufgebaut und hat mir deshalb magnesium empfohlen, hab heute auch gleich blut abgegeben und dienstag vormittag bekomm ich endlich eine 100%ige gewissheit hoffentlich..

was meint ihr zu der geschichte??? könnte eventuell eine SS vorliegen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 22:11
In Antwort auf elinor_11907333

Warte noch einbisschen..
am besten wäre es bis zur Btest...,die anzeichen können auch von Clomifen kommen,ich hatte damals(Clomifen Behandlung) positiv getestet war aber leider beim Btest negativ!Nur bei meinem Transfer war am 13 tag negativ und am 14 tag dismal richtig positiv.
Alles gute,bye

Mir gehts voll scheisse...
wie gesagt hab ich Eisprung plus 15 bei meinem FA mit Morgenurin schwach positiv getestet gehabt.. und davor ja mit ovitrelle gespritzt.. kann es jedoch möglich sein dass nach 17tagen hcgreste immer noch nachweisbar sein könnten?? und gestern hatten wir geschlechtsverkehr nach FA besuch und gleich nächsten morgen hab ich meine periode bekommen.. bin voll verwirrt... was nun??? bekomm meine blutergebnisse am am dienstag... wär es trotzdem möglich schwanger zu sein??

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 22:13
In Antwort auf rhoda_11847007

Soo...
ich war heute bei meinem FA um ein bisschen gewissheit zu bekommen... dann lag ich auf der liege er machte grad ultraschall und aufeinmal war da eine 5cm große zyste zu sehen am linken eierstock.. ich war geschockt... und die hoffnung ging bei mir gleich in den boden.. vor ultraschall hab ich aber meinen morgenurin abgegeben gehabt(in der praxis) wegen ss-test... nach der zyste ging er auch davon aus dass keine ss vorliegt.. dann ging er ins labor und holte meinen urintest und sagte mir aufeinmal dass es ganz schwach positiv ist.. (hab es auch gesehen) . er hat gemeint dass es vom ovitrelle(auslösespritze) noch sein könnte.. der rest.. aber heute ist bei mir ES+15.. ist es möglich dass es durch den REST VOM OVITRELLE sogar nach 17 tagen positiv anzeigen könnte beim urintest??? bei der ersten insemination hab ich auch mit ovitrelle ausgelöst gehabt und da hab ich mind. 3 urin tests gemacht gehabt und dass sogar zwischen dem 10.-14. ZT (ES+11) und da war nie was in sicht.also nicht mal eine ganz schwachte linie..und wenn es doch stimmt dass sogar nach 17 tagen es positiv ausfallen kann dann müsste ich bei der ersten insemination ja schon am 12ZT ein fettes positiv testen und damals hatte ich auch eine zyste von 3,5cm(ständig übelkeit und riesen schmerzen) , was ich diesmal nicht hab obwohl ich ne 5cm große zyste habe.. mein FA war verwundert, weil ich die zyste gar nicht gespürt habe durch die schmerzen..(ab und zu mal links und rechts ein ziepen)

dann hab ich meinen FA wegen meinen schmerzenden brüsten angesprochen ob das auch normal ist, da ich auch sonst davor nie vor der periode brustschmerzen oder so hatte und auch nicht bei der letzten insemination.. ist mir deshalb ziemlich neu.. dann hat er gemeint, dass brustschmerzen normalerweise ein anzeichen dafür sei bei frauen, die zum ersten mal schwanger werden.

schleim war auch nur 0,8cm aufgebaut und hat mir deshalb magnesium empfohlen, hab heute auch gleich blut abgegeben und dienstag vormittag bekomm ich endlich eine 100%ige gewissheit hoffentlich..

was meint ihr zu der geschichte??? könnte eventuell eine SS vorliegen???

Mir gehts voll scheisse...
wie gesagt hab ich Eisprung plus 15 bei meinem FA mit Morgenurin schwach positiv getestet gehabt.. und davor ja mit ovitrelle gespritzt.. kann es jedoch möglich sein dass nach 17tagen hcgreste immer noch nachweisbar sein könnten?? und gestern hatten wir geschlechtsverkehr nach FA besuch und gleich nächsten morgen hab ich meine periode bekommen.. bin voll verwirrt... was nun??? bekomm meine blutergebnisse am am dienstag... wär es trotzdem möglich schwanger zu sein??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 23:22

..
es kann gut möglich sein das noch Hcgreste im Blut nachweisbar sind,aber..Du schreibst das Du deine Periode bekommen hast ..leider ist es so das es meistens dann auch keine Schwangerschaft besteht ..es gibt aber auch Frauen die Schwanger sind aber auch jeden Zyklus ihre Periode bekommen..oder auch alle 2-3 monaten Zwischenblutungen/Schmierblutungen haben..
Warte bis zum Bluttest..wenn es Negativ sein sollte kannst Du ja deinen Frauenarzt ja nach anderen alternativen Behandlungsmethoden fragen wie z.B IVF u.s.w. oder einfach nochmal das gleiche Probieren..Kopf hoch!
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 23:27
In Antwort auf elinor_11907333

..
es kann gut möglich sein das noch Hcgreste im Blut nachweisbar sind,aber..Du schreibst das Du deine Periode bekommen hast ..leider ist es so das es meistens dann auch keine Schwangerschaft besteht ..es gibt aber auch Frauen die Schwanger sind aber auch jeden Zyklus ihre Periode bekommen..oder auch alle 2-3 monaten Zwischenblutungen/Schmierblutungen haben..
Warte bis zum Bluttest..wenn es Negativ sein sollte kannst Du ja deinen Frauenarzt ja nach anderen alternativen Behandlungsmethoden fragen wie z.B IVF u.s.w. oder einfach nochmal das gleiche Probieren..Kopf hoch!
Alles gute

Aber...
ist es möglich dass man nach 17 tagen immer noch hcgreste erkennen kann??? man sagt ja dass bei ovitrelle es sich spätestens bis 12 tage es sich im blut abbaut.. und bei meiner 1. insemination war es auch so dass ich schon am 12tag rein gar nix mehr hatte im urin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 23:44

Sorry..
kommt auf die Frau an..
1)wie schnell der Körper die ganze Hormone abgebaut hat..
2)ob die schwangerschafttest (Hcg wert) Positiv durch die Ovitrelle war..??
3)oder ob eine Einnistung stattgefunden hat aber dies eine abgang hatte..
Wie schon geschrieben...dies alles kann Dir nur deine Frauenarzt beantworten..
Nach der Clomi Behandlung mit Ovit. bei mir hatte ich noch Hcgwert im Blut..es bestand der Verdacht auf Eileiterschwangerschaft die aber zu meinem Glück sich von selbst erledigt hatte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook