Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Wer hat noch 'ne Eileiterspiegelung hinter sich?

8. Juni 2009 um 15:24 Letzte Antwort: 9. Juni 2009 um 14:31

Hallo Mädels.. Ich muss gestehen, dass ich bereits seit einiger Zeit "heimlicher" Mitleser bin, muss mich jetzt aber doch mal selbst zu Wort melden, da ich so langsam verzweifle und hoffe, dass jemand hier den gleichen Weg hinter sich hat und mir von persönlichen Erfolgen berichten kann.

Mein Mann haben im Juli letzten Jahres geheiratet und ich hab danach auch sofort die Pille abgesetzt. Meine bis dahin immer superpünktliche Mens hat das anscheinend persönlich genommen und sich seither nicht mehr blicken lassen.. Zuerst hab ichs ja nicht wirklich vermisst, aber ohne Mens eben auch keine ES und somit auch kein Nachwuchs..
Nach fünf solchen ereignislosen Monaten bin ich dann mal zu meinem Doc, der hat zig Untersuchungen gemacht, einen unausgeglichenen Hormonhaushalt festgestellt und mir Dexamethason 0.5 verordnet, wovon ich jetzt auch seit März jeden Abend artig eine halbe Tablette schlucke. Vor 14 Tagen hat er dann noch eine Bauch- und Eileiterspiegelung bei mir durchgeführt, um die anatomischen Gegebenheiten zu checken und mein Mann musste gleichzeitig zum Spermiogramm antreten. Beides absolut in Ordnung, wie meine neuen Blutwerte übrigens auch. Jetzt will der Doc nochmal vier Wochen abwarten , um zu schauen, ob meine Mens sich wieder einstellt, bevor er "zu weiteren Schritten" übergehen will.. So langsam werd ich aber ungeduldig und weiß nicht, ob das alles was bringt.. Kann mir hier vielleicht jemand ein bisschen Mut machen?

Liebe Grüße,
Meike

Mehr lesen

9. Juni 2009 um 14:31

Hallo Meike
da ich sehe das gar keiner antwortet will ich dir mal Mut machen!!
Also ich habe keine Spiegelungen irgendwelcher Art hinter mir und kann dir in der Richtung auch nichts dazu sagen.
Wenn du schreibst unausgeglichener Hormonstatus-> was heißt das hat dir dein Arzt das erklärt??
Ich finde das du deinem Körper Zeit geben musst. Bei mir hat es ein Jahr gedauert bis ich schwanger wurde nach Absetzten der Pille und hier im Forum ist das noch ne Zeit die im Rahmen liegt. Bei vielen dauert es noch länger- oder aber auch kürzer.
Na ja also ich bin halt nicht der "Fan" davon das man irgendwelches Cortison oder Hormone (du nimmst ja Dexamethason) schluckt um das wieder in die Reihe zu bekommen, denn der Körper muß sich ja von den Hormonen erholen! Ich denke eher das man das erstmal ohne irgendwelche "Hammer-Medikamente" versuchen sollte also homöopathisch (es gibt auch diverse Tees und so)!
Jeder sieht das natürlich anders- jedem das seine. Aber vielleicht hast du ja nen guten Homöopathen in deiner Nähe den du zu Rate ziehen kannst. (Wg. den Tees mal googeln oder mal eine Hebamme in deiner Nähe fragen die wissen auch immer gute Sachen!)
Ich weiß wie es in einem aussieht- wenn man ein Baby möchte weil es der richtige Zeitpunkt ist dann soll das alles möglichst schnell gehen. Wie gesagt ich habe auch ein Jahr gewartet. Habe nur Mönchspfeffer genommen weil ich auch immer ewig auf meine Mens gewartet habe und irgendwann (nach einem entspannten Urlaub) war ich dann schwanger weil ich mir natürlich auch schon nen "Kopp" gemacht habe. Meine Periode war da auch noch gar nicht richtig eingependelt.
Es ist schonmal gut das ihr Euch habt checken lassen aber ein Körper ist halt keine Maschine.
Wenn deine Med.-Einnahme natürlich absolut notwendig ist dann gar keine Frage aber ich denke das die Ärzte immer viel zu schnell zu irgendwelchen Medikamenten raten. (-> weil man will ja auch schnell schwanger werden)
Also wie gesagt- das ist meine Meinung und was du daraus machst ist allein deine Entscheidung.
Gib deinem Körper Zeit sich zu erholen nur das geht halt nicht in einem Monat!!!
Meine Tochter ist jetzt fast 14 Monate alt und wir planen bald das 2. Kind. Verhüten aber seid meine Tochter da ist nur mit Kondom weil ich mir das Pillen-Hormonchaos auf keinen Fall mehr antun wollte!
Vielleicht konnte ich dir helfen oder zumindest einen Gedankenanstoß geben!!
Wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Glück und vor allem Geduld- die braucht man nämlich!!
Lass vielleicht mal von dir hören wie du dich entschieden hast was zu machen!??

GLG Sonja

Gefällt mir