Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hat noch den GVK abgebrochen/macht keinen?

Wer hat noch den GVK abgebrochen/macht keinen?

31. Mai 2007 um 15:27

Huhu Kugenln

Hatte eigentlich einen GVK angefangen aber nach ein paar Mal wurde mir das zu doof.Erstens wurde ich nur "mitleidig" angeschaut weil die andren min. an die 30 waren,das war mir ja eigentlich noch egal,aber gelernt hab ich da nicht wirklich was.Wie man ausm Bett aufsteht wusste ich aus meinen Büchern und sonst haben wir nur Bilder geguckt und son Kram.Es gibt leider keine weitere Kurse in meiner Nähe da ziemliches Dorf,aber ich dachte mir besser keinen als nen richtig schlechten...?Und meine Ma und Schwiegermutter hats auch ohne geschafft,oder seh ich das zu locker?Ich mein es ist ja keine "Prüfung" ohne die man nicht an der Geburt teilnehmen darf,oder? ;D

lg shin + Arian 33ssw

Mehr lesen

31. Mai 2007 um 15:38

Hey
Also meine Mutter hat auch nie einen gemacht und hat 3 Kinder gesund zur Welt gebracht. Ich glaube ich mache auch keinen. Ich weiß auch gar nicht wann. Ich arbeite ja noch (Vollzeit). Meine Arbeitsstelle ist nicht in der Stadt in der ich wohne und wenn ich abends (so gegen 18:00 bis 20:00 Uhr) nach Hause komme, habe ich keine Lust noch überhaupt was zu machen.

Liebe Grüße
Silke (17. SSW)

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 15:47

...
Hallöchen,
ich hatte auch einen angefangen, fand das aber auch ziemlich affig. Fast alle erst mitte 30, ziemlich komisch Einstellungen und bei denen die schon das 2. Kind erwartet haben, die ham sich sehr besserwisserisch aufgeführt. Hab mich da gar nicht wohl gefühlt. Hab auch soviel schon gelesen und hab im "Theorieteil" eh nichts mehr wirklich Neues erfahren. Ne Freundin von mir macht auch einen, die wollte auch abbrechen, hat aber ne relativ "brutale" Hebi, die dann meinte, die die das nicht machen wären selber Schuld wenn sie ne schwere Geburt und Komplikationen hätten, denn man könnte ja sooo viel vorbereiten im Vorfeld. Hat die total eingeschüchtert. Da hab ich dann ein total schlechtes Gewissen bekommen... Naja, lass es jetzt halt mal auf mich zukommen und hoffe halt, dass ich tolle Hebis im KH hab, die können mir doch dann auch Tips geben, man weiß ja vorher sowiso nie wie eine Geburt verläuft oder? *selbstbeweihräucher*

LG Nicole
31. SSW

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 15:47

Ich auch nicht..
Bei meiner ersten Geburt hat meine Hebamme gefragt, ob ich einen GVK hatte und als ich kleinlaut zugab das das nicht der Fall war, grinste sie und sagte "kein Problem. Das einzige was du wissen musst ist wie du atmen musst" und hat es mir gezeigt!
Ich habe nie wirklich viel von diesen Kursen gehalten (zumindest nicht für mich), denn ich denke, jede Frau tut automatisch das richtige! Und wenn eine doch unsicher ist, ist da ja noch die hebamme!
Ich denke, es geht or allem darum sich mit anderen Schwangeren auszutauschen und Fragen zu stellen. Und um Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen, die dadurch entstanden sind, weil vielen Frauen beigebracht wird, nicht wirklich auf ihren Körper zu hören!
Oft werden wir mit unseren Gefühlen und "Befürchtungen" doch nicht mehr ernst genommen!!!
Die Ärzte wissen besser was mit uns und unseren Körpern los ist (und natürlich mit unseren Krümeln!!!)
Jede Frau sollte das für sich selbst entscheiden das ist mir klar! Und ich finde es gut das es die Kurse gibt, aber sobald Du auf dein Gefühl/Körper hörst kannst du eigentlich nix "falsch" machen!!!
Was meinst du warum du in der SS soviele Dinge nicht erträgst??? Weil sie nicht gut für dich wären! Hab einfach Vertrauen!

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 16:06

Hihi...
Das du auf so nen Kurs keine Lust hast, kann ich gut verstehen! Ich hab bisher positive Erfahrungen gemacht, besuche jetzt meinen zweiten GVK.

Bei meinem Sohn hab ich in dem Kurs hauptsächlich Atemtechnik gelernt. Diesmal ists noch besser, weil die Hebi leichte Übungen zeigt, mit denen man den Rücken entlastet, sie gibt uns Tipps, wie man eingelagertes Wasser wieder wegbekommt und auch Teerezepte, z.B. für Schlafstörungen. Nächstes Mal gehts bei uns ums Stillen, danach dann auch um Atemtechnik. Und dann ist endlich das Treffen mit den Partnern! *freu* Mein Mann ist auch schon ganz gespannt.

Aber für die Geburt an sich ist ein Kurs net unbedingt nötig! Aber wenn im Kurs das "Drumherum" stimmt, dann machts Spaß!

LG
Beate
(33.SSW)

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 16:32

Bekomme mein drittes
und habe noch nie an so einem Kurs teilgenommen. Irgendwie hat es mich nie gereizt mit anderen um die Wette zu atmen.

eversmile (36ssw)

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 16:57


Ich kann mich nur anschliessen, bekomme mein 3. und habe nie einen Kurs besucht. Die Hebamme sagt dir bei der Geburt schon wie und was du zu tun hast.
Mal davon ab, ist noch keine *wehende* Mutter wieder weggeschickt worden weil sie keinen GVK nachweisen konnte*grins

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 17:30
In Antwort auf selopatra


Ich kann mich nur anschliessen, bekomme mein 3. und habe nie einen Kurs besucht. Die Hebamme sagt dir bei der Geburt schon wie und was du zu tun hast.
Mal davon ab, ist noch keine *wehende* Mutter wieder weggeschickt worden weil sie keinen GVK nachweisen konnte*grins

@selopatra
ob du es mir glaubst oder nicht, aber bei mir ist es fast passiert, dass mir die Hebamme bei der Geburt nicht glauben wollte, dass das Baby gleich kommt. Kurzer Bericht: Kam abends gegen 19 uhr ins KH, weil ich Wehen hatte und über den ET war, die Wehen vergingen, aber die haben mich da behalten, weil sie der Meinung waren, dass es eh bald losgeht. Schichtwechsel. Nachts ging es dann auch los. Gegen 3 uhr platzte mir die Fruchtbalse am CTG. Die Hebamme schickte mich schickte mich hoch auf die Station. 20min vor 5 uhr rief ich meinen Mann an, weil ich alle 2 min Wehen hatte, er war auf Arbeit. Um 5 Uhr war er da und gingen nach unten. Da ich jetzt schon jede min Wehen hatte, konnte ich kaum stehen und als wir zu der Hebamme kamen und ich ihr sagte, dass ich jede min Wehen habe, wollte sie es mir nicht glauben, lehnte sich an die Theke und sagte: Frau Schott, sie sind viel zu hysterisch, sie hätten einen GVK machen sollen, dann wären sie viel ruhiger." Sie erzählte mir, dass es doch mein erstes Kind sei und es gar nicht so schnell gehen kann und es noch Stunden dauern wird und so und sagte doch noch tatsächlich: " Sie sollten lieber versuchen zu schlafen!!!"
Ich bat mich hinsetzten zu dürfen (ich wusste nicht wohin mit mir und sie hielt mir eine Predigt) und mein Mann bestand drauf, dass sie mich untersucht. Widderwillig und mit meckern hat sie meinen MUMU abgetastet und sagte dann: " oh schon 8cm auf, jetzt aber schnell auf den Entbindungstisch." und 20 min später war mein Sohn da. Die gute Dame hat sich nicht mal entschuldigt oder zugegeben, dass sie sich geirrt hat, sie hat uns nicht mal gratuliert. Dann war wieder Schichtwechsel und sie war weg wie der Wind.
Bei meinem zweiten Sohn hatte ich eine Supper Hebamme. Es kommt immer drauf an, wen man erwischt und nicht ob man den GVK gemacht hat oder nicht. Für eine gute Hebamme ist eine Frau ohne Vorkenntnisse kein Problem!!!

ups jetzt wurd es doch lang...sorry

eversmile (36ssw)

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 18:08

Es geht auch ohne
Ich habe mir schon mal so einen Kurs angetan. Beim ersten wollte uns eine "alte Junger" erklären, wie man Kinder bekommt. Grausam! Hab nix davon bei der Geburt brauchen können. Ein anderes Mal saß ich Frohnatur unter lauter Spießern, die zum Lachen wohl in den Keller gingen. Ätzend!
Dabei wollte ich eigentlich nur im Kreise anderer Kugelfische etwas Spass haben und meine Kenntnisse auffrischen - Fehlanzeige.

Ich habe aber einen tollen Tipp für euch:
Die DVD "Unser Baby kommt" von Alexandra Gendelmann.
Genial sag ich euch. Die Frau ist selber Mutter und Hebamme und erklärt euch total genial, wer wie wann was wo....machen kann. Und man kann gucken wenn man Lust hat und braucht nicht mal vom Sofa aufstehen
Es lebe die Bequemlichkeit!!!

Liebe Grüße,
Stademama
34. SSW

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen