Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hat nach Fehlgeburten seine Gene testen lassen?

Wer hat nach Fehlgeburten seine Gene testen lassen?

11. August 2006 um 11:33

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Untersuchung machen lassen soll, wobei schaden kann es ja nicht. Ich will eine dritte FG so gut wie möglich ausschließen können.
Meine FA meint, es könnte Zufall gewesen sein, dass es mir 2mal passiert ist.
Aber es ist wohl auch sinnvoll das sich der Mann testen läßt. Ich kenne mich da echt nicht so aus, darum wäre es toll wenn mir jemand antworten könnte der schon Erfahrungen in diesem Bereich hat. Meine Tochter (12Jahre) ist von einem anderen Mann.
Liebe Grüße
Nuria

Mehr lesen

11. August 2006 um 16:51

Gentest nach Fehlgeburt
Hallo Nuria,

ich hatte auch zwei Fehlgeburten und wollte eine dritte vermeiden. Mein Gyn hat eine genetische Untersuchung der Ausschabung angeordnet, die aber leider erst ab der 3. SS von der KK bezahlt wird. Wurde deshalb nicht gemacht.
Dafür war ich in der Abortsprechstunde der Uniklinik. Dort hat man mir eine genetische Untersuchung angeboten, was wir aber noch nicht wahrgenommen haben, da alle anderen Tests negativ waren und es heißt, da kommt sehr selten etwas bei raus.
Auch die Abortsprechstunde wird eigentlich erst ab der 3. Fg in Folge von der KK bezahlt.

Alles Gute, nexel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 8:57

Hi Nuria
Hi Nuria,

Es geht mir genau wie dir. Auch ich hatte bereits 2 FG'S (beide mal Missed Abortin in der 8. bzw. 9. SSW). Auch ich wollte alles machen, um einen erneuten Verlust zu vermeiden. Bei meiner FA-Untersuchung war ein Vertreter von Spital in der Praxis, der mich dann auch im Spital betreute. Mit ihm hatte ich großes Glück. Nach der AS wurde mir Blut abgenommen und nach versch. Faktoren untersucht. Die Gerinnungsfaktoren passen und es wurden auch keine Antikörper nachgwiesen. Das Blutbild ist völlig in Ordnung, auch die Schilddrüse passt. Ich bin somit so gescheit wie vorher, aber zumindest kann ich diese Ursachen ausschließen. Mein Arzt meinte, dass eine Untersuchung meines Mannes (Spermiogramm) nicht sinnvoll ist, da ich ja schwanger werde. Ich glaube, dass eine genetische Beratung nach der 3. FG gemacht werden sollte, angeblich erst dann von der Kasse bezahlt wird, aber wie ich gelesen habe, in den meisten Fällen nichts bringt ....

Auch ich verzweifle daran. Was kann ich nur machen, dass es beim nächsten mal gut geht?? Habe immer Folsäure genommen, mich gesund ernhährt, keinen Alkohol getrunken und nichts geraucht ... Warum musste es zweimal passieren ...

Würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig ein bißchen am laufenden halten ...
Wie lange sind deine FG's her?

Alles Gute für dich!
Nelly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 14:37
In Antwort auf kim_12493891

Hi Nuria
Hi Nuria,

Es geht mir genau wie dir. Auch ich hatte bereits 2 FG'S (beide mal Missed Abortin in der 8. bzw. 9. SSW). Auch ich wollte alles machen, um einen erneuten Verlust zu vermeiden. Bei meiner FA-Untersuchung war ein Vertreter von Spital in der Praxis, der mich dann auch im Spital betreute. Mit ihm hatte ich großes Glück. Nach der AS wurde mir Blut abgenommen und nach versch. Faktoren untersucht. Die Gerinnungsfaktoren passen und es wurden auch keine Antikörper nachgwiesen. Das Blutbild ist völlig in Ordnung, auch die Schilddrüse passt. Ich bin somit so gescheit wie vorher, aber zumindest kann ich diese Ursachen ausschließen. Mein Arzt meinte, dass eine Untersuchung meines Mannes (Spermiogramm) nicht sinnvoll ist, da ich ja schwanger werde. Ich glaube, dass eine genetische Beratung nach der 3. FG gemacht werden sollte, angeblich erst dann von der Kasse bezahlt wird, aber wie ich gelesen habe, in den meisten Fällen nichts bringt ....

Auch ich verzweifle daran. Was kann ich nur machen, dass es beim nächsten mal gut geht?? Habe immer Folsäure genommen, mich gesund ernhährt, keinen Alkohol getrunken und nichts geraucht ... Warum musste es zweimal passieren ...

Würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig ein bißchen am laufenden halten ...
Wie lange sind deine FG's her?

Alles Gute für dich!
Nelly

Danke!
Hallo Nelly,
Ja mir geht das selbe durch den Kopf! Vor 1,5 Jahren hatte ich meine erste FG und vor 2Wochen meine zweite, beidemale in der 9ten Woche. Beidemale war mit dem Fötus alles in Ordnung, das Gewebe wurde direkt nach der AS eingeschickt.
Nächste Woche habe ich einen Termin bei einer Genetikerin, die wird dann wohl das selbe testen wie bei dir, Schilddrüse usw. Aber ich glaube nicht das irgendetwas nicht stimmt. Vielleicht war es wirklich ein böser Zufall. Ich habe mich auch gesund ernährt usw. sogar Kaffee ohne Koffein getrunken,aber ich glaube das ist quatsch, man macht sich nur unnötig verrückt. Die FA meiner Schwester hat ihr bei allen 3 Kinder( sind heute 8,13 und 15 Jahre) gesagt, leben sie ihr leben weiter und freuen können sie sich ende dritter monat, weil FG in ihrer Praxis zur Tagesordnung gehören und sehr viele Schwangerschaften enden leidergottes vor der 12ten Woche. Man hat keinen Einfluss drauf und das macht mich ganz verrückt, da ich nicht weiß wie ich so etwas ein drittesmal verkraften könnte.
Ich habe mir auch vorgenommen beim nächstenmal nicht gleich zum FA zu rennen, weil man da eh noch nicht viel sieht, sondern bis zur 8ten Woche zu warten, denn so erspare ich mir viel Stress. Beim letztenmal war ich so früh dort, da konnte man grad mal den Dottersack sehen und erst Wochen später den Herzschlag und immer Blut abnehmen und den ganzen tamtam...
Wie lange ist es denn bei dir her?
Alles Gute!
Nuria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2006 um 13:46
In Antwort auf imke_12437055

Danke!
Hallo Nelly,
Ja mir geht das selbe durch den Kopf! Vor 1,5 Jahren hatte ich meine erste FG und vor 2Wochen meine zweite, beidemale in der 9ten Woche. Beidemale war mit dem Fötus alles in Ordnung, das Gewebe wurde direkt nach der AS eingeschickt.
Nächste Woche habe ich einen Termin bei einer Genetikerin, die wird dann wohl das selbe testen wie bei dir, Schilddrüse usw. Aber ich glaube nicht das irgendetwas nicht stimmt. Vielleicht war es wirklich ein böser Zufall. Ich habe mich auch gesund ernährt usw. sogar Kaffee ohne Koffein getrunken,aber ich glaube das ist quatsch, man macht sich nur unnötig verrückt. Die FA meiner Schwester hat ihr bei allen 3 Kinder( sind heute 8,13 und 15 Jahre) gesagt, leben sie ihr leben weiter und freuen können sie sich ende dritter monat, weil FG in ihrer Praxis zur Tagesordnung gehören und sehr viele Schwangerschaften enden leidergottes vor der 12ten Woche. Man hat keinen Einfluss drauf und das macht mich ganz verrückt, da ich nicht weiß wie ich so etwas ein drittesmal verkraften könnte.
Ich habe mir auch vorgenommen beim nächstenmal nicht gleich zum FA zu rennen, weil man da eh noch nicht viel sieht, sondern bis zur 8ten Woche zu warten, denn so erspare ich mir viel Stress. Beim letztenmal war ich so früh dort, da konnte man grad mal den Dottersack sehen und erst Wochen später den Herzschlag und immer Blut abnehmen und den ganzen tamtam...
Wie lange ist es denn bei dir her?
Alles Gute!
Nuria

Hello Nuria!
Ich hoffe dir geht es "gut"! Was hat dein Termin bei der Genetikerin ergeben? Bei meinen Untersuchungen wurde ja nichts gefunden, aber ich habe trotzdem Angst, dass es nochmal passiert. Was mache ich wenn ein genetisches Problem vorliegt, gegen das man nichts machen kann??

Ich habe mir nach der ersten FG auch gedacht, dass ich nicht gleich zum Arzt gehe. Beim ersten mal war ich Anfang der 7. Woche beim Arzt. Damals konnte man das Herz schon schlagen sehen und ich war überglücklich. Beim nächsten Termin in der 9. Woche schlug das Herzchen nicht mehr. Es zog mir wahrlich den Boden unter den Füssen weg weil ich nie im Leben damit gerechnet hätte. Diese FG war im Jänner dieses Jahres. Am 18.1. war ich bei der AS im Spital.

Im Juni durfte ich wieder positiv testen und die Freude war so groß. Ich war glücklich und habe fest daran geglaubt, dass diesmal alles gut geht. Ich war zu Beginn der achten SSW beim Arzt. Dann kam der Schock - kein Herzschlag. Der Arzt wollte mich beruhigen und fragte, ob ich ev. einen verspäteten ES hatte. Er war noch ein bißchen zuversichtlich, dass das Herz noch schlagen beginnt und das Kind wächst. Zwei Tage später war ich bei ihm im Spital zur Kontrolle. Doch es gab immer noch keinen Herzschlag. Ich entschied mich nachmal einige Tage zu warten und betete und hoffte das ganze Wochenende. Doch auch am Montag war kein Herzschlag zu sehen. Drei Tag später hatte ich meine AS. Das war am 29. Juni.

Dennoch werde ich nicht aufgeben und auch nicht warten. Mein erste Mens habe ich endlich hinter mir. Mit meinem nächsten ES rechne ich am Wochendende. Dennoch kanns sein, dass mein Zyklus wieder komplett durcheinander ist und sich alles wieder nach hinten schiebt ... wir werden sehen.

Wie siehts bei euch aus? Werdet ihr eine Wartezeit einlegen oder auch gleich weiterprobieren??

Ich freue mich auf deine Antwort und wenn wir weiterhin in Kontakt bleiben .... Vielleicht schaffen wirs gemeinsam in SS-Forum zu wechseln. Ach wär das schön ...

Liebe Grüße
Nelly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 9:25
In Antwort auf kim_12493891

Hello Nuria!
Ich hoffe dir geht es "gut"! Was hat dein Termin bei der Genetikerin ergeben? Bei meinen Untersuchungen wurde ja nichts gefunden, aber ich habe trotzdem Angst, dass es nochmal passiert. Was mache ich wenn ein genetisches Problem vorliegt, gegen das man nichts machen kann??

Ich habe mir nach der ersten FG auch gedacht, dass ich nicht gleich zum Arzt gehe. Beim ersten mal war ich Anfang der 7. Woche beim Arzt. Damals konnte man das Herz schon schlagen sehen und ich war überglücklich. Beim nächsten Termin in der 9. Woche schlug das Herzchen nicht mehr. Es zog mir wahrlich den Boden unter den Füssen weg weil ich nie im Leben damit gerechnet hätte. Diese FG war im Jänner dieses Jahres. Am 18.1. war ich bei der AS im Spital.

Im Juni durfte ich wieder positiv testen und die Freude war so groß. Ich war glücklich und habe fest daran geglaubt, dass diesmal alles gut geht. Ich war zu Beginn der achten SSW beim Arzt. Dann kam der Schock - kein Herzschlag. Der Arzt wollte mich beruhigen und fragte, ob ich ev. einen verspäteten ES hatte. Er war noch ein bißchen zuversichtlich, dass das Herz noch schlagen beginnt und das Kind wächst. Zwei Tage später war ich bei ihm im Spital zur Kontrolle. Doch es gab immer noch keinen Herzschlag. Ich entschied mich nachmal einige Tage zu warten und betete und hoffte das ganze Wochenende. Doch auch am Montag war kein Herzschlag zu sehen. Drei Tag später hatte ich meine AS. Das war am 29. Juni.

Dennoch werde ich nicht aufgeben und auch nicht warten. Mein erste Mens habe ich endlich hinter mir. Mit meinem nächsten ES rechne ich am Wochendende. Dennoch kanns sein, dass mein Zyklus wieder komplett durcheinander ist und sich alles wieder nach hinten schiebt ... wir werden sehen.

Wie siehts bei euch aus? Werdet ihr eine Wartezeit einlegen oder auch gleich weiterprobieren??

Ich freue mich auf deine Antwort und wenn wir weiterhin in Kontakt bleiben .... Vielleicht schaffen wirs gemeinsam in SS-Forum zu wechseln. Ach wär das schön ...

Liebe Grüße
Nelly

Hallo Nelly!
Auch ich bin ganz durcheinander. Hatte auch eine Fehlgeburt und weil ich schon 35 bin, wurde sofort dieser genetische Test durchgeführt. Heute um 12 Uhr soll ich mir das Ergebnis abholen. Die Sprechstundenhilfe hat mir aber schon gesagt, dass mein Mann und ich uns auf jeden Fall auch testen lassen müssen, weil ein Pilzbefall vorlag. Wir wünschen uns schon so lange ein zweites Kind und nach 3 Jahren hatte es endlich geklappt und dann in der 9 Woche die Fehlgeburt. Meine Ärztin hatte mir geraten 3 Monate Pause zu machen aber ich kann irgendwie nicht abwarten.

Liebe Grüße
Niki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram