Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hat nach einem Kaiserschnitt...

Wer hat nach einem Kaiserschnitt...

14. April 2007 um 15:09

eine spontane Geburt. Ich bin sehr glücklich über meinen Sohn. Aber irdgenwie immer noch sehr wehmütig wegen des Kaiserschnitts.
Wer hat den trotz Kaiserschnitt danach spontan entbunden?

Vielen Dank für eure Antworten!

chmuck

Mehr lesen

14. April 2007 um 17:10

Huhu
kenne 2 leute die das hatten einmal die mutter von meinem freund und dann auch noch eine freundin von mir! die mutter hatte auch mit meinem freund nen ks und danach hat sie ihre tochter normal entbunden!

kann dich voll verstehen das du wehmütig bist ich hatte auch nen ks mit meinen zwillis obwohl sie in richtiger lage waren.
naja aber es werden wohl meine letzten kinder sein.
lg petra mit sheyda und shirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2007 um 19:03

Bei mir...
meine tochter kam 2003 per ks und mein sohn 2007 normal.ks wegen geburtsstillstand.mumu war nach 24 std.wehen nur 4 cm geöffnet.trotz aller hilfsmittel.bei der zweiten ss bin ich ins gleiche kh zur gleichen ärztin und siehe da er kam nach 23 std vobei ich 5 std nur richtige wehen hatte.
lg
janine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2007 um 20:52
In Antwort auf darla_12688860

Huhu
kenne 2 leute die das hatten einmal die mutter von meinem freund und dann auch noch eine freundin von mir! die mutter hatte auch mit meinem freund nen ks und danach hat sie ihre tochter normal entbunden!

kann dich voll verstehen das du wehmütig bist ich hatte auch nen ks mit meinen zwillis obwohl sie in richtiger lage waren.
naja aber es werden wohl meine letzten kinder sein.
lg petra mit sheyda und shirin

Hatte auch einen
ich find das gar nicht schlimm!!!!!
im endefekt ist es doch egal einen ks oder sg zu haben die hauptsache ist das das kind gesund ist und die mama auch!
und einen ks ist auch nicht wirklich leicht wie ich finde hatte danach auch schmerzen. aber ich denke es kommt auch drauf an was man für eien ks hatte.einen not ks den hätte ich nicht gewollt, das erste schreien meines kindes nicht zu hören find ich dann schon traurig. deswegen habe ich einen geplanten gehabt! und find es ist auch eine leistung sich einer op zu unterziehen und danach schmerzen zu haben, aber kann ja nicht sagen wie eine spontan geburt ist. von daher. kann ich nur sagen egal wie hauptsache kind und mutter sind gesund!!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 4:57

Kann Dich gut verstehen...
.... mir ging's genau so nach meiner ersten (Kaiserschnitt-) Geburt.

Trotzdem es ein geplanter KS war (Baby lag verkehrt), hatte ich das Gefuehl nicht zum "Klub der Muetter" dazu zugehoeren. Weil ich ja nichts bei der Geburt getan hatte, sondern nur die Aerzte. Und leider muss ich Dir sagen, dass das Gefuehl erst richtig weg geht, wenn Du eine normal Geburt "hingekriegt" hast. Ich habe noch 2 weitere Kinder nach dem KS gekriegt, es geht also!

Aber jetzt bin ich durch und durch stolz auf meinen KS, und meine Tochter findet's toll, ein eigenes "Tuerchen" zu haben. Wenn ich erzaehle, dass der Doktor mir einen Reissverschluss in den Bauch gemacht hat (die Wunde wurde mit staples wieder zugetackert), lachen alle los! Und da ich weiss, was man alles durch macht beim KS, kann ich nur sagen: Hut ab vor KS-Mamis!!!

Viele Gruesse,
Micky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 10:55

Kaiserschnitt und spontan
auch bei mir gab es beides.
das erste baby kam nach 18 std. wehen, mittlerweile hat sich herausgestellt, dass alle meine babies nicht gen "unten" wollten, bei der ersten hat die ärztin mit ellenbogen, dann mit knien "nachgeholfen". das war ein trauma! und es war 1995, danach hatte ich eine wahnsinnsangst vor der neuen geburt!1998 kam der zweite, er war in bel mit über 4 kg. wir hatten eine woche vor geburtstermin eine besprechung, wie und ob ks und auf der fahrt dahin bekam ich wehen, zwei std später war er mit ks da. das war ok so. die dritte brauchte auch ein paar std, hebamme war sehr nett, hielt den op frei, der arzt kam und sagte, das kriegen wir so hin. nur 20 monate lagen zwischen ks und spontan. die vierte kam erst 2006, auch hier vergingen wieder std mit heftigsten wehen, ohne dass sie nach unten wollte. nach 12 std, teils mit wehenhemmern, wollte ich dann einen ks, das war auch gut so.
und mit einer spinalen anästhesie bekommst du dein baby ja gleich in den arm und ich durfte sie auch gleich nach dem op wieder in den arm nehmen.
die idee mit dem reißverschluss finde ich super. und bei den heutigen schnitten sieht man ja kaum etwas.
ich finde auch, dass eine not op mit sicherheit schwer zu verarbeiten ist, aber man hält ja dann was sehr wundervolles im arm, das entschädigt doch etwas.
liebe grüße an alle babies und mamis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 23:09

Danke!
Das gibt mir dann doch Hoffnung für die nächste Schwangerschaft. Ich finde es auch so ärgerlich dass man sich immer rechtfertigen muss, wenn man erzählt, dass das Kind per KS zur Welt gekommen ist. Als ob jeder KS ein Wunsch-KS wäre.
Naja, ich ich hoffe, dass ich nicht länger damit hadere. Aber ich war doch sehr mitgenommen, da ich unglaubliche Angst davor hatte. Nach 12 Stunden Wehen, Mumu bei 9 cm gings wegen Geburtsstillstand in den OP. Zum Glück habe ich alles mitbekommen dank einer Spinal-Anästhesie. Deprimierend fand ich auch, dass ich meinen Sohn nicht direkt selbst versorgen konnte (wickeln, zum Stillen aus der Wiege nehmen).

Noch mal danke, liebe Grüße und viel Freude mit euren Babys!

Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 23:14

2x!!!
Ich habe nach meinem ersten Sohn, der nach 13 Std mit KS geholt wurde noch 2 mal spontan entbunden.
Jannis kam nach insgesamt ca 6 Std auf die Welt (eine Stunde Krankenhaus) und Jonas kam jetzt vor knapp 3 Monaten nach insgesamt ca 2,5 Std Wehen und 25 Min Krankenhaus auf die Welt

LG
Christiane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2007 um 8:51
In Antwort auf jaynie_11959704

Danke!
Das gibt mir dann doch Hoffnung für die nächste Schwangerschaft. Ich finde es auch so ärgerlich dass man sich immer rechtfertigen muss, wenn man erzählt, dass das Kind per KS zur Welt gekommen ist. Als ob jeder KS ein Wunsch-KS wäre.
Naja, ich ich hoffe, dass ich nicht länger damit hadere. Aber ich war doch sehr mitgenommen, da ich unglaubliche Angst davor hatte. Nach 12 Stunden Wehen, Mumu bei 9 cm gings wegen Geburtsstillstand in den OP. Zum Glück habe ich alles mitbekommen dank einer Spinal-Anästhesie. Deprimierend fand ich auch, dass ich meinen Sohn nicht direkt selbst versorgen konnte (wickeln, zum Stillen aus der Wiege nehmen).

Noch mal danke, liebe Grüße und viel Freude mit euren Babys!

Claudia

Hallo Claudia!
mir gings da ähnlich wie dir, nur dass das alles nach 72Stunden wehen passierte; hab echt lange gebraucht das alles zu verarbeiten und mir vorwürfe gemacht, dass ich mich nicht direkt selbst um meinen sohn kümmern konnte!
wie lange ist es bei dir her? mein kleiner ist erst etwas über 3monate und vielleicht verblasst ja irgendwann alles, aber momentan wäre es für mich der horror wieder schwanger zu werden aus angst vor einem er neuten kaiserschnitt!
lg tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2007 um 22:45

Leider nein!
Leider hatte ich dann auch wieder einen Schnitt.....

Ist schon hart, vor allem wenn man sich nichts sehnlicher gewünscht hat als ein Kind zu gebären und nicht herausgeschnitten zu bekommen. Befasse dich trotzdem mit der Wahrscheinlichkeit eines 2. Schnittes. Meine Amy war nicht gerade groß, hat sich aber so rein gequetscht dass sie stecken geblieben ist....

Ich trauere..

Bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2007 um 20:51

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht
Mein Sohn war ein Kaiserschnitt (Notkaiserschnitt, aber ich hatte da an und für sich keine Probleme mit dem Verarbeiten) und mein Töchterchen kam dieses jahr im Januar spontan zur Welt.
Wenn ich noch ein Kind bekommen würde, wüßte ich ehrlich gesagt nicht, wofür ich mich entscheiden würde.
Klar, die Schmerzen nach dem KS waren echt die Hölle,aber meine Kleine kam so schnell raus (2 mal Pressen), dass ich an 3 Stellen gerissen war (inkl. Schamlippe), und das war auch nicht ohne. Ich bin 2 Wochen lang nur rumgeeiert
Und bei meiner Kleinen hab ich bestimmt nen Monat gebraucht, um ne richtige Bindung zu ihr herzustellen, bei meinem Großen war die sofort da - obwohl er per KS kam.

Also, ich finde, hat beides seine Vor- und Nachteile, höchstwahrscheinlich würde ich spontan entbinden, weil man da hinterher doch schneller wieder fit ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 10:08
In Antwort auf roshna_12705084

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht
Mein Sohn war ein Kaiserschnitt (Notkaiserschnitt, aber ich hatte da an und für sich keine Probleme mit dem Verarbeiten) und mein Töchterchen kam dieses jahr im Januar spontan zur Welt.
Wenn ich noch ein Kind bekommen würde, wüßte ich ehrlich gesagt nicht, wofür ich mich entscheiden würde.
Klar, die Schmerzen nach dem KS waren echt die Hölle,aber meine Kleine kam so schnell raus (2 mal Pressen), dass ich an 3 Stellen gerissen war (inkl. Schamlippe), und das war auch nicht ohne. Ich bin 2 Wochen lang nur rumgeeiert
Und bei meiner Kleinen hab ich bestimmt nen Monat gebraucht, um ne richtige Bindung zu ihr herzustellen, bei meinem Großen war die sofort da - obwohl er per KS kam.

Also, ich finde, hat beides seine Vor- und Nachteile, höchstwahrscheinlich würde ich spontan entbinden, weil man da hinterher doch schneller wieder fit ist

Huhu
also ich habe meinen sohn auch leider per notkaiserschnitt auf die welt gebracht da seine herztöne weg gingen und das nach sehr langen wehen , er war sogar schon so weit im geburtskanal das ich dachte alles wird gut denn ich hatte mein mumu bereits 9 cm auf,,, und auch schon presswehen aber ich durfte nicht pressen((( naja nun ist mein sohn schon 2 jahre )) das schlimmste nach nem kaiserschnitt war das ich mich kaum bewegen konnte *einfach nur schrecklich* naja und nun bin ich wieder schwanger erwarte meinen zweiten sohn und ich hoffe das er normal auf die welt kommt habe etwas angst das die wieder so lange warten ich werde nächste woche erstmal zum geburtsvorbereitungsgespräch gehen denn ich möchte nicht das es wieder so abläuft denn im entefekt hatte ich lange scherzen und dann doch den kaiserschnitt nein diesmal nicht bitte (( ich hoffe so das alles normal klappt... drückt mir bitte die daumen bin schon in der 35 ssw lange kann es nicht mehr dauern))) habe schon hier und da wehen und mein mumu ist schon sehr weich bin gespannt wann der kleine mann kommt ))) lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club