Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hat Erfahrung: Geburt EINLEITEN???

Wer hat Erfahrung: Geburt EINLEITEN???

9. März 2006 um 14:59

hallo zusammen

meine FA meinte ich soll mir (falls mein baby bis montag noch nicht auf der welt ist) überlegen ob ich die Geburt einleiten will. das sei allerdings nicht sehr angenehm.

was heisst das? nicht sehr angenehm ?
was sind die: für und wieder einer geburtseinleitung?

was habt ihr für erfahrungen gemacht?

grüsse LIN mit Schnüggel ET + 3!

Mehr lesen

9. März 2006 um 15:05

Alles nur halb so schlimm...
hallo,

bei meinem zweiten sohn musste ich einleiten lassen da meine blutgerinnung so schlecht wurde. zwei wochen vor ET musste ich dann ins KH die haben dann mich erstmal ne halbe stunde am CTG angeschlossen und dann bekam ich wehentropfen die bei mir nach zwei stunden immer noch nichts bewirkt hatten. dann durfte die Hebamme die fruchtblase sprengen und dann ging es los. die wehen kamen ganz schnell hintereinander und deswegen sagt man meist auch das eine einleitung mehr weh tun würde. aber eine stunde später war der "spuk" vorbei und der kleine war da
in manchen khs werden auch zäpfchen verabreicht oder es wird gel vor dem muttermund gelegt.
keine angst, ich denk immer was tausend vor mir geschafft haben das schaffst du auch
ich wünsch dir alles gute für die geburt

lg sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2006 um 15:22

Hey Lin!
Mach dich nich verrückt.
Guck mal auf dieser Seite, da steht was über Einleitung:
http://www.9monate.de/Methoden_der_geburtseinleitu-ng.html

Und wenn du immer noch verunsichert bist, dann ruf doch einfach mal im KH an wo du entbinden möchtest und frag nach was es für Methoden gibt, die nich ganz so heftig sind. Ich find jedenfalls diese Tablette Prostaglandinpessar hört sich noch angenehm an!

Lieben Gruß Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2006 um 17:49

Hallo lin
ich denke es ist bei jedem anders. du siehst das es bei den anderen ganz gut war, ich habe mit dem gegenteil die erfahrung gemacht, meine kleine war 14 tage drüber und ich hatte fast 24 stunden dauerwehen. morgens um 8 ins krankenhaus und um mitternacht muttermund nach stunden nur 6 cm. ich hatte wehen ohne pause und bekam deswegen dann eine pda... ich würde es bei meinem zweiten nicht machen lassen außer das kleine wäre gefährdet!!!

weiterhin euch beiden alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2006 um 19:23

Hallo
bei mir wurde die Geburt auch eingeleitet, bzw zuerst ein Wehenbelastungstest dh ich wurde einen Vormittag an einen leichten Wehentropf gehängt und es wurde geshcaut wie das Baby sich dabei verhält, dann haben sie beschloßen doch noch weiterzumachen, und ich hing einen ganzen Tag am Tropf, dann wollten sie am nächsten Tag richtigeinleiten, ich durfte nicht nach Hause und hatte in der Nacht auch immer wieder leichte Wehen, am nächsten Morgen bekamm ich dann ein Zäpfchen, nachdem wieder nur leichte Wehen kamen hängten sie mich wieder an den Tropf, das zog sich dann über den ganzen Tag und ich war total erschöpft, weil ich ja in der Nacht auch nicht richtig schlafen konnte... Dann von einer sek auf die andere bekam ich so abartige wehen das echt alles zu spät war aber es ging auch wieder nichts voran, irgendwann konnte ich einfach überhaupt nicht mehr und ich hab mir ne pda legen lassen, darauf wurden die schmerzen dann besser ich habe die Wehen aber immer noch deutlich gespürt, es wurde irgendwann die Fruchtblase gesprengt und am abend um 20.30 kam der kleine... dann sind alle schmerzen wieder vergessen
Aber im nachhinein bin ich mir sicher der Kleine war noch nicht soweit und wollte noch nicht auf die Welt kommen ich würde niemals wieder einleiten lassen wenn es nicht eine lebensbedrohliche situation fürs kind sonst sein sollte...
Bei mir gab es aber keinen wirklichen grund und ich habe einfach mal machen laqssen, weil ich ja umbedingt mein Baby haben wollte...
Probier doch mal zuerst die ganzen Hausmitteltricks durch, das es von alleine losgeht...
Ich will dir aber keine Angst machen, bei jedem ist das anderst, LG ANja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 10:50

Hey Lin,
ich bin auch immer noch da, ET+6. Ich geh langsam ein. Nachts immer Wehen und Schmerzen und Schlaflosigkeit deshalb und beim CTG wieder: Still ruht der See.
Ich hoffe auch, eine Einleitung vermeiden zu können, aber eigentlich will ich auch alles rum haben. Sonntag ist mein Stichtag (im Geiste jedenfalls). In der nächsten WOche haben einige Leute Geburts- oder Todestag, und ich will, dass mein Kind seinen eigenen Geburtstag hat und sich nicht den Geburtstag mit dem Todestag seines Opas teieln muss oder so.
Außerdem kann ich nicht mehr, mir tut alles weh und ich fühl mich schon ziemlich gebeutelt (wortwörtlich)

Vielleicht bist du ja auch schon durch?
Ich drück uns die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest