Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / wer hat auch zu viele männliche hormone

wer hat auch zu viele männliche hormone

19. Mai 2008 um 17:54 Letzte Antwort: 1. Juni 2008 um 2:18

hallo mädels,
ich habe etwas gegoogelt und das hier gefunden, mir wurde bisher leider noch nie von meinem frauenarzt usw. so etwas empfohlen!
wer hat schon mal erfahrung damit gemacht???

würde mich freuen wenn sich jemand meldet!!


Haarentfernung durch Hormone

Es gibt noch die Möglichkeit, Haare durch den gezielten Einsatz von Hormonen zu entfernen. Dies ist aber nur mit Hilfe eines Facharztes, wie z.B. ein Frauenarzt oder ein Hormonspezialist möglich. Die Hormone haben Einfluß auf die Entstehung der männlichen Geschlechtshormone. Da diese Geschlechtshormone für den Haarwuchs verantwortlich sind, verhindert man durch die Vergabe von Antiandrogene die Entstehung der männlichen Geschlechtshormone und somit auch den Haarwuchs. Diese Hormone wirken allerdings nur beim sogenannten Hirsutismus (krankhafte Überbehaarung).

Diese Methode der Haarentfernung ist recht langwierig, da ihr erster Erfolg erst nach mindestens 3 Monaten sichtbar wird. Die volle Wirkung wird sogar erst nach 1 Jahr erreicht. Natürlich kann man in der Zeit der Hormonbehandlung die Wirkung durch verschiedene Haarentfernungsmittel verstärken, indem man die vorhandenen Haare z.B. mit Wachs entfernt.

Mehr lesen

20. Mai 2008 um 14:28


ist den niemand gleich betroffen?????

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 18:02

Hi,
welche hormon spritzen meinst du?
zur verhütung??
bei mir ist die behaarung ziehmlich stark, ich muss jeden tag mindestens 2 std vor dem spiegel!!
einen offenen kinderwunsch habe ich schon seit über 3 jahren!!

danke für deine antwort!

lg

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 18:19

Na klar..
ich hab hyperandrogenämie... da ist auch ein unangenehmer nebeneffekt der hirsutismus.. da aber auch bei uns kiwu besteht nehm ich keine hormone.. ich bin in laser-therapie. die meisten hautärzte machen das.. ansonsten solltest du zu einer gyn.endokrinologie und deine d-hydro-testosteron bestimmen lassen, dies testo ist für die haare verantwortlich.. meins war vor der therapie mehr als doppelt so hoch, hat sich jetzt aber beruhigt.. naja, bin ja auch seit 5 monaten in behandlung und fast gesund.. also so gut wie kein pco mehr zu sehen, jetzt muss das nur noch klappen..

lg..

ps: in der diane 35 sind antiandrogene die den hirsutismus ein wenig drosseln.. bei kiwu aber eh für die katz..

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 18:43

@honigfrosch
kinderwunsch haben wir seit über 3 jahren, meine letzte negative insemination ist gerade erst vorbei....
ich habe mir vorgenommen, jetzt wenigstens meine hormone zu verbessern, und abzunehmen (habe viel auch durch die medi`s zugelegt), damit auch die haare weniger werden!

die diane35 hatte ich schon vor mein KIWU eingenommen.
aber das bringt ja auch nicht viel, wenn man die absetzt geht es von vorne los..

ich weiß nicht ob eine laser-therapie von vorteil bei mir wäre, weil es ja eher mit den hormonen zu tun hat, nicht das die behaarung dann wieder auftaucht, und das ganze geld war dann umsonst....????
bekommst du das von der krankenkasse bezahlt, oder zahlst du selber? wenn ja, wieviel kostet so was eigentlich??

lg

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 19:52
In Antwort auf zofia_11988848


ist den niemand gleich betroffen?????

Hallo...
Ich habe auch zu viele männliche Hormone. Ich habe jedoch eine Überfunktion der Nebennierenrinde. Dadurch wird zuviel Cortison produziert, was zugleich eine erhöhte Produktion von Testesteron hat und die Haare wachsen und wachsen lässt. Bin jetzt in Behandlung...

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 7:33
In Antwort auf zofia_11988848

@honigfrosch
kinderwunsch haben wir seit über 3 jahren, meine letzte negative insemination ist gerade erst vorbei....
ich habe mir vorgenommen, jetzt wenigstens meine hormone zu verbessern, und abzunehmen (habe viel auch durch die medi`s zugelegt), damit auch die haare weniger werden!

die diane35 hatte ich schon vor mein KIWU eingenommen.
aber das bringt ja auch nicht viel, wenn man die absetzt geht es von vorne los..

ich weiß nicht ob eine laser-therapie von vorteil bei mir wäre, weil es ja eher mit den hormonen zu tun hat, nicht das die behaarung dann wieder auftaucht, und das ganze geld war dann umsonst....????
bekommst du das von der krankenkasse bezahlt, oder zahlst du selber? wenn ja, wieviel kostet so was eigentlich??

lg

Moin..moin.. wildrose..
also.. wir haben schon eine tochter und nach der geburt gings bei mir los durch das ÜG. bin ss geworden mit ca.80kg und entbunden mit 124kg (risikoss mit cyrclage-OP in der 17.ssw) wir wollen es auch nochmal versuchen, 2 1/2 jahre bin ich von einem FA zu anderen, in der gyn.endokrinologie haben die dann endlich festgestellt das ich eine gewichtsbedingte hyperandrogenämie mit insulinresistenz hab, der perfekte kandidat für metformin, das nehm ich jetzt seit 5 1/2 monaten und bin fast gesund (werte sind fast normal geworden, manchmal schwächel ich beim prog. oder das testo ist etwas erhöht aber noch im grenzbereich, dafür hab ich schon 24kg weniger).. früher hab ich auch jahrelang die diane genommen, hatte auch ganz gut geholfen. mein hautarzt sagte das auch bei einem weitestgehend eingespieltem hormonhaushalt ein teil der behaarung bleibt (leider..*grummel).. bei mir ist es witzigerweise nur im gesicht, an den beinen, unter den armen usw. normal bis wenig.
da der hautarzt um die problematik weiss hat er mir das angebot gemacht 5 laserbehandlungen zu machen, vergünstigt. da dies eine kosmetische behandlung ist wird es von den krankenkassen nicht getragen (es sei denn du hast ein psychologisches gutachten oder ist so massiv das du dir schon zöpfe ins gesicht flechten könntest.. ..) somit zahl ich (da es mich persönlich sehr stört) für jede gesichtsbehandlung nur 100 alle 5-6 wochen, über die hälfte der haare sind weg und nicht mehr nachgewachsen. meist ist es leider so das laser-kliniken einem richtig in die tasche greifen (dort hätte ich bis 250 pro sitzung zahlen sollen). es ist schon so das man mehrere sitzungen machen muss, denn die haare sind ja nicht alle gleich in einer wachstumsphase, um alle schwarz pigmentierten zu erwischen muss man deswegen öfter hin.. aber ein guter hautarzt würde dich beraten, könnte sogar vorschläge machen was medis. angeht in zusammenarbeit mit deinen kiwu-ärzten. wäre doch auch eine überlegung wert, oder???

in anderen fällen allerdings wo die behaarung ggf. stärker ist oder ganze körperregionen betroffen sind bleibt leider wohl nur der gang zum arzt, wie in deinem falle. kannst du dort nicht ggf. zb. auf cortison ansprechen das das testo gedrosselt wird?? wenn es sich denn mit deiner therapie vereinbaren lässt. da wird es doch sicherlich eine möglichkeit geben das auf hormoneller ebene zu blocken. ich weiss das es da medis. gibt die das drosseln aber bei kiwu wohl nix sind.
würde noch die möglichkeit bestehen zum homöopathen zu gehn, hormonstatus mitnehmen und er könnte dir auf dich abgestimmte globulis, tropfen oder tee geben, solltest du aber vorsichtshalber mit deinen ärzten rücksprache halten.
meine gyn.endo empfiehlt sogar einen arzt (hömo) der das macht und die arbeiten hand in hand. möglichkeiten gibt es viele, nur leider ist man meist so ungeduldig.. *seufz.. aber auch da bin ich mit durch, du sicherlich auch.. wenn man so lange zeit hinter sich hat..

kannst du noch insemi`s machen lassen??? oder seid ihr damit durch??? darf ich wissen wie alt ihr seid??? (wir sind 38 und 39).. was würde als nächstes auf euch zukommen???
wir dürfen jetzt 2-3 zyklen so probieren.. wenn es nicht klappt dann sagte mein gyn.endo: (O-ton mal butter bei die fische frau XXX, da müssen wir mit clomi anfangen! ich sträub mich ja und wir hoffen das wir drum herum kommen..

lg..

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 13:46
In Antwort auf era_12246023

Moin..moin.. wildrose..
also.. wir haben schon eine tochter und nach der geburt gings bei mir los durch das ÜG. bin ss geworden mit ca.80kg und entbunden mit 124kg (risikoss mit cyrclage-OP in der 17.ssw) wir wollen es auch nochmal versuchen, 2 1/2 jahre bin ich von einem FA zu anderen, in der gyn.endokrinologie haben die dann endlich festgestellt das ich eine gewichtsbedingte hyperandrogenämie mit insulinresistenz hab, der perfekte kandidat für metformin, das nehm ich jetzt seit 5 1/2 monaten und bin fast gesund (werte sind fast normal geworden, manchmal schwächel ich beim prog. oder das testo ist etwas erhöht aber noch im grenzbereich, dafür hab ich schon 24kg weniger).. früher hab ich auch jahrelang die diane genommen, hatte auch ganz gut geholfen. mein hautarzt sagte das auch bei einem weitestgehend eingespieltem hormonhaushalt ein teil der behaarung bleibt (leider..*grummel).. bei mir ist es witzigerweise nur im gesicht, an den beinen, unter den armen usw. normal bis wenig.
da der hautarzt um die problematik weiss hat er mir das angebot gemacht 5 laserbehandlungen zu machen, vergünstigt. da dies eine kosmetische behandlung ist wird es von den krankenkassen nicht getragen (es sei denn du hast ein psychologisches gutachten oder ist so massiv das du dir schon zöpfe ins gesicht flechten könntest.. ..) somit zahl ich (da es mich persönlich sehr stört) für jede gesichtsbehandlung nur 100 alle 5-6 wochen, über die hälfte der haare sind weg und nicht mehr nachgewachsen. meist ist es leider so das laser-kliniken einem richtig in die tasche greifen (dort hätte ich bis 250 pro sitzung zahlen sollen). es ist schon so das man mehrere sitzungen machen muss, denn die haare sind ja nicht alle gleich in einer wachstumsphase, um alle schwarz pigmentierten zu erwischen muss man deswegen öfter hin.. aber ein guter hautarzt würde dich beraten, könnte sogar vorschläge machen was medis. angeht in zusammenarbeit mit deinen kiwu-ärzten. wäre doch auch eine überlegung wert, oder???

in anderen fällen allerdings wo die behaarung ggf. stärker ist oder ganze körperregionen betroffen sind bleibt leider wohl nur der gang zum arzt, wie in deinem falle. kannst du dort nicht ggf. zb. auf cortison ansprechen das das testo gedrosselt wird?? wenn es sich denn mit deiner therapie vereinbaren lässt. da wird es doch sicherlich eine möglichkeit geben das auf hormoneller ebene zu blocken. ich weiss das es da medis. gibt die das drosseln aber bei kiwu wohl nix sind.
würde noch die möglichkeit bestehen zum homöopathen zu gehn, hormonstatus mitnehmen und er könnte dir auf dich abgestimmte globulis, tropfen oder tee geben, solltest du aber vorsichtshalber mit deinen ärzten rücksprache halten.
meine gyn.endo empfiehlt sogar einen arzt (hömo) der das macht und die arbeiten hand in hand. möglichkeiten gibt es viele, nur leider ist man meist so ungeduldig.. *seufz.. aber auch da bin ich mit durch, du sicherlich auch.. wenn man so lange zeit hinter sich hat..

kannst du noch insemi`s machen lassen??? oder seid ihr damit durch??? darf ich wissen wie alt ihr seid??? (wir sind 38 und 39).. was würde als nächstes auf euch zukommen???
wir dürfen jetzt 2-3 zyklen so probieren.. wenn es nicht klappt dann sagte mein gyn.endo: (O-ton mal butter bei die fische frau XXX, da müssen wir mit clomi anfangen! ich sträub mich ja und wir hoffen das wir drum herum kommen..

lg..

Hi,
danke das du für mich zeit genommen hast

also, ich hatte 3-clomifen zyklus mit ner spritze habe ich dann meinen ES ausgelöst (choragon, oder predalon) und das letzte war dann eine IUI. bei uns stehen die chancen durch GSV sehr gering, wegen den spermien meines mannes. uns wurde eigentlich von vorne rein eine ICSI vorgeschlagen, aber wir wollten es dennoch so probieren.
ich bin fasst 25, und mein mann 32. da ich noch keine vollendete 25 bin müssen wir auch die kosten im KIWU selber tragen, eine IUI geht noch aber eine IVF oder ICSI könnten wir momentan uns nicht leisten, deshalb und auch wegen meiner psyche (das ganze hin und her) wollen wir etwas pause einreichen.

cortison wäre zwar in der hinsicht von vorteil, aber es hat ja auch genug nachteile....
das zerschmettert mit der zeit auch die gelenke, und in meinem alter wäre das noch zufrüh hatte mir mein arzt gesagt, und bei KIWU ist das sowieso nicht empfehlenswert.

Das mit dem laser habe ich mir schon öfters durch den kopf gehen lassen, aber wie du auch schon sagtest, bei mir ist leider der ganze körper betroffen *heul* das ist nicht mehr so wie (pflaum) sondern richtig so wie bei einem mann !!
ich werde zu einem endokrionologen gehen, und ihn darauf ansprechen das es etwas geben muss was die männl.hormone blockiert, wenn es bei einem homöopathen bei mir von vorteil wäre, geh ich natürlich auch dort hin, hauptsache die behaarung soll wenigstens etwas weniger werden...

clomi-zyklus hatte bei mir eigentlich recht gut angeschlagen ich hatte auch einen ES (durch die spritze), und gute Follikel, ich glaube bei dir wäre eine clomi-behanlung auch gleich von vorteil, wenn bei deinem mann alles ok ist, könnte es ja auch gleich beim 1.mal klappen

wann hast du vor mit clomi anzufangen?
ich drück dir auf alle fälle die daumen

lg

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 15:11
In Antwort auf zofia_11988848

Hi,
danke das du für mich zeit genommen hast

also, ich hatte 3-clomifen zyklus mit ner spritze habe ich dann meinen ES ausgelöst (choragon, oder predalon) und das letzte war dann eine IUI. bei uns stehen die chancen durch GSV sehr gering, wegen den spermien meines mannes. uns wurde eigentlich von vorne rein eine ICSI vorgeschlagen, aber wir wollten es dennoch so probieren.
ich bin fasst 25, und mein mann 32. da ich noch keine vollendete 25 bin müssen wir auch die kosten im KIWU selber tragen, eine IUI geht noch aber eine IVF oder ICSI könnten wir momentan uns nicht leisten, deshalb und auch wegen meiner psyche (das ganze hin und her) wollen wir etwas pause einreichen.

cortison wäre zwar in der hinsicht von vorteil, aber es hat ja auch genug nachteile....
das zerschmettert mit der zeit auch die gelenke, und in meinem alter wäre das noch zufrüh hatte mir mein arzt gesagt, und bei KIWU ist das sowieso nicht empfehlenswert.

Das mit dem laser habe ich mir schon öfters durch den kopf gehen lassen, aber wie du auch schon sagtest, bei mir ist leider der ganze körper betroffen *heul* das ist nicht mehr so wie (pflaum) sondern richtig so wie bei einem mann !!
ich werde zu einem endokrionologen gehen, und ihn darauf ansprechen das es etwas geben muss was die männl.hormone blockiert, wenn es bei einem homöopathen bei mir von vorteil wäre, geh ich natürlich auch dort hin, hauptsache die behaarung soll wenigstens etwas weniger werden...

clomi-zyklus hatte bei mir eigentlich recht gut angeschlagen ich hatte auch einen ES (durch die spritze), und gute Follikel, ich glaube bei dir wäre eine clomi-behanlung auch gleich von vorteil, wenn bei deinem mann alles ok ist, könnte es ja auch gleich beim 1.mal klappen

wann hast du vor mit clomi anzufangen?
ich drück dir auf alle fälle die daumen

lg

Hach.... wildrose da hast du ja...
noch gediegen zeit... ich dachte schon du bist auch über 35jahre... *lach..
ihr habt diesbezüglich aber auch schon eine menge hinter euch, was?? wenn man das so liest klingt das sehr nach stress, auch psychisch ist das wohl sehr fordernd, geschweige denn von der hormonpuscherei (was jetzt nicht negativ gemeint ist.. ..)
auf cortison bin ich nur gekommen weil eine bekannte etwas cortison und clomifen bekommen hat, die wurd glaub ich im 3 oder 4 zyklus ss.
endo wäre eine massnahme, der könnt ja rauspuzzeln wie hoch deine testowerte und alle anderen sind und was vorschlagen, vielleicht arbeitet der ja auch mit einem homö zusammen??

tja clomi... würde wohl helfen aber hat ja auch nebenwirkungen.. (wie fast alles).. im moment können wir uns das zeitlich nicht erlauben (ständig folli-tv) weil wir grad ein haus gekauft haben und grundsanieren müssen, da bleibt ja kaum zeit zur endo-klinik zu fahren und kurz blut abzunehmen.. wenn wir umgezogen sind in 2-3 monaten und in der stadt wohnen dann ginge das, bis dato probieren wir es die 2-3 zyklen eben so.. wenn es nix wird dann kommt wohl SG und clomi. hast du auch so zugenommen davon?? die zwei die ich kenn und ss sind haben fies zugelegt..
eine musste das absetzen weil die GM nicht mitgemacht hat (hat sich nicht aufgebaut durch die nebenwirkungen).. *seufz..

wer weiss... vielleicht klappt es ja grad dann wenn ihr pausiert und entspannt seid und nicht dran denkt.. *ggg...

lg...

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 18:35
In Antwort auf essa_12542982

Hallo...
Ich habe auch zu viele männliche Hormone. Ich habe jedoch eine Überfunktion der Nebennierenrinde. Dadurch wird zuviel Cortison produziert, was zugleich eine erhöhte Produktion von Testesteron hat und die Haare wachsen und wachsen lässt. Bin jetzt in Behandlung...

-
hallo ihr und ganz besonders nessa,

wie ist denn bei dir die Überfunktion festgestellt worden?
Bei mir ist nämlich auch der Testo zu hoch und es wird gerade nach der Ursache gesucht. Habe kein Übergewicht und Insulinresistenz ist glücklicherweise schonmal ausgeschlossen worden. Ich weiß zwar, dass ich anfang des nächsten Zyklus hin muss, aber nicht genau nach was geschaut wird.
Und was machst du jetzt? Nimmst du medis und kannst du damit schwanger werden?

Gefällt mir
22. Mai 2008 um 7:58
In Antwort auf sayuri_12291457

-
hallo ihr und ganz besonders nessa,

wie ist denn bei dir die Überfunktion festgestellt worden?
Bei mir ist nämlich auch der Testo zu hoch und es wird gerade nach der Ursache gesucht. Habe kein Übergewicht und Insulinresistenz ist glücklicherweise schonmal ausgeschlossen worden. Ich weiß zwar, dass ich anfang des nächsten Zyklus hin muss, aber nicht genau nach was geschaut wird.
Und was machst du jetzt? Nimmst du medis und kannst du damit schwanger werden?

Hallo jela..
ÜG und IR ist auch keine grundvoraussetzung für zu hohes testo... schliesslich produzieren auch andere organe hormone die das testo steigen lassen können. bist du in einer kiwu-klinik oder gyn.endo in behandlung (oder wurde schon dein blut zur näheren bestimmung dorthin geschickt?)? vielleicht wird das jetzt gemacht?? wenn die genau wissen was der auslöser ist, dann wirst du bestimmt auch dem entsprechend therapiert, kopf hoch..
lg..

Gefällt mir
22. Mai 2008 um 13:05
In Antwort auf era_12246023

Hallo jela..
ÜG und IR ist auch keine grundvoraussetzung für zu hohes testo... schliesslich produzieren auch andere organe hormone die das testo steigen lassen können. bist du in einer kiwu-klinik oder gyn.endo in behandlung (oder wurde schon dein blut zur näheren bestimmung dorthin geschickt?)? vielleicht wird das jetzt gemacht?? wenn die genau wissen was der auslöser ist, dann wirst du bestimmt auch dem entsprechend therapiert, kopf hoch..
lg..

Ja
bin bei nem Gyn-endo, da steigen jetzt auch die Tests. Blut wurde schonmal abgenommen, aber irgendein Wert wohl nicht mit getestet, das muss im nächsten Zyklus noch nachgeholt werden.
Wenn man so in den Foren liest, sind einfach ÜG und IR das, was so oft vorkommt. Das scheidet eben bei mir schonmal aus und ich mach mir jetzt Gedanken, was es sonst sein könnte...
Bin dummerweise totaler Kopfmensch und mache mir viel zu viele Gedanken... dass ich irgendwas haben könnte, womit ich vielleicht gar keine Kinder kriegen kann oder darf, oder dass irgendwas schlimmes dahinter steckt, oder, oder...
Aber du klingst ja sehr optimistisch! danke!!!!

Gefällt mir
23. Mai 2008 um 6:23
In Antwort auf sayuri_12291457

Ja
bin bei nem Gyn-endo, da steigen jetzt auch die Tests. Blut wurde schonmal abgenommen, aber irgendein Wert wohl nicht mit getestet, das muss im nächsten Zyklus noch nachgeholt werden.
Wenn man so in den Foren liest, sind einfach ÜG und IR das, was so oft vorkommt. Das scheidet eben bei mir schonmal aus und ich mach mir jetzt Gedanken, was es sonst sein könnte...
Bin dummerweise totaler Kopfmensch und mache mir viel zu viele Gedanken... dass ich irgendwas haben könnte, womit ich vielleicht gar keine Kinder kriegen kann oder darf, oder dass irgendwas schlimmes dahinter steckt, oder, oder...
Aber du klingst ja sehr optimistisch! danke!!!!

Ging mir auch so...
als bei mir die genetischen tests gemacht wurden.. klar macht man sich nen kopf das man nicht richtig "funktioniert".. aber meist kommt nur heraus das z.b. die nebennierenrinde nicht richtig arbeitet oder die eierstöcke ausflippen.. *lach.. das ist aber alles in den griff zu kriegen mit der richtigen therapie. wenn er erstmal rausgefunden hat wo dein defizit liegt kannst du das "übel an der wurzel packen".. mach dich nicht verrückt, versuch gelassen zu bleiben.. ja, ja..ich weiss, ist einfacher gesagt als getan.. aber leider im moment die einzige option die dir bleibt. ... das wird schon, hinterher bist erleichtert weil dein problem einen namen bekommt (wenn es eins gibt).. ...
auf jeden fall viel glück das es schnell wieder in ordnung kommt.. lg...

Gefällt mir
24. Mai 2008 um 2:33
In Antwort auf era_12246023

Ging mir auch so...
als bei mir die genetischen tests gemacht wurden.. klar macht man sich nen kopf das man nicht richtig "funktioniert".. aber meist kommt nur heraus das z.b. die nebennierenrinde nicht richtig arbeitet oder die eierstöcke ausflippen.. *lach.. das ist aber alles in den griff zu kriegen mit der richtigen therapie. wenn er erstmal rausgefunden hat wo dein defizit liegt kannst du das "übel an der wurzel packen".. mach dich nicht verrückt, versuch gelassen zu bleiben.. ja, ja..ich weiss, ist einfacher gesagt als getan.. aber leider im moment die einzige option die dir bleibt. ... das wird schon, hinterher bist erleichtert weil dein problem einen namen bekommt (wenn es eins gibt).. ...
auf jeden fall viel glück das es schnell wieder in ordnung kommt.. lg...

Danke!!!
das tut gut zu hören

Gefällt mir
24. Mai 2008 um 7:46
In Antwort auf sayuri_12291457

Danke!!!
das tut gut zu hören

Kein problem...
freu dich das dir ein facharzt hilft und du bald 100% bescheid weisst anstatt weiter zu rätseln.

viel glück euch das nicht allzu viel bei raus kommt..und das es bald klappt..

lg..

Gefällt mir
26. Mai 2008 um 21:43

Honigfrosch
hi,
sorry das ich erst jetzt antworte, war viel auch achse

also das mit clomi ist ja nun wirklich mal empfehlenswert, probieren würde ich es jedenfalls nochmal!!

puhh das mit der haussanierung ist ja bestimmt ne ganze menge arbeit, da kann ich mir auch den übrigen stress vorstellen, ist ok das ihr euch da bisle von dem ganzen hin und her zurück zieht.
vielleicht klappt es ja auch so, man weiß nie was wann und wo klappt und auf jemandem zukommt

lg

Gefällt mir
26. Mai 2008 um 21:46

@nessa
hi,
hmmm wie haben die das rausbekommen das du eine überfunktion der nebennierenrinde hast?? warst du schon bei einem endo??
seit wann bist du in behandlung?
wie wirst du behandelt?
hat sich etwas an deinen hormonen bzw.an der behaarung geändert??

lg

Gefällt mir
26. Mai 2008 um 21:49

@jela
kannst du dann mal berichten was bei dir rauskommt??!!

viel glück

Gefällt mir
27. Mai 2008 um 8:44

@wildrose... jep, da hast du recht..
alles auf einmal kann man nicht haben.. wenn mein mann den ganzen tag in der firma geschuftet hat und nach feierabend noch das haus saniert ist das wohl verständlich das er manches mal keine lust hat auf kommando zu herzeln.. *lach.. da ist der nur noch "schlappofix" und alle, will nen happen essen und duschen, ein wenig aufs sofa und schläft dort auch meist schon ein.. *grins.. so wird das natürlich nix. aber wir machen uns da keinen stress, wenn es passt dann versuchen wir es und wenn nicht warten wir auf bessere und ruhigere gelegenheiten. clomi werd ich wohl als letzten ausweg probieren, mal schaun.. zu meinem krankheitsbild würde es passen, da ich leichte probleme mit der eireifung hab, bisher hat es allerdings auch so geklappt.. we will see...

wie gehts denn jetzt bei euch weiter??? erst mal pause???

Gefällt mir
1. Juni 2008 um 2:18

@honigfrosch
bin noch wach, weil ich noch besuch hatte, aber meine augen fallen mir langsam runter bis ans kinn *hehe*

auf komando geht leider wirklich nicht`s
da schauen die auch gleich so *lach*

wir haben erst einmal vorgenommen uns zeit zu lassen, wenn es klappen will dann klappt es auch so..... (hoffentlich)
aber wie gesagt ich will erst meine kilos runterpurzeln, ich habe wirklich sehr viel auch durch clomi zugenommen, erst muss das mal wieder weg, sonst gibts ja keinen platz für meinen kleinen engel

ich habe ja jetzt am montag termin beim endokrionologen, mal sehen was der wegen dem ganzem hormon haushalt sagen wird, bin schon gespannt...

schlaf süss, gute nacht!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers