Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hat auch einen Dammriss 3.Grades gehabt?

Wer hat auch einen Dammriss 3.Grades gehabt?

27. Mai 2011 um 11:33

...und hat beim 'nächsten Kind' NORMAL entbunden ohne solche 'Schäden'??

Hab nämlich grosse Angst, meine 1.Geburt war mit Saugglocke, und Schnitt, aber auch eben der Riss 3.Grades...war schon heftig...

Und jetzt im Sept.kommt das Geschwisterchen..

Kennt jemand das erleichternde 'Geburtsgel Dianatal' und hat es evtl. schon mal erfolgreich benutzt???

Hoffe auf einige Erfahrungsberichte... wie es bei euch so war nach einem Riss/Schnitt.... bei der darauffolgenden Geburt

Danke, Gruß
Tonooo
23+4. SSW

Mehr lesen

28. Mai 2011 um 0:22

Hallo
Ich hatte zwar keinen Dammriß 3. Grades, sondern nur einen Dammriß 1. Grades aber dieser bereitet mir heute (2 Jahre nach der Geburt) immer noch sehr starke Schmerzen und es muss auch eine Narben-Korrektur-Op gemacht werden. Ich würde nur noch einen Kaiserschnitt machen lassen, da bei einer erneuten vaginalen Geburt ja die alte Dammnarbe mit großer Wahrscheinlichkeit wieder aufreißen würde und das wäre mir zu riskant, weil ich möchte endlich mal schmerzfrei sein und wenn ich tatsächlich irgendwann hoffentlich mal wieder schmerzfrei sein kann und irgendwann wieder ein Sexleben haben darf, dann werde ich sicherlich nicht nochmals das Risiko eingehen das mir wieder alles aufreißt, was bei mir sicher passieren würde, weil ich leider sehr eng gebaut bin. Mir wurde auch mit der Saugglocke gedroht, weil die Kleine zwei Stunden lang festgesteckt ist. Die Hebamme weigerte sich aber die Saugglocke zu verwenden. Bei mir hat dann der Arzt von oben auf den Bauch gedrückt und die Hebamme unten am Kopf angezogen und ich hab auch noch einen Wehentropf angehängt bekommen, während unten schon der Kopf zu sehen war. Alles nur damit ja keine Saugglocke verwendet werden muss. Ich bin sehr traumatisiert von dieser Horror-Geburt (hatte keine PDA und keine Schmerzmedikamente bekommen) und würde nie wieder vaginal gebären. Hast du heute noch Probleme mit deiner Narbe? Fast alle Frauen bei denen die Saugglocke verwendet werden muss erleiden einen Dammriss 3. Grades oder zumindestens 2. Grades. Das Problem ist das der Dammschnitt dann oft weiter einreißt, häufig bis zum Popo durch. Ich bin ganz froh das ich keinen Dammriß 3. Grades hatte, aber trotzdem hab ich heute immer noch starke schmerzen an der Narbe, weil sich in der Narbe sehr schlimme Verwachsungen gebildet haben. Ich würde an deiner Stelle nicht riskieren das dir die alte Narbe wieder aufreißt. Falls du schmerzfrei bist, sei froh das du keine Probleme hast und denk besser über einen WKS nach. Aber es ist natürlich deine alleinige Entscheidung was du möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 14:01

Hallo
Ich hatte auch einen Dammriss. Allerdings nur 1. Grades. Und ich hatte Glück, da bei mir nach 4 Wochen fast alles wieder gut war. Mir tun die Frauen sehr,sehr Leid, die noch nach Jahren damit zu tun haben und noch Schmerzen erleiden müssen wegen ihrer Geburtsverletzungen. Trotzdem würde ich mein 2. tes Kind per WKS zur Welt bringen, da ich kein Risiko eingehen möchte. Leider wird ja viel zu wenig über die Risiken der vaginalen Geburt aufgeklärt. Es würden sich dann bestimmt mehr Frauen für einen WKS entscheiden. Weiss auch nur das der Damm wieder reissen kann, muss aber nicht sein. Ist bei jeder Frau verschieden...Alles Gute und lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper