Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer hat auch Angst ?

Wer hat auch Angst ?

8. Januar 2017 um 17:40 Letzte Antwort: 8. Januar 2017 um 18:18

Hallo 

Mein Partner und ich haben einen starken Kinderwunsch.. Deshalb fangen wir im Sommer an daran zu arbeiten.. Doch jetzt kommt die Angst weil man so viel im Internet liest wegen Behinderungen..  Gibt es hier auch welche die die Angst haben ? Muss die Behinderung in da Familie vorkommen damit man betroffen wird ? Bei uns in der Familie hat niemand eine Behinderung.. Meine Mama hat vier Kinder gesund auf die Welt gebracht... 

Mehr lesen

8. Januar 2017 um 17:49

Natürlich besteht "die Gefahr" ein behindertes Kind zu bekommen immer. Es gibt Risikofaktoren, wie hohes Alter oder das Vorkommen von Behinderungen in der Familie.....

Wie alt seid ihr denn? 

Gefällt mir

8. Januar 2017 um 17:51

Mein freien ist 26 Jahre alt und ich bin 22 Jahre alt 

Gefällt mir

8. Januar 2017 um 17:54
In Antwort auf mariemausii9

Mein freien ist 26 Jahre alt und ich bin 22 Jahre alt 

Da ist das Risiko schon deutlich geringer, ich war z. B. 36 als meine Tochter geboren wurde....

Aber du musst dir schon bewusst sein, dass es "passieren" kann und dir überlegen, was du dann machen würdest.....

Gefällt mir

8. Januar 2017 um 17:55
In Antwort auf mariemausii9

Hallo 

Mein Partner und ich haben einen starken Kinderwunsch.. Deshalb fangen wir im Sommer an daran zu arbeiten.. Doch jetzt kommt die Angst weil man so viel im Internet liest wegen Behinderungen..  Gibt es hier auch welche die die Angst haben ? Muss die Behinderung in da Familie vorkommen damit man betroffen wird ? Bei uns in der Familie hat niemand eine Behinderung.. Meine Mama hat vier Kinder gesund auf die Welt gebracht... 

Es gibt so vieles
worüber man Angst haben könnte. Eine Behinderung, eine Fehlgeburt, eine Frühgeburt....doch großartig was ändern kann man während einer laufenden Schwangerschaft nicht. Die Ängste bleiben selbst nach der Geburt noch erhalten, ja sollte wenn sie in die Schule gehen. Du bzw. ihr könnt nur positiv an die Sache gehen und immer optimistisch bleiben, dass alles gut wird. Natürlich kann man der Gefahr hin gegenüber schon sehr entgegenwirken, indem man schon ab Kinderwunsch Folsäure zu sich nimmt, sowie nicht raucht und keinen Alkohol trinkt. Damit kann man seinem Baby, neben einer gesunden Ernährungs- und Lebensweise, schon sehr gut für eine gesunde Schwangerschaft weiterhelfen.

Gefällt mir

8. Januar 2017 um 17:55
In Antwort auf mariemausii9

Hallo 

Mein Partner und ich haben einen starken Kinderwunsch.. Deshalb fangen wir im Sommer an daran zu arbeiten.. Doch jetzt kommt die Angst weil man so viel im Internet liest wegen Behinderungen..  Gibt es hier auch welche die die Angst haben ? Muss die Behinderung in da Familie vorkommen damit man betroffen wird ? Bei uns in der Familie hat niemand eine Behinderung.. Meine Mama hat vier Kinder gesund auf die Welt gebracht... 

Es gibt so vieles
worüber man Angst haben könnte. Eine Behinderung, eine Fehlgeburt, eine Frühgeburt....doch großartig was ändern kann man während einer laufenden Schwangerschaft nicht. Die Ängste bleiben selbst nach der Geburt noch erhalten, ja sollte wenn sie in die Schule gehen. Du bzw. ihr könnt nur positiv an die Sache gehen und immer optimistisch bleiben, dass alles gut wird. Natürlich kann man der Gefahr hin gegenüber schon sehr entgegenwirken, indem man schon ab Kinderwunsch Folsäure zu sich nimmt, sowie nicht raucht und keinen Alkohol trinkt. Damit kann man seinem Baby, neben einer gesunden Ernährungs- und Lebensweise, schon sehr gut für eine gesunde Schwangerschaft weiterhelfen.

Gefällt mir

8. Januar 2017 um 18:09
In Antwort auf mariemausii9

Hallo 

Mein Partner und ich haben einen starken Kinderwunsch.. Deshalb fangen wir im Sommer an daran zu arbeiten.. Doch jetzt kommt die Angst weil man so viel im Internet liest wegen Behinderungen..  Gibt es hier auch welche die die Angst haben ? Muss die Behinderung in da Familie vorkommen damit man betroffen wird ? Bei uns in der Familie hat niemand eine Behinderung.. Meine Mama hat vier Kinder gesund auf die Welt gebracht... 

Das wichtigste für euch ist gesund zu leben (kein Alkohol/Nikotin/Drogen; gesunde Ernährung etc.). 
Ich habe mal von einer angeborenen Behinderungsrate von 4% gelesen. Hier dürfte der Großteil "leichtere Fälle" sein.
Also kein Grund zur Panik.

und selbst wenn, hat dieses Kind auch Liebe verdient! 

Die meisten Behinderungen entstehen nach Geburt durch Unfall und Krankheiten.

alles Gute! 

Gefällt mir

8. Januar 2017 um 18:18
In Antwort auf lioness3579

Das wichtigste für euch ist gesund zu leben (kein Alkohol/Nikotin/Drogen; gesunde Ernährung etc.). 
Ich habe mal von einer angeborenen Behinderungsrate von 4% gelesen. Hier dürfte der Großteil "leichtere Fälle" sein.
Also kein Grund zur Panik.

und selbst wenn, hat dieses Kind auch Liebe verdient! 

Die meisten Behinderungen entstehen nach Geburt durch Unfall und Krankheiten.

alles Gute! 

Wir beide Rauchen nicht nehmen kein Alkohol zu uns und Drogen würde niemals in frage kommen.. 

Njaa die Angst ist da  

klar jedes Kind hat liebe verdient egal ob mit Behinderung oder ohne.. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers