Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer fängt auch gerade mit Puregon an? oder hat Erfahrung?

Wer fängt auch gerade mit Puregon an? oder hat Erfahrung?

6. Juli 2008 um 12:07

... ich würde mich gerne mit anderen regelmäßig austauschen.
Habe bisher noch mit niemanden darüber gesprochen (bis auf meinen Mann natürlich )

Ich bin 32 und wir versuchen es seit November. Bei meinem Mann ist alles super, nur ich habe wahrscheinlich gar keinen Eisprung. Deshalb hat man mir nun Puregon verschrieben. Am Mi gehe ich zur ersten US untersuchung.
Bin sehr gespannt, wie das so weitergeht.

Wie ist es bei Euch? Wie "weit" seid Ihr schon? wie geht es Euch damit?

Also, falls jemand Lust auf Austausch hat, würde ich mich sehr freuen!

Grüße,

Katha

Mehr lesen

6. Juli 2008 um 13:50

Hallo
Ich hatte meinen ersten Termin zum US in einer Kiwukli Mitte Juni. Jetzt habe ich letzten Montag mit Puregon angefangen. Ich habe zwar einen Eisprung, weiß aber nicht, wann und ob regelmäßig. Und bei uns ist es nur mit ICSI machbar (schlechtes Spermiogramm). Ich spritze mir das jetzt also seit Montag und seit gestern auch noch Cetrotide. Das ist dafür, dass die Eier nicht vor der Punktion im Eileiter verschwinden. Vertrage die Spritzen ganz gut, obwohl ich mich am Anfang nicht so recht getraut habe, zuzustechen. Aber mittlerweile geht es. Morgen muss ich wieder in die Klinik und da wird ein weiterer US gemacht. Mal sehen, wie lange ich die Medis noch nehmen muss.
Wenn du noch andere Fragen hast, stell sie einfach.

Susan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 18:02
In Antwort auf ossia_12868532

Hallo
Ich hatte meinen ersten Termin zum US in einer Kiwukli Mitte Juni. Jetzt habe ich letzten Montag mit Puregon angefangen. Ich habe zwar einen Eisprung, weiß aber nicht, wann und ob regelmäßig. Und bei uns ist es nur mit ICSI machbar (schlechtes Spermiogramm). Ich spritze mir das jetzt also seit Montag und seit gestern auch noch Cetrotide. Das ist dafür, dass die Eier nicht vor der Punktion im Eileiter verschwinden. Vertrage die Spritzen ganz gut, obwohl ich mich am Anfang nicht so recht getraut habe, zuzustechen. Aber mittlerweile geht es. Morgen muss ich wieder in die Klinik und da wird ein weiterer US gemacht. Mal sehen, wie lange ich die Medis noch nehmen muss.
Wenn du noch andere Fragen hast, stell sie einfach.

Susan

Hallo Susan
dann sind wir ja fast gleich lang dabei, habe meine erste Spritze am Do gesetzt

ich finde es mit dem zustechen auch einbißchen unangenehm, obwohl es ja nicht wirklich weh tut.
Das Einzige, was ich jetzt merke, ist dass es mir rechts im Unterleib etwas zieht. Kennst Du das auch?

Hatte vorhin auch noch in einem anderen Thread die Frage nach Sport gestellt: bin sehr unsicher, ob ich jetzt Sport machen kann/soll. Was wurde Dir empfohlen bzw. machst Du etwas?

Drücke Dir die Daumen für Deine morgige Untersuchung. Wenn Du Lust hast, berichte doch mal. Ich gehe am Mi hin. (Beruhigend schonmal, dass die Taktung von verschiedenen Ärzten gleich verordnet wird...)


Wünsche einen schönen Abend,

Katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 18:08
In Antwort auf jaron_12633713

Hallo Susan
dann sind wir ja fast gleich lang dabei, habe meine erste Spritze am Do gesetzt

ich finde es mit dem zustechen auch einbißchen unangenehm, obwohl es ja nicht wirklich weh tut.
Das Einzige, was ich jetzt merke, ist dass es mir rechts im Unterleib etwas zieht. Kennst Du das auch?

Hatte vorhin auch noch in einem anderen Thread die Frage nach Sport gestellt: bin sehr unsicher, ob ich jetzt Sport machen kann/soll. Was wurde Dir empfohlen bzw. machst Du etwas?

Drücke Dir die Daumen für Deine morgige Untersuchung. Wenn Du Lust hast, berichte doch mal. Ich gehe am Mi hin. (Beruhigend schonmal, dass die Taktung von verschiedenen Ärzten gleich verordnet wird...)


Wünsche einen schönen Abend,

Katha

Hi
Also, bei mir zieht wirklich alles. Ist wohl normal. Kann auch sein, dass es noch schlimmer wird, weil sich der Bauch aufbläht. Aber ich hoffe, dass ich es durchstehe.
Also, ich mache nicht wirklich viel Sport. Ab und an mal ein bisschen Pilatis. Aber auch da gleich die Variation für Schwangere, da ich mich ja schonmal dran gewöhnen will.
Ich kann morgen gern mal berichten, wies weiter geht. Macht ihr ne Insemination? Wenn sonst alles in Ordnung ist, wäre das ja ok.

Susan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 21:55
In Antwort auf ossia_12868532

Hi
Also, bei mir zieht wirklich alles. Ist wohl normal. Kann auch sein, dass es noch schlimmer wird, weil sich der Bauch aufbläht. Aber ich hoffe, dass ich es durchstehe.
Also, ich mache nicht wirklich viel Sport. Ab und an mal ein bisschen Pilatis. Aber auch da gleich die Variation für Schwangere, da ich mich ja schonmal dran gewöhnen will.
Ich kann morgen gern mal berichten, wies weiter geht. Macht ihr ne Insemination? Wenn sonst alles in Ordnung ist, wäre das ja ok.

Susan

Guten Abend
stimmt, aufgeblähter Bauch bemerke ich auch (und hoffentlich nicht nur dicker, weil ich keinen sport mehr mache ) und irgendwie blähen auch meine Brüste... aber sonst merke ich noch nicht so viel.

Wir machen es noch ganz "natürlich", mein Mann hat fitte Samen (und ist stolz wie nur was auf sein "Diplom" . Ich hoffe nur, dass meine Eileiter etc. ok sind.
Mein FA meinte, ich solle es mal so probieren, ohne große bauchspiegelung, weil wir wg. nicht vorhandenem Zyklus bisher eigentlich gar keine Chance gehabt hatten, dass es klappt...

Ich würde mich freuen, morgen von Dir zu hören. Schaue morgen abend wieder rein.
Wünsche Dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 11:13

Hey,
komme doch zu den IVF-Mädels Teil 40. Da taschen sich viele Frauen über diese Themen aus. Wir hibbeln, trauern und freuen uns gemeinsam. Schau doch mal rein...

LG Christine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 20:01
In Antwort auf jaron_12633713

Guten Abend
stimmt, aufgeblähter Bauch bemerke ich auch (und hoffentlich nicht nur dicker, weil ich keinen sport mehr mache ) und irgendwie blähen auch meine Brüste... aber sonst merke ich noch nicht so viel.

Wir machen es noch ganz "natürlich", mein Mann hat fitte Samen (und ist stolz wie nur was auf sein "Diplom" . Ich hoffe nur, dass meine Eileiter etc. ok sind.
Mein FA meinte, ich solle es mal so probieren, ohne große bauchspiegelung, weil wir wg. nicht vorhandenem Zyklus bisher eigentlich gar keine Chance gehabt hatten, dass es klappt...

Ich würde mich freuen, morgen von Dir zu hören. Schaue morgen abend wieder rein.
Wünsche Dir alles Gute.

Hi
Hallo.
Ich bin gerade zurück aus der Klinik. Die Stimulation reichte bis jetzt nicht aus und deshalb soll ich bis Freitag nochmal ne höhere Dosis bekommen. Und Montag werden dann die Eierschen sicherlich entnommen. Das schöne daran ist, dass sie die dann am Freitag einsetzten werden und ich das WE zum Ausruhen habe. Da werde ich nur auf dem Sofa liegen bleiben. Rede morgen gleich mit meinem Chef wegen Montag, da ich ja dann einen freien Tag brauche. Ich nehm mir einfach Urlaub.

Susan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 20:26
In Antwort auf ossia_12868532

Hi
Hallo.
Ich bin gerade zurück aus der Klinik. Die Stimulation reichte bis jetzt nicht aus und deshalb soll ich bis Freitag nochmal ne höhere Dosis bekommen. Und Montag werden dann die Eierschen sicherlich entnommen. Das schöne daran ist, dass sie die dann am Freitag einsetzten werden und ich das WE zum Ausruhen habe. Da werde ich nur auf dem Sofa liegen bleiben. Rede morgen gleich mit meinem Chef wegen Montag, da ich ja dann einen freien Tag brauche. Ich nehm mir einfach Urlaub.

Susan

Hallo Susan
schön von Dir zu hören.
Hat man denn schöne größere Eier gesehen? Sind viele aktiviert worden?
Aber wenn sie bei Dir entnommen werden, wird die Gefahr von Mehrlingen ja eigentlich wieder reduziert, oder?
Wie hoch war denn Deine Dosis bisher bzw. auf was wurde es jetzt erhöht? Ich habe 50 Einheiten...

Das ist ja sehr geschickt mit Deiner Terminierung Einen Vorteil muss das Ganze hier ja haben.
Wirst Du Deinem Chef die wahren Urlaubsgründe nennen?

Ich beschäftige mich ja noch nicht so lange mit diesem Thema. Weiß aber auch noch nicht, was ich wirklich davon halten soll. Klar, bei mir wird es nicht anders gehen. und meine Mutter und meine Tante haben auch hormönchen bekommen. aber einbißchen schade finde ich es schon, dass es nicht natürlich passiert. Wo bleibt denn hier die Romantik, wenn man dann nach Plan und Spritze aktiv wird? Aber immerhin planbar, das ist ja auch schon etwas.
Ich finde es ja auch noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass wir uns jetzt Hamster-hormone spritzen. Womöglich will das Kind dann später einen Hamster, da würde ich mich ja ganz schlecht fühlen...


Grüße,
Katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 20:35
In Antwort auf jaron_12633713

Hallo Susan
schön von Dir zu hören.
Hat man denn schöne größere Eier gesehen? Sind viele aktiviert worden?
Aber wenn sie bei Dir entnommen werden, wird die Gefahr von Mehrlingen ja eigentlich wieder reduziert, oder?
Wie hoch war denn Deine Dosis bisher bzw. auf was wurde es jetzt erhöht? Ich habe 50 Einheiten...

Das ist ja sehr geschickt mit Deiner Terminierung Einen Vorteil muss das Ganze hier ja haben.
Wirst Du Deinem Chef die wahren Urlaubsgründe nennen?

Ich beschäftige mich ja noch nicht so lange mit diesem Thema. Weiß aber auch noch nicht, was ich wirklich davon halten soll. Klar, bei mir wird es nicht anders gehen. und meine Mutter und meine Tante haben auch hormönchen bekommen. aber einbißchen schade finde ich es schon, dass es nicht natürlich passiert. Wo bleibt denn hier die Romantik, wenn man dann nach Plan und Spritze aktiv wird? Aber immerhin planbar, das ist ja auch schon etwas.
Ich finde es ja auch noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass wir uns jetzt Hamster-hormone spritzen. Womöglich will das Kind dann später einen Hamster, da würde ich mich ja ganz schlecht fühlen...


Grüße,
Katha

Hi.
Also, ich habe seit letzten Monat 150 Einheiten jeden Tag gespritzt. Und seit Samstag noch gleichzeitig Cetrotide, damit die Eier nicht springen. Bei uns wird das nichts mit planen, wann der Eisprung ist. Wir machen ne ICSI (künstliche Befruchtung). Sonst klappt das nicht (weil schlechtes Spermiogramm). Also werden die Eier entnommen, befruchtet und dann wieder eingesetzt. Werden aber 2 zurückgebracht. Also können es noch Zwillinge werden (würde ich mir schon wünschen). Nein, ich werde den wahren Grund meinem Chef nicht sagen. Habe ja gerade erst angefangen, dort zu arbeiten. Wir brauchen das Geld aber, auch wenns am Ende vielleicht nur ein paar Monate sind. einfach mal sehen. Aber entlassen können sie einen ja nicht mehr, wenn man mal schwanger ist. Ich habe beim Einstellungsgespräch gesagt, dass ich noch ein paar Arzttermine habe und die nicht verlegen kann. Und wir haben uns geeinigt, dass das kein Problem wird. Und wenn jetzt doch, dann meld ich mich einfach krank. Dann kann ich das auch nicht ändern. Der Kinderwunsch ist schon stärker. Wir wünschen es uns jetzt seit über einem Jahr und nach einer Eileiterschwangerschaft bin ich auch nahe am Zusammenbruch. Als ich das Ergebnis des Test hörte, war ich total fertig (ich leide sowieso an leichten Depris). Aber jetzt hoffe ich erstmal und habe ja auch ein bisschen Ablenkung durch die neue Arbeit. Aber trotzdem gibts für mich nichts wichtigeres, als schwanger zu werden. Darüber lass ich nichts kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 22:27
In Antwort auf ossia_12868532

Hi.
Also, ich habe seit letzten Monat 150 Einheiten jeden Tag gespritzt. Und seit Samstag noch gleichzeitig Cetrotide, damit die Eier nicht springen. Bei uns wird das nichts mit planen, wann der Eisprung ist. Wir machen ne ICSI (künstliche Befruchtung). Sonst klappt das nicht (weil schlechtes Spermiogramm). Also werden die Eier entnommen, befruchtet und dann wieder eingesetzt. Werden aber 2 zurückgebracht. Also können es noch Zwillinge werden (würde ich mir schon wünschen). Nein, ich werde den wahren Grund meinem Chef nicht sagen. Habe ja gerade erst angefangen, dort zu arbeiten. Wir brauchen das Geld aber, auch wenns am Ende vielleicht nur ein paar Monate sind. einfach mal sehen. Aber entlassen können sie einen ja nicht mehr, wenn man mal schwanger ist. Ich habe beim Einstellungsgespräch gesagt, dass ich noch ein paar Arzttermine habe und die nicht verlegen kann. Und wir haben uns geeinigt, dass das kein Problem wird. Und wenn jetzt doch, dann meld ich mich einfach krank. Dann kann ich das auch nicht ändern. Der Kinderwunsch ist schon stärker. Wir wünschen es uns jetzt seit über einem Jahr und nach einer Eileiterschwangerschaft bin ich auch nahe am Zusammenbruch. Als ich das Ergebnis des Test hörte, war ich total fertig (ich leide sowieso an leichten Depris). Aber jetzt hoffe ich erstmal und habe ja auch ein bisschen Ablenkung durch die neue Arbeit. Aber trotzdem gibts für mich nichts wichtigeres, als schwanger zu werden. Darüber lass ich nichts kommen.

Guten Abend
Hi Du,
puh, 150 ist ja gleich viel mehr. Bist Du gleich mit dieser Dosis eingestiegen?

Zwillinge fänd ich auch noch ok, aber vor Drillingen grausts mich schon.
Ich sag meinem Chef und Kollegen auch gar nichts. Halte mich immer sehr bedeckt, wenn das thema auf Kinderkriegen allg. zu sprechen kommt.
Bei uns haben letztes Jahr ziemlich viele geheiratet (wir auch) und jetzt kommen halt immer blöde sprüche zum nächsten schritt. Bin jetzt 2 Jahre auf dieser Stelle, kann mich aber eigentlich noch gut weiterentwickeln. jaja, Kinderkriegen und Karriere.

aber dann müßte es ja bei Dir echt gut gehen, wenn ihr das mit den Arztterminen schon vereinbart habt. Mein Chef ist in 2 Wochen im urlaub. dann merkt er auch nicht, wenn ich öfters mal später komme (klinik ist etwas weiter weg...) oder ich arbeite von zu Hause aus, wäre ja auch ok.

mir ist es auch sehr wichtig mit dem schwanger werden und wird auch immer wichtiger. in den letzten jahren habe ich ziemlich viel in den Job gesteckt, aber irgendwie fragt man sich dann auch, was da noch bleibt. Jetzt ist es noch spannend, aber in ein paar Jahren ist es auch immer nur das Gleiche. Und wenn ich dann meine freundinnen sehe, die schon größtenteils ihr 2. Baby haben/erwarten, werde ich schon traurig.
seitdem ich 15 bin habe ich dieses gefühl, dass es bei mir nicht so recht klappen wird. (Hatte noch nie einen vernünftigen Zyklus) habe jetzt Angst, dass es womöglich noch mehr komplikationen gibt. Ich würde mich so freuen und wäre so erleichtert, wenn es bald klappen würde. Ich bin so froh mit meinem Mann und kann mir nichts schöneres vorstellen, als wirklich die eigene kleine Familie zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2008 um 13:52

Puregon
Hallo, ich habe die Stimuphase fast hinter mir, habe am Donnerstag PU.
Ich haben 14 Tage lang 300 EH Puregon gespritzt mit 150 EH Pergoveris, abends Orgalutran für Eisprungunterdrückung.
Das der Bauch aufgebläht ist und Brustspannen ist eigentlich normal, jede Frau fühlt das anders.
Wünsche Dir alles Gute. LG Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club