Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wenn aus hoffen lieben wird, geburtsbericht

Wenn aus hoffen lieben wird, geburtsbericht

29. April 2013 um 13:11 Letzte Antwort: 29. April 2013 um 14:32

Hallo mädels!
Ich schreibe meinen geburtsbericht vor allem für alle langzeithibbler, sternenmamis und hoffende.
Nachdem wir 2009 entschlossen haben die pille abzusetzen wurde ich auch gleich schwanger. Mein mann und ich waren unglaublich glücklich, doch es kam wie es manchmal kommen muss, das kleine war nicht stark genug und ich hatte einen missed abort. Eine welt ist für uns zusammengebrochen. Wir haben uns mit diesem thema nie beschäftigt und es hat lange gedauert bis ich darüber sprechen konnte.
Nach ein paar wochen waren wir beide wieder bereit für unser familienglück zu kämpfen und übten fleißig weiter. Ich hatte einen regelmäßigen zyklus., das spermiogramm meines mannes war super und sonst sprach auch nichts gegen unser babyglück. Doch unsere prinzessin hat noch lange auf sich warten lassen. Nach 2 jahren, mönchspfeffer, ovu tests und einigen nervenzusammenbrüchen später, waren wir eigentlich durch mit dem thema. Man kommt zu dem punkt wo man nicht mehr kann weil es einen so sehr belastet. Und genau in diesem monat machte man uns das größte geschenk. Meine tage blieben aus. Ich konnte es nicht glauben. Ich dachte an eine zyste oder stressbedingte zyklus verschiebung. Aber nein auf dem ultraschall hüpfte uns eine kleine kaulquappe entgegen.
9 monate später:
Eine woche vor meinem entbindungstermin an einem samstag abend ging es plötzlich los. Auslöser war mein kleiner mops. Er wollte allein gassi gehen und ich musste hinterher rennen und ihn wieder einsammeln . Also mops unter den arm und zurück zum auto. Plötzlich hose nass. Schatz entweder habe ich mich eingepisst oder meine fruchtblase ist geplatzt. Meinem mann ist die farbe aus dem gesicht gefallen. Also hunde zu den schwiegereltern, kliniktasche geholt und auf dem weg ins kh im kreissaal angerufen. Dort angekommen erstmal ans ctg. Plötzlich erste leicht schmerzhafte wehen. Und ein unangenehmer druck. Nach einer diskussion mit der hebamme dass ich einen einlauf will, da ich ( sorry für die ausdrücke) nicht auf den tisch kacken will , sollte ich auf die toilette. Dort angekommen kam es leider von der falschen seite. Tschüss leckerer wurstsalat! Und dann ging alles ganz schnell. Die wehen kamen alle paar minuten und ich konnte mich nichtmer richtig auf den beinen halten. Untersuchung ergab mumu 4cm. " sie bekommen ihr baby bald, möchten sie eine pda?l" " ja bitte bitte schneelll!!!!" aber nur ein paar min nachdem der anästhesist angerufen wurde merkte ich dass es zu spät war! Ich schrie durch den kreissaal " der soll sich beeilen, es reicht nicht mehr!!!" " bitte beruhigen sie sich, das fühlt sich nur so an" " am arsch!!!!" also schaute die ärztin nochmal nach " ups, pda wird abbestellt, sie kriegen jetzt ihr kind" " ooohh ... und dann fingen die presswehen an und ich durfte mitpressen, was zwar schmerzhaft war aber nicht so schlimm wie die wehen vorher. Die hebammen waren super, sie sagten mir immer wie toll ich das mache und dass mein baby bald da ist, was ich jedoch nicht geglaubt habe, ich dachte dass sagen die nur dass ich motiviert bleibe
Mein mann war auch der warnsinn, er hat mich echt super unterstützt und tat alles was man in seiner hilflosen situation tuen konnte. Plötzlich wurde es kritisch, man sagte mir dass das baby stress hat und dass sie noch eine wehe abwarten bevor sie schneiden müssen. Und ich drückte wie eine verrückte und da war schon ihr kopf geboren. Ich habe mir das immer total eckelig vorgestellt, aber es ist einfach nur faszinierend. So und die letzte wehe und da war sie plötzlich. Perfekt wie ein engel lag sie auf meiner brust. Ich konnte es nicht glauben " schatz! Das ist unser baby"
Nach nur 2 1/2 stunden kam unsere prinzessin mit knapp 3000g und 49cm ku 33cm auf unsere welt gestürmt.
Mein mann und ich haben vielmehr gesehen als wir sehen wollten, aber in diesem moment und auch danach ist das völlig egal da sich deine gedanken nurnoch um dieses wunder drehen!
Ich hatte 2 kleine labienrisse die genäht wurden ( was auch der einzige schmerz war, an den ich mich noch richtig erinnern kann )

Und nun liegt sie auf meiner brust und schläft.
Kann es nach 3 wochen immernoch nicht fassen!

Ich wünsche allen dass sie die hoffnung nicht ausgben! Manchmal passieren wunder und dieses wunder ist das größte und unfassbarste was einem passieren kann.

Mehr lesen

29. April 2013 um 14:23


sehr schöner bericht! und herzlichen Glückwunsch zur Prinzessin! wie heißt sie denn?

lg Muffin mit Prinzessin an der Hand 2 jahre und muckel inside 14+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. April 2013 um 14:32


Unsere kleine heißt naila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest