Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wenig zunehmen in der Schwangerschaft?

Wenig zunehmen in der Schwangerschaft?

22. Dezember 2004 um 22:25

Hallo!

Ich hätte ein Frage! Ich bin im 2. Monat schwanger und habe Angst, dass ich zuviel zunehme. Ich möchte nach der Geburt wenigstens wieder soviel wiegen, wie jetzt. Kann man den Bauch hinterher wieder richtig straff bekommen?
Was muss man in der Schwangerschaft beachten? Gibt es unter euch welche, die es geschafft haben, ihr Gewicht zu halten? Laut einem Bericht, genügt es, wenn man 6 Kilo zunimmt. Ist das schaffbar?
Was sagt ihr? Ich möchte nicht unattraktiv sein...

Hat jemand Erfahrung damit???
Das wäre ganz lieb!
DANKE!!!

P.S. Hat jemand ähnliche Gedanken wie ich?

Mehr lesen

23. Dezember 2004 um 8:05

Die Gedanken hab ich auch, aber
6 kg erscheinen mir doch sehr unrealistisch. Alles was ich bisher gelesen habe, schwankt zwischen 10 und 16 kg. 16 kg hab ich mir als oberes Limit gesetzt, ob ich as schaffe, weiß ich natürlich nicht.
Du solltest auf jeden Fall darauf achten, daß Du wirklich ausreichend ißt, denn alles was zuwenig ist, geht auf Kosten Deines Kindes! Ich denke nicht, daß jetzt die Zeit ist, um sich mit Diätgedanken rumzuschlagen, das wichtigste sollte die Gesundheit und ausreichende Versorgung Deines Kindes sein!

Hier hab ich mal eine (von mehreren) Tabellen, wie sich das Gewicht zusammen setzt:

Kind: 3,4 kg
Plazenta: 0,7 kg
Fruchtwasser: 1,0 kg
Gebärmutterwand: 1,0 kg
Brustzunahme: 1,0 kg
Blutzunahme: 1,4 kg
Flüssigkeit im Gewebe: 1,5 kg
Fettdepot: 3,0 kg

Gesamt: 13,0 kg

Achte einfach darauf, Dich gesund zu ernähren, dann nimmst Du schon nicht allzuviel zu, und um Deine Figur kannst Du Dich nach der Entbindung kümmern.

Ich wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft!

Krilli

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2004 um 8:29

Also echt...
Ich verstehe ja jede Frau, die Angst davor hat, dass sich ihr Körper verändert, aber bei dir klingt das ja total nach Panik.
Du wirst mit Sicherheit mehr zunehmen als 6 kg, wenn du der Natur freien Lauf lässt und nicht aufhörst zu essen oder so! Es ist total wichtig, dass du dich vor allem jetzt schön ausgewogen ernährst. Dein Baby soll sich doch normal und gesund entwickeln!

Hab doch keine Angst vorm Zunehmen!
Schau mal,... ich habe bei 1,66 kg mit 55 kg angefangen und bin jetzt 5 Wochen vor der Geburt bei 65 kg! Die 10 kg habe ich ausschließlich am Bauch zugenommen! Po, Beine, etc. sind genau wie vorher auch!!! Und das sieht trotzdem alles noch gut aus!
Und zum Thema straff: Creme deinen Bauch frühzeitig (ab dem 4. Monat) ein bis zwei Mal mit einer guten Creme ein und den Rest musst du leider auch der Natur überlassen. Wenn du zu Rissen neigst, sprich ein schlechtes Bindegewebe hast, dann kannst du den Lauf der Dinge mit gar nichts aufhalten.
Aber sag mal,... du bekommst doch ein Baby,... das ist doch viel wichtiger als irgendwlche scheiß Figurprobleme!
Du sollst dich ja nicht gehen lassen, aber eine Veränderung gehört einfach dazu!!!

Nach der Geburt machst du ganz einfach was alle anderen Frauen auch machen, du gehst zur Rückbildungsgymnastik und machst Sport, das was man eben selbst machen kann.

Es wäre wirklich sehr schlimm, wenn es jmd. schaffen würde, in der Schwangerschaft sein Gewicht zu halten! Dann kannst du nämlich davon ausgehen, dass mit dem Baby was nicht stimmt! Und jetzt frage ich dich: was ist dir wirklich wichtig? Dein Baby und dessen Gesundheit oder deine Figur, die "eventuell" darunter leiden wird???
Ich hoffe ja mal stark, ersteres!

Hoffe, du bekommst den Beitrag nicht in den falschen Hals, es ist nicht böse gemeint,...

Lieben Gruß,
Rebellina

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2004 um 21:44

6Kg ???
sind m.E. völlig unrealistisch.
Aber vieleicht muntert dich meine "Gewichtskurve" eine bißchen auf und hilft dir das ganze etwas unverkrampfter zu sehen.
Also ich habe mit 53 Kg "Startgewicht" bei einer Größe von 1,67 cm angefangen und hatte 1Woche vor der Geburt 80 Kg !!!! Ich muß zugeben das ich mich um mein Gewicht nicht gekümmert habe - alles in dem Gedanken dem Kind was "Gutes" zu tun. Ich war vor der SS sportlich sehr aktiv - habe in der SS allerdings nur sehr wenig getan.
Nachdem unsere Tochter dann geboren war bin ich bis 63 Kg problemlos und ohne jede Mühe "runtergekommen". Der Rest hat dann nochmal ca. 1Jahr leichtes Training ( Jogging 3x/Woche)erfordert. Heute wiege ich 51 Kg - meine Bauchmuskeln sind alle sichtbar.

Also keine Angst vor Pfunden die nicht mehr runtergehen -genieße die Pfunde und deinen Bauch - mit ein bißchen Training, Disziplin und Geduld bist du bald nach der Geburt wieder "die Alte" . Was ich allerdings empfehle um SS-Streifen vorzubeugen ist ein regelmäßiges Cremen und Massieren des Bauches.

LG Dana

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2004 um 14:53

Hallo,
hey Du bekommst ein kleines Wesen. Es lebt zur Zeit nicht nur in Dir, nein es lebt auch von Dir bzw. dem was Du zu dir nimmst. Diät und SS passen nicht zusammen. Damit mein ich jetzt nicht das Du Dir die Sahnetorte gleich Kiloweise reinschaufeln musst. Aber versuch einfach Dich gesund und ausgewogen zu Ernähren. Und auch mal kleinen Gelüsten nachzugehen. Wieviel man zunimmt hängt wohl neben dem Essen auch davon ab, wie hoch das "Startgewicht" ist. Ich bin jetzt z.b. in der 26. SSW und liege im moment bei -3 Kilo. Aber ich bin recht "proper" gestartet. Bei Carolin hab ich gesamt 9 Kilo zugenommen, diese waren nach der Geburt sofort weg. In der Regel liegt die Zunahme laut meines Wissens so bei 9-20 Kilo (halt wie gesagt kommt auch ein bisschen drauf an mit wieviel man startet). Übrigens wie schon gesagt, nach der SS hatte ich mein "altes" Gewicht, stark zugenommen hab ich z.B. nach dem stillen. Plötzlich kann man nicht mehr so viel essen wie vorher ..... und der Kühlschrank war den ganzen Tag soooo nah....
Also sorge Dich nicht um Deine attraktivtät, genieße liebe Deine SS und nutzte die Zeit um es Dir und dem Baby so richtig gut gehen zu lassen (wie gesagt man muß es ja nicht gleich übertreiben.... aber in ein paar Monaten hat sich das eh... muss dazu sagen hab grad Sodbrennen von der leckeren Eisbome und es war doch nur 1 kl. Stück *stöhn*)
Schöne Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2004 um 11:23

Vorrangig
sollte Dir das Kind in Deinem Bauch sein. Kann Deine Gedanken schon verstehen. Aber wenn Du Dich jetzt beim Essen zurücknehmen wolltest, würde ich das blöd finden. Ahcte auf eine ausgewogene Ernährung. Und wenn es doch 2 kg mehr werden, versuche nach der Entbindung an Dir zu arbeiten! Bei mir ist es etwas Glück im Unglück: Habe durch Übelkeit in den ersten 4 Montaten 4 kg abgenommen und habe jetzt im 6. Monat erst 1 kg wieder drauf bekommen. Werde aber nen Teufel tun, daran zu arbeiten, daß das nicht mehr wird. Möchte für mein Kind nur das Beste! Denke da weniger an mich.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2004 um 14:03

Meine Gedanken dazu ...
Hi Schwan,

Du bist jetzt eine Mama und da zählt ja nur mehr das Kind - nein, "Spaß" beseite - ich finde es schade, dass mir 99 von 100 Leuten jetzt sagen (vor allem Frauen!) - "Du Glückliche, jetzt kannst Du essen was (=soviel?) Du willst.

Ich sehe das nicht so. Ich versuche, mich doppelt so gesund zu ernähren, d.h. enorm viel Gemüse, aber auch ausreichend Fleisch und Fisch, sowie Nüsse, Vollkornprodukte, Obst und Bitterschokolade; dafür aber keine Pizza, keine Kekse, kein Kuchen, kein Cola, keine Fruchtsäfte. Natürlich ist man nicht immer "stark" und nascht einmal etwas.

Mein Ergebnis bisher: ich bin nun in der 28. Woche, habe 6 Kilo zugenommen, da kommt natürlich noch was dazu. Ich hatte aber nie Heisshunger, und das Baby ist so groß und schwer wie es sein soll.

Ausserdem nehme ich Schüssler-Salze, vor allem Calcium Phosphoricum und Calcium Floratum sowie Silicea. Das sind so eine Art homoepathische Mineralstoffe, die helfen gegen Gewebeschwäche, Schwangerschaftsstreifen und unterstützen die Gebärmuttermuskulatur sowie die Knochen und Zähne von Mutter und Kind.

Auch wenn ich am Schluß 20 Kilo habe - zumindest habe ich dafür gesorgt, dass das gesundes Gewebe ist ...

lg,
Cadiz

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 12:08

Kommt auf dich an!
Also ich bin in der 22Woche und habe lediglich4 kilo zugenommen. Ess wirklich nur wenn du hunger hast und wenn dann keine süssigkeiten.Außerdem gehe ich immer noch regelmäßig zum sport genau wie vor der schwangerschaft, allerdings mehr Herz-Kreislauf-geräte statt Gewichte.

So gehts!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 12:43

Nicht ganz wahr!!!
Jedeer Körper ist ander und 16-18 kilo wäre schon sehr viel, wenn jemand klein und zierlich ist, also es kommt immer auf die Person an.
auf gar keinen Fall voll fressen mit dem gedanken...ach da ist ja ein Baby, danach ist es eh alles weg!

Bleib wie voher....nur essen wenn hunger und keine chips usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 17:56
In Antwort auf svana_12867488

Die Gedanken hab ich auch, aber
6 kg erscheinen mir doch sehr unrealistisch. Alles was ich bisher gelesen habe, schwankt zwischen 10 und 16 kg. 16 kg hab ich mir als oberes Limit gesetzt, ob ich as schaffe, weiß ich natürlich nicht.
Du solltest auf jeden Fall darauf achten, daß Du wirklich ausreichend ißt, denn alles was zuwenig ist, geht auf Kosten Deines Kindes! Ich denke nicht, daß jetzt die Zeit ist, um sich mit Diätgedanken rumzuschlagen, das wichtigste sollte die Gesundheit und ausreichende Versorgung Deines Kindes sein!

Hier hab ich mal eine (von mehreren) Tabellen, wie sich das Gewicht zusammen setzt:

Kind: 3,4 kg
Plazenta: 0,7 kg
Fruchtwasser: 1,0 kg
Gebärmutterwand: 1,0 kg
Brustzunahme: 1,0 kg
Blutzunahme: 1,4 kg
Flüssigkeit im Gewebe: 1,5 kg
Fettdepot: 3,0 kg

Gesamt: 13,0 kg

Achte einfach darauf, Dich gesund zu ernähren, dann nimmst Du schon nicht allzuviel zu, und um Deine Figur kannst Du Dich nach der Entbindung kümmern.

Ich wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft!

Krilli

Es geht auch anders
Ich glaube, regelmässig essen, viel Obst, Gemüse und Vollkorn sind wichtig.

Am Anfang hatte ich auch grosse Angst davor, dass ich zu sehr zunehme. Vielleicht auch, weil ich als Jugentliche unter einer Essstörung litt.

Jetzt bin ich in der 35 ssw und habe Mühe mit dem zunehmen. Ich bin 1,73 und habe mit 71kg angefangen und letzte Woche bei der Kontrolle war ich bei unter 75kg. Im letzten Monat hatte ich noch ein halbes Kilo abgenommen, wie? keine Ahnung.

Mein Kind drückt mir imemr in den Magen, denke, dass das der Grund ist.
Sie selber wurde auf 2100g geschätzt.

Irgendwie mach ich mir mittlerweile schon Sorgen, dass ich zu wenig zu mir nehme, aber sobald ich mengenmässig mehr esse, kommt es einfach hoch, weil der Magen überfüllt ist oder ich habe wie verrückt Sodbrennen.

Gehts hier jemanden auch so?

Im èbrigen muss ich sagen, ich bin froh, wenn ich meinen Magen wieder ausnutzen kann und ein richtig lecker Döner reinpasst.



Liebe Grüsse

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 18:29

Es geht schon..!
also ich bin 1,56m klein und habe bis zur Geburt nur 6 kg zugenommen.. obwohl mein Bauch in den letzten 2-3 Wochen riesig war. Ich muss aber dazusagen, dass ich am Anfang ungewollt abgenommen habe.. dachte schon, mein Kleines verhungert.. aber sie hat sich alles geholt, was sie brauchte.. schlecht ging es nur mir. Vor drei Wochen kam sie dann mit einem Gewicht von 2840g zur Welt.. ein zierliches Kind, aber ich bin ja auch klein. Dafür wächst sie jetzt rasant! Jedenfalls habe ich eine Woche nach der Geburt wieder in meine ganz normalen Hosen gepasst und habe genau das Gewicht wie vor der Schwangerschaft. Ok, der Bauch muss noch etwas straffer werden.. aber da seh ich absolut kein Problem. Also es geht schon mit den 6kg. Allerdings solltest du natürlich nicht für extra hungern.. aber auch nicht für zwei essen.. der Kalorienbedarf steigt nämlich nicht von Anfang an.. wichtiger ist eine gesunde und abwechslungreiche Ernährung. (ist mir aber auch nicht gelungen, da ich am Anfang froh war, wenn ich überhaupt essen konnte).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 18:37

...
Genau so ging es mir auch in meinen Schwangerschaften.
Ich wollte nicht, wie viele andere, aussehen wie eine Tonne, die sich am besten auch Klamotten technisch total gehen lässt, furchtbar.
6 kg sind natürlich so die Traum-Gewichtszunahme.
Ich finde, dass ich in meinen SS ideal zugenommen habe, immer unter 10 kg.
Einmal 9kg und einmal knapp 8kg.
Ich bin zum Glück auch wirklich nur an Bauch & Busen zugenommen
Mein Hintern schoss also nicht nach hinten weg *g*
Für meine Größe von 177cm und einem Ausgangsgewicht von 58kg idel, laut FA hätte ich gut noch 2-3kg mehr zunehmen können.
Aber muss ja nicht sein.
Beachtet habe ich, dass ich nicht zu viel Fleisch und allgemein sehr kohlenhydratreiche, vor allem aber natürlich Süßigkeiten & Fast Food, zu mir genommen habe.
Ich war in meinen SS glücklicher Weise totaler Obst & Gemüse, bzw. vor allem Salat Fan
Ebenso hab ich weiterhin Sport getrieben, war regelmäßig joggen & schwimmen.
Nach den Entbindungen hatte ich jedes Mal mein Gewicht nach knapp 3-4 Wochen wieder, es hängt auch nichts, zum Glück.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 18:58

6 kg sind schon ein bisschen wenig...
Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen!

Ich erwarte jetzt mein 2. Kind und habe mich in beiden Schwangerschaften so gesund ernaehrt, wie ich nur konnte. In der ersten SS habe ich ca. 12 kg zugenommen und die waren 8 Wo nach der Geburt auch wieder weg. Ich ueberzeugt, dass Dein Gewichtsanstieg moderat verlaeuft, wenn Du ausreichend und aber gesund isst und Dich genuegend bewegst.

Vollkornprodukte, gaaaanz viel Gemuese und Obst und mageres Fleisch und Fisch tun Euch beiden gut!!! 6 kg sind fuer eine Mitteleuropaeerin allerdings ein bisschen zu wenig (in Japan etwa gillt dies als ideal, sie Frauen sind aber insgesamt kleiner und leichter und bekommen auch leichtere Babys). Wenn Du also normalgross bist, soltest Du Dich schon an den gaengigen Vorgaben orientieren und 10-15 kg zunehmen.
Wenn Du weniger zunimmst besteht aufgrund der reduzierten Kalorienmenge die Gefahr, dass Deine Nahrung nicht genuegend Naehrstoffe enthaelt und das Kind sich nicht richtig entwickelt.Wohlgemerkt besteht diese Gefahr auch bei Schwangeren, die sich ausschliessliech von Pizza und Suesskram ernaehren und 30 kg zunehmen. Entscheidend ist die Naehrstoffdichte!!!

Auch der Tipp, nur dann zu essen, wenn Du wirklich HUNGRIG bist, hat bei mir prima funktioniert. Bei unstillbarem Gibbel auf Suesskram haben ein paar Stueckchen Bitterschokoloade wahre Wunder gewirkt, die treiben den Blutzuckerspiegel nicht so hoch und machen Dich nach 5 Minuten wieder hungrig. Auch Trockenfruechte oder Nuesse sind super!

Wenn vor der SS schon Sport getrieben hast, behalte dies in moderatem Rahmen bei und Du erhoehst Deine Chancen nochmal, nach der Geburt wieder genauso schlank und schoen zu sein wie vorher

Beim Baeuchlein wirst Du ein wenig mehr Geduld mitbringen muessen, aber bei einem moderaten Gewichtsanstieg sieht nach 1 Jahr alles wieder (fast so) straff aus wie vorher. Fast wohlgemerkt, aber das wird Dir beim Anblick Deines kleinen Schreiaeffchens sicher auch vollkommen egal sein

LG Julia

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 19:01

Also
kann man das schaffen... ist ne gute frage
ich bin jetzt in der 25.SSW also anfang 7. monat und hab bis jetz grad mal 2 kg zugenommen ...

aber es sind bis zu 12 kilo in der Schwangerschaft NORMAL...

Lg meli 24+1SSW

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 19:07

Hallo
Du bist schwanger!!! Genieß doch die Zeit und mach dir keine Gedanken über dein Gewicht. Das zusätzliche Gewicht purzelt eh sofort wieder, wenn du stillst.

13-15 kg solltest du schon zunehmen, da das allein schon das Gewicht an Fruchtwasser, Baby, Plazenta etc. ist.

Dazu kommt aber noch, dass du ja noch größere Brüste bekommst und vielleicht auch noch Wasser in den Beinen. Das kann auch noch ein paar Kilo entsprechen.

Setzt dich bloß nicht auf Diät! Das wäre nicht gut für dein Kind. Ich bin sehr schlank und habe insgesamt 17 Kilo zugenommen und hatte nach der Geburt kein Kilo mehr als vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 19:08

Also
ich bin noch nie richtig schlank gewesen, darum ist es mir jetzt um so wichtiger nicht zu viel zuzunehmen. mein doc hat gesagt, bei normal gewichtigen müssten es schon so 10-15 kg sein, wenn man schon vorher etwas fülliger war, reichen auch 7kg, wenn man es schafft. meine nachbarin , z.b., hatte sich erst immer super gehalten, ne ganze weile ca.5-6 kg, und in den letzten 6-8 wochen konnte sie nix mehr aufhalten, selbst mit obst- oder rohkosttagen nicht. sie hatte dann hinterher 13kg insgesamt drauf.
mach dich einfach nicht verrückt! ich werde zwar drauf achten, aber ich quäle mich lieber nach der SS als während dessen!
LG,Rena 19+1 babyboy inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 19:27

Oke,
der Thread ist von 2004.

Aber ich habe nicht soviel zugenommen, weil ich einfach ganz normal weitergegessen habe. Ich habe keinen Gelüsten nachgegeben, ich habe keine Fressattacken gestartet, ich bin klein und das wäre bei mir _verheerend_ geworden.

Liebe Grüße Sam + Lennart Robin (31. Woche)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2014 um 9:37

Hi....
also bei mir ist die Schwangerschaft zum Beispiel völlig anders gelaufen ich habe in der gesamten Schwangerschaft durchgängig abgenommen,bis zum GT waren es 7 KG.....das war aber völlig in Ordnung habe von vornherein ich völlig normal und gesund ernährt .....vielleicht lag es ein bisschen daran dass ich relativ lange Schwangerschaft Übelkeit hatte !zudem bin ivh aber auch mit 75 kg gestartet.....mein Arzt war jedes mal verwundert,sowas hatte er erst einmal in seiner gesamten Laufbahn....zum Schluss hatte 68kg. und einen Riesen bauch....der aber Super schön aus sah,also mach dir keinen Kopf,man kann es nicht beeinflussen ups der Beitrag ist schon alt Hehe übersehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2015 um 14:24

Halohalo
Halo ich verstehe dich völlig uns ganz!!!!
Ich bin grade mal 22 und werde bald Mutti 15 ssw
Ich habe keine Angst das ich zunehme an r mehr als 6 kg darf es nicht sein und immer diese komentare man hat was anderes im köpf als das Gewicht ahhhhh habe saß Gefühl das sagen nur Frauen die schon fett sind und das als ausrede benutzten und immer eifersüchtig sind wen mal andere sind auch mal um den Körper sorgen machen was ja völlig normal ist weil es geht einem gut n wen man sich in dem Körper gut tut
Also dein Kind braucht jetzt ungafair 200-350 kcal also eine scheiße Käse oder so und mehr nicht alles was danach kommt ist so zu sagen unnötig also iss ein bisschen mehr aber nir weil man schwanger ist heißt es nicht wie die meintest Frauen es so machen das man die licenz zum FRESSEN hat
Loebe grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2015 um 16:12
In Antwort auf su bin_12749332

Halohalo
Halo ich verstehe dich völlig uns ganz!!!!
Ich bin grade mal 22 und werde bald Mutti 15 ssw
Ich habe keine Angst das ich zunehme an r mehr als 6 kg darf es nicht sein und immer diese komentare man hat was anderes im köpf als das Gewicht ahhhhh habe saß Gefühl das sagen nur Frauen die schon fett sind und das als ausrede benutzten und immer eifersüchtig sind wen mal andere sind auch mal um den Körper sorgen machen was ja völlig normal ist weil es geht einem gut n wen man sich in dem Körper gut tut
Also dein Kind braucht jetzt ungafair 200-350 kcal also eine scheiße Käse oder so und mehr nicht alles was danach kommt ist so zu sagen unnötig also iss ein bisschen mehr aber nir weil man schwanger ist heißt es nicht wie die meintest Frauen es so machen das man die licenz zum FRESSEN hat
Loebe grüße

.
Sara, daumen hoch! So sehe ich das auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2015 um 16:15

Hallo
Mach dir nicht so viele Gedanken über das zunehmen dein Körper nimmt sich das was du brauchst für dein Zwerg. Ich bin bei allen drei Schwangerschaft mit Übergewicht gestartet habe bei der großen 9 Kilo zugenommen danach 3 weniger gehabt . Bei Nummer zwei hab ich 25 zugenommen obwohl ich normal gegessen hab und hatte bis vor 8 Monaten noch zehn hängen und nun bin ich in der 29. Woche und hab bisher 3 Kilo zugenommen liegt wohl aber auch daran das ich ersten Lkein richtige Appetit hab und zum zweiten bisschen auf Ernährung achten muss zwecks SchwangerschaftDiabetes

Wie du siehst alles unterschiedlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2015 um 18:07

Also wirklich...
der Thread ist zwar schon uralt aber wenn man hier manche Beiträge durchliest...

Mal ernsthaft, nicht mehr als 6kg zulegen wollen und womöglich noch krampfhaft alles mögliche dafür tun??!
Es ist GESUND wenn man während einer Schwangerschaft 13kg zulegt - je nachdem ob man schlank ist auch noch etwas mehr!

Ungefähre Gewichtszunahme:
Kind 3,4kg
Plazenta 0,7kg
Fruchtwasser 1,0kg
Gebärmutter 1,0kg
Brustzunahme 1,0kg
Blutsystem der Mutter 1,4kg
zusätzliche Flüssigkeit im Gewebe 1,5kg
Fettdepots der Mutter 3,0kg
Hier vergessen wohl einige, dass der Körper sich während der Schwangerschaft Fettdepots ansammelt, denn während der Stillzeit purzeln die Kilos nur so! Und auch die Brust wächst, genauso wie die Gebärmutter usw.! Wie soll es da gesund sein, lediglich 6kg zuzulegen??
Natürlich gibt es Frauen, die zB durch sehr häufiges Erbrechen im ersten Drittel (und ggf auch länger) zunächst abnehmen, bevor sie zunehmen! Aber normalerweise nimmt man kontinuierlich zu da auch das Baby, Gebärmutter usw. kontinuierlich wachsen.
Und wenn man Pech hat, bekommt man Wassereinlagerungen, da kann man hungern und diäten wie man will.
Und zum Thema attraktiv bleiben wollen, na klar, welche Frau will das nicht. Aber ein Babybauch wirkt (meist) sexy auf die Männer und wer sagt denn, das man durch 10-15kg mehr auf den Hüften gleich unattraktiv wird? Wenn man vorher schon schlank war, machen die paar Kilos da auch nix. Ich zB sah trotz der ersten 10kg die ich zugenommen hab noch immer schlank aus! Erst als die Wassereinlagerungen dann kamen, hat man die Kilos nicht nur auf der Waage, sondern auch optisch wahrgenommen, und ich sah dennoch nicht dick/fett aus, sondern normalgewichtig! Man kann es wirklich übertreiben mit dem Schlankheitswahn.....


Vor der Schwangerschaft hatte ich immer eine schlanke Figur (60kg auf 1,78m) und ich habe sie auch jetzt wieder, obwohl ich während der Schwangerschaft fast 30kg zugelegt habe! Ich bekam im letzten Drittel der Schwangerschaft extreme Wassereinlagerungen, habe die ganze Schwangerschaft über weder Fressattacken bekommen, noch ungebremst in mich rein gefuttert. Meine Ernährung blieb die gleiche wie vor der Schwangerschaft!
Noch während den 4 Tagen im Krankenhaus purzelten die ersten 15kg, wenige Wochen später die nächsten 8kg und die letzten zugelegten 5kg zogen sich etwas, aber die waren nach ein paar weiteren Wochen schließlich auch weg - und das alles OHNE Sport und OHNE zu hungern, meine Ernährung blieb die gleiche wie vor und während der Schwangerschaft. Noch weit vor dem ersten Geburtstag meiner Tochter hatte ich mein altes Gewicht wieder und die Abnahme ging noch weiter, bis ich schließlich 3kg unter meinem Startgewicht lag (ist mittlerweile nun schon seit guten 8 Monaten so).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2015 um 10:19

Auch wenn der Beitrag uralt ist: bleibt ein aktuelles Thema
Kam zu dem Thread weil ich selbst in der 13ssw bin und mir AUCH Sorgen um mein Gewicht mache

An all die "hochtrabenden Super-Mammis" die der Meinung sind, dass man "sich lieber um das Wohl des Babys als ums eigene Gewicht Gedanken machen sollte":
FRAU SUCHT SICH DAS NICHT AUS!!! Was bitte will man denn machen, wenn man sich Sorgen um seine Figur macht? Wo bitte ist denn der "Knopf" um die Gedanken auszuschalten???
Nur weil man sich um den eigenen Körper AUCH Gedanken macht, ist man nicht gleich eine Rabenmutter in Spä

Bin beinahe 32 Jahre alt und hatte Anorexia mit 18-21. Hatte danach immer ein relativ konstantes Gewicht 3kg.
Hätte im Leben nicht gedacht, dass mich die Ängste von früher ausgerechnet jetzt wieder Heimsuchen > ist ja ein langersehntes Wunschkind!
Habe mit meiner Hebamme und mit meiner Psychologin darüber gesprochen und es gibt viel mehr Frauen, die die selben Ängste haben (und sich nicht trauen darüber mit anderen Frauen zu sprechen).
Und es hilft eben NICHT einfach nur zu sagen "hör auf dir Sorgen um dein Gewicht zu machen" oder denen den "Egoistischen-Spiegel" vor die Nase zu halten!

Liebe Grüsse an alle, die im selben Boot sitzen und die, die nicht gleich verurteilen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2015 um 17:28

..
Zunehmen wirst du so oder so ob du willst oder nicht.
Ich habe 20kg zugenommen und das obwohl ich nicht wensendlich mehr als vorher gegessen habe,anfangs hat es mich extrem Gestört,aber dann habe ich es gelassener gesehen.
3 Tage nach der Geburt waren schon 10kg weg,jetzt 6 Wochen später fehlen nur noch 9 kg,mit regelmäßigem Sport geht das alles wieder weg.
Mein Bauch isr auch genauso straff wie vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwangerschaft möglich?
Von: joe_11935021
neu
6. April 2015 um 13:07
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram