Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wen als Taufpaten wählen?? Geschwister oder Freund??

Wen als Taufpaten wählen?? Geschwister oder Freund??

20. Januar 2009 um 13:55 Letzte Antwort: 20. Januar 2009 um 20:25

Zwar ist es bei uns leider noch nicht so weit - wir sindallerdings schon fleißig am üben - dennnoch stellten wir uns erst vor kurzem die Frage, wen wir eigentlich als Taufpaten für unser Kind auswählen sollten?

Sollte man eher die Geschwister oder eher Freunde wählen?

Ich wollte eigentlich immer meinen Bruder als Taufpaten für mein Kind haben, doch der wird erst 13, somit ist er definitiv noch zu Jung.

Der Bruder meines Freundes ist so eine Sache. Ich bin mir nicht sicher, ob er sich darüber freuen würde Patenonkel zu sein, oder ob ihm die Aufgabe etwas zu lästig wäre. Das Problem bei ihm ist, er ist jetzt 20 und wohnt noch zu Hause. Wenn wir aber bei meinen "Schwiegereltern" zu besuch sind, ist er nie da, denn wenn er am Fr von der Arbeit kommt, ist er nach dem essen weg und kommt erst Sonntag egen 22.00 wieder heim. Also haben wir sozusagen keinen Kontakt zu ihm.

Wenn wir aber Freunde nehmen, ist das ebenfalls ein Problem, weil wir so viele potentielle "Paten" haben. Ich wüsste nicht wen wir da nehmen sollten. Mein Freund und ich haben einen Freund, der einen tollen, wenn auch etwas verrückten Paten abgeben würde, aber ich weiß, dass er wirklich viel zeit mit unserem Kind verbringen würde und das auch wirklich gern machen würde. Nur, hm, er hat eine, hm, ziemlich ahm, gewöhnungsbedürftige direkte art und ich glaube nicht, dass es besonders gut fände, wenn mein 3 jähriges Kind zu meiner etwas dickeren Freundin dann "Panzer" sagt, weil sein Patenonkel ja auch so gesagt hat....

Ich wollte auf jeden fall nur fragen, wie ihr das Handhabt...

glg rexi

Mehr lesen

20. Januar 2009 um 16:14


also wir haben unsere kinder evangelisch taufen lassen. unsere große hat auch meinen schwager als patenonkel und der ist katholisch. muss halt ein patenschein von der kirche vorgelegt werden. so war es jedenfalls bei uns.
aber auf jeden fall würde ich jemandem zum paten wählen, dem ihr sozusagen blind vertrauen würdet. es muss ja nicht sein, das euer kind dann die lockere sprache eures freundes übernimmt. und auch wenn, man verzeiht kindern doch sowieso diese kleinen "peinlichen Sprüche"
wünsche euch alles gute und schnelles gelingen
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2009 um 16:36

...
ich würde niemanden aus der familie als taufpate wählen.
meiner meinung nach haben familienmitglieder ja schon eine besondere bindung/ verbindung mit dem kind.
ein taufpate ist ja dafür da, dass er das kind unterstützt und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2009 um 16:38
In Antwort auf zissi89

...
ich würde niemanden aus der familie als taufpate wählen.
meiner meinung nach haben familienmitglieder ja schon eine besondere bindung/ verbindung mit dem kind.
ein taufpate ist ja dafür da, dass er das kind unterstützt und

da fehlt ja was
..."berät"

somit würde die rolle des onkels und die rolle des paten (z.B.) als anlaufstelle/Unterstützung/ Beratung zusammenfallen...

meine schwester hat allerdings auch drei paten udn zwei davon aus der familie

es liegt also bei euch, die richtige person für euer kind auszusuchen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2009 um 17:47

Auf jeden fall jemand von der familie...
... normaler weise hat man seine Familie ewig und wenn man den gedanken des paten bzw. der patin bedrachtet ..nämlich der, das nach widererwartetem Sterbefall beider Eltern, dass Kind dort aufgenommen wird bevorzuge ich auf jeden Fall die Familie...

lg

Curley 16+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2009 um 20:25
In Antwort auf ai_12452261

Auf jeden fall jemand von der familie...
... normaler weise hat man seine Familie ewig und wenn man den gedanken des paten bzw. der patin bedrachtet ..nämlich der, das nach widererwartetem Sterbefall beider Eltern, dass Kind dort aufgenommen wird bevorzuge ich auf jeden Fall die Familie...

lg

Curley 16+3

...
das is in der heutigen zeit doch aber eigentlich nciht mehr so...
ich seh die aufgabe der paten auf einer anderen ebene... aber das kann ja jeder sehen, wie er will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook