Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Welpe wer noch?

Welpe wer noch?

1. Dezember 2008 um 10:56 Letzte Antwort: 1. Dezember 2008 um 17:02

Hallo,

mein Mann und ich wir sind Hundenarren. Für uns war immer klar, wenn wir Schwanger sind kommt ein Welpe ist Haus. Darauf freuen wir uns schon seit Jahren. Klar freuen wir uns nochmehr auf das Baby. Mein Mann ist bei jeder Untersuchung mit dabei.

Sorgfältig haben wir uns unseren Züchter ausgesucht. Am 12.12. ist es endlich soweit und wir können unsere kleine Clio abholen. Ich kann es kaum noch erwarten.

Vom Timing her finde ich es perfekt. Ich bin jetzt SS13. Bis das Baby kommt ist unsere Clio dann auch stubenrein .

Ich mach mir keine großen Sorgen, dass ich das nicht packen könnte. Wir haben ein großes Grundstück. An Bewegung wird es Clio nicht fehlen. In der Hundeschule ist die kleine auch schon fast agemeldet .

Wer ist noch so verrückt wie wir?

Lg

Mehr lesen

1. Dezember 2008 um 11:04


also,ganz ehrlich,finde ich euren zeitpunkt gar nicht gut....
ich selber bin stolzer besitzer einer zweijährigen dalmatinerhündin,und ich persönlich weiss was ein welpe für arbeit ist....und ich bin schwanger.....
und ich finde,ihr solltet euch den kleinen erst anschaffen,wenn dein baby da ist....
denn bis dahin sinds noch 27 wochen,und in der zeit,ist euer welpe nicht bereit für ein baby,das wäre mir viiiiiiiiiiiiiiel zu gefährlich....

also so denke ich ganz persönlich......unsere ist jetzt zwei,und viel früher hätte ich auch gar nicht hund und baby zusammen haben wollen,überleg dir das echt gut....hundeschule hin oder her,aber um den hund zu erziehen,brauch er dich kosequent den GANZEN tag,grade die ersten ein bis zwei jahre,glaube mir,ich weiss wovon ich spreche...

aber toi toit toi.....auf das es klappt...

lieben gruss
janina+jason inside 34 ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 11:33
In Antwort auf gytha_12281908


also,ganz ehrlich,finde ich euren zeitpunkt gar nicht gut....
ich selber bin stolzer besitzer einer zweijährigen dalmatinerhündin,und ich persönlich weiss was ein welpe für arbeit ist....und ich bin schwanger.....
und ich finde,ihr solltet euch den kleinen erst anschaffen,wenn dein baby da ist....
denn bis dahin sinds noch 27 wochen,und in der zeit,ist euer welpe nicht bereit für ein baby,das wäre mir viiiiiiiiiiiiiiel zu gefährlich....

also so denke ich ganz persönlich......unsere ist jetzt zwei,und viel früher hätte ich auch gar nicht hund und baby zusammen haben wollen,überleg dir das echt gut....hundeschule hin oder her,aber um den hund zu erziehen,brauch er dich kosequent den GANZEN tag,grade die ersten ein bis zwei jahre,glaube mir,ich weiss wovon ich spreche...

aber toi toit toi.....auf das es klappt...

lieben gruss
janina+jason inside 34 ssw


Danke für Deinen Beitrag. Hören wollte ich sowas sicher nicht, aber Gedanken haben wir uns natürlich auch darüber gemacht.

Der Zeitpunkt sich einen Hund anzuschaffen ist super schwierig zu wählen.

Das Baby wird mit Sicherheit kein Einzelkind bleiben und mit zwei kleinen Kindern wird es sicher nicht einfacher. Da wäre der Zeitpunkt eher noch schlechter für einen Welpen. Windeln wechseln und einen Welpen stubenrein bekommen - keine Chance.
Da wir beide bisher Vollzeit arbeiten konnten wir uns vorher auch noch keinen Hund zulegen. Wenn die kleinen in den Kindergarten kommen möchte ich auch wieder Halbtags arbeiten. Also wäre dann auch kein guter Zeitpunkt für einen Hund. Und wenn ich dann erstmal wieder arbeite ist der Zeitpunkt für einen Hund abgefahren. Ein Welpe kann keinen halben Tag alleine bleiben. Das geht gar nicht.

Wenn mir Baby, Hund und Haushalt zuviel werden, werden wir uns eine Haushaltshilfe nehmen. Auch das haben wir bereits im Vorfeld geklärt

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 11:50

Kann das absolut nachvollziehen!!!
möchte meine vorrednerin hier nicht angreifen aber ich verstehe deine argumentation. ich bin jetzt in der 33.woche schwanger und wir haben bereits einen hund. allerdings haben wir unsere maus vom tierschutzverein bekommen und sie war da schon ein jahr alt, weder stubenrein noch irgendwie so, dass sie mit menschen generell was am hut hatte. wir haben knapp 2-3 monate gebraucht, bis sie wirklich stubenrein war (sagen wir mal so - reingemacht hatte sie schon nach 3 wochen nicht mehr, aber immer wenn der HUNDEPAPA nach hause kam, war die freude soooo groß - dass sie es nicht halten konnte... ) jetzt nach 2.5 jahren hört sie natürlich einwandfrei, aber das hat sie auch schon, als sie ein halbes jahr bei uns war.

ein welpe ist ja von seinem wesen her anders. wir haben früher immer hunde gehabt, die keine berührungsängste mit menschen hatten und auch viel viel schneller trocken waren, und natürlich auch aufnahmefähiger da noch jung und verspielt. ich weiß ja jetzt nicht was für eine rasse ihr euch holen wollt - aber generell denke ich - wenn du während der schwangerschaft oft daheim bist und mit hundeschule ist das überhaupt kein problem! aufpassen mit hund und baby wirst du so oder so müssen.

also alles gute und viel glück mit wau wau und baby !!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 12:02
In Antwort auf jessie_11903199

Kann das absolut nachvollziehen!!!
möchte meine vorrednerin hier nicht angreifen aber ich verstehe deine argumentation. ich bin jetzt in der 33.woche schwanger und wir haben bereits einen hund. allerdings haben wir unsere maus vom tierschutzverein bekommen und sie war da schon ein jahr alt, weder stubenrein noch irgendwie so, dass sie mit menschen generell was am hut hatte. wir haben knapp 2-3 monate gebraucht, bis sie wirklich stubenrein war (sagen wir mal so - reingemacht hatte sie schon nach 3 wochen nicht mehr, aber immer wenn der HUNDEPAPA nach hause kam, war die freude soooo groß - dass sie es nicht halten konnte... ) jetzt nach 2.5 jahren hört sie natürlich einwandfrei, aber das hat sie auch schon, als sie ein halbes jahr bei uns war.

ein welpe ist ja von seinem wesen her anders. wir haben früher immer hunde gehabt, die keine berührungsängste mit menschen hatten und auch viel viel schneller trocken waren, und natürlich auch aufnahmefähiger da noch jung und verspielt. ich weiß ja jetzt nicht was für eine rasse ihr euch holen wollt - aber generell denke ich - wenn du während der schwangerschaft oft daheim bist und mit hundeschule ist das überhaupt kein problem! aufpassen mit hund und baby wirst du so oder so müssen.

also alles gute und viel glück mit wau wau und baby !!!


Ein wenig Bestätigung tut voll gut, danke.

Wir haben uns der Kinder wegen für eine Bernersennen Hündin entschieden. Ich wollte immer einen Rüden. Aber mir war das Risiko dann doch zu groß, das der Kampf um den Rudelführerplatz mit den Kindern zu anstrengend wird.

Da ich total Lust auf Hundeerziehung, Agility und Dog-Dance habe, hoffe ich das die kleine nicht zu faul wird .
Aber auch wenn sie einfach nur ein lieber Familienhund wird ist das voll in Ordnung. Bernersennen sind super Familienhunde. Das Problem ist eben nur, dass sie auch super intelligent sind und es Ihnen wichtiger ist Haus und Hof zu bewachen, als irgendwelcher Spielkram. Das heißt bei apportieren kann es schnell heißen - hol den Stock doch selbst, Du wirfst Ihn doch sowieso gleich wieder weg

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 15:10

Also
einmal vorneweg: ich kann dich verstehen und die Überlegung auch nachvollziehen. ABER:

1. Ein Berner Sennenhund ist NICHT geeignet für Agility u.ä. Hundesport und die Rasse zeichnet sich auch NICHT durch besondere Kinderfreundlichkeit aus. Also informiere dich bitte noch einmal über die Rasse die ihr euch zulegen wollt, sonst ist das Geschrei am Ende groß. Diese Hunde sind Wach- und Hütehunde, sie verbellen Fremde. Nicht falsch verstehen, eine Bekannte hat das gleiche gemacht, auch mit der Rasse und hatte Glück!
2. Wenn ich höre "wir haben ein großes Grundstück, es wird ihr an Bewegung nicht fehlen" dann geht mir etwas die Hutschnur, das hört sich für mich an wie "wir haben ein großes Grundstück, deshalb müssen wir uns gar nicht viel um den Hund kümmern, geschweige denn Gassi gehen".
3. Was passiert wenn es dir gegen Ende der SS nicht gut geht und du nicht mehr viel Laufen darfst?

Bitte fühle dich nicht angegrifffen, aber ich habe schon zu oft erlebt daß Hunde zu schnell angeschafft und genauso schnell wieder abgegeben wurden. Also überlege es dir bitte noch mal gut.

LG Julia 36.SSW

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 15:27


Klar sind das die häufigsten Bedenken.

Nur unüberlegt schaffen wir uns diesen kleinen Wurm keineswegs an. Auch wenn ich früher ins Krankenhaus muß ist das kein Problem. Immerhin bin ich nicht alleinerziehend.

Zum Thema: Genügend Bewegung bei einem Bernersenner-Welpen: Ich wurde von der Züchterin schon in die Schranken gewiesen. Gerade in der ersten Zeit muß man aufpassen die Kleine nicht zu überfordern. Da ist regelmäßiges kurzes Spielen im Garten mehr als ein riesen Spaziergang im Wald. Damit muß ich leider noch ein paar Wochen warten. Pro Lebenswoche darf die Kleine 1 Minute Spazieren gehen. Mit 8 Wochen sind dass dann 8 Minuten. Da kommt man mit einem Welpen nicht wirklich weit . Und ich gehe gerne Spazieren und nicht nur bei Sonnenschein.

Es kommt halt immer alles auf die Rasse an. Ich suche nicht geziehlt nach einer HD/ED-Freien Zuchtlinie um dann durch falsches Verhalten im Welpenalter alles kaputt zu machen.

Das eine Hündin auch ihre Position im Rudel austestet ist doch wohl jedem klar. Und das dass bei Hündinen nicht so extrem ausgeprägt ist wie bei Rüden denke ich auch.

Weder ich noch mein Mann sind Neulinge, was die Hundehaltung angeht.

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 15:37
In Antwort auf suzie_12316342

Also
einmal vorneweg: ich kann dich verstehen und die Überlegung auch nachvollziehen. ABER:

1. Ein Berner Sennenhund ist NICHT geeignet für Agility u.ä. Hundesport und die Rasse zeichnet sich auch NICHT durch besondere Kinderfreundlichkeit aus. Also informiere dich bitte noch einmal über die Rasse die ihr euch zulegen wollt, sonst ist das Geschrei am Ende groß. Diese Hunde sind Wach- und Hütehunde, sie verbellen Fremde. Nicht falsch verstehen, eine Bekannte hat das gleiche gemacht, auch mit der Rasse und hatte Glück!
2. Wenn ich höre "wir haben ein großes Grundstück, es wird ihr an Bewegung nicht fehlen" dann geht mir etwas die Hutschnur, das hört sich für mich an wie "wir haben ein großes Grundstück, deshalb müssen wir uns gar nicht viel um den Hund kümmern, geschweige denn Gassi gehen".
3. Was passiert wenn es dir gegen Ende der SS nicht gut geht und du nicht mehr viel Laufen darfst?

Bitte fühle dich nicht angegrifffen, aber ich habe schon zu oft erlebt daß Hunde zu schnell angeschafft und genauso schnell wieder abgegeben wurden. Also überlege es dir bitte noch mal gut.

LG Julia 36.SSW


Mein Mann und ich gehen beide gerne Spazieren. Und ich bin nicht alleinerziehend und werde mich nicht alleine um den Hund kümmern.

Vielleicht hast Du das unter falsch verstanden. Ich weiß sehr wohl Bernersennnen Haus- und Hofhunde sind. Dashalb schrieb ich auch das der Berner beim Apportieren wahrscheinlich nach zweimal schon keine Lust mehr dazu haben wird. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich Ihn deshalb weniger ins Herz schließen werde. Denn immerhin habe ich dann auch ein Baby. Und das wird dann auch mehr im Vordergrund stehen.

Lieb, dass Ihr Euch so viel Sorgen mach Da merkt man viel Tierliebe.

Aber mich interessiert vielmehr, ob es noch andere Schwangere mit einem Welpen hier gibt.

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 16:27

)
Liebe mieze123,

ein Hund ist kein Spielzeug für ein Kleinkind!!! Ich würde mein Kleinkind nie mit einem Hund spielen lassen!!! Das ist viel zu gefährlich. Egal wie alt der Hund ist.

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 16:31

Im 6er Pack
Unser Hund hat grad 6 kleine Welpen geworfen - heute sind sie 2 Woche alt und entwickeln sich prächtig Die Augen gehen auf und sie krabbeln munter durch die Gegend. Einen der Welpen werden wir auch behalten, sodass wir im Juli - wenn unser Baby kommt - den Racker hoffentlich gut stubenrein haben. Wir nennen unsre übrigens Maja.
Tja, du siehst: es geht NOCH verrückter
Liebe Grüße -- Fotos der Welpen siehst du auf meiner Seite!!
Julia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 16:36
In Antwort auf ramona_12088206


Mein Mann und ich gehen beide gerne Spazieren. Und ich bin nicht alleinerziehend und werde mich nicht alleine um den Hund kümmern.

Vielleicht hast Du das unter falsch verstanden. Ich weiß sehr wohl Bernersennnen Haus- und Hofhunde sind. Dashalb schrieb ich auch das der Berner beim Apportieren wahrscheinlich nach zweimal schon keine Lust mehr dazu haben wird. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich Ihn deshalb weniger ins Herz schließen werde. Denn immerhin habe ich dann auch ein Baby. Und das wird dann auch mehr im Vordergrund stehen.

Lieb, dass Ihr Euch so viel Sorgen mach Da merkt man viel Tierliebe.

Aber mich interessiert vielmehr, ob es noch andere Schwangere mit einem Welpen hier gibt.

Lg

Ok,
ich merke schon ihr macht euch gründlich Gedanken dann ist ja alles ok.
Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß mit dem Familienzuwachs, ob tierisch oder menschlich

LG Julia 36.SSW

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 16:42
In Antwort auf an0N_1231310399z

Im 6er Pack
Unser Hund hat grad 6 kleine Welpen geworfen - heute sind sie 2 Woche alt und entwickeln sich prächtig Die Augen gehen auf und sie krabbeln munter durch die Gegend. Einen der Welpen werden wir auch behalten, sodass wir im Juli - wenn unser Baby kommt - den Racker hoffentlich gut stubenrein haben. Wir nennen unsre übrigens Maja.
Tja, du siehst: es geht NOCH verrückter
Liebe Grüße -- Fotos der Welpen siehst du auf meiner Seite!!
Julia

Super knuffig
Hallo Julia,

na die sind ja wohl super knuffig. Sobald die kleine Clio hier ist werde ich auch mal ein Bild in die Gallerie stellen. Als wir Clio das erste mal besuchten war sie auch noch so winzig.

Das wird sicher eine aufregende Zeit.

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 16:47

...
Also ich hab zwar auch einen jungen Hund (6 Monate) und bin in der 37. SSW und hab einen 2jährigen Sohn! Ich finds auch total schön wenn Kinder mit Tieren aufwachsen, aber ich kann dir gleich sagen, dass das mit Sicherheit nicht einfach wird! Mein Hund ist nur ein winziger King Charles Spaniel, aber es ist trotzdem nicht so einfach wie man es sich anfangs vorstellt, was mit einem so großen Hund eher noch um ein vielfaches schwieriger wird! Du wirst auf jeden Fall ne menge Geduld brauchen, und am besten wären Augen am Hinterkopf um ja wirklich alles zu sehen was Hund und Kind so treiben...

Wünsche dir viel Glück und viel Spaß und reichlich Geduld mit deinem Hund-Baby-Gespann...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2008 um 17:02
In Antwort auf rosy_12492579

...
Also ich hab zwar auch einen jungen Hund (6 Monate) und bin in der 37. SSW und hab einen 2jährigen Sohn! Ich finds auch total schön wenn Kinder mit Tieren aufwachsen, aber ich kann dir gleich sagen, dass das mit Sicherheit nicht einfach wird! Mein Hund ist nur ein winziger King Charles Spaniel, aber es ist trotzdem nicht so einfach wie man es sich anfangs vorstellt, was mit einem so großen Hund eher noch um ein vielfaches schwieriger wird! Du wirst auf jeden Fall ne menge Geduld brauchen, und am besten wären Augen am Hinterkopf um ja wirklich alles zu sehen was Hund und Kind so treiben...

Wünsche dir viel Glück und viel Spaß und reichlich Geduld mit deinem Hund-Baby-Gespann...


Stressig wird das auf jeden Fall werden. Aber wir werden auch viel zu Lachen haben glaube ich. Und ich denke auch das Baby wird die Waldspaziergänge lieben. Wir hatten uns, damals beim Hauskauf, schon extra für ein Haus direkt am Wald entschieden.

Das einzig schwierige wird sein, einen waldgängigen Kinderwagen zu finden

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook