Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Welches Tragetuch empfehlt Ihr?

Welches Tragetuch empfehlt Ihr?

21. Juni 2011 um 10:42 Letzte Antwort: 21. Juni 2011 um 14:31

War gestern in meinen Hebammenkurs. Die haben gegen Babybjörn geraten. Stattdessen uns ein paar Beispiele verschiedener Tragetüchern gezeigt, wuie manduca oder Didymos. Beri dem zweiten stelle ich mri das umwickeln etwas kompliziert vor, da es unheimlich lang ist.- Zeigen wie man es anlegt konnten die uns nicht, weil die hebammen dafür nicht gezahlt werden und keine punkte bekommen, kurz gesagt. Müsste man schon im laden gehen. Welches hat euch den zugesagt und welches würdet ihr empfehlen. Beim Didymos wäre ja die einheitsgröße der Vorteil, damit dre vater die kleine auch locker tragen kann

Mehr lesen

21. Juni 2011 um 10:49


Ich hab eins von Storchenwiege, die sin qualitätsmässig im Bereich von Didymos, aber günstiger.
Da war ne Bindeanleitung mit Bildern dabei, auch kannst du dir Videos im Netz angucken.
Ich hab das in der SS mit nem Teddybär geübt. Seit Donnerstag bin ich jetzt mit dem Kleinen zu Hause und war jeden Tag mit dem Tuch unterwegs. Wenn du es erst eun paarmal gemacht hast, ist es easy.
Allerdings hat mir meine Hebi auch noch zusätzlich dabei geholfen... auch, wenn sie es nicht bezahlt bekommt
Frag doch mal ganz lieb unter vier Augen und lad deine Hebi dafür aufn Kaffee ein.

Doro und Jonathan, 8 Tage alt

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 10:51

Argh
Da gabs ja wohl eher unzureichend Infos.

Also: Ersaml ist es richtig Babybjörn und Konsorten sind nicht gut. Manduca ist für Neugeborene nicht zu empfehlen. Dann ist immer gut zu Wissen, dass Hebammen meistens keine Trageberaterinnen sind und selber nicht wirklich viel Ahnung haben (Ausnahmen bestätigen die Regel). Eine Übersicht über das Thema Tragen findest Du in meinem Blog hier im Forum. Den würde ich Dir empfehlen mal durchzulesen, wenn Du dann noch Fragen hast kannst Du mich gerne anschreiben.

Grundsätzlich würde ich jeder Mutter eine Trageberatung empfehlen, einfach weil es da um so viel mehr geht als nur ums Tragen. Und man oft viele unnötige Anschaffungen spart weil man ausprobieren kann, was zu einem passt und das dann auch wirklich nutzt. Viele kaufen ein Tuch weil sie gehört haben das ist das Beste, kaufen dann viel zu lang, weil man soll ja alles damit binden können und der große Partner ja auch und dann wird es nicht genutzt, weil man nicht weiß wie und es auch viel zu umstädnlich weil viel zu lang ist.

LG
Morgaine, Trageberaterin

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 10:54
In Antwort auf mariam_12088518


Ich hab eins von Storchenwiege, die sin qualitätsmässig im Bereich von Didymos, aber günstiger.
Da war ne Bindeanleitung mit Bildern dabei, auch kannst du dir Videos im Netz angucken.
Ich hab das in der SS mit nem Teddybär geübt. Seit Donnerstag bin ich jetzt mit dem Kleinen zu Hause und war jeden Tag mit dem Tuch unterwegs. Wenn du es erst eun paarmal gemacht hast, ist es easy.
Allerdings hat mir meine Hebi auch noch zusätzlich dabei geholfen... auch, wenn sie es nicht bezahlt bekommt
Frag doch mal ganz lieb unter vier Augen und lad deine Hebi dafür aufn Kaffee ein.

Doro und Jonathan, 8 Tage alt

Ja
Storchenwiege-Tücher sind gut. Und die Storchenwiege-Anleitung ist auch die einzige Hertselleranleitung die ich empfehlen kann, alle anderen die ich kenne halte ich für unzurichend bis erschreckend. Das gilt jedoch nur für die Tregtuchanleitung von Storchenwiege, die vom Storchenwiege Carrier finde ich schrecklich und die vom Sling kenne ich nicht, kann ich also nicht beurteilen.
stimmt nicht ganz, fällt mir gerade ein. Die Anleitung von Kokadi ist auch gut. Aber das sind eher keine Anfängertücher.

LG
Morgaine

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 11:25

Ich schrieb
unzureichend bis errschreckend. Bei Hoppediz finde ich die Sling-Anleitung errschreckend, da dort steht, dass man die Kinder bis 3 Monate in der Wiege (im Sling) tragen soll udn erst dann aufrecht. Erstens soll man Babys gar nicht in der Wiege tragen nach den neuesten Erkenntnissen der letzten Jahre (Hüfte, Atmungsprobleme), zum anderen kann man auch schon Neugeborene im Sling aufrecht tragen. Die Hoppediz-Tuch Anleitung hat mir zu viele nicht empfehlenswerte Bindeweisen und mit den Altersangaben werde ich auch nicht warm. Und mir fehlt das Strähnchenweise festziehen, damit das Tuch sich auch überall richtig fest ans Kind schmiegt und wie eine Bandage stützt, was gerade bei den ganz Kleinen so wichtig ist.

LG
Morgaine

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 11:38


Also erstmal: Babybjörn ist totaler Mist! Auch die ganzen anderen Tragen, wie cicco, ect ist wirklich schädlich für die Haltung der Kleinen!

Tragetücher sind super, oder auch ergonomische Tragen, wie der DiddyTai, usw.
Die Manduca ist erst ab Sitzalter zu empfehlen, nicht für Neugeborene!
Die Userin Morgaine47 hat dazu in ihren Profil viel geschrieben, ist echt lesenswert:

http://www.gofeminin.de/my-world/morgaine47

Also wir haben ein Tuch von Hoppediz, die Didymos sind aber auch super, die Länge hat nichts mit der Marke zu tun, es gibt von allen Marken alle möglichen Größen.
Das beste ist es wirklich wenn man in den Laden geht, die verkäuferinnen wissen dann, welche Größe man braucht, gerade wenn der Papa auch mal tragen will, dann braucht man eben ein längeres Tuch. bei uns ist es auch so, das restliche Stück Stoff verknote ich mir dann einfach nochmal, gar kein Problem.
Eine tragetuchberatung ist auch nie was falsches, gerade als Anfänger.

Liebe Grüße
kleineRomantikerin+Laura, die super gerne im Tragetuch ist!

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 11:50

Kurse
halte ich generell für eher ungeeignet (auch hier kann es Ausnahmen geben). Es ist einfach unmöglich das Binden richtig zu zeigen bei mehreren Leuten. Vor meiner Ausbildung als Trageberaterin dachte ich auch, ich biete Kurse an, aber ich habe schon beim Kurs gemerkt, das funktioniert nicht so einfach. Richtig lernen kann man das Tuch binden und worauf es ankommt in einer Einzel- oder Paarberatung, wobei Paarberatung schon anstrengend ist (für die Beraterin). Eine Einzleberatung kostet zwischen 20 und 40 Euro, das ist jetzt nicht so viel Geld. Und viele Sparen sich durch eine Beratung unnötige Anschaffungen, da rechnet sich das richtig.

Die Doppelkreuztrage gehört auch nicht wirklich zu den Sachen, die ich empfehle. Mach doch einfach eine Beratung. Und nicht schlecht fühlen, weil Du so getragen hast. Hauptsache ist imemr überhaupt getragen. Meine Große habe ich in der einfachen Kreuztrage getragen, die ist noch schlimemr. Aber ich wußte es halt nicht besser. Und ich wollte sogar den Babybjörn von meiner Schwägerin leihen. Zum Glück habe ich mich nicht getraut zu fragen. Aber man lernt ja immer mehr dazu, und alles was man neu lernt, kann man dann beim nächsten Kind anwenden.

LG
Morgaine

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 12:06

In meinem Blog
findest Du 2 links mit Listen zu Trageberaterinnen.

Viel Spaß beim Tragen.

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 12:15

Schau mal hier
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=184&t=54452

Diese kann ich auf jeden Fall empfehlen. Sie ist auch Tragemoderatorin beim SuT und ich habe nur gute Tipps von ihr gelesen.

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 14:31

trageberatung
ich war auch etwas skeptisch, was die ganzen unterschiedlichen tragesachen angeht und hab dann eine trageberatung gemacht.
ich kann das nur empfehlen - dieses tuchwickeln ist ganz einfach, wenn es dir jemand schritt für schritt zeigt und dir tipps gibt.
meine trageberaterin kam mit einer ganzen wagenladung an tragen, slings und tüchern, damit wir ausprobieren konnten, was am besten passt und am einfachsten für mich und meinen mann ist.
wir haben zwar schon einen beco carrier, aber ich glaube sobald das paket mit meinem tuch ankommt wird den carrier später nur noch mein mann nutzen, denn ich freue mich so auf mein tuch.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers