Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Welche weiteren Möglichkeiten nach 3. ICSI Versuch?

Welche weiteren Möglichkeiten nach 3. ICSI Versuch?

13. Oktober 2014 um 9:34 Letzte Antwort: 22. Oktober 2014 um 8:30

Hallo Forum,
ich komme mit dem originalen Post aus der falschen "Abteilung" im Kinderwunsch Forum. Entschuldigt bitte den doppelten Eintrag und das ich mein Problem einfach kopiert und hier eingefügt habe.

Ich bin ganz neu hier und habe schon ettliche Themen gelesen, dass ich nunmehr vor lauter Wald die Bäume nicht nicht mehr sehe.
Ich hoffe sehr das uns jemand zu unserer Situation helfen kann. Da quasi jeder Post individuell ist, kann ich einfach die pauschal Infos für uns nicht deuten.

Wir haben vor ca. 1 1/2 Monaten unseren 3. erfolglosen ICSI Versuch, um schwanger zu werden hinter uns gebracht.
Die ersten zwei Versuche waren nach dem Transfer einfach erfolglos und eine Schwangerschaft ist nicht eingetreten.
Beim dritten Versuch haben mir mit genug Vorlaufzeit die Akkupunktur gestartet, außerdem hatten wir die Eizellen länger reifen lassen, damit sie sich eher einnisten. Nach erster Freude, dass es scheinbar endlich geklappt hat, sah es 2 Wochen später leider so aus, dass sich die Eizelle nicht weiter entwickelt hat und zum Glück ging es einfach so ab und endete nicht in einer Eileiterschwangerschaft.
Dabei waren alle Eizellen eine top Qualität!

Da dies unser dritter Versuch war und wir uns einen vierten (der voll bezahlt werden müsste) nicht leisten können, wollte ich wissen, welche Möglichkeiten sich darbieten, evtl doch noch ein Kind zu bekommen?

Wir haben auch das Gefühl, dass unser betreuender Arzt einfach Berufsblind ist. Er ist nett, keine Frage, aber manchmal haben wir das Gefühl das er selbst nicht genau weiss, was zu tun ist und stur einen ""Plan" verfolgt ohne dabei auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen.
Wir mussten sogar die Gebärmutteruntersuchung selbst vorschlagen um das als Hinderungsgrund auszuschliessen...


Bitte nicht falsch verstehen, ich gebe dem Arzt nicht die Schuld das wir nicht schwanger geworden sind, aber wirklich gut beraten fühlt sich anders an.

Wie kann ich nun besser und evtl auch kritische ran die Sache gehen. Welche Chance habe ich noch schwanger zu werden.

Zu mir, ich bin 34 Jahre alt und leide an Endomitriose.

Mehr lesen

13. Oktober 2014 um 9:42

Hey
Es ist wirklich frustrierend gell? Ich hatte 3icsis und 3 kryos hinter mir bin auch 4x kurzzeitig schwanger geworden habe es aber immer spätestens in der 6 Woche verloren! Bei mir wurde im Sommer dann eine immunologische Untersuchung gemacht und ich wurde dann gegen das Erbgut meines Mannes geimpft ( ganz vereinfacht gesagt) damit mein Körper lernt mit dem fremden Material umzugehen und die Frucht nicht mehr abstößt! Ich bin jetzt in der 10 Woche und obwohl noch viel passieren kann, so weit war ich noch nie! Google mal reichel Fentz die ist da sehr führend, ansonsten gibt es noch in Leipzig und Kiel große Zenter. Die Untersuchung wird von den kk übernommen die Behandlung kostete bei uns ca 800&! Viel erfolg sunny

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Oktober 2014 um 10:08

Genau
Hi Sunny8319j, das ist genau das Thema. Ich zerbreche mir hie rden Kopf und suche und tue etc. Sodass ich jetzt auch auf die Partnerimmunisierung gekommen bin. Ich verstehe aber nicht, warum unser Arzt das nicht empfiehlt. Er ist doch der Experte und nicht ich. Er müsste doch wissen, wann, wie, wo, was zu tun ist um erfolgsorientiert zu arbeiten und gemeinsam mit uns zum Ziel zu kommen.
Das macht mich echt ratlos. Und wer weiss was er sonst noch nicht gemacht hat oder machen könnte. Es ist mehr als frustrierend. Schon fast eher traurig.

Ich googel gleich mal.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Ach was ich bin sicher das klappt diesmal.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Oktober 2014 um 14:55

Weitere Möglichkeiten
Da wäre noch eine Menge denkbar, z.B.:
-andere Klinik, anderes Protokoll
-je nach Spermaqualität ev. PICSI etc.
-PID
-immunologische Untersuchung

Das setzt aber fast alles voraus, daß finanzielle Mittel für mindestens 1 weiteren Versuch als Selbstzahler vorhanden sind. Wenn das nicht der Fall ist, und so verstehe ich Dich, fallen mir noch folgende Lösungen ein, um zu einem Kind zu gelangen:
-Pflegekind
-Embryonenspende, da zahlt ihr deutlich unter 2000 für einen TF mit 2 Embryonen bester Qualität

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Oktober 2014 um 16:05


Nun wir versuchen erst einmal einen weiteren Versuch auf Kulanz bei unserer Krankenkasse einzureichen. Wenn der genehmigt wird, dann hätten wir zumindest einen weitere Versuch.
Wie stellen wir es also am geschicktesten an?
Wenn der Antrag bewilligt wird, machen wir mit der Akkupunktur weiter. Vorher kommt wahrscheinlich die immunologische Untersuchung, die von der Krankenkasse übernommen wird, soweit ich das richtig verstanden habe.

Wir würden schon gerne versuchen unser eigens Kind zu bekommen, das soll vorerst nicht unser Ziel sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Oktober 2014 um 17:22

@zam
Das ist nachvollziehbar. Dann wünsche ich euch, daß es mit dem Kulanz-Versuch klappt. Da ihr ja eine Einnistung hattet, stehen eure Chancen dafür sicher ganz gut.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2014 um 19:12

@zam
Hallo,

Erst einmal ganz ruhig bleiben! Auf biegen und brechen und mit Gewalt suchen und tun kommt man nicht weit.
es hat wahrscheinlich nicht sein sollen.
Auch wenn es die Embryonen geschafft hätten wären die Kinder vielleicht behindert auf die Welt gekommen.
Auch wenn die befruchteten Eizellen scheinbar super gut aussehen können sie dennoch einen Chromosomenfehler haben und schaffen es nicht.

Und um Thema Krankenkasse...dazu möchte ich meine wirkliche Meinung nicht kund tun nur soviel ...uns wurde nix bezahlt!eine Schweinerei!!
Mein mann und ich haben über 10.000 Euro selber gezahlt!!!
Und mein 1. Arzt war ein guter Redner!!!!
Von wegen ....
Beim Arztwechsel und meinem 2. Versuch also meiner 1Kryo bin ich jetzt in der 6 Woche schwanger.

Und das auch nur durch eine Gen Untersuchung!!

Lass den Kopf nicht hängen und lass dir zeit.
Der liebe Gott wird euch Kinder schenken aber vielleicht noch nicht jetzt.
Mit der Einstellung hat es bei mir geklappt nur weil ich alles abgegeben habe!!
ICh habe gesagt egal was jetzt passiert und ob der test pos oder neg. Ist mein Leben geht weiter und genieße jeden tag auch ohne Kind.

Die Gedanken und Psyche spielen eine ganz enorme und entscheidende Rolle!!


Viel Glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2014 um 19:38

Hallo
Zam, an dem Punkt standen wir vor ein paar Jahren auch. Ich habe es tatsächlich geschafft, eine vierte bezuschusste Icsi von der Krankenkasse zu bekommen. Hätte ich vorher gewusst, dass uns nichts hilft, und wir scheinbar "genetisch" nicht zusammenpassen, hätte ich mir ICSI 4+5 gespart und wäre gleich zur HI oder EMS übergegangen.

Aber für mich war bis dahin immer noch der Gedanke an eine ICSI im natürlichen Zyklus interessant. Die Chance ist gering, aber nachher höher, wenn sich eine EZ befruchten lässt, da die Quali hier enorm gut ist und damit eine Weiterentwicklung wahrscheinlicher ist.

Sommerbrise, die Psyche kann eine SS weder begünstigen noch verhindern. Das Abschalten hilft einem lediglich, die blöde WS besser zu überstehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Oktober 2014 um 11:06
In Antwort auf sissy488

Hallo
Zam, an dem Punkt standen wir vor ein paar Jahren auch. Ich habe es tatsächlich geschafft, eine vierte bezuschusste Icsi von der Krankenkasse zu bekommen. Hätte ich vorher gewusst, dass uns nichts hilft, und wir scheinbar "genetisch" nicht zusammenpassen, hätte ich mir ICSI 4+5 gespart und wäre gleich zur HI oder EMS übergegangen.

Aber für mich war bis dahin immer noch der Gedanke an eine ICSI im natürlichen Zyklus interessant. Die Chance ist gering, aber nachher höher, wenn sich eine EZ befruchten lässt, da die Quali hier enorm gut ist und damit eine Weiterentwicklung wahrscheinlicher ist.

Sommerbrise, die Psyche kann eine SS weder begünstigen noch verhindern. Das Abschalten hilft einem lediglich, die blöde WS besser zu überstehen.

Hallo Sissi!
Darf ich fragen bei welcher KK du bist, und ob es schwer war die 4. ICSI zu beantragen? Hattest du davor nur 3 ICSIs, oder auch Kryos? Und hattest du eine Einnistung? Ich frage nur, weil ich mal gelesen haben, dass die KKn einen weiteren Versuch gewähren, wenn eine klinische SS mit Herzschlag nachgewiesen wurde.
Wurde dieses "genetisch nicht zusammen passen" nachgewiesen? Und wenn ja, wie?
Sorry für die vielen Fragen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Oktober 2014 um 11:15

Hallo Zam,
tut mir leid, dass alle deine Behandlungen negativ waren. Da du bei der letzten ICSI schwanger warst, scheint es doch nicht ganz aussichtslos zu sein. Wenn du noch eine ICSI machen willst, dann hast wohl folgende Möglichkeiten:
- bei der KK anfragen
- Geld sparen
- Geld bei Verwandten/Freunden leihen
- Kredit aufnehmen
Ansonsten kannst du es natürlich mit Homöopathie oder TCM versuchen. Die Möglichkeit ein Kind zu adoptieren oder in Pflege zu nehmen ist natürlich auch ein Weg sich den Kinderwunsch zu erfüllen.
Solltest du dich für eine weitere Behandlung entscheiden, solltest du über einen Wechsel der Kinderwunschklinik nachdenken, denn es ist wichtig, dass man dem Arzt vertraut.

Alles Gute!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Oktober 2014 um 14:46
In Antwort auf sissy488

Hallo
Zam, an dem Punkt standen wir vor ein paar Jahren auch. Ich habe es tatsächlich geschafft, eine vierte bezuschusste Icsi von der Krankenkasse zu bekommen. Hätte ich vorher gewusst, dass uns nichts hilft, und wir scheinbar "genetisch" nicht zusammenpassen, hätte ich mir ICSI 4+5 gespart und wäre gleich zur HI oder EMS übergegangen.

Aber für mich war bis dahin immer noch der Gedanke an eine ICSI im natürlichen Zyklus interessant. Die Chance ist gering, aber nachher höher, wenn sich eine EZ befruchten lässt, da die Quali hier enorm gut ist und damit eine Weiterentwicklung wahrscheinlicher ist.

Sommerbrise, die Psyche kann eine SS weder begünstigen noch verhindern. Das Abschalten hilft einem lediglich, die blöde WS besser zu überstehen.

Hilfe!
Hallo Sissy, Danke für deine Antwort zu dem Thema. Leide rkomme ich aber mit den Abkürzungen nicht ganz klar. Was genau bedeutet denn
HI, EMS, SS und WS Verzeih aber ich bin da nicht gut drin und google hat ganz komische Sachen ausgespuckt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Oktober 2014 um 14:50
In Antwort auf kandeee

Hallo Zam,
tut mir leid, dass alle deine Behandlungen negativ waren. Da du bei der letzten ICSI schwanger warst, scheint es doch nicht ganz aussichtslos zu sein. Wenn du noch eine ICSI machen willst, dann hast wohl folgende Möglichkeiten:
- bei der KK anfragen
- Geld sparen
- Geld bei Verwandten/Freunden leihen
- Kredit aufnehmen
Ansonsten kannst du es natürlich mit Homöopathie oder TCM versuchen. Die Möglichkeit ein Kind zu adoptieren oder in Pflege zu nehmen ist natürlich auch ein Weg sich den Kinderwunsch zu erfüllen.
Solltest du dich für eine weitere Behandlung entscheiden, solltest du über einen Wechsel der Kinderwunschklinik nachdenken, denn es ist wichtig, dass man dem Arzt vertraut.

Alles Gute!

Hi kandee,
Danke für deine Worte. TCM mache ich weiter, das scheint auf jeden Fall uns in die Karten zu spielen. Gibt es auch ein Forum, wo man eine KiWuKlinik empfohlen bekommt?
VG zam

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Oktober 2014 um 18:42

Hallo
zam, ezs= eizellspende, ems= embryonenspende, also genetisch fremde Embryonen, hi= heterologe iui, insemination mit fremdsperma, ws= warteschleife, ss= schwangerschaft/schwanger

kandee, insgesamt 5 icsis, 6 kryos, eine HI. Nach 3. icsi und 3 Kryos haben wir die kiwu gewechselt, da es dort an der Bereitschaft, Untersuchungen zu veranlassen, mangelte. zudem haben die uns, unerfahren wie wir waren, davon abgeraten, überzählige embys einzufrieren, was schlichtweg unerlaubt, anmaßend und der größte fehler war, den wir machen konnten. äußerlich gesund, im us immer alles gut und jung, das war die mischung, weshalb man davon ausging, ich werde sofort ss. ergebnis, 1. icsi fg in 6. ssw., wir hatten gar keine reelle chance auf eine ss.

nach kiwuwechsel wurde genetik, gerinnung, immunsystem untersucht und eine immu empfohlen.vor 5. icsi immunisierung, ergebnis: kurze einnistung, fg in 6 ssw. 2 kryos danach waren negativ. wir haben alles versucht, von cortison bis heparin, sämliche aufbaumittel, hcg nachspritzen usw. vermutlich hört die entwicklung der embys ab einer bestimmten woche der einem bestimmten tag auf. organisch ist alles ok und ss werden kann ich auch, nur halten will es nicht. die quali der embryonen ist mit zunehmendem alter schlechter geworden, daher geht mein doc davon aus, dass wir einfach nicht zusammenpassen, als wenn die chemie zw. zwei menschen nicht stimmt.

pid und was es noch alles für untersuchungen am embryo gibt, ist uns nach geldausgabe für 12 versuche sowohl zu teuer, als auch moralisch nicht wirklich vertretbar. ich möchte nicht, dass man an einem embryo von mir rumdoktert, nur damit ich erfahren kann, dass meine ez genetischer schrott sind. wir werden daher eine EMS machen, die Embryonen sind genetisch zumeist gesund, außerdem haben hier schon viele mädels großen erfolg damit gehabt. aber an diesen punkt muss man erst geraten. jedes paar hat sein eigenes tempo.

viel glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2014 um 8:30

Sissy
In welcher KiWuZe seid ihr jetzt? Wir suchen etwas im Rhein Main Gebiet. Derzeit sind wir in Wiesbaden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: an0N_1229145699z
4 Antworten 4
|
22. Oktober 2014 um 8:25
6 Antworten 6
|
22. Oktober 2014 um 8:20
Von: drogo_12321028
1 Antworten 1
|
22. Oktober 2014 um 8:06
Von: greig_11910380
7 Antworten 7
|
22. Oktober 2014 um 0:42
24 Antworten 24
|
22. Oktober 2014 um 0:34
Diskussionen dieses Nutzers
2 Antworten 2
|
13. Oktober 2014 um 9:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram