Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Welche Untersuchungen sind Standard nach 3 negativen ICSI`s

Welche Untersuchungen sind Standard nach 3 negativen ICSI`s

18. April 2010 um 22:14

Hallo Ihr Lieben!

Da ich gerne wüsste wovon ich rede, bzw. was sonst noch so an Untersuchungen normal ist nach 3 Negativs, wäre ich froh, wenn Ihr mir berichten würdet, was bei Euch für Untersuchungen gemacht wurden.

Meine 1. ICSI im Dezember 2009 endete mit einer FG. 2. ICSI negativ mit 2 Blastos und besten Voraussetzungen. 3. ICSI Transfer von 3 schönen 10-Zellern und sogar die Schlüpfhilfe wurde durchgeführt. Wieder nix!

Bei mir wurde außer Blut und Abstrich für die Krebsvorsorge noch nichts weiter geklärt. Es ist zumindest äußerlich bei mir alles ok, es liegt am SG.

Wir haben 5 Eskimos. Da die drei Versuche, die zur Hälfte von der KK mitgetragen werden verbraucht sind, haben wir Angst, dass wir beim Kryoversuch unsere Murkel "im Klo runterspülen", wenn nicht endlich die notwendigen Untersuchungen gemacht werden.

Ich danke schonmal für Eure Antworten.

Allen, die mittendrin stecken, wünsche ich viel Glück!

LG
Sissy

Mehr lesen

19. April 2010 um 20:28

Also...
...ist schon schwer euch da zu raten...

Ich denke sinnvoll ist:

Partner-Immunisierung
Blutgerinnungstest
Gentest
Schilddrüse
Bauch- und Gebärmutterspiegelung

Sissy weiß es bereits..., all das haben wir machen lassen. Alles ohne Ergebnis. Wir leben gesund, rauchen und trinken nicht. Bisher bekam ich 10 Embryonen transferiert. Und schwanger bin ich nicht. Es findest sich kein Grund für undere Kinderlosigkeit. Mein Doc meinte mal: Ein Lebewesen braucht im Durchschnitt 21 Embryonen. Es gibt oft keine Erkärung oder Gründe, warum es nicht klappt. Ich bin froh, dass nichts gefunden wurde. Aber zumindest kann ich an all diese Untersuchungen einen Haken machen und muss mir später nicht vorwerfen, dass wir nicht alles probiert und untersucht haben. Daher kann ich euch nur raten, alles nach und nach auszuschließen. Aus Erfahrung kann ich euc aber auch sagen, dass nicht alle Ärzte hinter den Patienten stehen und nicht für alles ein OK geben. Meine Konsequenz: Einen Arzt suchen, der uns dahingehend unterstützt. Das ist mir ohne Weiteres gelungen...

Ich wünsche euch viel Glück und weitere Antworten.

LG Tini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 20:31

Hallo Hanua
Danke für Deine Antwort. Also mein Doc meinte auch, dass es bei manchen einfach länger dauert... Aber davon kann ich mir auch nichts kaufen.

Habe heute angerufen um einen Termin zu einem Gespräch auszumachen, ob und welche Untersuchungen gemacht werden. Denn mit Kryos sind die Chancen ja noch geringer. Wenn es schon nicht im Frischversuch funktioniert, wie denn dann mit Eskimos

Was mich schon wieder sehr gestört hat, und mich doch wieder zwecks Klinikwechsel zum nachdenken bringt, ist das die Schwestern 2 Std. lang nicht ans Telefon gingen, und als ich sie endlich dran hatte, verstand sie erst beim 10. mal meinen Namen, sehr hilfsbereit und freundlich war sie auch nicht. Beim 3. mal wurde mir nicht gesagt, dass die Schlüpfhilfe gemacht wurde, das habe ich erst durch die Rechnung erfahren.

Fühlst du dich gut aufgehoben - auch nach 3 negativs?
Wann machst du weiter?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 20:48

Danke Tini
Weißt du, ich war heute am Telefon schon wieder so enttäuscht...ich frage nach dem Standard deswegen, weil ich manchmal das Gefühl habe, dass es in dem Kiwuz absolut NUR ums Geld geht.

Möchte mir sicher sein, dass es Untersuchungen zur Abklärung der Fruchtbarkeit gibt, die zur Diagnostik gehören und nicht wie wir schon so oft gelesen haben, dass es Eigenleistungen als Selbstzahler sind.

Am Donnerstag werden mein Mann und ich uns mit unserer behandelnden Ärztin unterhalten. Wir sind sehr gespannt auf ihre Reaktionen und auch wie wir reagieren.

Tini: Sind Deine Beschwerden besser geworden? Wie fühlst Du Dich - aufgeregt? Ich wünsche Dir eine qualitativ gute Ausbeute und das Du keine ÜS bekommst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 21:10
In Antwort auf sissy488

Danke Tini
Weißt du, ich war heute am Telefon schon wieder so enttäuscht...ich frage nach dem Standard deswegen, weil ich manchmal das Gefühl habe, dass es in dem Kiwuz absolut NUR ums Geld geht.

Möchte mir sicher sein, dass es Untersuchungen zur Abklärung der Fruchtbarkeit gibt, die zur Diagnostik gehören und nicht wie wir schon so oft gelesen haben, dass es Eigenleistungen als Selbstzahler sind.

Am Donnerstag werden mein Mann und ich uns mit unserer behandelnden Ärztin unterhalten. Wir sind sehr gespannt auf ihre Reaktionen und auch wie wir reagieren.

Tini: Sind Deine Beschwerden besser geworden? Wie fühlst Du Dich - aufgeregt? Ich wünsche Dir eine qualitativ gute Ausbeute und das Du keine ÜS bekommst.

LG

Man muss...
...sich in der Klinik gut aufgehoben fühlen. Und wenn das nicht der Fall ist, dann wechselt. Ich habe den Schritt nicht bereut und fühle mich trotz der Negativs sehr gut beraten und betreut. Ich merke, dass die Ärzte ihr Bestes geben. Ihr seid die "Kunden" und bezahlt diese Behandlungen teuer. Dafür kann man bitte auch eine vernünftige Behandlung erwarten, in jede Richtung. Die Schwestern sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass wir deren Gehalt bezahlen. Aber das scheinen Einige immer noch nicht verstanden zu haben und sind arrogant und herablassend. Mit dem Personal habe ich bisher immer Glück gehabt. Aber ich habe auch schon so einige Schoten gelesen.

Die Untersuchungen, die ich gelistet habe, sind Kassenleistungen. Allerdings sind manchmal Bedingungen dran geknüpft. Z. B. wird die Immunisierung erst nach den 3. ISCI- / IVF-Frischversuch gemacht, oder nach Fehlgeburten. Aber das können auch die Ärzte manchmal regeln. Beratung ist der erste Schritt.

Meine Beschwerden sind nicht besser geworden. Ca. 24 Follis hat der Doc heute gezählt. Einige Ärzte hatten einen Behandlungsabbruch in Erwägung gezogen. Meiner, Gott sei Dank, zieht das durch. Er hat mich während der Stimu schon engmaschiger untersucht. Aufgeregt bin ich eigentlich nicht. Aber ängstlich, wie das alles verläuft.

LG Tini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2010 um 21:52

Ihr Lieben!
Danke an alle für eure antworten!

ich hatte am donnerstag den termin im kiwuz. ich glaube, mein doc ist total überzeugt davon, dass wir leider zu den 70% gehören, die es mit mehreren versuchen machen müssen...sie hat mich mit ihren ausführungen gestärkt.

eigentlich wollte doc mich noch nicht zu einer untersuchung schicken, aber als ich von bauchspiegelung gesprochen habe, ob die sinn machen würde, sagte sie, ja das machen wir. ein bisschen vertrauen habe ich wiedergewonnen, denn sie kümmert sich darum, dass zu einer spezialistin in die charite komme.

morgen bekomme ich bescheid, wie es mit der bs ablaufen soll.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper