Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Welche symthome hat man vor der fehlgeburt?

Welche symthome hat man vor der fehlgeburt?

13. Dezember 2006 um 14:30

ich habe mich hier bei go feminin umgeschaut, und einige merkmale wiedergefunden die auf eine bevorstehende fehlgeburt deuten, wie das ziehen im unterleib, und seelischer stress, ... dies traf bei mir zu..nur wusste ich es nciht zu deuten,alle sagten es sei normal das man unterleibsschmerzen hat, sogar meine ärztin, die machte sich auch keien sorgen, ... ich ihr sagte, das ich es nicht schaffe zu zunehmen, sondern alle 2 tage mindestens 200g verliere..und ... ich kurz vorm untergewicht stand, hat sie nur gesagt es sei normal, und hat mich heim geschickt..dann hatte ich die fehlgeburt. ich bin ncoh immer fertig.. was hattet ihr denn für symthome?

lieben dank für alle antworten!
uniwoman01

Mehr lesen

13. Dezember 2006 um 15:09

Hallo uniwoman . . .
leichtes Unterleibsziehen ist wohl während der Schwangerschaft normal. Ich hab mein Baby vor 1,5 Wochen verloren und angefangen hat es mit ganz leichten Blutungen - diese Blutungen haben sich dann kontinuierlich gesteigert. Dann habe ich richtige Unterbauchschmerzen bekommen (nicht vergleichbar mit dem Ziehen von vorher !!!!).

In welcher Woche warst Du denn ???

Gruß Schlamutzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 16:49
In Antwort auf gertie_12856421

Hallo uniwoman . . .
leichtes Unterleibsziehen ist wohl während der Schwangerschaft normal. Ich hab mein Baby vor 1,5 Wochen verloren und angefangen hat es mit ganz leichten Blutungen - diese Blutungen haben sich dann kontinuierlich gesteigert. Dann habe ich richtige Unterbauchschmerzen bekommen (nicht vergleichbar mit dem Ziehen von vorher !!!!).

In welcher Woche warst Du denn ???

Gruß Schlamutzi

Ich war in der..
5+1

hatte gerade vor einer woche von der ss erfahren, naja, zunächst waren es auch recht gleichbleibende unterleibsschmerzen, doch stunden vor meiner fg, hatte ich ein richtiges stechen, und ein ungutes gefühl.. naja, und dann schließlich mitten in der nacht sehr starke blutungen, und bin mit dem krankenwagen ins kh gekommen..naja..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 19:51

Hallo Uniwoman
es tut mir leid das du eine Fehlgeburt hattest, ich kenne das hatte letzte Woche meine Zweite und beide male hatte ich von Anfang an Schmerzen bei meiner ersten Fehlgeburt habe ich in der 6. SSW starke Blutungen bekommen bin dann mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus dort haben wir zwei Tage gewartet ob das Herz anfängt zu schlagen was es auch tat bin dann nach Hause und lag eine Woche auf der Couch oder im Bett und habe mich geschont Schmerzen hatte ich die ganze Zeit aber die Ärzte hatten immer gesagt das wäre normal dann habe ich Schmierblutungen bekommen bin aus Angst wieder ins Krankenhaus und da bekam ich dann die Schlimme Nachricht das das Herz nicht mehr schlägt ...
Bei der zweiten SS war es nicht viel anders hätte meine Mens bekommen müssen hatte statt dessen Schmierblutungen bin zur FÄ die meinte ich wäre in der 5 SSW ich hatte dann Utrogest verschrieben bekommen wegen verdacht auf Gelbkörperschwäche eine Woche schonen und Unterleibsschmerzen und wieder hieß es das ist normal, letzten Freitag etwas über eine Woche der freudigen Nachricht dann wieder diese schlimme Nachricht die Fruchthülle ist kleiner geworden ....
Wir lassen uns jetzt Untersuchen ob alles inordnung ist mit Genen und etc. weil ich habe ja schon einen Sohn aber mein Partner ist nicht sein Leiblischer Vater und während der SS mit meinem Sohn hatte ich keine Probleme allerdings ist das schon 7 Jahre her und die FÄ meinte das sich der Körper ja ändert und das eine Untersuchung bei der 2. Fehlgeburt schon Sinnvoll Wäre.
Wenn ich das immer so höre die FÄ sagen immer nur es ist normal und alles OK und dann sehe und höre ich immer das die meisten Frauen immer die gleichen Beschwerden und dann eine Fehlgeburt haben.
Wie soll man den in der nächsten SS sich entspannen und keine Angst haben, ich wünsche dir das beim nächsten mal alles klappt und das du Entspannt an die SS ran gehen kannst.
Liebe Grüße Birdy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 8:06
In Antwort auf uniwoman01

Ich war in der..
5+1

hatte gerade vor einer woche von der ss erfahren, naja, zunächst waren es auch recht gleichbleibende unterleibsschmerzen, doch stunden vor meiner fg, hatte ich ein richtiges stechen, und ein ungutes gefühl.. naja, und dann schließlich mitten in der nacht sehr starke blutungen, und bin mit dem krankenwagen ins kh gekommen..naja..

Guten morgen uniwomen
Tja, das kenn ich irgendwie. Ich bin ja noch abends ins Krankenhaus gegangen wegen der starken Unterbauchschmerzen, aber da war die Fruchthöhle noch zu sehen. Die haben mich dann einfach nach Hause geschickt - mit Schmerzen !!! Auf meine Frage was ich machen sollte haben die mir nur gesagt Schmerztabletten nehmen und nächsten Tag zum Frauenarzt.

Habe dann Schmerztabletten genommen und bin irgendwann eingeschlafen. Mitten in der Nacht bin ich aufgewacht und es war überall Blut - da wußte ich, es ist vorbei !! Die Blutungen hielten nur ca. 1 Stunde an, dann war es vorbei - bin erst am nächsten Tag wieder in KH. Bin zum Glück um eine AS rumgekommen.

War das Kind denn bei euch geplant ?? Und willst du weitermachen ???

Da mein Frauenarzt gesagt hat, dass ich gleich wieder loslegen kann, verhüten mein Mann und ich nicht. Wir gehen es gelassen an und machen uns bei der ganzen Sache keinen Stress. Wenn der Körper soweit ist, wird es schon wieder klappen - hoffe ich zumindest !

Wünsche noch einen schönen Tag
Gruß Schlamutzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 13:54
In Antwort auf gertie_12856421

Guten morgen uniwomen
Tja, das kenn ich irgendwie. Ich bin ja noch abends ins Krankenhaus gegangen wegen der starken Unterbauchschmerzen, aber da war die Fruchthöhle noch zu sehen. Die haben mich dann einfach nach Hause geschickt - mit Schmerzen !!! Auf meine Frage was ich machen sollte haben die mir nur gesagt Schmerztabletten nehmen und nächsten Tag zum Frauenarzt.

Habe dann Schmerztabletten genommen und bin irgendwann eingeschlafen. Mitten in der Nacht bin ich aufgewacht und es war überall Blut - da wußte ich, es ist vorbei !! Die Blutungen hielten nur ca. 1 Stunde an, dann war es vorbei - bin erst am nächsten Tag wieder in KH. Bin zum Glück um eine AS rumgekommen.

War das Kind denn bei euch geplant ?? Und willst du weitermachen ???

Da mein Frauenarzt gesagt hat, dass ich gleich wieder loslegen kann, verhüten mein Mann und ich nicht. Wir gehen es gelassen an und machen uns bei der ganzen Sache keinen Stress. Wenn der Körper soweit ist, wird es schon wieder klappen - hoffe ich zumindest !

Wünsche noch einen schönen Tag
Gruß Schlamutzi

Also es war..
nicht geplant, und ich wurde von meiner umwelt auch stark unter druck gesetzt, als sei es das schlimmste was einem passieren kann, zudem hat mein partner auf schlimmste weise reagiert, nur meine mutter bzw. vater haben sich darauf gefreut. für mich ist es das schönste gewesen was passieren konnte, ich wünschte mir sehr ein kind, wenn auch ein wenig später. nun, war ich schwanger, und doch betrübt. ich würde sehr gerne wieder einen versuch starten, doch mein freund achtet peinlichst auf die verhütung, nun, ich habe ihm aber klar machen können, das ich anfang 08 gerne einen weiteren versuch starten möchte, aber darüber muss ich mich nochmal mit ihm unterhalten, überzeugungsarbeit leisten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 17:38
In Antwort auf uniwoman01

Also es war..
nicht geplant, und ich wurde von meiner umwelt auch stark unter druck gesetzt, als sei es das schlimmste was einem passieren kann, zudem hat mein partner auf schlimmste weise reagiert, nur meine mutter bzw. vater haben sich darauf gefreut. für mich ist es das schönste gewesen was passieren konnte, ich wünschte mir sehr ein kind, wenn auch ein wenig später. nun, war ich schwanger, und doch betrübt. ich würde sehr gerne wieder einen versuch starten, doch mein freund achtet peinlichst auf die verhütung, nun, ich habe ihm aber klar machen können, das ich anfang 08 gerne einen weiteren versuch starten möchte, aber darüber muss ich mich nochmal mit ihm unterhalten, überzeugungsarbeit leisten

Sei froh
das du eine fehlgeburt hattest, und das du es als chance nutzen kannst besser zu machen, hört sich jetzt absurd an, aber dein freund war dagegen und vielleicht wärst du alleine dagestanden. und als alleinerziehende mutter ist es nicht so toll.

ich wäre dazumal sehr froh gewesen, hätte ich eine fehlgeburt gehabt. Nun ich schlage mich jetzt durchs leben mit dem kind, und will es auch nicht mehr hergeben, aber hätte ich es verloren hätte ich es nie gekannt und ich hätte es jetzt viel einfacher.

ist schon schlimm wenn du deinen freund überreden musst. vielleicht suchst du dir besser einen anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 18:13

Hi
Ich hatte am 09.11 eine fehlgeburt...
Ich habe nichts gemerkt keine schmerzen keine blutung..
Habe einen Termin zum ultraschall gehabt. Alles rutine in der 12. woche.
Da hat mein frauenarzt festgestellt das mein baby keine herztöne hat.
Im krankenhaus haben sie festgestellt das es schon eine woche ungefähr tot war.
Also ich habe auch immer gedacht man merkt es..
Ich habe nichts gemerkt deshalb habe ich angst vors nächste mal.
wünsche dir alles gute

Lg bunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 20:44
In Antwort auf eila_12904891

Sei froh
das du eine fehlgeburt hattest, und das du es als chance nutzen kannst besser zu machen, hört sich jetzt absurd an, aber dein freund war dagegen und vielleicht wärst du alleine dagestanden. und als alleinerziehende mutter ist es nicht so toll.

ich wäre dazumal sehr froh gewesen, hätte ich eine fehlgeburt gehabt. Nun ich schlage mich jetzt durchs leben mit dem kind, und will es auch nicht mehr hergeben, aber hätte ich es verloren hätte ich es nie gekannt und ich hätte es jetzt viel einfacher.

ist schon schlimm wenn du deinen freund überreden musst. vielleicht suchst du dir besser einen anderen.

Also ich finde..
es okay, wenn ich allein erziehend gewesen wäre. und nur weil dies sich als nciht so einfach darstellt, bin ich absolut nicht froh, eine fehlgeburt gehabt zu haben!
aber jeder hat da eine andere einstellung, deine teile ich gewiss nicht.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper