Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Welche Probleme hattet Ihr nach absetzen der Pille?

Welche Probleme hattet Ihr nach absetzen der Pille?

9. Januar 2012 um 21:12

Frage steht schon oben. und wenn ja,welche?

Mehr lesen

9. Januar 2012 um 21:32

Bis jetzt
war nur das sich mein zyklus verschoben hat...habs aber mit mönchspfeffer schnell in den griff bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:36
In Antwort auf robin_12361907

Bis jetzt
war nur das sich mein zyklus verschoben hat...habs aber mit mönchspfeffer schnell in den griff bekommen

Das geht
bei mir, mal 30 Tage dann 25 Tage.habe aber übelstes spannen, brenne ,ziehen, piksen im Unterbauch,weiß nicht was das sein kann. lt. FA ist Gebärmutter und Eierstock o.k. hab nur noch einen. war heute mit Überweisung im KH, bekomme vorsorglich eine Darmspiegelung(übelst Angst), könne aber auch an der Hormonumstellung liegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:49
In Antwort auf vivien_12690113

Das geht
bei mir, mal 30 Tage dann 25 Tage.habe aber übelstes spannen, brenne ,ziehen, piksen im Unterbauch,weiß nicht was das sein kann. lt. FA ist Gebärmutter und Eierstock o.k. hab nur noch einen. war heute mit Überweisung im KH, bekomme vorsorglich eine Darmspiegelung(übelst Angst), könne aber auch an der Hormonumstellung liegen

Darmspiegelung?
Macht man doch heutzutage rein zur Diagnosestellung bei jungen Menschen kaum noch - zumindest nicht, wenn nicht vorher ein MRT gemacht wurde. Hat man dir das nicht angeboten?

lg und gute Besserung!
kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:51


hab en haufen pikel gekriegt auf em rücken und deckolté

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:51

Mein
erster eisprung ohne pille war auch echt schmerzhaft, hab total angst bekommen es könnte ne eileiterss sein...und hab nicht gewusst was es ist, da ich dachte ich hätte den ES schon gehabt...mein zyklus war aber einfach ne woche länger...diesmal wusste ich was da so weh tut und hoffe das war erstmal das letzte mal
also mach dich nicht verrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:53

Ach und ich bin echt böööööse
zu meinem mann gewesen...aber auch nur im ersten zyklus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:55
In Antwort auf maxi_11988217

Darmspiegelung?
Macht man doch heutzutage rein zur Diagnosestellung bei jungen Menschen kaum noch - zumindest nicht, wenn nicht vorher ein MRT gemacht wurde. Hat man dir das nicht angeboten?

lg und gute Besserung!
kitty

By the way...
Es muss nicht mit dem Absetzen der Pille zusammenhängen. Nur weil etwas zeitlich passt, muss es nicht ursächlich sein.

Also würde ich an deiner Stelle zu nem guten Hausarzt, der dich erstmal durch die komplette Diagnostik schickt (US Oberbauch, US Unterbauch, großes Blutbild, Urin, MRT Sellink und so weiter und so fort).

Hab das alles schon durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:56
In Antwort auf maxi_11988217

Darmspiegelung?
Macht man doch heutzutage rein zur Diagnosestellung bei jungen Menschen kaum noch - zumindest nicht, wenn nicht vorher ein MRT gemacht wurde. Hat man dir das nicht angeboten?

lg und gute Besserung!
kitty

Nein
hat man mir nicht angeboten. hab Ultraschall bekommen, und der Arzt meinte,machen zur Sicherheit ne Spiegelung,bin schon ziehmlich down

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:56


@ maja hast recht die mens war schmerzhafter und der eisprung auch hab ich voll verdrängt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:58
In Antwort auf maxi_11988217

By the way...
Es muss nicht mit dem Absetzen der Pille zusammenhängen. Nur weil etwas zeitlich passt, muss es nicht ursächlich sein.

Also würde ich an deiner Stelle zu nem guten Hausarzt, der dich erstmal durch die komplette Diagnostik schickt (US Oberbauch, US Unterbauch, großes Blutbild, Urin, MRT Sellink und so weiter und so fort).

Hab das alles schon durch

War vor kurzem erst beim u35 check
hatte da alles durch, genauen Ultraschall, großes Blutbild, usw. Stuhl hab ich da auch abgegeben,ist zwar schon etwas her,aber da war nix. mein Hausarzt hat mir vorab Urin untersucht,war nix, keine Entzündungswerte im Blut, dann Überweisung zu dem Facharzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 21:59
In Antwort auf maxi_11988217

By the way...
Es muss nicht mit dem Absetzen der Pille zusammenhängen. Nur weil etwas zeitlich passt, muss es nicht ursächlich sein.

Also würde ich an deiner Stelle zu nem guten Hausarzt, der dich erstmal durch die komplette Diagnostik schickt (US Oberbauch, US Unterbauch, großes Blutbild, Urin, MRT Sellink und so weiter und so fort).

Hab das alles schon durch

Und...
Ich will dich auch nicht verrückt machen - aber bevor die ne Darmspiegelung machen, dann doch lieber erstmal den ganzen anderen Rest abchecken, ernsthaft jetzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 22:00
In Antwort auf robin_12361907

Mein
erster eisprung ohne pille war auch echt schmerzhaft, hab total angst bekommen es könnte ne eileiterss sein...und hab nicht gewusst was es ist, da ich dachte ich hätte den ES schon gehabt...mein zyklus war aber einfach ne woche länger...diesmal wusste ich was da so weh tut und hoffe das war erstmal das letzte mal
also mach dich nicht verrückt

Ich muß
schon immer daran denken ob die da was finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 22:10
In Antwort auf vivien_12690113

War vor kurzem erst beim u35 check
hatte da alles durch, genauen Ultraschall, großes Blutbild, usw. Stuhl hab ich da auch abgegeben,ist zwar schon etwas her,aber da war nix. mein Hausarzt hat mir vorab Urin untersucht,war nix, keine Entzündungswerte im Blut, dann Überweisung zu dem Facharzt

.....
Kenn ich. Unerklärliche Schmerzen im Unterleib, aber alle Werte im Normbereich - und langsam fragst du dich, ob die dich überhaupt noch ernst nehmen oder schon als Hypochonder abgestempelt haben.
Bin auch vom HA zum Gastroenterologen zur Darmspiegelung überwiesen worden - beim Vortermin aber hat er gemeint, dass man erstmal ein MRT machen solle, bevor man sich dem Stress der Darmspiegelung unterzieht und mich zum Radiologen weiterüberwiesen - zumal ich keinerlei Verdauungsprobleme hatte, also auch keinen veränderten Stuhlgang und nichts. Du hast ja auch nichts davon geschrieben. Ich würd ohne Flachs mal mit dem Gastroenterologen reden, ne Darmspiegelung ist nämlich echt nix, was man kurz mal eben so macht. Allein die Vorbereitung am Tag davor ist mies...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 22:15
In Antwort auf maxi_11988217

.....
Kenn ich. Unerklärliche Schmerzen im Unterleib, aber alle Werte im Normbereich - und langsam fragst du dich, ob die dich überhaupt noch ernst nehmen oder schon als Hypochonder abgestempelt haben.
Bin auch vom HA zum Gastroenterologen zur Darmspiegelung überwiesen worden - beim Vortermin aber hat er gemeint, dass man erstmal ein MRT machen solle, bevor man sich dem Stress der Darmspiegelung unterzieht und mich zum Radiologen weiterüberwiesen - zumal ich keinerlei Verdauungsprobleme hatte, also auch keinen veränderten Stuhlgang und nichts. Du hast ja auch nichts davon geschrieben. Ich würd ohne Flachs mal mit dem Gastroenterologen reden, ne Darmspiegelung ist nämlich echt nix, was man kurz mal eben so macht. Allein die Vorbereitung am Tag davor ist mies...

Naja
habs chon daran gedacht ob ich wieder Verwachsungen habe, das kann ja auch sein,hatte 2008 schon ne Bauchspiegelung da wurde die Durchlässigkeit des Eileiters geprüft und viee Verwachsungen am Darm entfernt,aufgrund einer OP in der Kindheit.
wie gehts dir nun? bist du beschwerdefrei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 22:16
In Antwort auf vivien_12690113

Naja
habs chon daran gedacht ob ich wieder Verwachsungen habe, das kann ja auch sein,hatte 2008 schon ne Bauchspiegelung da wurde die Durchlässigkeit des Eileiters geprüft und viee Verwachsungen am Darm entfernt,aufgrund einer OP in der Kindheit.
wie gehts dir nun? bist du beschwerdefrei?

Im
KH meinten sie die Spiegelung sei nnicht schlimm,nur die Vorbereitung sei nicht schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 22:31
In Antwort auf vivien_12690113

Naja
habs chon daran gedacht ob ich wieder Verwachsungen habe, das kann ja auch sein,hatte 2008 schon ne Bauchspiegelung da wurde die Durchlässigkeit des Eileiters geprüft und viee Verwachsungen am Darm entfernt,aufgrund einer OP in der Kindheit.
wie gehts dir nun? bist du beschwerdefrei?

......
Nee, die Spiegelung an sich macht nix, man schläft ja währenddessen. Aber die Vorbereitung halt, die ist die Hölle. Blieb mir zum Glück bislang erspart - da in meiner Familie aber eine Darmkrebsvorbelastung ist, krieg ich das oft mit, wenn wieder einer zur turnusgemäßen Spiegelung muss. Ich zum Glück erst ab 30, hab noch etwas über ein Jahr Zeit, uff.

Ich bin beschwerdefrei inzwischen - hatte versprengte Endo und ne Darmverwachsung, dazu noch Schokoladenzysten und verklebte Eileiter. Wurde alles bei ner Bauchspiegelung im Okt. 2010 behoben und hab seither nix mehr. Schmerzen waren schlagartig weg. Mittlerweile konnte ich sogar schwanger werden (juhu!).
Muss allerdings sagen, dass die Darmverwachsung auf dem MRT zwar zu sehen war, aber von den Ärzten nicht als Ursache meiner Schmerzen ausgemacht wurde, da sie meinem Zyklus entsprechend auftauchten. Aber die Schmerzen waren doch von der Darmverwachsung, nur hat die Endo, die erst bei der Bauchspiegelung erkannt wurde, die Schmerzintensität so verstärkt, dass ich sie überhaupt als unnormal wahrgenommen hab (hatte schon immer sehr starke Menstruationsbeschwerden und hab auch den Eisprung immer gespürt - jetzt weiß ich, warum).

Ich meine nur, kann durchaus sein, dass die Pilleneinnahme deine Endo-Beschwerden unterdrückt hat und das jetzt komplett ausbricht.. Wer weiß. Abklären auf jeden Fall! Aber doch nicht mit ner Darmspiegelung.... Unnötig in meinen Augen. Oder hast du eine Veränderung beim Stuhlgang bemerkt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 9:44
In Antwort auf maxi_11988217

......
Nee, die Spiegelung an sich macht nix, man schläft ja währenddessen. Aber die Vorbereitung halt, die ist die Hölle. Blieb mir zum Glück bislang erspart - da in meiner Familie aber eine Darmkrebsvorbelastung ist, krieg ich das oft mit, wenn wieder einer zur turnusgemäßen Spiegelung muss. Ich zum Glück erst ab 30, hab noch etwas über ein Jahr Zeit, uff.

Ich bin beschwerdefrei inzwischen - hatte versprengte Endo und ne Darmverwachsung, dazu noch Schokoladenzysten und verklebte Eileiter. Wurde alles bei ner Bauchspiegelung im Okt. 2010 behoben und hab seither nix mehr. Schmerzen waren schlagartig weg. Mittlerweile konnte ich sogar schwanger werden (juhu!).
Muss allerdings sagen, dass die Darmverwachsung auf dem MRT zwar zu sehen war, aber von den Ärzten nicht als Ursache meiner Schmerzen ausgemacht wurde, da sie meinem Zyklus entsprechend auftauchten. Aber die Schmerzen waren doch von der Darmverwachsung, nur hat die Endo, die erst bei der Bauchspiegelung erkannt wurde, die Schmerzintensität so verstärkt, dass ich sie überhaupt als unnormal wahrgenommen hab (hatte schon immer sehr starke Menstruationsbeschwerden und hab auch den Eisprung immer gespürt - jetzt weiß ich, warum).

Ich meine nur, kann durchaus sein, dass die Pilleneinnahme deine Endo-Beschwerden unterdrückt hat und das jetzt komplett ausbricht.. Wer weiß. Abklären auf jeden Fall! Aber doch nicht mit ner Darmspiegelung.... Unnötig in meinen Augen. Oder hast du eine Veränderung beim Stuhlgang bemerkt?

Nein
Stuhlgang ist nicht stark verändert. wchselt schon immer wieder mal. Habe ja auch 2008 eine Bauchspiegelung gemacht wo auch die Darmverwachsungen gelöst wurden, die Ärztin sagte mir aber damals auch , die kommen wieder.
und mann sollte das ja nicht so oft machen lassen, da immer wieder neue nachkommen, und man das dadurch nicht besser macht. kann mir ja die Verwachsungen ja nicht alle paar Jahre entfernen lassen.

Schön das es dir gut geht, das ist schön!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 9:51

Mariechen69
ich hatte vor jetzt 6 jahren eierstockzysten. keiner wusste was es war. bin vom gyn zum orthopäden, internisten, ha und wieder zum gyn----> 1/2 jahr ca nichts gefunden!

irgendwann bin ich vor schmerzen auf arbeit zusammengebrochen. wieder zum internisten, der mich ins KH überwiesen die nach jeglichen tests und au nix finden gesagt "wir schneiden minimalinvasiv".

danach sagte man mir ich hatte wohl eine recht große zyste am eierstock die ruptiert (gerissen) sei und man fand blut im bauchraum. geringe mengen aber es war da. war auch net lebensbedrohlich, schmerzt nur wie sau.

toi toi toi, seitdem nix mehr gehabt!

alles gute dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 9:52

Ich...
...bekam ÜBERALL Pickel...Es war furchtbar. Meine Haut war so extrem unrein.. Hab mich extrem unwohl gefühlt Hatte ständig Pickel im Ohr oO wenn ich dann mal mit Ohrstöpseln Musik gehört habe, dann tat das extrem weh...die wurden halt immer wunder und heilten nur langsam ab......nach einem halben Jahr ohne Pille und vielen neuen Weh-Weh'chen konnte ich dann nicht mehr. Jetzt nehme ich sie wieder seit einem Monat und hoffe es wird bald besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 12:50

Schon etwas her..
Habe die Pille vor über 2 Jahren abgesetzt weil ich mich so unwohl fühlte. Es war wie ein Entzug für mich Ich hatte ca 6 Monate Unterleibsschmerzen..Stimmungs schwankungen und Pickel Danach war aber alles weg auf einmal und ich fühlte mich besser denn je..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 13:30
In Antwort auf edwige_12681641

Schon etwas her..
Habe die Pille vor über 2 Jahren abgesetzt weil ich mich so unwohl fühlte. Es war wie ein Entzug für mich Ich hatte ca 6 Monate Unterleibsschmerzen..Stimmungs schwankungen und Pickel Danach war aber alles weg auf einmal und ich fühlte mich besser denn je..

Wow
das ist ne lange Zeit.
ich habe keine richtigen Schmerzen, das fühlt sich bei mir an wie spannen,brennen, pieksen, kann das gar nicht richtig beschreiben. Sch.... Pille. Nie wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram