Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Welche Babytrage

Welche Babytrage

27. Mai 2014 um 13:24

Hallo ihr Lieben,

ich kann mich einfach nicht enscheiden welches Tragesystem ich kaufen soll, ob Tuch oder Trage, von welchem Hersteller, ob so eine Mischung aus beidem also wie der Moby Wrap?

Welche Erfahrungen habt ihr denn für unerfahrene?

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. Mai 2014 um 14:20

Der
Bondolino ist toll,kann ab der Geburt verwendet werden und ist von Hebammen empfohlen!
Außerdem gibt's den in vielen neutralen darben,so dass er auch vom Papa benutzt werden kann

Kannst ja mal googeln !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 14:34

Hallo
Das Moby ist ein elastisches Tragetuch zum binden. Ich empfehle elastische Tücher nur im Ausnahmefall bei schwerer KISS-Problematik oder Kindern mit schwerem Geburtstrauma. Das kam aber in meiner Beratungspraxis noch nicht vor.

Wenn Tragetuch, dann am besten ein gewebtes Tragetuch. Für Anfänger empfehle ich gerne die Streifentücher von Didymos, Storchenwiege oder Girasol oder dei Leos von Storchenwiege.

An Tragehilfen empfehle ich am liebsten ab Geburt den Mysol oder den Fräulein Hübsch Mei Tai. Bei de passen relativ lange (ca. 50/56 bis 80/86), sind relativ einfach anzulegen, sind relativ einfach zu bekommen, sind bezahlbar und haben einen relativ hohen Wiederverkaufswert.

Hast Du mal über eien Trageberatung nachgedacht? Dort kannst Du herausfinden, was am besten zu euch passt. Pauschal kann man die Frage nicht beantworten. In einigen Stäfdten gibt es auch Tragetreffs, da kannst Du verschiedenes ausprobieren und einen ersten Überblick bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 14:35

.
Unterschreib bei Schuzzeli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 14:38

Der Bondolino
ist aus Tragetuchstoff. Zumindest der Klassische. Den Popeline empfehle ich gar nicht da er sich ganz schlecht ans Kind anpasst. Der aus Tragetuchstoff ist in Ordnung, ich empfehle in aber nur gebraucht zu kaufen, wenn man nicht soooo viel Geld hat, da er dann die günstigste gute Lösung ist. Im Bereich des Neupreises gibt es aber in meinen Augen mit dem Mysol udn dem Fräulein Hübsch deutlich bessere Alternativen, die sich beide besser ans Kind anpassen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 15:17

Ich habe
Ein Tragetuch und eine Manduca. Grad benutz ich ( meine kleine ist jetzt 7 monate) eher die Manduca. Sie zampelt mir zu arg und dann hab ich keine Geduld Tragetuch hab ich die eesten 5 monate fast täglich benutzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 18:05

Ähm
Die wenigsten Hebamme sind ausgebildete Trageberaterinnen (viele glauben aber Ahnung zu haben). In großen Babyfachmärkten ist maximal Hersteller-geschultes Personal. Die Beratung da in Bezug auf Tragehilfen ist in der Regel katastrophal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 11:50

Bist Du sicher
das sie eien Ausbildung hatten? Bei einer der großen Trageschulen? Trageberaterin ist leider kein geschützter Begriff, im Prinzip darf sich jeder so nennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 12:32

Ich habe mir dieselbe Frage gestellt
und habe mich daher für eine Veranstaltung von Trageberaterinnen entschieden. Dort werden Tragetücher und Tragehilfen verschiedener Hersteller vorgestellt und man kann auch testen. Den Tipp, den ich aber bekommen habe ist, mit dem Kind die Tragen auszuprobieren. Nur weil sie dir dann gut passt heisst das nicht, das das Kind diese gut akzeptiert. Daher werde ich warten bis der Kleine da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 12:57
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Unterschreib bei Schuzzeli

Danke
Guter Tipp, ich werde mal schaun ob ich jemanden finde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 13:04

Danke
Danke für die vielen Antworten. Ich werde dann mal gucken ob ich vllt jemanden finde der nicht sooo viel geld für die Beratung verlangt, aber hier in Hamburg müsste es ja was geben ! Ist nur schön auch mal die Meinung von erfahrenen Tragerinnen zu hören, die einem eben auch aus der Praxiserfahrung mitteilen! Aber bei der ganzen Flut an Infos über Tragen Tragehilfen und co, muss man sich wohl echt professionelle Hilfe holen und gucken. Ich würde gerne ab geburt tragen, dann spare ich mir auch den Kinderwagen, die ohnehin alle ziemlich schlecht sein soll, Schadstoffe und 900 für einen Kinderwagen habe ich eher nicht!!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 14:55
In Antwort auf star_12126118

Danke
Danke für die vielen Antworten. Ich werde dann mal gucken ob ich vllt jemanden finde der nicht sooo viel geld für die Beratung verlangt, aber hier in Hamburg müsste es ja was geben ! Ist nur schön auch mal die Meinung von erfahrenen Tragerinnen zu hören, die einem eben auch aus der Praxiserfahrung mitteilen! Aber bei der ganzen Flut an Infos über Tragen Tragehilfen und co, muss man sich wohl echt professionelle Hilfe holen und gucken. Ich würde gerne ab geburt tragen, dann spare ich mir auch den Kinderwagen, die ohnehin alle ziemlich schlecht sein soll, Schadstoffe und 900 für einen Kinderwagen habe ich eher nicht!!!!

Liebe Grüße

In Hamburg
gibts ne Menge Trageberaterinnen. Das Tragenetzwerk hat da auch seinen Hauptsitz.
Und gerade wenn Du ausschließlich tragen willst spare nicht 10 bis 15 Euro an der Beratung. Gute Beratung kostet Geld. Die Ausbildung ist nicht ganz billig und die Vorführmodelle der Tragehilfen udn Tücher will auch finanziert werden.

Schau mal hier:
http://www.tragenetzwerk.de/index.php/beraterinnenliste

Da findest Du bestimmt jemanden in Deiner Nähe udn mit einer Trageberaterin die auch im Tragenetzwerk ist machst Du auf jeden Fall nichts falsch.

Ich werde Kind Nr. 3 (kommt in 9 Tagen) ausschließlich tragen. Kind 1 habe ich nur sehr selten ganz grottig in einem grottigen Tuch getragen. Bei Kind 2 habe ich mich dann mehr mit dem Thema beschäftigt und ab 3 Monate ausschließlich getragen und als er 8 Monate war dann die Ausbildung zur Trageberaterin angefangen. KiWa schiebe ich keinen mehr freiwillig, das ist mir viel zu lästig und geht mir viel zu sehr auf den Rücken und den Beckenboden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 22:40
In Antwort auf noah_12558413

In Hamburg
gibts ne Menge Trageberaterinnen. Das Tragenetzwerk hat da auch seinen Hauptsitz.
Und gerade wenn Du ausschließlich tragen willst spare nicht 10 bis 15 Euro an der Beratung. Gute Beratung kostet Geld. Die Ausbildung ist nicht ganz billig und die Vorführmodelle der Tragehilfen udn Tücher will auch finanziert werden.

Schau mal hier:
http://www.tragenetzwerk.de/index.php/beraterinnenliste

Da findest Du bestimmt jemanden in Deiner Nähe udn mit einer Trageberaterin die auch im Tragenetzwerk ist machst Du auf jeden Fall nichts falsch.

Ich werde Kind Nr. 3 (kommt in 9 Tagen) ausschließlich tragen. Kind 1 habe ich nur sehr selten ganz grottig in einem grottigen Tuch getragen. Bei Kind 2 habe ich mich dann mehr mit dem Thema beschäftigt und ab 3 Monate ausschließlich getragen und als er 8 Monate war dann die Ausbildung zur Trageberaterin angefangen. KiWa schiebe ich keinen mehr freiwillig, das ist mir viel zu lästig und geht mir viel zu sehr auf den Rücken und den Beckenboden.

Hi
Hallo Morgaine,
danke für den Link, da schau ich mal! Stimmt du hast schon recht mit dem Beratungsentgeld, ich dachte auch das wäre viel teurer!!! ich würde gerne ausschließlich tragen ich halte das persönlich für das Beste, sofern meine Kleine das möchte! Mein Freund will unbedingt einen Kinderwagen, der lässt sich auch nicht überzeugen, dabei ist bei unserer neuem Wohnung an der Ubahn station nur eine Treppe, da wird er dann ordentlich fluchen, wenn er den Kiwa da hochtragen soll !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram