Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Weiße Ablagerung auf der Plazenta?

Weiße Ablagerung auf der Plazenta?

4. Dezember 2007 um 9:08 Letzte Antwort: 4. Dezember 2007 um 17:13

Hi!
War gestern bei meiner Frauenärztin und hab nen Ultraschall bekommen. Bin jetzt in der 37. Woche und jetzt hat sie weiße Ablagerungen auf der Plazenta festgestellt. Mein Kind is aber leider noch bisschen klein. Der Kopfumfang entspricht der 35. Woche. Heute muss ich jetzt ins Krankenhaus um CTG zu machen usw. und sie meinte das es sein kann, das man die Geburt jetzt schon einleiten müsse. Hatte von euch jemand weiße Ablagerungen und dann Einleitung?Wenn ja, wie läuft das ab?Hatte auf dem CTG auch zwei gute Wehen im abstand von 10 min, meinte sie mal. Dachte halt immer sind Übungswehen. Ach ja, mein Muttermund is natürlich noch total zu.
Mfg Jenny

Mehr lesen

4. Dezember 2007 um 9:24

Hey du
ich denke mal,dass es sich um verkalkungen handelt. ganz ehrlich: hast du während der schwangerschaft geraucht? daher kommt es nämlich meist. und durch diese verkalkungen wird dein baby nicht mehr richtig versorgt.
also wenn die geburt eingeleitet wird bekommst du entweder gel auf den muttermund,oder tabletten oder kommst an einen tropf.
aber wenn der muttermund noch zu ist kann die tropfmethode nicht angewandt werden,glaube ich.
naja,dann halt gel oder tabletten. aber so schlimm ist eine einleitung wirklich nicht.
hatte selber eine und hab es überlebt
bei weiteren fragen einfach melden.


lg

Gefällt mir
4. Dezember 2007 um 9:27

Plazentaverkalkung
kommt bei jeder frau fast auch bei nichtraucherinnen das liegt daran das die platzenta ein vergehendes nicht langlebiges organ ist...wenn ich das so ausdrücken kann...

mach dir da mal keine sorgen kenne viele damit die auch noch übern termin gekommen sind,...

lg

Gefällt mir
4. Dezember 2007 um 9:43
In Antwort auf sheine_12875888

Hey du
ich denke mal,dass es sich um verkalkungen handelt. ganz ehrlich: hast du während der schwangerschaft geraucht? daher kommt es nämlich meist. und durch diese verkalkungen wird dein baby nicht mehr richtig versorgt.
also wenn die geburt eingeleitet wird bekommst du entweder gel auf den muttermund,oder tabletten oder kommst an einen tropf.
aber wenn der muttermund noch zu ist kann die tropfmethode nicht angewandt werden,glaube ich.
naja,dann halt gel oder tabletten. aber so schlimm ist eine einleitung wirklich nicht.
hatte selber eine und hab es überlebt
bei weiteren fragen einfach melden.


lg

Hi!
Ich habe in der Schwangerschaft nicht geraucht. Als ich den Schwangerschaftstest gemacht habe und das war ca. in der 8. Woche, hab ich gleich aufgehört. Mein Mann raucht auch nicht. Ich war eigentlich nie gross Rauch ausgesetzt. Bin auch nicht gross in Kneipen oder Restaurants gegangen. Aber gut zu hören das mehrere solche Ablagerungen haben.Meine Frauenärztin hat es sehr dramatisiert. Ich geh einfach gleich heute ins Krankenhaus, denke das die das besser Beurteilen können. Die Ärztin hat schon was mit Einleitung usw. in den Mutter-Kind-Pass geschrieben. Hab aber die Hebamme angerufen und die meinte das die im KH wieder was ganz anderes sagen. Sie denkt net das sie mich gleich heute hier behalten. Ihr hattet doch bestimmt auch schon gute Wehen auf eurem CTG, is das net normal?Wie oben schon geschrieben, ich hatte keine Schmerzen, es hat sich nur der Bauch zusammen gezogen.
Mfg jenny

Gefällt mir
4. Dezember 2007 um 11:34

Hatte ich auch
Mußte in der 37. Woche zu einer speziellen Untersuchung ins Krsh. wegeen V.a. Gestose. Da hat der Arzt was gesagt von Plazentaverk. Grad II. Scheint aber wohl nicht so schlimm zu sein, denn auch mein Frauenarzt sagte nichts dazu. Bin jetzt in der 39. Woche und bekomme nächsten Freitag den Kleinen (wenn er dann auch kommt!!!). Mach Dir keine Sorgen, wir sind am Endstadium da ist das normal. Manche Frauen haben Grad III und haben nie geraucht, deshalb ist das wohl normal.

Manu

Gefällt mir
4. Dezember 2007 um 17:13
In Antwort auf yong_12170166

Hi!
Ich habe in der Schwangerschaft nicht geraucht. Als ich den Schwangerschaftstest gemacht habe und das war ca. in der 8. Woche, hab ich gleich aufgehört. Mein Mann raucht auch nicht. Ich war eigentlich nie gross Rauch ausgesetzt. Bin auch nicht gross in Kneipen oder Restaurants gegangen. Aber gut zu hören das mehrere solche Ablagerungen haben.Meine Frauenärztin hat es sehr dramatisiert. Ich geh einfach gleich heute ins Krankenhaus, denke das die das besser Beurteilen können. Die Ärztin hat schon was mit Einleitung usw. in den Mutter-Kind-Pass geschrieben. Hab aber die Hebamme angerufen und die meinte das die im KH wieder was ganz anderes sagen. Sie denkt net das sie mich gleich heute hier behalten. Ihr hattet doch bestimmt auch schon gute Wehen auf eurem CTG, is das net normal?Wie oben schon geschrieben, ich hatte keine Schmerzen, es hat sich nur der Bauch zusammen gezogen.
Mfg jenny

Meine
einleitung war nicht wegen einer verkalkung sondern wegen fruchtwasserverlust.
ich hatte aber keine wehen oder sonstiges,erst durch die einleitung.
wenn es wirklich so schlimm ist wie deine ärztin meint,dann kann es doch sein,dass sie dich gleich da behalten. schließlich ist das leben deines babys am wichtigsten,was tun ausser eienr geburt,wenn es nicht mehr richtig versorgt wird?
habe ausserdem gelesen,dass es oft am ende der schwangerschaft vorkommt,dass sie verkalkt.
drück dir die daumen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen