Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Weiß nicht wohin mit meinen gefühlen

Weiß nicht wohin mit meinen gefühlen

28. Dezember 2009 um 21:32

ich weiß nicht ob mir eine von ecuh helfen kann, aber ich werde mir jetzt einfach mal meine gedanken sowie ich mit ihnen zu kämpfen habe von der seele schreiben in der hoffnung klarer zu sehen in meinem gefühlschaos...
ich habe bereits einen wundervollen sohn der jetzt 2 jahre alt ist, ich liebe ihn über alles.
jetzt wünsche ich mir von ganzem herzen ein zweites baby, meine schwester ist schwanger und irgendwie schent das einiges ausgelöst zu haben in mir.
nur leider sprechen alle rationellen gründe dagegen
und das macht mich im moment sowas von fertig!
mein lebensgefährte arbeitet als industriekaufmann aber verdient nicht genug und wir müssen noch zusätzliche unterstützung vom amt beziehen, was für uns nciht schön ist, weil wir es allein schaffen wollen.
also habe ich einen lehrgang gemahct und eine prüfung bei der ihk abgelegt vor einem monat. es war nciht einfach habe es aber trotzdem mit dem kleinen hinbekommen und habe jetzt die aussciht ab dem 1.3 halbzeit zu arbeiten, ich kann meinen sohn sogar mitnehmen da hin. also spitzenmäßig. finanziell wäre es dann zwar genau so wie bisher mit amt aber wir stehen dann auf eigenen beinen also lohnt es sich!
Aber jetzt ist dieser wunsch so groß! mein lebensgefährte ist sicher dagegen genau aus den finanziellen gründen. den brauche ich nicht darauf anzusprechen, weil ich weiß das er genau so denkt.
ich weiß sobald mein lebendgefährte fest übernommen wird von der firma und nciht mehr nur über die zeitarbeitsfirma arbeitet das es dann ginge aber ich weiß auch nciht irgendwie ist es so schlimm im moment. ich habe meinem sohn gegenüber ein schlechtes gewissen, weil eigentlich sollte ich darufhin arbeiten dass wir ohne sorgen finanziell über die runden kommen. meinem sohn fehlt es an ncihts dafür sorgen wir aber urlub ist nciht drin im moment, wie kann ich da an ein weiters baby denken.
mir geht es nicht gut zur zeit....

danke für zuhören bzw lesen.

lg

Mehr lesen

29. Dezember 2009 um 0:02

...Ich finde...
...deine Einstellung echt super, dass ihr auf eigenen Beinen stehen wollt und du dafür alles in Bewegung setzt. Respekt. Denken leider nicht viele so.

Ich kann dir nicht raten, was du tun sollst oder was nicht.

Aber ganz ehrlich, wenn man Kinder hat muss man halt mal zurück stecken. Zumindest sagt das meine Mutter immer. Das alles zu schaffen sei, aber wir eine echt "verzogene" Generation wären, die gerne alles hätten. Dickes Auto, schickes Haus, super Urlaub einmal im Jahr und dann noch ein Kind.

Es geht halt nicht immer alles und das hätten wir wohl verlernt.
Meine Eltern haben nie schlecht verdient, sodass meine Mum die Möglichkeit hatte zu Hause bei uns Kiddies zu bleiben bis wir 12 waren und dann erst ist sie halbtags arbeiten gegangen. Aber dadurch, dass ihr Gehalt weggefallen ist, mussten sie halt Abstriche machen. Wir sind nie jedes Jahr groß in Urlaub gefahren und haben 14 Tage Spanien Urlaub oder sowas gemacht. Am Anfang als wir noch ganz klein waren, sind wir paar Mal wohl weggefahren. Aber es waren nie Hotels sondern Camping Urlaub.
Irgendwann haben meine Eltern sich, da war ich drei oder vier, einen Wohnwagen in Holland gekauft. Wir waren alle Ferien dort und sehr sehr oft am Wochenende. Mir hat es an nichts gefehlt und nur weil ich nicht wie meine Schulkameraden in den Sommerferien nach Spanien oder sonst wo geflogen bin und im Winter Ski fahren war, bin ich kein schlechterer Mensch. War bis heute nicht Ski fahren und bin dieses Jahr mit 25 zum aller ersten Mal geflogen.

Abgesehen von Urlauben, gab es auch nicht jede Woche ein Spielzeug oder sonst irgendwas.
Unsere Spielsachen haben wir zu Weihnachten und zu den Geburtstagen bekommen. Ich kann es nur mit einer Freundin vergleichen, die einen Sohn hat. Der bekommt wöchentlich ein Spielzeug für 10-20 . Irgendein billiges Plastikspielzeug. Anstatt das Geld zu sparen um hochwertigeres Spielzeug zu kaufen zu Weihnachten oder Geburtstagen, kriegt der jede Woche irgend nen Quatsch, der nicht lange hält. Diesen Quatsch bekommt er dann auch zum Geburtstag und die Sachen halten nicht lange. Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass er sich dann auf seinen Geburstagen oder Weihnachten so erfreuen kann.

Das waren unsere Highlights in der Kindheit und ich muss sagen, fast all unser Spielzeug liegt noch bei meinen Eltern oben auf dem Dachboden und wartet auf die nächste Generation.

Das einzige was wir uns einmal im Monat aussuchen durfte, oder was meine Mum ausgesucht hat, war ein Buch, dass dann zusammen gelesen wurde.
Oder wenn wir mal ganz krank waren und ganz tapfer beim Arzt waren, bekamen wir ein kleines Spielzeug oder eines dieser kleinen Kinder-Büchlein, die Heftähnlich sind (hab den Namen vergessen).

Es gab auch nicht immer die teuersten Klamotten, obwohl mein Bruder, ohne es zu wissen immer eine Fable dafür hatte.
Ich weiß noch das er ein Jahr lang rumgenervt hat, er hätte gerne schwarze Turnschuhe mit Klettverschluss und drei Streifen oder einem Panther. Hatte wohl etwas gedauert bis meine Eltern dahinter gekommen sind, dass er Adidas oder Puma meint. Und da war der fünf.

Ich denke es ist alles machbar. Du kannst ja erstmal den Teilzeitjob annehmen und schauen wie sich das entwickelt und dann schwanger werden.

Mein Mann verdient jetzt auch nicht soviel, wir haben mit meinem Minijob 1800 - 2000 zusammen zur Verfügung.
Wir planen auch Nachwuchs und wollen demnächst in eine größere Wohnung umziehen, die 100 teurer ist, als die jetzige. Ich musste mich entscheiden Rauchen oder Wohnung. Muss hinzufügen, als wir uns entschieden haben in die Kinderplanung zu gehen, hatte ich für 7 Monat aufgehört, aber vor Kurzem *zu meiner Schande* wieder anfgefangen und es nicht wieder sein gelassen. Mein Mann hat klipp und klar gesagt, auch wenn wir irgendwann Nachwuchs haben, darf ich dann nicht wieder anfangen zu rauchen, oder es gibt eine kleinere Wohnung. Gut ich war jetzt nie der Kettenraucher. Bin mit ner Schachtel 2-3 Tage ausgekkommen, aber man muss halt immer im Leben abstriche machen.

Ob ich jetzt eine größere Wohnung haben möchte oder ein Baby, ich kann mit dem Einkommen nicht alles haben.
Das einzige was für mich zählt, ist das ich meinen Job, der mir unheimlich Spass macht, weiter machen kann und nicht unbedingt Vollzeit arbeiten gehen muss, damit ich viel Zeit für unseren Nachwuchs habe. Und ich denke, dass es machbar ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2009 um 21:52

Ja das stimmt
ja da hast du vollkommen recht.
wir sind im internet zwar weitesgehend anonym aber ich habe trotzdem immer wieder angst das mich und meine situation jemand wiedererkennt.(in zwei anderen foren ist eine freundin von mir angemeldet)
aus diesem grunde habe ich da sachen anders geschrieben damit man nciht auf mich schließen kann.
da sieht man mal wie durcheinander ich gestern abend war das ich noch nicht mal mehr über meine angst nachgedacht habe und tatsächlich wahrheitsgetreu meine gefühle niedergeschireben habe.
ich kann deinen unmut aber sehr gut verstehen.

danke trotzdem für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club