Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Weiß nicht, was ich tun soll: Trotz Krankschreibung am Montag zur Arbeit??

Weiß nicht, was ich tun soll: Trotz Krankschreibung am Montag zur Arbeit??

29. Januar 2011 um 11:45 Letzte Antwort: 29. Januar 2011 um 11:52

Hallo,

ich bin seit 2,5 Wochen krank zuhause (Ischiasbeschwerden - konnte mich kaum bewegen).

Nun geht es mir seit Mittwoch wieder besser und ich glaube, dass es bis zur Geburt im April auch nicht besser werden wird.

Bis zum Mutterschutz muss ich ab Montag nur noch 4 Wochen arbeiten.

Mein "Problem": Ich bin eigentlich noch nächste Woche krankgeschrieben. Ich fühle mich aber soweit fit, dass ich wieder zur Arbeit gehen könnte; obwohl ich ja nicht wirklich weiß, wie mein Ischias auf das viele Sitzen reagieren wird.

Meine Freunde und Familie verstehen nicht, warum ich am Montag wieder zur Arbeit möchte, da ich ja noch krankgeschrieben bin. Ich solle mich lieber schonen und die freien Tage genießen - wenn ich wieder arbeite und dann wieder große Probleme mit dem Ischias bekomme, dankt es mir auch keiner, dass ich zur Arbeit gekommen bin.

Mein Mann hat am Montag und Dienstag auch noch kurzfristig frei bekommen.....

Nun bin ich echt in einem Gewissenskonflikt: Einerseits habe ich ein schlechtes Gewissen (meinen Kollegen gegenüber), wenn ich zuhause bleibe, obwohl es mir wieder besser geht. Andererseits möchte ich Montag und Dienstag schon gerne mit meinem Mann verbringen - gibt ja noch einiges für das Babychen zu tun.....

Ich habe dort auch einen befristeten Vertrag - also werde ich nach der Elternzeit nicht unbedingt dort wieder anfangen zu arbeiten. Aber ich möchte natürlich auch "im Guten" die Firma verlassen und mir alle Chancen offenhalten, um evtl. dort wieder anfangen zu können (bin mir selber noch nicht sicher, ob ich das möchte oder ob ich mich nicht nach der Elternzeit beruflich verändern möchte....wäre ja eine Chance, die man nutzen kann, aber das ist ein anderes Thema....).

Wie würdet Ihr entscheiden?????????

Mehr lesen

29. Januar 2011 um 11:51

Kann dich gut verstehen
Mir gehts da immer aehnlich ... Das problem ist nur das dein ag dich nicht arbeiten lassen darf wenn du krank geschrieben bist... Da bist du dann naehmlich nicht versichertt
... Wenns dir wieder gut geht geh am dienstag zu deinem doc ubd lass dir bescheinigen das du wieder arbeitsfaehig bist.... So bist du auf der sicheren seite

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2011 um 11:52

Ich
kann dich echt verstehen, bin da genauso "verrückt" wie du. Als ich vor kurzem im Krankenhaus lag, habe ich morgens in der Visite Stress gemacht, dass sie sich beeilen sollen, damit ich doch wenigstens noch zur Arbeit könnte. Konnte im KH niemand verstehen, dass ich vom KH aus direkt zur Arbeit möchte.
Kurze Zeit später fingen bei mir auch Rückenbeschwerden an. Bin trotzdem immer weiter zur Arbeit gegangen, bis ich es irgendwann nicht mehr aushalten konnte. Habe mich dann einen Tag krank schreiben lassen und bin nächsten Tag wieder zur Arbeit. Bei der Arbeit hat es mir keiner gedankt, mein Rücken hat es mir sowieso nicht gedankt. Hätte man länger zuhause bleiben sollen!
Denk lieber an dein Baby und gönn dir die Ruhe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook