Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Weiß nicht,ob das hier her passt,aber...

Weiß nicht,ob das hier her passt,aber...

26. März 2006 um 21:21

Ich bin ziemlich traurig, weil ich gerade erfahren habe, dass ich nach meiner Fehlgeburt Ende August letzten Jahres, eine Einladung zur Bestattung meines Würmchens bekommen habe und meine Mutter diese unterschlagen hat. Ich weiß, sie wollte mich nur schützen, weil es mir damals sehr schlecht ging und sie dachte, dass ich das nicht aushalten würde, aber ich hätte gerne selber entschieden, ob ich die Kraft dafür hätte aufbringen können. Jetzt wo ich in knapp 1 Woche hätte Mama werden sollen, möchte ich wissen, wo sich mein Würmchen befindet. Ich habe das Gefühl, dass ich mich nie verabschiedet habe, vielleicht versteht mich jemand.
Ob ich in dem Krankenhaus erfahren kann, wo ich mich verabschieden kann?
LG

Mehr lesen

26. März 2006 um 22:02

Das tut mir schrecklich leid,
für Dich. Ich hoffe, Du kannst dieses Erlebnis für Dich so gut wie möglich verarbeiten.
Einerseits verstehe ich Deine mutter, andererseits auch Dich.
Vielleicht ist es wirklich besser gewesen, das Du nicht dabei warst. Das hätte Dich psychisch warscheinlich noch mehr runtergezogen.

Jedoch wäre es bestimmt gut gewesen, wenn Du die Chance genutzt hättest, Dich zu verabschieden.

Frage doch einfach mal im Krankenhaus nach, wo Du Abschied nehmen kannst.
Falls Sie Dir das nicht sagen können, aus welchen Gründen auch immer, dann verabschiede Dich doch ganz alleine von Deinem Krümel.
Bau Dir einen Altar auf, zünde eine Kerze an und lasse all Deine Wut und Ängste, aber auch positiven Erinnerungen raus und zu.

Versuche aber dann auch, damit abzuschliessen. Du sollst es nicht ganz vergessen - das erwartet niemand von Dir. Aber versuche auch nicht, daran festzuhalten - es würde Dich nur am Positiven Denken und in anderen Entscheidungen behindern oder zurückhalten.
Leicht gesagt, aber versuche es . Wenn Du das nicht schaffst, dann such Dir professionelle Hilfe.

Du wirst sehen, Du hast genügend Kraft um Dich zu verabschieden und nach vorne zu blicken.
Ich hoffe und wünsche für Dich, das Du die Möglichkeit bekommst, Dich zu verabschieden und bald wieder schwanger zu werden, damit die glücklichen Gedanken und neue Hoffnungen wieder überwiegen.

Du schaffst das.
Gruss

Schmausi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2006 um 22:40
In Antwort auf selina_12176915

Das tut mir schrecklich leid,
für Dich. Ich hoffe, Du kannst dieses Erlebnis für Dich so gut wie möglich verarbeiten.
Einerseits verstehe ich Deine mutter, andererseits auch Dich.
Vielleicht ist es wirklich besser gewesen, das Du nicht dabei warst. Das hätte Dich psychisch warscheinlich noch mehr runtergezogen.

Jedoch wäre es bestimmt gut gewesen, wenn Du die Chance genutzt hättest, Dich zu verabschieden.

Frage doch einfach mal im Krankenhaus nach, wo Du Abschied nehmen kannst.
Falls Sie Dir das nicht sagen können, aus welchen Gründen auch immer, dann verabschiede Dich doch ganz alleine von Deinem Krümel.
Bau Dir einen Altar auf, zünde eine Kerze an und lasse all Deine Wut und Ängste, aber auch positiven Erinnerungen raus und zu.

Versuche aber dann auch, damit abzuschliessen. Du sollst es nicht ganz vergessen - das erwartet niemand von Dir. Aber versuche auch nicht, daran festzuhalten - es würde Dich nur am Positiven Denken und in anderen Entscheidungen behindern oder zurückhalten.
Leicht gesagt, aber versuche es . Wenn Du das nicht schaffst, dann such Dir professionelle Hilfe.

Du wirst sehen, Du hast genügend Kraft um Dich zu verabschieden und nach vorne zu blicken.
Ich hoffe und wünsche für Dich, das Du die Möglichkeit bekommst, Dich zu verabschieden und bald wieder schwanger zu werden, damit die glücklichen Gedanken und neue Hoffnungen wieder überwiegen.

Du schaffst das.
Gruss

Schmausi

Danke
für Deine lieben Worte. Die schwerste Zeit habe ich überwunden. Es kommt nur gerade alles wieder so nah, weil ich in 5 Tagen eigentlich ein gesundes Kind hätte zur Welt bringen sollen. Ich möchte an diesem Tag meinem Kind ein wenig näher sein und das versäumte, ebend den Abschied nach holen. Natürlich kann ich das auch an einem anderen Ort, aber ich möchte wissen, an welchen Ort mein Würmchen gebracht worden ist. Einfach so um Frieden zu finden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 12:40
In Antwort auf alesha_11910962

Danke
für Deine lieben Worte. Die schwerste Zeit habe ich überwunden. Es kommt nur gerade alles wieder so nah, weil ich in 5 Tagen eigentlich ein gesundes Kind hätte zur Welt bringen sollen. Ich möchte an diesem Tag meinem Kind ein wenig näher sein und das versäumte, ebend den Abschied nach holen. Natürlich kann ich das auch an einem anderen Ort, aber ich möchte wissen, an welchen Ort mein Würmchen gebracht worden ist. Einfach so um Frieden zu finden.
LG

Hallo Süße,
erst einmal mein herzliches Beileid, du Ärmste!

Ich würde im Krankenhaus fragen! Oder rede noch einmal mit deiner Mutter. Wenn du eine Einladung bekommen hast, wird doch da auch drin gestanden haben, wo diese stattfinden sollte, oder??

Ich wünsch dir ganz, ganz viel Kraft alles zu verarbeiten und den Mut dann weiter zu leben und dein Leben vor allem auch wieder zu genießen.

Einen ganz lieben Gruß
Callessia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 16:13
In Antwort auf callessia

Hallo Süße,
erst einmal mein herzliches Beileid, du Ärmste!

Ich würde im Krankenhaus fragen! Oder rede noch einmal mit deiner Mutter. Wenn du eine Einladung bekommen hast, wird doch da auch drin gestanden haben, wo diese stattfinden sollte, oder??

Ich wünsch dir ganz, ganz viel Kraft alles zu verarbeiten und den Mut dann weiter zu leben und dein Leben vor allem auch wieder zu genießen.

Einen ganz lieben Gruß
Callessia

Also
ich weiß auf welchem Friedhof in unserer Stadt dieses Gräberfeld ist. Ich weiß nur nicht, wo es sich dort genau befindet.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen