Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Weisheitszahnschmerzen...

Weisheitszahnschmerzen...

4. März 2010 um 6:33 Letzte Antwort: 20. Mai 2010 um 11:31

guten morgen da draußen!

tja, mein problem steht schon in der überschrift: seit gestern abend schiebt mein weisheitszahn unten rechts mal wieder an. bin an der backeninnenseite schon bisschen geschwollen.
ich bin nun in der 32 ssw und habe totale angst wegen zahnarzt. ich weiss ja, dass man in der ss nicht röntgen soll, aber wie tut dann der zahnarzt wegen dem weisheitszahn?
hat da jemand erfahrung von euch?
auch wegen der betäubung- da gibt es zwar sicher eine für ss frauen, aber wirkt die auch richtig? und vor allem der innere stress der mutter kann für das kleine auch nicht gerade gut sein oder?!
oh gott, ich hab echt schiss!
was soll ich bloß tun?
lg sunshine

Mehr lesen

4. März 2010 um 11:43

Och
das hab ich auch schon sehr oft gehabt. Auch ohne Schwangerschaft.. Das ist aber eigentlich gar kein Problem... Tut zwar höllisch weh, aber ich würd mir den in der SS nicht ziehen lassen.
Ist der Zahn denn schon draussen? Oder noch im Knochen?

Geh einfach direkt zum Zahnarzt, der geht mit dem Ultraschallgerät (womit er normalerweise Zahnstein entfernt) in die Zahnfleischtasche und entfernt erstmal alle entzündlichen Herde und Konkremente. Joa, dann packt er dir mittels Kanüle Salbe in die Zahnfleischtasche. Kannst ja mal nach "Dontisolon" fragen. Das ist ein suuuuuper Zeug. Schmeckt zwar wirklich widerlich, aber dann hast du erstmal ein paar Wochen / Monate wieder Ruhe.

Solltest du dich doch dafür entscheiden, den Zahn entfernen zu lassen, frag auf jeden Fall nach einem "adrenalinfreiem" Anästhetikum. Wirkt ganz genau so, wie die mit Adrenalin.
Adrenalin bewirkt einfach nur, dass sich die Gefäße in dem betäubten Bereich zusammenziehen und es somit loglischerweise nicht viel blutet.

Ist nun deine Entscheidung.

Viele Grüße und gute Besserung

LG
Sarah 12.SSW

Gefällt mir
4. März 2010 um 15:46

Hallo ihr lieben!
erstmal ein großes dankeschön für eure netten worte und die erfahrungsberichte! ich muss schon sagen, ich bin nun doch sehr erleichtert. hab mich zuerst auch durchgerungen beim zahnarzt anzurufen und seine sprechstunde (seine frau, die selbst auch ärztin ist) war totaaaaal nett. hat mir auch die angst genommen und gemeint, ich solle erstmal spülen und ich kann auch mexalen nehmen- das sei in der ss unbedenklich!
und wie ihr schon gesagt hat, selbst das zahnreissen wäre kein problem, da die betäubung nur lokal wirken würde und nicht auf das kleine gehen kann!
nur wegen dem möglicherweise längeren sitzen müssen bei einer weisheitszahngeschichte hat sie gemeint, würde man das ziehen versuchen zu vermeiden.

mein zahn ist leicht heraussen, aber er hat eben nicht genug platz.
ich werde nun mal die tabletten nehmen und spülen damit die entzündung weggeht, dann wird der schon halten bis meine kleine maus da ist!
oh man, als werdende mama denkt man doch echt nur in einer tour an das kleine! nur das es ihr ja gut geht!!!

herzliches danke noch mal, bin jetzt schon vieeeeel beruhigter!
wünsch euch noch einen schönen tag!
sunshine

Gefällt mir
4. März 2010 um 20:06

Nelkenöl
ist nur beruhigend, kostet zwar nur zwischen 3 und 7 Euro, aber da sollte man (als gesetzl. Versicherter) lieber die 10,- "investieren", dann haste ein paar Wochen / Monate wie gesagt Ruhe, bevor der raus muss.

Auf die Dauer muss der Zahn - wohl oder übel - auf jeden Fall raus, weil es dadurch zu Knochenentzündungen und später auch Defekten kommen kann (deren Bakterien - und auch allg. Bakterien in der Mundhöhle - auf's Herz gehen.)

Brauchst absolut keine Angst zu haben, das versprech ich dir
Ist absolut nichts schlimmes, auch wenn du ein "Schisser" bist. Solange du den Zahn nicht ziehen möchtest und das sagst, wird auch niemand etwas machen.
Aber was ich dir halt empfehlen würde, ist dass der ZA die Tasche reinigt und die Salbe reingibt. Mach das mal =)

LG

Gefällt mir
5. März 2010 um 10:32

Danke
nochmal für eure wortmeldungen!
ich war soeben beim zahnarzt und hab mir das ganze anschauen lassen. es war mir einfach zu riskant, dass sich das ganze dann übers wochenende noch mehr entzündet und womöglich auch noch zu eitern beginnt.
er hat mir dann die zahnfleischtasche ausgespült und "ausgekratzt"- das war mehr als unangenehm!
dann noch eine salbe reingespritzt und weg war ich...
war schneller draußen als ich drinnen war!
naja, jetzt wütet es noch ein bissi, aber sonst gehts besser. bin erstmal beruhigt. er hat auch gesagt, dass er den zahn in der ss nicht rausholen wird- so schlimm is es dann doch noch nicht! bin jetzt total erleichtert und hoffe, dass die schwellung und entzündung bald ganz weg ist.
danke nochmal für eure aufmunternden worte!
schönen tag, sunshine
p.s. ab heute bin ich im 9.monat! *juhuuu*

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 11:11

Weisheitszahnschmerzen
guten morgen
ich bin in der 37 ssw und
ich hab seit heute nacht mit meinem rechten weisheitszahn zu kämpfen..er tut mir zwar nicht allzuweh aber mein zahnfleisch an der backenseite ist total enzündet
hab auch schon beim ZA angerufen und um halb 4 hab ich meinen termin(vor dem ich schon angst und bange habe),und die meinte man müsste das anschaun und eine salbe reingeben..
jetzt wollte ich wissen hat das schon jemand von euch mitgemacht und wie funktioniert das genau?

lg blackjulie

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 11:31

Hallo blackjulie
erstmal: oje, ich fühle mit dir!
hatte vor ein paar wochen plötzlich unerklärliche zahn/wangenschmerzen auf der linken seite. meine gesamte gesichtshälfte hat geschmerzt und ich konnte den schmerz gar nicht lokalisieren. dachte alles sei komplett entzündet. konnte kaum essen, weil's so schmerzhaft war (tomaten, ganz schlimm!!)
hab dann ein paar tage gewartet, in der hoffnung, dass es weggeht (bin der totale zahnarztschisser). wurde aber nur schlimmer und dann bin ich an nem samstag in die notfallaufnahme der zahnklinik (war da glaub ich in der 36 ssw). dachte schon ich hätte böse karies oder sonst was. der arzt vor ort meinte aber, es sei gott sei dank "nur" der weisheitszahn der drückt und mir ne offene stelle verursacht hat, also ne afte.
er hat mir dann ein rezept für ne antiseptische spülung mitgegeben und meinte ansonsten soll ich einfach abwarten, fleißig spülen, die wunde heilen lassen und dann erst, wenn das baby da ist, mir den zahn rausnehmen lassen.
hab heute gott sei dank ET (eigentlich, tut sich aber nix ) und im juni dann auch nochmal nen termin beim zahnarzt. da gucken wir dann weiter.

womöglich ist es bei dir ähnlich. falls es erträglich ist und mit salbe bzw. spülung besser wird, würde ich abwarten bis nach der geburt, bevor du dir was machen lässt. auch wenn die narkose dem kind angeblich nicht schadet, so ist es doch ein größerer eingriff. es können entzündungen auftreten, die sich vielleicht dann nur mit bestimmten medikamenten behandeln lassen, die du eigentlich nicht nehmen dürftest. bin kein spezialist, aber ich wäre einfach vorsichtig.

wünsch dir gute besserung!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers