Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wehen, Glaubt ihr, manche Frauen bekommen von alleine keine ?

Wehen, Glaubt ihr, manche Frauen bekommen von alleine keine ?

15. März 2016 um 19:03 Letzte Antwort: 17. März 2016 um 18:48

Ist mir heute mal so durch den Kopf gegangen...

Ich hatte bei meiner Großen auch keine (erst nach Einleitung) aber sie war auf jeden Fall soweit.....
Sie war schon staubtrocken bei der Geburt......
Also zu früh haben die Ärzte bei ihr keinesfalls eingeleitet...

Jetzt glaubt mein Arzt auch fest daran, die Zwerge machen sich noch vor Termin von alleine auf dem Weg....
Ich aber glaube, es geht wieder bis zur Einleitung...
Und das ist doch bei Zwillingen wirklich recht selten oder ?

Vielleicht kann mein Körper das einfach nicht

Genau so wie patzende Fruchtblasen... Bei meiner Großen musste auch diese geöffnet werden

Also entweder wollen Babys aus mir nicht mehr raus oder mein Körper mag sie nicht mehr hergeben

Mehr lesen

15. März 2016 um 19:36

Ok...
also bei mir hat man gewartet bis et+11, die kleine war/ist kerngesund, hatte aber schon ganz trockene haut......

deshalb glaube ich schon, dass die ärzte richtig entschieden haben....
gut, mit der fruchtblase, das weiß ich nicht.
aber ich kenne es von meiner hündin, dass welpen auch in der fruchtblase geboren werden :P

aber bei meiner mutter da wurde vor 35, 28 und vor 21 Jahren auch eingeleitet und ich frage mich einfach, ob es vielleicht doch so etwas gibt.

die ärzte werden schon ihre gründe haben oder nicht ?

oder nicht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 19:54

Ich denke
Das es sowas in der Art schon gibt. Es gibt ja Frauen die eine wehen Schwäche haben.
Mein Sohn kam auch nach der Einleitung bei ET plus 11.
Er war zwar nicht übertragen aber nah dran.
Meine fruchtblase wurde unter den presswehen geöffnet da diese einfach nicht kaputt gehen wollte, manche Frauen bringen ihre Kinder ja auch in der fruchtblase zur Welt (nennt sich glückshaube).
Bin gespannt wie es bei mir sein wird wenn noch mal ein Kind nach kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2016 um 10:42

Ich glaube es nicht, ich weiß es
es gibt frauen, die bekommen keine ausreichend straken wehen. früher verstarben sie unter der geburt, heute gibt es mittel und wege.

ich kenne eine frau persönlich, die nie wehen hatte, obwohl sie bei 3 kindern über den et ging und die kinder gefährlich übertragen waren. sie hatte wehen, die waren aber nicht muttermundwirksam, ließen sich auch nicht verstärken.

alle kinder wurden per kaiserschnitt geholt und zwar mit deutlichen übertragaungszeichen. das erste sogar stark mangelversorgt, weil die hebamme (mit allen kindern war sie erst im geburtshaus) zu lange gezögert hatte und meines erachtrens ihren job nicht verstand. inzwischen hat sich das kind dank vielfältiger therapuen auf halbwechs normalen stand hochgekämpft und wechselt demnächst auf eine normale grundschule.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2016 um 10:45

Hochgefährlich, was du immer von dir lässt.
ohne die frau zu kennen, ohne ihr kind nach der geburt getroffen zu haben.

bäh. so verblendet... unglaublich. kannst du dir nur leisten, weil du in einem land mit hochleistungsmedizin lebst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2016 um 15:48
In Antwort auf xoxoklioxoxo

Ich glaube es nicht, ich weiß es
es gibt frauen, die bekommen keine ausreichend straken wehen. früher verstarben sie unter der geburt, heute gibt es mittel und wege.

ich kenne eine frau persönlich, die nie wehen hatte, obwohl sie bei 3 kindern über den et ging und die kinder gefährlich übertragen waren. sie hatte wehen, die waren aber nicht muttermundwirksam, ließen sich auch nicht verstärken.

alle kinder wurden per kaiserschnitt geholt und zwar mit deutlichen übertragaungszeichen. das erste sogar stark mangelversorgt, weil die hebamme (mit allen kindern war sie erst im geburtshaus) zu lange gezögert hatte und meines erachtrens ihren job nicht verstand. inzwischen hat sich das kind dank vielfältiger therapuen auf halbwechs normalen stand hochgekämpft und wechselt demnächst auf eine normale grundschule.

Das
ist so langsam auch mein empfinden.....
ich würde mich eh nicht gegen die entscheidung von ärzten wehren, deshalb keine bange :P
ich bin kein mediziner, deshalb vertraue ich

nur es ging mir durch den kopf...

wehen habe ich zwischendurch, aber ändern tun sie am befund mal wieder nichts......

und bei mir wurde bei meiner großen nach allen regeln der kunst eingeleitet und dann nach 22 stunden war sie da....
ich fand die einleitung nicht schlimm nur ich glaube langsam diese ständige aufregung von wegen "geht es bald los" ist unnötig :P weil ohne einleitung meinem gefühl nach einfach wieder nichts passieren wird.

ich wusste vorher schon, dass es einleitungsgegner gibt danach habe ich aber gar nicht gefragt also nicht über sowas aufregen, solch extreme meinungen gitbt es immer

ich sehe es ähnlich wie du, ich muss niemandem was beweisen und auch nicht 12 monate trächtig spielen ich muss das tun, was für mein kind am besten ist, sei es länger warten, einleiten lassen oder einen ks machen lassen....

wenn man alles in die hände der natur geben würde, dann würden so einige schöne geburten erst gar nicht zustande kommen....
ich bin keinem arzt hörig, aber es kommt nicht von irgendwoher, dass wir älter und gesünder werden oder dass auch kinder, die in der 24. ssw geboren werden heute schon recht gute chancen haben.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2016 um 20:49

.
Find ich eine sehr gewagte Aussage. Ich hatte beispielsweise einen vorzeitigen Blasensprung und dann Ewigkeiten keine muttermundwirksamen Wehen.

Solche Aussagen stoßen mir daher etwas übel auf, auf den Wehentropf hätte ich liebend gerne verzichtet, er war aber definitiv angezeigt.

Letztendlich ist Gebären doch ein sehr abgestimmtes hormonelles Spiel, da braucht nur mal eine Komponente aus dem Ruder geraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2016 um 13:27

Gibt ja nix, was es nicht gibt
Aber ich vermute auch, dass da heutzutage die Schwangerschaft sehr formalisiert ist und wehe es passt nicht ins Schema.
Wehen habe ich selber gut bekommen, die Geburt lief sehr glatt. Meine Hebamme hat die Fruchtblase netterweise nicht angefasst, die platzte dann unter den Presswehen. Da gibt's glaub einfach verschieden feste Fruchtblasen, je nach Frau. Mit einer Öffnung der Fruchtblase wäre die Geburt vielleicht nochmal ne Stunde schneller gegangen. Ich bin froh, dass man mir da die nötige Zeit gegeben hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2016 um 18:03

Ich finde es auch komisch
und ihr beschreibt es ja ähnlich wie ich.

wahrscheinlich kann man es auch nur nachempfinden, wenn man es selber miterlebt hat.
ich finde es eigentlich schade.
ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn man gemütlich auf der couch liegt und auf einmal richtige wehen einsetzen oder die fruchtblase platzt :P

wenn das baby sich seinen zeitpunkt quasi selbst aussucht :P
ich habe diese schwangerschaft wirklich darauf gehofft.... aber am dienstag wird nu ein termin festgemacht und ich hab ganz doll im gefühl, dass ich zu diesem termin auch gehen werde :P

danke für eure antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2016 um 18:48

Ich hatte eine Einleitung mit Tabletten am ET (also 40+0)
aufgrund eines sehr sehr starken insulinpflichtigen Diabetes (sehr sehr viel Insulin) wurde kein Tag länger gewartet.

Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt keinerlei Wehen (weder Senk-, Übungs- oder sonstige Wehen)

Ich bekam am ersten Tag 3 x 1 Tablette, und am zweiten Tag 3 x 2 Tabletten. Dann gings sehr schnell los, gegen 22 Uhr die ersten Wehen (oh, so fühlt sich also eine Wehe an), da ich Angst hatte das es schlimmer wird und ich nachts noch schlafen sollte bekam ich einen Meptid-Tropf und habe dann nach jeder Wehe gebrochen, aber die Wehen waren gleich sehr wirksam, hat sogar die Hebamme überrascht - von Mumu 1,5 cm auf 8 cm in etwa 1,5 Std.

Um 04.41 Uhr wurde meine Tochter geboren (etwa 6 oder 7 Std. nach den ersten zunächst leichten Wehen), wobei die Austreibungsphase bei mir am längsten dauerte (bekam noch einen Wehentropf), da die Wehen wieder aufhörten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich brauche euren Rat
Von: derya_12738921
neu
|
17. März 2016 um 10:50
Diskussionen dieses Nutzers
Letzte Frage für diese Schnwagerschaft Kopfform Zwillinge...
Von: ahmatata
neu
|
14. März 2016 um 14:35
Noch mehr Inspiration?
pinterest