Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wechsel von Puregon auf Menogon

Wechsel von Puregon auf Menogon

17. Februar 2012 um 12:49

Hallo!

Hat jemand Erfahrung mit Menogon? Was genau ist da der Unterschied? Spritze jetzt seit 3 Wochen ca. Puregon, darauf haben sich meine Hormonwerte kein Stück verbessert, LH und Östrogen im Keller, Follikel sind zwar gewachsen, sogar viele, aber leider bleiben alle klein, bzw. die Größten bei einer Größe von bis zu 13 mm stehen
nun geht es für 5 tage mit Menogon weiter.... wenn das nichts bringt, oder sogar bewirkt, dass jetzt zuviele große Follikel wachsen, wird abgebrochen und nochmal von vorne nur mit Menogon stimuliert.....
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 19:39

Ich habe auch gewechselt
Der Unterschied ist, dass Menogon nicht so fein eingestellt werden kann, wie Puregon. Bei Menogon hast du immer 75er Ampullen, während du bei Puregon auf 10IE-Schritten genau einstellen kannst. Menogon ist, verglichen in der Gesamtmenge an IE wesentlich günstiger. Der eigentliche Wirkstoff ist allerdings derselbe.

Wenn du also höhere IEs brauchst (ich habe zum Schluß (IUI, nicht IVF oder ICSI) 225IE gespritzt), fährst du mit Menogon bei gleicher Grundwirkung günstiger. Das ist der einzige Unterschied. Naja, und zugegebenermaßen die unterschiedliche Spritzvariante. Da schneidet Menogon mit den Einwegspritzen und dem manuellen Anmischen des Wirkstoffs gegen Puregon mit dem praktischen Pen und den fertigen Patronen natürlich nicht so gut ab. Aber machbar ist es schließlich auch.

Lieben Gruß und viel Erfolg. Ich drücke die Daumen, dass deine Follis die Kurve noch kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 20:21
In Antwort auf kenzie_12941443

Ich habe auch gewechselt
Der Unterschied ist, dass Menogon nicht so fein eingestellt werden kann, wie Puregon. Bei Menogon hast du immer 75er Ampullen, während du bei Puregon auf 10IE-Schritten genau einstellen kannst. Menogon ist, verglichen in der Gesamtmenge an IE wesentlich günstiger. Der eigentliche Wirkstoff ist allerdings derselbe.

Wenn du also höhere IEs brauchst (ich habe zum Schluß (IUI, nicht IVF oder ICSI) 225IE gespritzt), fährst du mit Menogon bei gleicher Grundwirkung günstiger. Das ist der einzige Unterschied. Naja, und zugegebenermaßen die unterschiedliche Spritzvariante. Da schneidet Menogon mit den Einwegspritzen und dem manuellen Anmischen des Wirkstoffs gegen Puregon mit dem praktischen Pen und den fertigen Patronen natürlich nicht so gut ab. Aber machbar ist es schließlich auch.

Lieben Gruß und viel Erfolg. Ich drücke die Daumen, dass deine Follis die Kurve noch kriegen.

Menogon
Habe nun noch erfahren, dass in Mengogon noch LH enthalten ist....
mein Arzt erhofft sich wohl dadurch, dass der LH Wert bei mir besser wird, und somit auch der Östrogenwert besser wird.
Weshalb hast du gewechselt?
ich spritze ab heute bis Montag eine Ampulle, geplant war noch keine IUI, IVF oder ICSI, erstmal mit GV nach Plan, aber er meinte schon, dass sich wohl bei mir eher die Gefahr stellt, dass sich zuviele Follis bilden, die groß genug sind, weswegen dann abgebrochen werden muss.
Hast du schon Erfahrungen mit der IUI gemacht, wenn ich fragen darf? Aber bei uns käme als nächster Schritt laut Arzt die IVF....

LG und gleichfalls viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook