Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wassereinlagerungen und erhöhter Blutdruck - ab wann gefährlich

Wassereinlagerungen und erhöhter Blutdruck - ab wann gefährlich

17. Januar 2008 um 15:13

Hallo zusammen!

Ich habe seit ein paar Wochen Wasser in den Füssen und Händen, was mittlerweile sehr schmerzhaft ist beim Zugreifen.
Natürlich ist auch die Gewichtszunahme etwas mehr geworden.
Meine FA meinte, man sollte jetzt den Blutdruck verstärkt im Auge behalten, um eine Schwangerschaftsvergiftung auszuschliessen. Jetzt messe ich jeden Tag 3x, schreibe mir die Werte auf und bin etwas beunruhigt. Für meine Verhältnisse ist er sehr hoch (so um die 140/77/Puls 109).
Ab wann spricht man von erhöhtem Blutdruck in diesem Zusammenhang und wann sollte ich den FA informieren? Welche eindeutigen Anzeichen für ne SS-Vergiftung gibts noch?
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen??? Ach ja, bin heute 37. SSW (36+2) und hätte nix dagegen, wenn der kleine Mann sich bald auf den Weg machen würde...

LG,
Pippe77

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 15:29

Ja, Eiweiß,
dann die Ödeme (also Wassereinlagerungen) und ein, über längere Zeit erhöhter Blutdruck (größer 140/90) wobei der erste Wert der ist, mit dem Druck das Herz in den Körper pumpt und der 2.(Diastolischer Blutdruck) Nach dem Zusammenziehen des Herzmuskels entspannt sich das Herz, Blut wird wieder zum Herzen angesaugt, der Blutdruck sinkt ab. Der untere Wert wird dabei als Diastole bezeichnet.

Ist die Diastole zu hoch, muß das Herz gegen diesen "erhöhten" Restdruck wieder auspumpen, was mit der Zeit zu einer Überlastung des Herzmuskels mit den entsprechenden Folgen führt.

lg Metty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:32

Naja,
das mit dem Urin lässt sich ja zuhause schwer selbst feststellen... .

Für mich stellt sich halt die Frage, WANN ich definitiv zum Arzt muss, um evtl. Urin und Blut kontrollieren zu lassen.
Vorgestern hatte ich nen Vorsorge-Termin und sie meinte halt "wenn der BD steigt und ich extreme Gewichtzunahme habe", sollte man das näher untersuchen ,und dann ggf. den Kleinen schon früher locken, eingreifen/ holen....
Hätte ich natürlich nix dagegen...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:35

Wann??
naja, du merkst selber wenn der BD wirklich in die Höhe schnellt (aber dennoch eine 2. Vergleichsmessung machen) und du in kurzer Zeit (1-2Tage) überdurchschnittlich viel zunimmst (also Wasser einlagerst) dann würd ich einfach mal ins KH fahren und denen deine Probleme schildern - die sehen sich dann mittels Doppler die Nabelschnurdurchblutung, Fruchtwassermenge,.. an und die entscheiden dann ob eingeleitet werden muss oder nicht!!

lg metty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 16:02

Hochschieb..
Hat noch jemand Erfahrungen damit gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 16:32

Mein
fa meinte der untere wert wäre wichtig also wenn der über 90 ist sollte ich ihm bescheid geben, aber mal ehrlich ich würde einfach mal anrufen bei deinem Fa, dann hast du sicherheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen