Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wassereinlagerungen in der 17SSW?

Wassereinlagerungen in der 17SSW?

27. Mai 2008 um 20:08

Als ich heute Morgen mal mein Gewicht kontrolliert habe, bin ich fast rücklinks wieder herunter gefallen. Insgesamt jetzt schon 7 Kilo mehr. Vor zwei Wochen als ich bei meiner Fa war, waren es nur 4 Kilo. Ich esse aber nicht unbedingt übermäßig viel.
Dann ist mir gestern Abend schon aufgefallen, dass meine Waden irgendwie anders sind. Mehr Umfang. Heute am Nachmittag wieder genau das Gleiche, mich auf die Couch gesetzt und das Gefühl gehabt meine Waden sind vom Umfang her mehr.
Muss dazu sagen, dass ich bei den letzten FA-Besuchen immer Eiweiß im Urin hatte und dieses ja bekanntlich ein Symptom bei Ödemen ist.

Kennt das wer in der 17SSW und was hattet Ihr als Therapie?

LG Annie+Krümel 16+4

Mehr lesen

27. Mai 2008 um 21:14

Eiweiß im Urin
ist nicht unbedingt ein Symptom von Ödemen, sondern eher eines von dreien bei einer Gestose. Hat dein FA Dir das nicht gesagt? Hast Du denn zusätzlich noch hohen Blutdruck, also über 140/90? Ich möchte Dir echt keine Angst machen, aber klär das erstmal ab, bevor Du meine Ratschläge evt. beherzigst!

Solltest Du aber "nur" Wassereinlagerungen haben, dann kann ich Dir ein paar Tipps geben, hatte auch schon ab der 20-22 SSW dicke Beine und Füße.
Bin jeden 2ten Tag ein wenig spazieren gegangen, so ungefähr für 15-20 min, war einmal die Woche zum schwimmen und habe auch zuhause immer wieder die Füße hochgelegt, gerade beim sitzen, immer Füße hoch. Meine FÄ hat mir auch manuelle Lymphdrainage verschrieben, das war auch sehr angenehm, achja, Kompressionsstrümpfe habe ich auch, die trage ich aber bei dem warmen Wetter im Moment nicht.
Mache bitte keinesfalls "Obst-und-Reis-Tage" Die schwemmen nur unnötig Nährstoffe aus deinem Körper, die Dir und dem Krümel am ende fehlen. Abraten muss ich Dir auch von einer bewußt flüssigkeitsarmen oder auch salzarmen Ernährung. Auch Mittel zur Entwässerung - inklusive pflanzliche Mittel wie entwässernde Kräutertees - bewirken in aller Regel eine Verschlechterung der Ödeme.
Und natürlich vorallem Dingen, ernähre Dich gesund, viel Obst, viel Gemüse...das wird schon

lg

Tanja 35+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 21:38

Danke schon mal vor ab für eure Antworten
eindrückbare Dellen habe ich nicht. Das habe ich gleich getestet, bin ja Krankenschwester auf einer Onkologie, aber von Gyn keine Ahnung.

Viel Laufen ist gut, aber wie gesagt Kraneknschwester und überwiegend am laufen und stehen. Beine hoch legen tue ich meist nur zu Hause. Und gestern ist es mir dann aufgefallen, aber heute erst bewusst geworden.

Mein Blutdruck ist auch eher niedrig, also 100/60 wenn es hoch kommt und mein Puls, stets bei über 80-100. Ich empfinde das immer so, als wenn mein herz raus will und bin dann total unruhig.

Keine Angst Diäten werde ich nicht machen, meinem Krümel soll es gut gehen und Medis auch erst in Absprache mit meiner FA.

Danke nochmal.

Werde morgen gleich mal bei meienr FA anrufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 22:16

Kann
es auch irgendetwas anderes also harmloses sein? Denn jetzt bin ich schon etwas nervös. Wobei ich sonst eher ein Optimist bin.

Meine FA hat morgen leider nicht offen, so das ich es erst so wirklich am Do abklären lassen kann.
Werde vielleicht morgen vor meinem Dienst mal auf der Gyn anrufen und dort nachfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club