Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was wird aus dem Lohn nach Mutterschutz ?

Was wird aus dem Lohn nach Mutterschutz ?

6. Dezember 2012 um 18:04

Was passiert wann mit dem wie lange oder bis wann zahlt der Arbeitgeber? Dann schaltet sich die AOK ein?? Ich versteh nur bahnhof! Ich bekomme laut Personalbüro am 23.12 noch den letzten Lohn Was passiert dann?? Bekomme ich nächsten Monat nichts bitte versteht mich nicht falsch das ist mein einziger Lohn zum überleben!!! Was soll ich tun und was kommt auf mich zu??

Mehr lesen

6. Dezember 2012 um 18:28


Bist du gerade im Mutterschutz? Also nach dem Mutterschutz bekommst du Elterngeld wenn du/ihr es denn möchtet und beantragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 18:58

Also
Ganz von vorn:

Wann hast du denn ET?

Du hast Mutterschutz der beginnt 6wochen vor und geht bis 8wochen nach der Geburt deines kleinen. In dieser zeit bekommst du weiterhin dein Gehalt. Dies wird anteilig von AG und Krankenkasse gezählt. Du Elimination zu Beginn des Mutterschutzes von deinem Frauenarzt einen Zettel, den du ausgefüllt an deine Krankenkasse schicken musst. Nach der Geburt musst du elterngeld beantragen. Du kannst Elternzeit 1 Jahr nehmen( hier bekommst du 67% deines gehaltes) oder bis 3 Jahre nehmen (dementsprechend bekommst du auch 1/3 weniger als wenn du nur ein Jahr nimmst). Ich würde dir jedoch Raten? den elternfeldantrag (bekommst du für sein Bundesland online zum downloaden) VOR der Geburt bereits auszufüllen, denn du brauchst zb auch eine Bescheinigung deines arbeitgebers über deinen Lohn der letzten 12 Monate. Nach diesem durchschnittslohn wird dein Elterngeld berechnet. Die Krankenkasse schickt dir eine Bestätigung zu (nachdem du den Zettel vom Frauenarzt dort hin geschickt hast) den du ebenfalls dem elternfeldantrag beifügen muss.

Elterngeld beantragen kannst du 7wochen vor Antritt also 1 Woche nach der Geburt. Wenn es später passier ist es auch nicht schlimm das wird, glaube ich, 3 Monate rückwirkend gezahlt. Als Anlage brauchst du auch die geburtsurkunde wenn dein Baby da ist.

Ich hoffe ich habe alles richtig erklaert und nichts vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 0:02
In Antwort auf mamilein2013

Also
Ganz von vorn:

Wann hast du denn ET?

Du hast Mutterschutz der beginnt 6wochen vor und geht bis 8wochen nach der Geburt deines kleinen. In dieser zeit bekommst du weiterhin dein Gehalt. Dies wird anteilig von AG und Krankenkasse gezählt. Du Elimination zu Beginn des Mutterschutzes von deinem Frauenarzt einen Zettel, den du ausgefüllt an deine Krankenkasse schicken musst. Nach der Geburt musst du elterngeld beantragen. Du kannst Elternzeit 1 Jahr nehmen( hier bekommst du 67% deines gehaltes) oder bis 3 Jahre nehmen (dementsprechend bekommst du auch 1/3 weniger als wenn du nur ein Jahr nimmst). Ich würde dir jedoch Raten? den elternfeldantrag (bekommst du für sein Bundesland online zum downloaden) VOR der Geburt bereits auszufüllen, denn du brauchst zb auch eine Bescheinigung deines arbeitgebers über deinen Lohn der letzten 12 Monate. Nach diesem durchschnittslohn wird dein Elterngeld berechnet. Die Krankenkasse schickt dir eine Bestätigung zu (nachdem du den Zettel vom Frauenarzt dort hin geschickt hast) den du ebenfalls dem elternfeldantrag beifügen muss.

Elterngeld beantragen kannst du 7wochen vor Antritt also 1 Woche nach der Geburt. Wenn es später passier ist es auch nicht schlimm das wird, glaube ich, 3 Monate rückwirkend gezahlt. Als Anlage brauchst du auch die geburtsurkunde wenn dein Baby da ist.

Ich hoffe ich habe alles richtig erklaert und nichts vergessen

Danke
Et ist bei mir der 7.02.2013

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest