Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was will mir mein Körper nur sagen???

Was will mir mein Körper nur sagen???

3. November 2009 um 15:00

Hallo Zusammen!!!
Ok mal kurz zu der Vorgeschichte... ich bin unverhofft schwanger geworden und war im ersten moment total überfordert. ich habe stunden nur geweint und nicht gewusst wo vorne und hinten ist.
mein leben war zu der zeit ein totales chaos ich war noch in einer beziehung ( gerade trennungsphase ) und der nächste stand schon in der Tür (dieser war auch der Erzeuger).
Als ich ihm sein "Glück" mitteilte reagierte er garnicht darauf, der einzigste Satz der nach "Oh gott ich werde Papa" kam war naja du behälst es doch nicht oder???
Ich entschloss mich gegen das Kind, weil ich mir selber unsicher war und alleine nicht die Kraft gehabt hätte.

Nun 4 Monate nach der Abtreibung, hat sich mein ganzes Leben verändert. ich ertappe mich immer wieder wie ich die Hand aufm dem Bauch habe, träume ständig vom Schwanger sein, habe unendliches Verlangen nach einem Kind und könnte bei jedem Baby heulen weil ich weiß das dies nicht meins ist... so viel zur Seele, da mach ich mir auch keine Gedanken soweit drum weil es ist eine Wunde die heilen muss und halt ihre Zeit braucht.
Aber Körperlich stimmt irgendwie etwas nicht-> ich habe wie milch in der brust und immer öfter anzeichen von einer Schwangerschaft, frühs ist mir oft total übel, ich habe kreislaufprobleme und meine Brust spannt und fühlt sich naja straff an!!!!
ich bin aber nicht schwanger, so gerne we ich es auch wollte!!!
Hat jemand eine Ahnung was da gerade mit mir passiert oder was ich machen kann???

Mehr lesen

3. November 2009 um 17:02

Hey
ich denke die ganzen gefühle die du hast kommen rein von deiner psyche. ich kann das problem sehr gut nachvollziehen, bei mir is der ssa 2 jahre her und ich habe es bis heute nicht überwunden, du musst einfach stark sein. ich habe bis heute kein mittel gefunden, dass den schmerz stillt, es ist einfach unglaublich schwer, v.a. wenn man nicht 100% hinter der entscheidung steht...
ich habe mich damals so fertig gemacht, dass ich so schlimme schmerzen hatte, das ich sogar im krankenhaus war, mein frauenarzt sagt bis heute es war nur psychisch, physisch war bei mir alles in ordnung. ich fasse mir sgar heute noch manchmal an den bauch. und glaube mir, kleine babies sehen fällt dir wohl sehr lange schwer. es hilft aber schonmal sich das alles ein bisschen von der seele zu schreiben...

kopf hoch !!

glg, Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 19:58
In Antwort auf steffi8844

Hey
ich denke die ganzen gefühle die du hast kommen rein von deiner psyche. ich kann das problem sehr gut nachvollziehen, bei mir is der ssa 2 jahre her und ich habe es bis heute nicht überwunden, du musst einfach stark sein. ich habe bis heute kein mittel gefunden, dass den schmerz stillt, es ist einfach unglaublich schwer, v.a. wenn man nicht 100% hinter der entscheidung steht...
ich habe mich damals so fertig gemacht, dass ich so schlimme schmerzen hatte, das ich sogar im krankenhaus war, mein frauenarzt sagt bis heute es war nur psychisch, physisch war bei mir alles in ordnung. ich fasse mir sgar heute noch manchmal an den bauch. und glaube mir, kleine babies sehen fällt dir wohl sehr lange schwer. es hilft aber schonmal sich das alles ein bisschen von der seele zu schreiben...

kopf hoch !!

glg, Stefanie

Hey..
also mei abbruch ist ca 5 wochen her und ich fühle mich auch so wie du also bis auf die körperlichen sachen immer wenn ih babys sehe könnt ich auch heulen un so ich bin nur noch schlecht gelaunt un ich werde der ganzen situation auch nicht mehr herr dieses verlangen nach einem kind ist so stark aber ich meine ich bin 16. naja un der abbruch war soweit eig auch ungewollt also war es klar das ich das alles schwer verkraften werde.ich hoffe du schaffst das alles irgendwie
alles gute
lg desi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2009 um 23:16
In Antwort auf qamar_12072780

Hey..
also mei abbruch ist ca 5 wochen her und ich fühle mich auch so wie du also bis auf die körperlichen sachen immer wenn ih babys sehe könnt ich auch heulen un so ich bin nur noch schlecht gelaunt un ich werde der ganzen situation auch nicht mehr herr dieses verlangen nach einem kind ist so stark aber ich meine ich bin 16. naja un der abbruch war soweit eig auch ungewollt also war es klar das ich das alles schwer verkraften werde.ich hoffe du schaffst das alles irgendwie
alles gute
lg desi

Hi
Danke für die netten und lieben worte!!!

Ich wollt mal nen kurzen zwischenstand geben... mir geht es momentan immer besser, habe zwar noch köperliche Anzeichen aber es wird.
Seit ich mich immer mehr mit dem thema auseinander setzte wird es langsam. klar gibt es immer noch momente die ich traurig bin oder überlege was wäre wenn aber ich versuche meine entscheidung zu akzeptieren und das positive zusehen (wie lange schlafen, feiern gehen etc )
Kinder sind nach wie vor immer noch was tolles und da meine beste auch schwanger ist ( ich wäre 2mon hinter ihr) genieße ich einfache ihre schwangerschaft mit. das war am anfang nicht leicht aber nun geht es.... es ist wunderschön das ganze mit zuerleben aber auch gehen können wenn es einem zu viel wird so zusagen. es ist vllt nicht die beste methode den ssa zuverarbeiten-> aber ich muss auch wieder ins normale leben finden und kann mich nicht ständig verkriechen, lieber genieß ich noch ein paar jahre alleine und stürz mich dann erneut in eine wundervolle zeit!!!

Liebe grüße und viel glück für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook