Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was wenn ich nicht merke dass ich Wehen habe???

Was wenn ich nicht merke dass ich Wehen habe???

7. Februar 2007 um 12:59

Hallo liebe Leidensgenossinnen!

Mein Kleiner hat seinen Geburtstermin am 22.2. und da ich selber erst 19 (am 26.2. -> vielleicht wirds ja mein Geburtstag) werde, hab ich eingentlich keine Ahnung wie ich erkenne dass es dann mal losgehen wird!

Also könnt ihr mir nicht ein paar Tipps geben wie man merkt dass es bald so weit ist?

Meine Schwangerschaft verlief bislang gott sei dank völlig problemlos, zugenommen hab ich auch nicht übermäßig viel (14 kg), hoffe ich, und eigentlich hab ich auch gar keine Angst vor der Geburt!

Hoffe bei euch läuft auch alles so problemlos!

lg Viki

Mehr lesen

7. Februar 2007 um 13:52

Hallo..
... mmmh also wenn der kleine meint er möchte jetzt raus,wirst du das merken.weiss nicht genau wie ich das beschreiben soll,auf jeden fall wirst du deine wehen merken.ich hatte bei meiner 1.geburt auch keine angst und es war auch nicht so schlimm.ging sehr flott.wünsche dir viel glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 21:15

Hallo
du wirst er auf jeden fall merken. mir war schon den tag davor ganz komisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 19:44

Hallo Viki
ich kann dich beruhigen, war bei meiner ersten geburt gerademal 18 geworden und hab auch gemerkt, dass es los geht! bei mir, kann ich dir nur sagen, war es mitten in der nacht, als es anfing und ich mich von einer seite zur nächsten drehte... musste auch öfter auf klo und dann 30 minuten später, als dieses unwohlsein so alle 10 minuten kam, stand ich auf und war 2 stunden später im KH aber lass dir zeit, die erste geburt kann auf sich warten lassen!!!
beim 2. hatte ich keine wehen, da sprang die blase... ich dachte zuerst, ich hätte ins bett gemacht, denn es liefen mir kleine mengen wasser das bein runter... hab gerochen, ob ich naja, du weißt schon gemacht hab, aber es roch nach nix... und so war ich 1 stunde später im KH und hatte eine wunderschöne wassergeburt!

wünsche dir alles gut, und meine mutter hat auch am 22.2 geburtstag!
drücke dir die daumen, und nochmal, keine angst, du merkst, wenn dein baby kommen will...

bussi

saskia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 10:36

Wehen kündigen sich an...
Hallo, es gibt schon einige Anzeichen, dass es bald so weit ist: Ziehen im Rücken, alles wird schwerfälliger, schlaflose Nächte, das Baby ist extrem unruhig... So war's bei mir und das Baby kam immerhin fast 2 Wochen vor ET.

Ich hatte auch Bedenken, ob ich die Wehen merken würde. Keine "Sorge", die kann man nicht verpassen...

Schön, dass du keine Angst hast vor der Geburt, das ist die allerwichtigste Voraussetzung!!!

Eine schöne & unkomplizierte Geburt wünscht
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 19:14

ET 16.02.2007
huhuu habe auch das problem das ich denke ich erkenne die wehen nicht,...denn mein MUMU is schon etwas offen, aba alles was ich spüre sind unterleibssschmerzen wie als wenn man seine regel bekommt! nix schlimmes...ich laufe jeden tag viel mit meiner nichte, mache meinen haushalt jeden tag schon mehr als gründlich, doch irgndwie hab ich das gefühl das es nix mehr wird...wobei raus muss er ja

ich bin jetzt in der 39SSW und habe bislang 7,5kg zugenommen...wobei das letzte kilo innerhalb von 3 tagen entstanden is .. lach

hoffe es hilft dir, das du nich alleine damit dastehst, denn dieses ungewisse, nich zu wissenw ann es losgeht, das schwirrt auch in meinem kopf herum

lg vanessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 0:02

Keine Panik
Also nach drei Geburten, kann ich dir sagen, die Wehen kann man echt nicht verpassen. Das sind schon ganz andere Schmerzen, als die die man kennt.
Und noch ein paar Tipps:
Bei der 1. Geburt war ich total verkrampft und hatte höllische Schmerzen, da ich eben auch keine Ahnung hatte. Ich war sogar erschrocken, daß ich Wehen im Kreuz hatte und nicht "da unten". Das war von Anfang bis Ende schrecklich
Bei der 2. Geburt habe ich mir zuvor sämtliche Fernsehsendungen angeschaut, die mit Geburten zu tun hatten. Dadurch war ich genaustens informiert, vor allem daß es wichtig ist tief durch die Nase einzuatmen und durch den Mund ausatmen. Nun ja, bei der Geburt habe ich mich dann so sehr auf die Atmung konzentriert, daß ich die Wehen gar nicht als so schlimm empfand. Und die ganze Zeit habe ich versucht, meine Mumu bewußt zu entspannen. ich kann dir gar nicht sagen, wie schön diese Geburt war. Einfach ein Traum. Und nur ein paar kleine Tricks, die geholfen haben.
Die 3. Geburt war dann leider ein Kaiserschnitt.
Und noch ein Tipp: Es ist wesentlich leichter, wenn der Vater des Babys dabei ist. Das ist dann noch einmal ein Ansporn, das ganze gut zu meistern. Bei meiner 1. Geburt war ich leider alleine und wollte auch nicht daß mein Mann mitkommt und mich so sieht, aber bei der 2. Geburt hat er darauf bestanden und es hat mir wirklich sehr geholfen, daß er einfach nur dabei war. Meine 1. Tochter durfte auch bis kurz bevor es richtig losging im Kreißsaal sein. Anschließend durfte sie dann im Nebenzimmer warten und hat mir in der Zeit ein Bild gemalt von Mama, Papa, ihr und dem neuen Baby. Das war einfach ein traumhafter Tag.
Also denk an meine Tipps und ich wünsche dir von ganzem Herzen so eine perfekte Geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 13:54

Geburtsvorbereitung
Hallo,
hast Du keinen Geburtsvorbereitungs-Kurs gemacht? Da wird einem normalerweise erklärt, auf was man achten muss, bzw wann man losfahren sollte ins KH.

Normalerweise merkst Du auch wirklich, wann die Wehen beginnen und wirst dann auch rechtzeitig im Krankenhaus sein.

Gruss, Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen