Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was verhindert einen Schwangerschaftsabbruch?

Was verhindert einen Schwangerschaftsabbruch?

14. November 2006 um 12:08 Letzte Antwort: 15. November 2006 um 13:53

Hallo Leute! Ich hoffe echt das mir jemand weiter helfen kann, da ich gerade ziemlich verzweifelt bin. Aber am besten ich erzähle erstmal:

Ich bin 18 (fast 19) Jahre alt und bin in der 10. Schwangerschaftswoche. Mein Freund (der schon eine 2-jährige Tochter hat) möchte das Kind auf keinen Fall, da er der meinung ist wir müssten selbst mit unserem Leben erstmal fertig werden. Da hat er ja auch irgendwie recht.
Vorgestern unterhielt ich mich mit ihm und sagte ihm, dass ich das Kind behalten möchte. Wir haben sehr lange darüber geredet aber er ändert seine Meinung nicht. Jedoch weiß ich, wenn ich das Kind trotzdem behalten würde, würde er mich verlassen, obwohl wir bald heiraten wollen.

Nun zu meiner Frage: Weiß jemand aus welchen Gründen ein Schwangerschaftsabbruch Nicht vorgenommen werden darf (gesundheitliche etc.) So das ich mich sozusagen davor "dücken" kann.

Ich danke euch schon jetzt

Lieben Gruß
kleineAlex18

Mehr lesen

14. November 2006 um 12:30

Im Grunde hast du Recht
Das problem an der ganzes Sache ist dieses, er weiß ja mittlerweile wie schwer es mit einem Kind ist. Er würde auch gerne das wir das Kind bekommen aber er denkt halt mehr voraus, vorallem an das finanzielle weil es uns da nicht besonders gut geht.
Ich war anfangs auch davon überzeugt aber ich würde es nicht übers Heruz bringen.
Gestern hatte ich Abbruch Termin, war auch schon im Krankenhaus, habe dann aber etwas gemogelt das es mir sooo schlecht geht. Der nächste Termin steht Montag bevor. WEißt du nicht ob es irgendwie einen weg gibt die op zu verhindern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:35
In Antwort auf chloe_12362670

Im Grunde hast du Recht
Das problem an der ganzes Sache ist dieses, er weiß ja mittlerweile wie schwer es mit einem Kind ist. Er würde auch gerne das wir das Kind bekommen aber er denkt halt mehr voraus, vorallem an das finanzielle weil es uns da nicht besonders gut geht.
Ich war anfangs auch davon überzeugt aber ich würde es nicht übers Heruz bringen.
Gestern hatte ich Abbruch Termin, war auch schon im Krankenhaus, habe dann aber etwas gemogelt das es mir sooo schlecht geht. Der nächste Termin steht Montag bevor. WEißt du nicht ob es irgendwie einen weg gibt die op zu verhindern?

Herrgott!
Geh doch einfach nicht zur OP!! Es wird dir keiner einen Schein ausstellen, wo drauf steht: ".. darf keinen Abbruch haben". Das gibt es nicht! Entweder du stehst zu deinem Kind oder zu 100pro zu einem Abbruch. Wobei selbst bei einem Abbruch - den du sicher nur deinem Freund zuliebe machen würdest - nicht mal klar wäre, ob ihr in einigen Jahren noch zusammenseid.
Klar schränkt ein Kind finanziell ein. Egal, ob man 100 oder 10000 euro im monat zur verfügung hat. Mensch, steh doch zu deinem Kind, wenn du es behalten möchtest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:41
In Antwort auf johana_12714022

Herrgott!
Geh doch einfach nicht zur OP!! Es wird dir keiner einen Schein ausstellen, wo drauf steht: ".. darf keinen Abbruch haben". Das gibt es nicht! Entweder du stehst zu deinem Kind oder zu 100pro zu einem Abbruch. Wobei selbst bei einem Abbruch - den du sicher nur deinem Freund zuliebe machen würdest - nicht mal klar wäre, ob ihr in einigen Jahren noch zusammenseid.
Klar schränkt ein Kind finanziell ein. Egal, ob man 100 oder 10000 euro im monat zur verfügung hat. Mensch, steh doch zu deinem Kind, wenn du es behalten möchtest!

Ich bin
einfach nur zu unsicher,

Ich mache eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Das jedoch wäre kein Problem, da ich den Abschluss bald habe und vor dem Erzieher auch Pause machen könnte.

JEdoch lebe ich in Brandenburg, meine ganze Familie in Leipzig. Meine Schwiegereltern haben schon vor vielen Monaten gesagt das sie vorerst kein 2. enkelkind haben möchten, also kann ich von da aus keine Unterstützung erhalten, 100prozentig.

Ich habe einfach Angst es nicht zu schaffen, da ich mit meinem Mann ganz allein dastehen würde.
Reif genug fühle ich mich auf jeden Fall dafür und ich wünsche es mir auch sehr.
Du hast Recht, ich würde es nur für meinen Mann tun.
Vielleicht sollte ich einfach nochmal mit Pro Familia reden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:41
In Antwort auf chloe_12362670

Im Grunde hast du Recht
Das problem an der ganzes Sache ist dieses, er weiß ja mittlerweile wie schwer es mit einem Kind ist. Er würde auch gerne das wir das Kind bekommen aber er denkt halt mehr voraus, vorallem an das finanzielle weil es uns da nicht besonders gut geht.
Ich war anfangs auch davon überzeugt aber ich würde es nicht übers Heruz bringen.
Gestern hatte ich Abbruch Termin, war auch schon im Krankenhaus, habe dann aber etwas gemogelt das es mir sooo schlecht geht. Der nächste Termin steht Montag bevor. WEißt du nicht ob es irgendwie einen weg gibt die op zu verhindern?

Versteh ich nicht?
wenn du das kind haben willst,dann sag den termin einfach ab! die entscheidung liegt alleine bei dir und nicht bei deinem freund. wenn er dich verlässt, dann verlässt er dich eben. dann war es sowieso nicht wert. seine bedenken in allen ehren,aber wenn du es nicht machen lassen willst,dann mach es auf keinen fall! du musst dann damit klar kommen und nicht dein freund, für den ist der fall anscheinend ja eh schon klar.
bedenke bitte, dass du das nicht rückgängig machen kannst, wenn das kind tot ist, ist es tot.

ich wünsche dir auf jeden fall,dass du die richtige entscheidung für dich und das kind triffst und dich nicht von deinem freund beeinflussen lässt.

liebe grüße
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:48
In Antwort auf johana_12714022

Herrgott!
Geh doch einfach nicht zur OP!! Es wird dir keiner einen Schein ausstellen, wo drauf steht: ".. darf keinen Abbruch haben". Das gibt es nicht! Entweder du stehst zu deinem Kind oder zu 100pro zu einem Abbruch. Wobei selbst bei einem Abbruch - den du sicher nur deinem Freund zuliebe machen würdest - nicht mal klar wäre, ob ihr in einigen Jahren noch zusammenseid.
Klar schränkt ein Kind finanziell ein. Egal, ob man 100 oder 10000 euro im monat zur verfügung hat. Mensch, steh doch zu deinem Kind, wenn du es behalten möchtest!

Puh
das ist natürlich für dich nicht so einfach alles, zumal dein freund es sich ja wirklich einfach macht in dem er sagt er will das kind nicht und basta!

darf ich fragen wie alt dein freund ist?

warst du bei pro familia und hast denen dort gesagt das du das kind willst und dein freund nicht? oder warst du dort garnicht?

also ich an deiner stelle kann dir nur sagen: Behalt das baby!!!!!

denn wie charlotte0901 schon schreibt weißt du ob du in ein paar jahren noch mit deinem freund zusammen bist? Bist du glücklicher mit ihm wenn du es weg machen lässt? oder bist du vieleicht glücklicher wenn du es behälst und es allein groß ziehst?

sollte dein freund dich verlassen nur weil du dein eigen fleisch und blut behalten möchtest, dann lass ihn gehen, du schaffst das auch alleine, du bekommst viel unterstützung, klar wirst du davon nicht reich aber es ist genug für dich und dein baby.

Hör bitte auf dein herz und geb das ungeborene nicht weg, du wirst es dir NIE verzeihen!

Liebe grüße Jatalue 20+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:52

Ja ich habe
bereits ein Beratungsgespräch mit Pro Familia gehabt und die sagen genau das gleiche wie ihr alle; wenn ich das Kind möchte dann soll ich es für mich entscheiden und wenn mein Mann geht war er es wirklich nicht wert. Außerdem haben sie mir glich ein weiteres gespräch angeboten um über das finanzielle zu sprechen.

Warscheinlich spielen die Hormone bei mir auch einen Streich, deswegen bin ich warscheinlich so gedanklich überfordert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:52

Also..
ich finde schon, dass es unreif ist, wenn man fragt, ob der arzt einem ein Attest für eine Nicht-Abtreibung ausstellen kann. Ich mein, wenn die zwei sexeln und sie sich ein Kind wünscht, dann ist es doch klar, dass man dabei auch ein Kind bekommen kann?
Letztendlich ist es ihre Entscheidung, da kann ihr hier keiner reinreden. Wenn wir ihr sagen, treibe ab, wirft sie es uns später vor, genauso wie wenn wir sagen, behalte es, dann kann sie sagen "wegen euch..". Also, wenn sie das Kind will, soll sie es behalten, da gibt es für mich kein Gerede, was der Freund will. Und solche Überlegungen finde ich blöd, dieses - gibt es ein attest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:53
In Antwort auf chloe_12362670

Ich bin
einfach nur zu unsicher,

Ich mache eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Das jedoch wäre kein Problem, da ich den Abschluss bald habe und vor dem Erzieher auch Pause machen könnte.

JEdoch lebe ich in Brandenburg, meine ganze Familie in Leipzig. Meine Schwiegereltern haben schon vor vielen Monaten gesagt das sie vorerst kein 2. enkelkind haben möchten, also kann ich von da aus keine Unterstützung erhalten, 100prozentig.

Ich habe einfach Angst es nicht zu schaffen, da ich mit meinem Mann ganz allein dastehen würde.
Reif genug fühle ich mich auf jeden Fall dafür und ich wünsche es mir auch sehr.
Du hast Recht, ich würde es nur für meinen Mann tun.
Vielleicht sollte ich einfach nochmal mit Pro Familia reden?

Hallo kleinealex,
ja, das ist eine gute Idee, dass Du zu Pro Familia gehst!!!

Wenn Du die Abtreibung wirklich nicht willst und es trotzdem machen lassen würdest, dann kann es gut sein, dass Du nachher massive psychische Probleme bekommst oder wenn vielleicht irgendwas schiefgeht Du sogar nie mehr Kinder kriegen kannst.

Ich wünsche Dir viel Kraft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:54
In Antwort auf esi_12160391

Puh
das ist natürlich für dich nicht so einfach alles, zumal dein freund es sich ja wirklich einfach macht in dem er sagt er will das kind nicht und basta!

darf ich fragen wie alt dein freund ist?

warst du bei pro familia und hast denen dort gesagt das du das kind willst und dein freund nicht? oder warst du dort garnicht?

also ich an deiner stelle kann dir nur sagen: Behalt das baby!!!!!

denn wie charlotte0901 schon schreibt weißt du ob du in ein paar jahren noch mit deinem freund zusammen bist? Bist du glücklicher mit ihm wenn du es weg machen lässt? oder bist du vieleicht glücklicher wenn du es behälst und es allein groß ziehst?

sollte dein freund dich verlassen nur weil du dein eigen fleisch und blut behalten möchtest, dann lass ihn gehen, du schaffst das auch alleine, du bekommst viel unterstützung, klar wirst du davon nicht reich aber es ist genug für dich und dein baby.

Hör bitte auf dein herz und geb das ungeborene nicht weg, du wirst es dir NIE verzeihen!

Liebe grüße Jatalue 20+5

Ich habe schon
mit ihnen geredet, weoiter unten steht dazu genaueres.
Mein Freund ist 21, seine Tochter wird am 22. Zwei Jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 12:57
In Antwort auf chloe_12362670

Ja ich habe
bereits ein Beratungsgespräch mit Pro Familia gehabt und die sagen genau das gleiche wie ihr alle; wenn ich das Kind möchte dann soll ich es für mich entscheiden und wenn mein Mann geht war er es wirklich nicht wert. Außerdem haben sie mir glich ein weiteres gespräch angeboten um über das finanzielle zu sprechen.

Warscheinlich spielen die Hormone bei mir auch einen Streich, deswegen bin ich warscheinlich so gedanklich überfordert

Nutz
die chance und geh dort noch mal hin, um über alles zu reden und ich denke deine entscheidung wird dann die sein:

Mein baby und ICH wir beide schaffen das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 13:08

Hi Alex!!!
Also ich bin fast der selben Meinung wie lilabie!!!

Du musst auf dein Herz hören und nicht auf deinen Freund!!! Ich bin auch 19 Jahre alt und in der 21 SSW schwanger! Mein Freund ist 22 Jahre alt und es bestand nie die Diskussion ob abtreiben oder nicht! Sicher frag ich mich oft wie wir das schaffen sollten und ob sich das finanziell alles ausgeht aber man bekommt mehr hilfe angeboten als man glaubt!!!

Für mich hört es sich so an also würdest du dich aber schon für das Kind entschieden haben!
Viel Zeit zu einer Abtreibung hast du ja sowieso nicht mehr!!!

Tu auf jedenfall das was dein Herz dir sagt und lass dir nicht von deinem Freund dreinreden! Mir kommt es so vor als würde er in dieser Situation NUR AN SICH DENKEN und bedenkt nicht einmal wie es DIR nach so einem Eingriff - also Abtreibung - gehen würde!!
Und bedenke das du diesen Eingriff NIE MEHR rückgängig machen lassen kannst!!!

Vielleicht informierst du uns ja wie du dich entschieden hast!

Wünsche dir noch alles gute!!!! Du packst das schon!!!

glg
fendi + krümmel inside (21ssw)



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2006 um 13:44
In Antwort auf evelyn_12088028

Hi Alex!!!
Also ich bin fast der selben Meinung wie lilabie!!!

Du musst auf dein Herz hören und nicht auf deinen Freund!!! Ich bin auch 19 Jahre alt und in der 21 SSW schwanger! Mein Freund ist 22 Jahre alt und es bestand nie die Diskussion ob abtreiben oder nicht! Sicher frag ich mich oft wie wir das schaffen sollten und ob sich das finanziell alles ausgeht aber man bekommt mehr hilfe angeboten als man glaubt!!!

Für mich hört es sich so an also würdest du dich aber schon für das Kind entschieden haben!
Viel Zeit zu einer Abtreibung hast du ja sowieso nicht mehr!!!

Tu auf jedenfall das was dein Herz dir sagt und lass dir nicht von deinem Freund dreinreden! Mir kommt es so vor als würde er in dieser Situation NUR AN SICH DENKEN und bedenkt nicht einmal wie es DIR nach so einem Eingriff - also Abtreibung - gehen würde!!
Und bedenke das du diesen Eingriff NIE MEHR rückgängig machen lassen kannst!!!

Vielleicht informierst du uns ja wie du dich entschieden hast!

Wünsche dir noch alles gute!!!! Du packst das schon!!!

glg
fendi + krümmel inside (21ssw)



Schwangerschaftsabruch?
Hallo Alex,

ich stand vor 20 Jahren ähnlich vor solch einer Entscheidung. Ich war 18, mitten in der Ausbildung und mein damaliger Freund war gegen das Kind. Letztlich habe ich auf mein Herz gehört und es nie bereut. Meine Tochter wird im nächsten Jahr 20 und ich bin total stolz auf sie und möchte sie nicht missen. Heute freuen wir uns auf erneuten Zuwachs. Keiner hätte damit gerechnet und die Freude ist gross. Höre auf Dein Herz und nicht auf Deinen Freund! Du würdest es sonst bereuen. Es gibt immer Wege! Und wenn er nicht will und nicht Deine Meinung akzeptiert, ist er es nicht wert! Ich drücke Dir die Daumen für Deine Entscheidung!

LG Ilo (12ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 12:19

Ich bin euch
allen so dankbar, ich werde euch sicher mein ganzes Leben dankbar sein!

Ihr habt mir gestern SOVIEL Mut und Kraft gegeben, dass ich gleich gestern mit meinem Freund noch gesprochen habe.

Er musste zwar kurzzeitig schlucken aber 5 minuten später hat er sich wirklich echt gefreut. Er wollte die ganze Zeit die Kinder, er hatte nur sehr viel Angst wegen der finanziellen Sache. Aber jetzt wissen wir, dass es genug Hilfe gibt und auch wenn wir noch mehr zusammen rücken müssen ~> wir es schaffen.


Ich bin soooo glücklich, gestern haben wir uns entdültig entschlossen die kleinen Zwillinge zu bekommen. Und ich muss sagen, wenn ich weiter so grinsen muss bekomme ich sicher bald falten =)

Ich hätte mir keinerlei Sorgen machen müssen wegen meinem Mann, er meinte auch gleich ich solle jetzt sehr aufpassen, mich gesund ernähren und alles sowas und er hat auch gleich überall herumtelefoniert.

Heute um 14 Uhr gehe ich zum Frauenarzt, und habe dann endlich ein Bild von unseren kleinen und den so gewünschten Mutterschaftspass.

Ich danke euch sooooo sehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 13:53

....
Also entweder du stehst zu deinem kind oder du lässts bleiben...wenn du nicht mal das schaffst bekomm besser keine kinder. Willst du es?? dann behalte es egal was andere sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook