Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Was tun wenn die geburt losgeht?

Was tun wenn die geburt losgeht?

20. Februar 2011 um 18:02 Letzte Antwort: 21. Februar 2011 um 23:51

Hallo liebe mamis
Ich werde langsam nervös...
Unzwar steht in ca 8 wochen die 2 te geburt an
Und ich weiß nicht was ich machen soll, wenn es losgeht, mit meiner tochter.
Wir haben geplant sie zu meinen eltern zu bringen, jetzt hab ich heute erfahren das meine mutter operiert wird (am arm) und 6 wochen ausfällt, die 6 wochen enden genau an dem vorraussichtlichen geburtstermin... Vor ca nem monat war ich im kh und der status war dann: drohende frühgeburt... Der FA letzt meinte es wäre alles okay hat aber im MuPa was reingekritzelt.... Irgendwas 2 cm verk....
Och man ka ...
Auf jeden fall steh ich eh mit meiner mutter auf kriegsfuß....
Meine eltern wohnen 90 km von hier weg... Das kh liegt zwar auf dem weg(35 km von hier) dann sind es aber noch 60 km bis zu meinen eltern...
Die schwiegermutter wohnt ca 35 km von hier weg... Aber leider null in due richtung vom kh... Von ihr wären es ca 40 km zum kh..
Man was mache ich denn jetzt nur?
Was ist wenn es mitten in der nacht losgeht?
War bei meiner tochter schon so.... Hatte es zwar noch bis zum morgen ausgehalten
Und bin erst um 11 ins kh, aber die 2 te geburt soll ja schneller voran gehen?!
Oh gott... Ich glaub ich mach mir zu viele gedanken...
Wie war das bei euch? Was habt ihr gemacht?

Würde mich über antworten, erfahrungsberichte freuen....

Vlg agi & bauchprinz 32 ssw

Mehr lesen

21. Februar 2011 um 10:56

Ich schiebe mal
Vlt hat jmd ja auch so ein problem gehabt?

Gefällt mir
21. Februar 2011 um 11:21

...
Kann Dir leider auch keinen Rat geben, bin nämlich in einer ähnlichen Situation (übrigens: 33. SSW).
Unser Sohn wird ca. 16 Monate alt sein, wenn seine Schwester auf die Welt kommt.
Von meiner Familie lebt nur noch meine Oma - und die ist pflegebedürftig - diese Option fällt bei uns also weg.
Sein Vater und Bruder wohnen 1 Stunde bzw. der Bruder knapp 2 Stunden Autofahrt entfernt (und sind beide berufstätig).
Freunde: Hmm, es gibt zwar 2, denen ich unser Kind anvertrauen würde, nur ist es eben fraglich, ob unser Sohn auch bei denen bleibt... haben wir noch nicht ausprobiert. Alleine wäre er ja bei ihnen sogesehen nicht bzw. sie könnten auch zu uns in die Wohnung kommen (wir haben noch eine knapp 11jährige Tochter - aber der Kleine ohne Mama und Papa, hmmmm....schwierig).

Habt Ihr denn keine Freunde in der Nähe od. Nachbarn mit denen Ihr gut könnt und denen Ihr Euer Kind anvertrauen würdet....?

Ich habe mich schon damit arrangiert, dass ich die Geburt eventuell alleine durchziehen muss/werde und der Papa beim Kleinen und der Großen bleibt.

LG,
Susanne

Gefällt mir
21. Februar 2011 um 13:24

Danke für eure ratschläge
So also ich würde schon gerne mein männel bei der geburt dabei haben, er soll es auch mitbekomnen, da das erste nicht von ihm ist.

Ja an schwiegereltern bleibt nur die schwiegermutter... Sie arbeitet zwar aber erst nachmittags, von daher würde das schon passen und es gibt die schwester von meinem männel, die fährt aber buss und die bekommt auch erst kurz vor knapp gesagt wie sie arbeitet und manchmal ist sie auch2/3 tage unterwegs... Beide sagen zwar klar kannst mitten in der nacht anrufen und die kommen dann sofort und bringen noch den bruder von meinen männel mit, der kennt sich am besten hier aus und kommt mit der kleinen gut klar. Und je nachdem wer ihn herbringt wird dann wohl wieder fahren
Meine geschwister sind voll für den popo...

Hmm nachbarn kenne ich hier so gut wie keine, nur vom sehen her, sind hier erst neu hingezogen und sind viele eh so eingebildete die denken sie wären was besseres, bäh, nie wieder neubausiedlung!

Oh man ich hab echt angst das die geburt dann so schnell voran geht das wir es dann nicht mehr ins kh schaffen
Denn es wird schon ca 45 min brauchen bis dann jmd da ist und dann noch die 30 min fahrt ins kh

Hmm ja im notfall muss ich dann die geburt alleine hinter mich bringen
Worüber ich glaub ich gar nicht glücklich wäre

Oh man

Gefällt mir
21. Februar 2011 um 13:27
In Antwort auf adhara_11857405

Danke für eure ratschläge
So also ich würde schon gerne mein männel bei der geburt dabei haben, er soll es auch mitbekomnen, da das erste nicht von ihm ist.

Ja an schwiegereltern bleibt nur die schwiegermutter... Sie arbeitet zwar aber erst nachmittags, von daher würde das schon passen und es gibt die schwester von meinem männel, die fährt aber buss und die bekommt auch erst kurz vor knapp gesagt wie sie arbeitet und manchmal ist sie auch2/3 tage unterwegs... Beide sagen zwar klar kannst mitten in der nacht anrufen und die kommen dann sofort und bringen noch den bruder von meinen männel mit, der kennt sich am besten hier aus und kommt mit der kleinen gut klar. Und je nachdem wer ihn herbringt wird dann wohl wieder fahren
Meine geschwister sind voll für den popo...

Hmm nachbarn kenne ich hier so gut wie keine, nur vom sehen her, sind hier erst neu hingezogen und sind viele eh so eingebildete die denken sie wären was besseres, bäh, nie wieder neubausiedlung!

Oh man ich hab echt angst das die geburt dann so schnell voran geht das wir es dann nicht mehr ins kh schaffen
Denn es wird schon ca 45 min brauchen bis dann jmd da ist und dann noch die 30 min fahrt ins kh

Hmm ja im notfall muss ich dann die geburt alleine hinter mich bringen
Worüber ich glaub ich gar nicht glücklich wäre

Oh man

Achso das alter
Meine tochter wird nächsten monat 4... Sie ist eigentl das totale mama kind... Langsam gewöhnt sie sich anden papa aber manchmal klappt das auch ganz und gar nicht...

Und eine gute freundin hab ich nur eine ... Sie ust aber mitten in der ausbildung und hat selber noch eine 3 jährige tochter die sie noch versorgen muss...

Gefällt mir
21. Februar 2011 um 14:09


ich habe jetzt noch knapp eine Woche bis zur Geburt. Meine Mutter wohnt ca. 30 min entfernt sie würde auf unseren zweijährigen aufpassen. Ich hoffe, dass die Geburt nicht nachts losgeht. .. Wenn der Kleine über Termin kommt, dann wird eingeleitet, dass wäre ganz praktisch, dann könnte man alles besser planen.....

Gefällt mir
21. Februar 2011 um 23:51

Meine
Schwester hatte weder Schiegereltern noch Eltern unter 500km vor Ort und da ist der Kleine (Grosse) dann nachts zu einer Freundin als es losging.
Kennst du denn gar keinen bei dir im eck der in frage käme?
Ansonsten gibts bestimmt babysitter auf abruf oder so.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers