Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Was tun bei und gegen magenschleimhautentzündung?

Was tun bei und gegen magenschleimhautentzündung?

23. April 2007 um 15:59 Letzte Antwort: 7. August 2011 um 19:18

hat jemand tips? hausmittelchen die das schnell weg machen? was darf ich essen und worauf soll ich verzichten???

danke und gruß

Mehr lesen

23. April 2007 um 16:02

Ich...
...hatte das früher auch sehr, sehr oft.
Nachdem ich dann jedesmal Kamillentee Kannenweise getrunken habe (und auch nach den Problemen regelmäßig eine Tasse Kamillentee) ist es jetzt so ziemlich verschwunden.

Gefällt mir
23. April 2007 um 16:37

Verzichten auf
no no: kaffee, schwarztee, tabak (klaro), fettiges essen, zucker, kohlensäure, scharfe gewürze

gut gut: riopan magengel (wenn's akut schmerzt, aber lieber nochmal mit dem arzt absprechen), kamillentee, stress vermeiden

gute besserung!

1 LikesGefällt mir
23. April 2007 um 18:54
In Antwort auf bashe_12484708

Ich...
...hatte das früher auch sehr, sehr oft.
Nachdem ich dann jedesmal Kamillentee Kannenweise getrunken habe (und auch nach den Problemen regelmäßig eine Tasse Kamillentee) ist es jetzt so ziemlich verschwunden.

Danke
danke erstmal für eure antworten. ich hab die ganze zeit auf der couch gelegen und ru mich aus. hab eben ein paar kartoffeln mit tzatiki und trockenes brot gegessen.

dann werd ich mir jetzt erstmal kamillentee machen.
wie siehts aus mit zucker? ich fühlmich total schnell schwindelig und schwach und müde... wenn ich zu wenig zucker zu mir nehme... meisstens halt in form von süßigkeiten.

und wie siehts aus mit tütensuppen wie brocolicreme?
oder kartoffelpüree aus der tüte?

mein freund ist nämlich arbeiten und ich hab kein auto hier, und zum supermarkt müsste ich nicht unweit berg rauf und runter laufen und irgendwie schaff ich das kaum noch *schäm
( hab 5 kilo zugenommen seit anfang der ss und auch wenns nicht viel ist, meine ondition ist extrem gesunken ) tja und frisches habe ich granichts mehr im haus, außer nudeln und pesto aber pesto ist betsimmt auch nicht gut oder?

muss ich obst erstmal komplett weglassen? äpfel geben mir immer solche energie... oder welche früchte darf ich beruhigt essen?

und noch eine frage... sodbrennen und dieses magenweh haben aber doch ncihts mit brechen zu tun oder? ich hab da schon immer ein bisschen panik vor gehabt, bin auch garnicht der typ der oft bricht, aber mir ist oft mal übel und jetzt halt seit 3 tagen wieder etwas und das macht mir schon angst, ich hab auch garnicht so den appetit


danke für eure geduld schonmal...


liebe grüße

Gefällt mir
12. Dezember 2008 um 9:33

Magenschleimhautenzündung
hallo alle zusammen.

ich habe seit über einen halben jahr magenprobleme.
vor ca. 2 monaten stellte sich durch eine magenspiegelung raus das es sich um eine magenschleimhautentzündung handelt. ich habe dann auch magensäure hemmendekapseln erhalten die dann von der doisierung angehoben wurden aber nichts bringen. blut und urin wurden auch getestet ohne ergebnis. ich habe tägl. magenschmerzen. kaffee vermeide ich schon seit wochen. das rauchen ist fast eingestellt und alkohol ist auch kein thema, versuche mit entspannungstherapie abhilfe zu schaffen, ohne erfolg.ich bin von schwarzbrot auf weißbrot umgestiegen, ohne erfolg.
nun habe ich über schonkost nachgedacht aber was ist schonkost, hab zwar einiges im netz finden können aber keine wirkliche aufstellung. ebenfalls suche ich nach tips wie mir wirkl. geholfen werden kann.
über eure antworten freue ich mich.
marika

1 LikesGefällt mir
12. Dezember 2008 um 11:23

Hatte ich auch schon
weil ich antibiotika nicht vertragen habe. ich bekam dann tabletten gegen die entzündung. tat echt hammer weh, konnte gar nicht essen und trinken schon gar nicht. aber in der schwangerschaft??? keine ahnung geh am besten zu deinen arzt. weil bei sowas hilft meistens kein tee trinken oder so

lg nina 18. ssw

Gefällt mir
23. Dezember 2008 um 10:11
In Antwort auf noha_12766635

Magenschleimhautenzündung
hallo alle zusammen.

ich habe seit über einen halben jahr magenprobleme.
vor ca. 2 monaten stellte sich durch eine magenspiegelung raus das es sich um eine magenschleimhautentzündung handelt. ich habe dann auch magensäure hemmendekapseln erhalten die dann von der doisierung angehoben wurden aber nichts bringen. blut und urin wurden auch getestet ohne ergebnis. ich habe tägl. magenschmerzen. kaffee vermeide ich schon seit wochen. das rauchen ist fast eingestellt und alkohol ist auch kein thema, versuche mit entspannungstherapie abhilfe zu schaffen, ohne erfolg.ich bin von schwarzbrot auf weißbrot umgestiegen, ohne erfolg.
nun habe ich über schonkost nachgedacht aber was ist schonkost, hab zwar einiges im netz finden können aber keine wirkliche aufstellung. ebenfalls suche ich nach tips wie mir wirkl. geholfen werden kann.
über eure antworten freue ich mich.
marika

Hallo Marika!!
Ich habe seit einer OP im Oktober starke Schmerzen.Auch uch habe diese Magensäure resistenten Kapseln bekommen die auch nur bedingt für 2 Wochen halfen.Es war eine starke MAgenschleimhautentzündung und ist jetzt angeböich ein nervöses Magenleiden.Das heisst egal was ich esse oder trinke es tut weh.Stress macht alles noch schlimmer.Ich habe jetzt einige Wochen auf Hülsenfrüchte und gebratenes verzichtet das half etwas aber wovon soll man sich immer ernähren??Ich hab meistens Suppe gekocht aber auf die Dauer ist das nix.Jetzt hab ich denn Tipp bekommen das TALCID helfen soll.Aber es soll auch so schnell wieder weg gehen wie es kam.Gute Besserung und viel Glück

Gefällt mir
28. Juli 2010 um 9:59

Iberogast
Hol in der apotheke Iberogast tropfen nimm ein löffel 20 tropfen und bisschen zucker hilft esse lieber leichte kost

Gefällt mir
7. August 2011 um 19:18

Kenn ich nur zu gut
Ich habe seit ca. 6 Monaten Margenprobleme. Keiner weiß genau wieso, wahrscheinlich einfach nur stressebdingt. Erst dachten die ärzte, es sei ein Reizdarm, aber mittlerweile denke ich eher, dass ich eben eine Gastritis habe. Am besten hilft bei mir Tee (vorzugsweise kamille und grüner Tee) und Milch (weiß nicth warum, Obwohl mein Arzt meinte ich sei laktoseintollerant, trink ich sie trotzdem problemlos).
Mein Arzt sagt, dass des mit der zeit weg geht, vorrausgesetzt ich lass die Finger vom Alkohol. Zur unterstützung nehm ich täglich eine Pantozol.

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers