Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Was soll sein verhalten

4. Juni 2011 um 6:31 Letzte Antwort: 4. Juni 2011 um 9:49

Hallo Ihr,

ich habe gerade ein kleines Problem mit meinem Freund und habe leider nicht wirklich jemanden mit den ich darüber reden. Gestern wollte er seine Klammotten sortieren und für die Wäsche zusammen legen als ich gerade ins ZImmer gekommen bin.Bis dahin war eigentlich alles ok als ich merkte das er einen kleinen Zettel in der Hand zu verstecken versuchte. Er sortierte seine Wäsche weiter und gab mir etwas fürs andere Zimmer rüber.Also er sich den Zettel heimlich in die Tasche gesteckt hat, meinete ich zu ihm er soll mir den Zettel zeigen. Das tat er auch. Es war die Mailadresse einer Klassenkameradin der er für die Schule helfen wollte. Ich wusste es schon vorher das er ihr hilft und fand es auch nicht weiter schlimm. Warum kommt er nicht einfach an und sagt hier ist noch die Adresse von der und der falls noch etwas ist, und gut ist. Aber nein, er musste mir eine Szene vom feinsten machen und ziemlich unter die Gürtellinie gehen. Ich bin jetzt von ihm in der 21 ssw und es ist ein Wunschkind von uns beiden. Jetzt hält er mir vor das er ja nicht der Vater ist und ich ihn das Kind nur unterschieben will. Desweiteren wollte er mich noch damit sticheln das es ja noch 4 weiter Frauen gibt die schwanger von ihm sind, (was nicht stimmt) und ich solle doch mein Görr alleine großziehen soll und die paar Euros wegen Unterhalt ihm nicht stören. Wir sollen dazu noch unsere Hochzeit absagen die im Juli sein soll und alles ist ja meine Schuld da ich mich ja so bescheuert habe. Er ist auch nicht bereit darüber zu reden und hat wie ein kleines Kind geschmollt und hat immer wieder versucht meinen Gefühlen weh zu tun. Diesmal war meine Reaktion aber anders und ich habe einfach zugestimt das das Kind nicht von ihm ist.(er ist zu 1000% der Vater) Ab da an wusste er nicht mehr weiter und hat sich ins Schlafzimmer verkrochen und beharrt auf sein Recht. Er ist der Meinung wenn er den Zettel heimlich in die Tasche gesteckt hätte, hätte er nicht noch mit ihm in der Hand die Wäsche weiter sortiert sondern er wäre gleich erstmal zwichen die anderen Wäschestücke verschwunden.
Ich versteh ihm überhaupt nicht, sonst kommt er an und sagt das ist das und das und gut ist. Ich hätte nichts gesagt wenn er gleich gesagt hätte so ist es und fertig. Ich weiß das er mir nicht fremdgeht und wir beide freuen uns riesig auf die Hochzeit und unser Baby. Aber was soll ich nun von seinem Verhalten denken? Nach dem Streit war mir etwas schlecht und unser Wurm hat im Bauch auch ziemlich purzelbäume geschlagen, aber es interessierte ihm nicht. Wie soll ich mich die nächten Tage ihm gegenüber Verhalten. Nächsten Dienstag wollte er eigentlich mit zu meiner Fd-Untersuchung worauf ich gerade überhaupt keine Lust mehr habe. Letztens meinte er erst zu mir, das er froh ist mit mir und der Schwangerschaft da ich keine bzw. nur minimale "Stimmungsschwankungen" hatte/habe. Aber dafür hat er sie,oder wie?
Ich möchte mich dafür entschuldigen das der Text so lang geworden ist. Ich konnte jetzt einfach nicht mehr schlafen und muss mal die Sicht von anderen hören. Vielleicht habt ihr auch ein paar Tipps oder so für mich.

Lg

Mehr lesen

4. Juni 2011 um 9:29


ohje, da hat sich dein Freund aber ganz schön was geleistet. Das er den Zettel verstecken wollte ist das eine, aber dann noch so beleidigend werden?!
Sieht mir fast so aus als wenn dein Freund unter Hormonschwankungen leidet
Also ich würde jetzt erst mal schmollen. Da sollte er zu dir ankommen und sich bei dir entschuldigen und nicht umgekehrt.

sei nicht traurig...er wird bestimmt zur einsicht kommen das das scheiße war was er gemacht hat

lg
julchen

Gefällt mir

4. Juni 2011 um 9:49


Also mal ehrlich
Ich finde das schon alles sehr schlimm, zumal du von eben diesem mann ein kind bekommst. Solche vorwürfe gehen gar nicht, meiner meinung nach. Hochzeit absagen und pi pa po. Deinen ärger kann man wirklich verstehen. Allerdings wundert es mich, dass du zustimmst und sagt er sei nicht der vater. Ihr verletzt euch absichtlich gegenseitig. Möglicherweise sind es dinge, die lange zwischen euch stehen werden. Versuch vernünftig zu bleiben, anstatt ein lügengebilde aufzubauen, welches keinem hilft.
Dass er begonnen hat damit, steht ausser frage. Überleg dir ob du das willst bzw wo deine schmerzgrenze liegt

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers