Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was soll ich nur tun?

Was soll ich nur tun?

21. Oktober 2015 um 14:15

Hallo zusammen,

erstmal vorab bitte keine Vorwürfe wegen dem Thema Abtreibung. Bin selbst total verzweifelt und noch mehr Vorwürfe kann ich nicht gebrauchen. Zu meiner Situation ich bin gerade 24 Jahre alt geworden in einer Beziehung und in der 11 SSW!!

Das Kind war nicht geplant und ein totaler Schock für uns beide. Eigentlich hatten wir beide uns dazu entschlossen das Kind zu behalten. Ich weiß selbst nicht was mit mir los ist, ich denke das ich zu jung bin und habe so Angst, dass ich es bereue wenn ich das Kind bekomme.

Wir waren jetzt schon 2x beim Arzt und beim Ultraschall habe ich nichts rein gar nichts gefühlt. Ganz im Gegenteil!! Ich musste mich zum lächeln zwingen. Ich schaue ständig im Internet nach Abtreibungen! Ich hoffe so sehr, dass es zu einer FG kommt. Das ist doch kein normales Verhalten!!

Ich hasse mich dafür selbst aber ich habe gerade einen Termin zur Schwangerschaftskonfliktberatu ng vereinbart. Ich bin schon sehr weit und müsste mich daher morgen entscheiden. Morgen findet auch der Beratungstermin statt. Wenn ich mich für eine Abtreibung entscheide, dann kann ich es meinem Freund auf jeden Fall nicht erzählen. Er trennt sich sonst von mir.

Hach ich bin echt deprimiert. Wollte mein Leben noch genießen und beruflich noch was erreichen. (wurde vor 4 Monaten befördert & mir stehen alle Türen offen)

Ich weiß, dass das alles selbstsüchtige Motive sind aber ich kann mich einfach nicht über das Kind freuen. Es fühlt sich an wie ein Fremdkörper in mir und ich will nicht Mami sein, noch nicht. Ich finde selbst das es grausam klingt wie ich schreibe, also bitte keine Vorwürfe...!!

War jemand von euch schon mal in so einer Situation? Ich glaube diese Gefühle die ich habe, die können doch nicht gut sein.

VG Lola

Mehr lesen

21. Oktober 2015 um 15:02

Jeder muss so etwas selbst entscheiden!
Liebe Lola,

Ich will dir keine Vorwürfe machen, denn ja es kann vorkommen, dass man ungewollt schwanger wird. Ich bin im Moment SSW 7, jedoch war meine Schwangerschaft geplant. Es ist so, dass jeder Panik davor hat, wie es weitergehen wird. Selbst ich habe diese Panik, obwohl alles geplant war und ich total happy bin, habe ich mich immer wieder gefragt ob wir das alles schaffen werden. Und du hast auch noch einen Partner an deiner Seite, der sich unterstützt. Du solltest morgen in aller Ruhe zu der Beratung gehen, die werden sich deine Sorgen und Ängste anhören, sie können dir am besten sagen, wie es jobmäßig aussieht (wie lang dein Job für dich aufgehoben werden muss). Aber auf keinen Fall solltest du heimlich abtreiben! Ich denke dein Freund hat das Recht, mitzureden und auch zu wissen was los ist! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 15:28

Hallo Lola
Deine Gefühle sind gar nicht so ungewöhnlich bei einer ungeplanten Schwangerschaft. Denn es ist nicht leicht sich gemachte Pläne ungefragt über den Haufen werfen zu lassen.
Du kannst es Deinem Freund nicht erzählen. Wie soll denn dann nachher Eure Beziehung gelingen mit einem Geheimnis, das zwischen Euch steht?
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 17:39

Sie können
"Ich glaube diese Gefühle die ich habe, die können doch nicht gut sein."
vor allem in den nächsten Monaten verschwinden.

"Wollte mein Leben noch genießen und beruflich noch was erreichen. (wurde vor 4 Monaten befördert & mir stehen alle Türen offen)"
Und das ändert sich warum, wenn das Kind da ist?

Karriere ist bei motiviertem Partner auch mit Kind möglich; dein Partner scheint motiviert zu sein; kann also trotz Kind klappen. Dasselbe gilt für Leben genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 18:06

Hallo
Ich hab dir eine private Nachricht geschickt..
Herzlichen Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 4:17
In Antwort auf yankho

Hallo Lola
Deine Gefühle sind gar nicht so ungewöhnlich bei einer ungeplanten Schwangerschaft. Denn es ist nicht leicht sich gemachte Pläne ungefragt über den Haufen werfen zu lassen.
Du kannst es Deinem Freund nicht erzählen. Wie soll denn dann nachher Eure Beziehung gelingen mit einem Geheimnis, das zwischen Euch steht?
VLG Yankho

Danke für deine Antwort Yankho
Hallo Yankho,

deinen Beitrag habe ich mir zu Herzen genommen und gestern Abend noch mit meinem Freund gesprochen.

Er steht auch im Punkt Abtreibung hinter mir, bzw. würde mich nie in eine andere Richtung drängen wollen.

Er kann mir nur nicht sagen, wie danach die Beziehung sein wird. Es hat sich momentan auch schon was geändert. Von dem Tag an, wo ich ihm mitgeteilt habe, dass ich schwanger bin steht unsere Beziehung kopf. Wir waren davor ausgelassene Menschen und seitdem sind wir bedrückt und nur zu Hause. Hängt auch mit der Müdigkeit und Übelkeit von der SS zusammen...

Ich werde heute erstmal den Beratungstermin wahrnehmen, wie ich mich danach entscheide... ich weiß es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 4:23
In Antwort auf carn

Sie können
"Ich glaube diese Gefühle die ich habe, die können doch nicht gut sein."
vor allem in den nächsten Monaten verschwinden.

"Wollte mein Leben noch genießen und beruflich noch was erreichen. (wurde vor 4 Monaten befördert & mir stehen alle Türen offen)"
Und das ändert sich warum, wenn das Kind da ist?

Karriere ist bei motiviertem Partner auch mit Kind möglich; dein Partner scheint motiviert zu sein; kann also trotz Kind klappen. Dasselbe gilt für Leben genießen.

Hallo Carn
genau das sagt mir mein Kopf auch!!
Es gibt nichts was dagegen sprechen würde, ich habe einen guten Job, einen unbefristeten Arbeitsvertrag und so weiter... .

Aber genau diese Punkte kriege ich meinem Herzen nicht vermittelt.
Kennst du das wenn du ein schlechtes/flaues Bauchgefühl hast und sich eine Sache nicht richtig anfühlt.

Genau so fühlt sich meine Schwangerschaft an.

Ich wollte immer Kinder haben, eigentlich sogar in 1 bis 2 Jahren. Seitdem ich dieses Gefühl habe frage ich mich ob ich überhaupt jemals Kinder bekommen sollte.

Es fühlt sich grausam an sowas zu schreiben, besonders über das eigene Kind was auch Liebe entstanden ist.

Aber das sind meine Gefühle ganz tief in meinem Herzen.

Soll ich diese Gefühle einfach ignorieren??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 10:35

Hi
Hallo Lola,

wie war dein Termin gestern?

Ich kann dich gut verstehen.

Als ich plötzlich schwanger war, ging es mir ähnlich.
Nur musste ich mich nicht so schnell entscheiden.

Mein Mann hatte mich ein gutes Jahr vorher verlassen. Ich hatte jemanden Neues kennengelernt. Durch Unvorsichtigkeit wurde ich schwanger.
Bis ich es wusste, war mit schon klar ,dass diese Beziehung keine Zukunft hat.
Er war noch total unreif.
Als ich mit ihm geredet habe, dass ich schwanger bin, die Beziehung aber beenden möchte, brach er weinend zusammen.
Dann rief er noch mal an und sagte mir, ich soll es wegmachen, er wäre noch nicht bereit dafür.
Meine Eltern haben mir ganz klar gesagt ,dass sie es mir nicht zutrauen, ein Kind alleine groß zuziehen und sie sich ihr Rentendasein anders vorgestellt haben, als mich - insbesondere finanziell - zu unterstützen.
Da stand ich nun.
Ganz allein.
Dazu kam, ich hätte es meinem damaligen Noch-Ehemann erzählen müssen.
In Deutschland ist der Ehemann erst einmal automatisch der Vater des Kindes. Wenn das nicht der Realität entspricht, muss man zum Jugendamt.
Er und ich hatten zwei Jahre versucht, ein Kind zu bekommen. Es hat nicht geklappt.
Und nun war ich schwanger. Einfach so - quasi.

Mir ging es besonders psychisch gar nicht gut, denn ich konnte mit keinem wirklich reden.
Zweimal war ich bei der Schwangerenkonfliktberatung. Sie hat mir sehr geholfen.

Ich konnte mich nicht einen Moment lang freuen. Habe nur mit Angst daran gedacht, wenn ich es behalte, wie ich dann weiter lebe mit den Eltern, meinen Arbeitskollegen usw.

Am Ende habe ich für eine Abtreibung entschieden.
Die letzten Wochen davor war ich nur noch kraftlos. Konnte kaum was essen, hatte keine Energie mehr.
Die Abtreibung lief gut.
Keine einzige Komplikation.
Auch später nicht.
Als ich aus der Tagesklinik raus kam, war es, als ob ein Schalter umgelegt wäre.
Plötzlich hatte ich wieder Energie und Hunger. Ich konnte wieder lachen.
Aber das Verhältnis zu meinen Eltern ist nun ein anderes.

An meinem Kinderwunsche selber hat sich dadurch nichts geändert.
Ganz im Gegenteil, die Gedanken und Pläne sind nun viel konkreter geworden.

Ich wünsche dir, dass du es schaffst, trotz der kurzen Zeit, die für dich richtige Entscheidung zu treffen, und dass eure Partnerschaft das alles unbeschadet übersteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 10:42

Für dich
Hallo Lola,
schau doch mal in dein Postfach)
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 14:12
In Antwort auf orna_12746970

Hallo Carn
genau das sagt mir mein Kopf auch!!
Es gibt nichts was dagegen sprechen würde, ich habe einen guten Job, einen unbefristeten Arbeitsvertrag und so weiter... .

Aber genau diese Punkte kriege ich meinem Herzen nicht vermittelt.
Kennst du das wenn du ein schlechtes/flaues Bauchgefühl hast und sich eine Sache nicht richtig anfühlt.

Genau so fühlt sich meine Schwangerschaft an.

Ich wollte immer Kinder haben, eigentlich sogar in 1 bis 2 Jahren. Seitdem ich dieses Gefühl habe frage ich mich ob ich überhaupt jemals Kinder bekommen sollte.

Es fühlt sich grausam an sowas zu schreiben, besonders über das eigene Kind was auch Liebe entstanden ist.

Aber das sind meine Gefühle ganz tief in meinem Herzen.

Soll ich diese Gefühle einfach ignorieren??

1 oder 2 Jahre warten
"Ich wollte immer Kinder haben, eigentlich sogar in 1 bis 2 Jahren. Seitdem ich dieses Gefühl habe frage ich mich ob ich überhaupt jemals Kinder bekommen sollte."

macht doch beruflich kaum Unterschied. Lass dich nicht von unerwarteten Gefühlen davon abbringen, am Anfang fühlt sich das wohl immer merkwürdig an, dass sich nun so viel ändert. Aber das vergeht meistens.

"Soll ich diese Gefühle einfach ignorieren??"

Ihnen geduldig und gut zureden, bis sie sich in ein paar Wochen beruhigt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2015 um 11:35

Hallo Lola,
ich frag mich schon, wie es bei dir wohl weitergegangen ist, gerade weil du so unsicher warst und doch so sehr um die richtige Entscheidung gerungen hast. Auch weil dein Freund sich so viele Gedanken um eure Beziehung gemacht hat, falls du dich doch für die Abtreibung entscheiden würdest.....
Vielleicht magst du doch nochmal schreiben?

LG Linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest