Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was soll ich nur machen?Bitte um Antworten!

Was soll ich nur machen?Bitte um Antworten!

6. Juli 2007 um 15:22

Hallo!Bräuchte mal dringend euren Rat.Hatte vor ein paar Monaten schon mal gopostet da ging es um das Thema Heirat Kind - Kind Heirat.Und da gab es folgendes Problem mein Freund(32)möchte erst Kinder und dann heiraten und ich (24)möchte erst heiraten und dann Kinder.Hatten auch mal drüber gesprochen und haben uns dann darauf geeinigt das ich halt so lange mit meinem Kiwu warte bis er dazu bereit ist mich zu heiraten,weil keiner so richtig von seinem Standpunkt abweichen wollte.Wobei ich meinen Standpunkt begründen kann im gegensatz zu ihm.Von ihm kam nur erstmal kucken wie das mit dem Kind so läuft.Na ganz toll,oder?Ich möchte erst heiraten natürlich als 1.weil ich ihn über alles Liebe und er der Mann ist mit dem ich mein Leben verbringen bzw. auch eine Familie gründen will 2.Weil ich Angst habe das mir bei der Geburt bzw.bis man das gemeinsame Sorgerecht beantragt hat(wenn man nicht verheiratet ist)was passiert und unser Kind erstmal in eine Pflegefamilie kommt.3.Finde ich es schöner wenn man als Familie auch den gleichen Namen trägt(obwohl das jetzt nicht so wichtig ist,aber ich habe halt nen total blöden Nachnamen und würde dem Kind dann auch den Namen meines Freundes geben).Soviel dazu!Nun zu meinem jetzigen Problem:Ich versuche die ganze Zeit so gut wie möglich meinen Kiwu nach hinten zu verschieben und abzuwarten,aber das klappt leider nicht.Man sieht nur noch Schwangere,Babys usw.Dann letzten Monat hab ich dann meine Cousine(im Osten)besucht und mir Ihren 2 Monate alten Sohn anzuschaun und da war es mal wieder um mich geschehen und der Kiwu war so stark wie noch nie und ich dachte dann scheiß(sorry für den Ausdruck)doch aufs heiraten und bekomm endlich Dein Wunschkind.Hatte dann auch Abends mit meinem Freund telefoniert und ihm gesagt das ich doch gern nochmal mit ihm reden würde,wenn ich wieder zu Hause bin,aber dann!!!Abends war ich dann bei meiner anderen Cousine
(sie ist jetzt 2 jahre verheiratet)und wir haben so übers heiraten und Kinder kriegen geredet und ich sagte ihr dann das ich ja lieber erst heiraten würde und dann Kinder kriege und ich das nochmal mit meinem Freund besprechen wollt.Und dann sagte sie mir das sie mich da sehr gut verstehen könnte,denn Bekannte von ihrem Mann ( Sie )hatte 2 Kinder aus erster Ehe und (Er)keine waren nicht verheiratet und haben dann noch ein gemeinsames Kind bekommen.Kurz nach der Geburt (sie hatten noch kein gemeinsames Sorgerecht)war die Frau mit dem Auto unterwegs und da ist ihr ein Wildschwein ins Auto gelaufen und sie ist bei dem Unfall ums Leben gekommen.Das Kind wurde ihm dann weg genommen obwohl er ja der Vater war uner mußte voll lange darum kämpfen Behörden ect.er hat es jetzt zwar wieder aber die anderen 2 Kinder hat er nicht bekommen,weil er ja nicht der Vater war.Und da waren die Ängste wieder.Man denkt ja immer ach sowas wird schon nicht passieren und dann sieht man doch das sowas ganz schnell passieren kann.Also habe ich meinem Wunsch nach einem Baby nach hinten verworfen und warte bis mein Freund soweit ist,aber es tut verdammt weh und ich denke mir immer warum machst Du es nicht einfach andere Paare machen es doch auc ohne Trauschein,aber dann kommen immer wieder diese Zweifel und ich weiß so langsam nicht mehr selber was ich will.Habt ihr vieleicht einen Rat.wie seht ihr das ganze?Sorry das es so lang geworden ist.

Mehr lesen

6. Juli 2007 um 16:01

Nickia
Ich kann Dich wirklich sehr gut verstehen!!! Bin eigentlich "alleinerziehende Mami" eines 2 Jahre alten Sohnes und dennoch in einer glücklichen Partnerschaft. Wir haben uns dazu entschlossen, ein weiteres kleines Würmchen in die Welt zu setzen. Ja, meine Sorgen sind ebenfalls die Gleichen wie Deine... Ich habe nämlich keine Lust darauf alleine mit zwei Kindern dazu stehen, falls mein Partner kalte Füße bekommen sollte.
Er meinte bis zum 22.06. dieses Jahres ebenfalls, erstmal schwanger werden und dann Heiraten. Er kennt auch meine Gründe hierzu. Ja, am 22.06. hatte ich dann unser Mäuschen in der 8. SSW verloren (das wünsche ich keiner von uns). Von da an hatte er sich eigentlich ziemlich schlagartig geändert... Er forschte im Internet herum, wegen Heiratsanträgen usw. Hat sogar einen gefunden, mal schauen wann hierfür der passende Moment ist

Also so wie ich es verstehe möchte Dein Freund auf jeden Fall auch ein Kind haben, oder? Sieht er dies vielleicht nur im Moment als Vorwand, oder hat er irgendwie Angst sich fest zu binden? Du hast eine Möglichkeit, die Du ihm noch vorschlagen kannst, da ja Dein Kinderwunsch sehr ausgeprägt ist: Lasst es beide im gegenseitigen Einvernehmen darauf ankommen mit dem Schwanger werden, er kann bereits vor der Geburt eine Vaterschaftsanerkennung über das Jugendamt machen (Du teilst schriftlich dem Jugendamt Deine Wünsche mit, wenn Dir etwas passieren sollte, was ich nicht hoffe - habe dies auch getan, die haben es sich kopiert und das Orginal habe ich fest verschlossen zu Hause) und von Namen her, wenn Ihr wollt könnt Ihr das Kind mit seinem Nachnamen benennen (die Umschreibung ist sehr teuer nennt man Namensadoption).
Oder Du überlegst Dir vielleicht einen wunderschönen Antrag (bin zwar immer noch der Meinung das wäre dem Mann seine Sache, aber viele Frauen machen dies mit großem Erfolg).

Alles Gute und Liebe für Dich!!!

Silvana

Liebe Grüße und ganz viel Glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2007 um 16:00
In Antwort auf estada_12655120

Nickia
Ich kann Dich wirklich sehr gut verstehen!!! Bin eigentlich "alleinerziehende Mami" eines 2 Jahre alten Sohnes und dennoch in einer glücklichen Partnerschaft. Wir haben uns dazu entschlossen, ein weiteres kleines Würmchen in die Welt zu setzen. Ja, meine Sorgen sind ebenfalls die Gleichen wie Deine... Ich habe nämlich keine Lust darauf alleine mit zwei Kindern dazu stehen, falls mein Partner kalte Füße bekommen sollte.
Er meinte bis zum 22.06. dieses Jahres ebenfalls, erstmal schwanger werden und dann Heiraten. Er kennt auch meine Gründe hierzu. Ja, am 22.06. hatte ich dann unser Mäuschen in der 8. SSW verloren (das wünsche ich keiner von uns). Von da an hatte er sich eigentlich ziemlich schlagartig geändert... Er forschte im Internet herum, wegen Heiratsanträgen usw. Hat sogar einen gefunden, mal schauen wann hierfür der passende Moment ist

Also so wie ich es verstehe möchte Dein Freund auf jeden Fall auch ein Kind haben, oder? Sieht er dies vielleicht nur im Moment als Vorwand, oder hat er irgendwie Angst sich fest zu binden? Du hast eine Möglichkeit, die Du ihm noch vorschlagen kannst, da ja Dein Kinderwunsch sehr ausgeprägt ist: Lasst es beide im gegenseitigen Einvernehmen darauf ankommen mit dem Schwanger werden, er kann bereits vor der Geburt eine Vaterschaftsanerkennung über das Jugendamt machen (Du teilst schriftlich dem Jugendamt Deine Wünsche mit, wenn Dir etwas passieren sollte, was ich nicht hoffe - habe dies auch getan, die haben es sich kopiert und das Orginal habe ich fest verschlossen zu Hause) und von Namen her, wenn Ihr wollt könnt Ihr das Kind mit seinem Nachnamen benennen (die Umschreibung ist sehr teuer nennt man Namensadoption).
Oder Du überlegst Dir vielleicht einen wunderschönen Antrag (bin zwar immer noch der Meinung das wäre dem Mann seine Sache, aber viele Frauen machen dies mit großem Erfolg).

Alles Gute und Liebe für Dich!!!

Silvana

Liebe Grüße und ganz viel Glück!!!

Hallo Silvana!
Vielen lieben Dank für Deine Antwort.Und es tut mir ach total leid für Dich das Du dein Baby verloren hast und ich drück Dir ganz doll die Daumen das es bald wieder klappt.Ich weiß halt nicht so genau was so in ihm vorgeht.Er hat ganz am Anfang unserer neuen Beziehung (sind jetzt 2 Jahre und 4 Monate zusammen waren,aber von 1998-2000 schon mal 2 Jahre zusammen und kennen uns insgesamt 10 Jahre)mal gesagt das er in 2 Jahren ein Kind mit mir will obwohl er da schon wußte das ich erst vorher heiraten möchte.Letztes Jahr im Mai meinte er dann auf einem Fest zu mir (er hatte auch schon einiges getrunken und vorher durfte er ner Schwangeren Bekannten an den Bauch fassen,weil die Babys am strampeln waren)das er unbedingt jetzt mit mir nen Kind haben will.Ich hab das aber eh nicht für enrst genommen.Als ich ihn dann aber ei paar Tage später gefragt habe sagte er mir "Was das hab ich gesagt"?Nein!Und er würde zwar Kinder wollen und auch mit mir aber nicht jetzt.Dann hab ich ihn mal am Anfang diesen Jahres als das mit dem großen Kiwu anfing zur rede gestellt was denn jezt nun ist mit heiraten und Kindern da er ja vor 2 Jahren die Aussage gemacht hat das er in 2 Jahren Kinder will.Und dann sagte er zu mir er würde schon jetzt auch ein Kind wollen,aber nicht heiraten,weil er erstmal kucken will wie das mit dem Kind so laüft un sein Kumpel ja auch erst nach der Geburt des Sohnes seine freundin geheiratet hat.Ich denke aber das das nur vorgeschoben ist,weil er genau weiß das ich ohne Heirat kein Kind will,erstmal wegen den oben aufgeführten Gründen und weil ich dann immer das gefühl hätte das er mich im nachhinein nur wegen dem Kind geheiratet hat.An Heiratsantrag selbst machen habe ich auch schon gedacht,aber damit hab ich schlechte Erfahrung gemacht (hatte meiner ersten großen Liebe einen Antrag gemacht und er hat auch ja gesagt und den Verlobungsring getragen,aber nach einer Woche gab es Streit und er meinte dann zu mir das er ja nie ja gesagt hätte und er mich auch nie heiraten wird)im nachhinein wars auch besser,aber das ist ein anderes Thema ausßerdem bin ich auch der Meinung das das eigendlich der Mann machen sollte.Na ja und letztens war ich halt toal traurig weil ne bekannte jetzt auch schwanger ist (sie und der Freund sind auch nicht verheiratet) un da meinte er er kann es nicht ertragen das ich so leide und er hätte nochmal darüber nachgedacht.Er wäre ja schließlich auch schon 32 und so langsam sollte er doch mal ans heiraten und Kinder kriegen denken,aber Anstalten mich zu fragen macht er auch nicht.Hoffe ja immer noch darauf das er mich im Ulaub (August) fragt.Obwohl ich ja immer noch denke das er das nur immer sagt um mich zu beruhigen .Das hat er ja ach mal zugegeben als es um diese 2 Jahre ging.Ich werd halt einfach nicht schlau aus ihm.Montag dachten wir schon ich wäre vieleicht schwanger,weil im meinem Blister 1 Pille fehlte und meine Tage später kamen,was seit dem ich die Pille nehme noch nie passiert ist konnte immer die Uhr nach stellen.War aber fehlalarm hatte ihm das dann auch auf der Arbeit geschrieben und da kam nix zurück und Abends im bett meinte er so ach Schatz hab noch garnicht auf deine Sms geantwortet.Finde es schade das Du deine Tage doch noch bekommen hast.Viele Frauen würden sich über so einen Satz freuen (was ich auch getan habe,aber nicht vor ihm),aber ich fragte mich sofort was findet er schade das wir nun doch kein Baby bekommen,oder schade ich muß Dich dann doch wohl erst noch heiraten oder schade wollte eigendlich Sex!Bin Dir trotzdem Dankbar für die Nützlichen Tips gerade das mit dem Jugendamt,das man das auch vor der Geburt machen kann wußte ich noch nicht nur das man dem Kind auch den Nachnamen des Vaters geben kann.danke nochmal und Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest