Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was soll ich machen? Brauche eure Meinungen

Was soll ich machen? Brauche eure Meinungen

26. Februar 2019 um 13:38 Letzte Antwort: 26. Februar 2019 um 17:56

Hallo ihr Lieben! 

Heute bin ich am ET und laufe immer noch mit einem Befund von 3-4cm rum und es will sich nichts tun, trotz allen natürlichen Hilfsmitteln. Beim Ultraschall von der Ärztin kam heute heraus, dass der kleine schon mindestens 3800g wiegen soll. Meine Geduld ist jetzt am Ende, ich kann nicht mehr schlafen und habe höllische Beckenschmerzen, weil er so tief liegt, dass ich mich kaum bewegen kann. Mir wurde immer gesagt, dass er vor dem Termin kommt.. die Ärztin hatte letzte Woche gesagt, dass es nur noch einen kleinen Schubs durch die Eröffnung der Fruchtblase oder mit einem leichten Wehentropf braucht, die Geburt in Gang zu bringen. Deswegen habe ich schon überlegt, ins KH zu gehen und dort nach einer sanften Einleitung zu fragen. Macht das Sinn oder sollte ich noch weiter übertragen? Ich möchte eigentlich dass er sich von alleine auf die Welt macht aber das Gefühl dass es bald losgeht habe ich leider gar nicht.. wäre ich eine schlechte Mutter wegen eines kleinen Anstupsens? Mache mir so Gedanken :/ 

Ich freue mich über jede Antwort!  

Mehr lesen

26. Februar 2019 um 13:54
In Antwort auf ani95

Hallo ihr Lieben! 

Heute bin ich am ET und laufe immer noch mit einem Befund von 3-4cm rum und es will sich nichts tun, trotz allen natürlichen Hilfsmitteln. Beim Ultraschall von der Ärztin kam heute heraus, dass der kleine schon mindestens 3800g wiegen soll. Meine Geduld ist jetzt am Ende, ich kann nicht mehr schlafen und habe höllische Beckenschmerzen, weil er so tief liegt, dass ich mich kaum bewegen kann. Mir wurde immer gesagt, dass er vor dem Termin kommt.. die Ärztin hatte letzte Woche gesagt, dass es nur noch einen kleinen Schubs durch die Eröffnung der Fruchtblase oder mit einem leichten Wehentropf braucht, die Geburt in Gang zu bringen. Deswegen habe ich schon überlegt, ins KH zu gehen und dort nach einer sanften Einleitung zu fragen. Macht das Sinn oder sollte ich noch weiter übertragen? Ich möchte eigentlich dass er sich von alleine auf die Welt macht aber das Gefühl dass es bald losgeht habe ich leider gar nicht.. wäre ich eine schlechte Mutter wegen eines kleinen Anstupsens? Mache mir so Gedanken :/ 

Ich freue mich über jede Antwort!  

Nein bist du nicht. Mir ging es ähnlich. Muttermund 4 cm aber keine Wehen. Dafür ein sehr großes Kind und mir ging es einfach nicht mehr gut. Ich habe mit dann vom FA eine Überweisung ins Kh geben lassen. Gel zur Einleitung brachte nichts, da die Wehen nicht blieben. Wehentropf und ein paar Stunden später öffnen der Fruchtblase führten dann 2 Tage nach ET zum Erfolg. Der Kleine hatte dann auch schon 4200g und einen Dickschädel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2019 um 14:00
In Antwort auf jennisil

Nein bist du nicht. Mir ging es ähnlich. Muttermund 4 cm aber keine Wehen. Dafür ein sehr großes Kind und mir ging es einfach nicht mehr gut. Ich habe mit dann vom FA eine Überweisung ins Kh geben lassen. Gel zur Einleitung brachte nichts, da die Wehen nicht blieben. Wehentropf und ein paar Stunden später öffnen der Fruchtblase führten dann 2 Tage nach ET zum Erfolg. Der Kleine hatte dann auch schon 4200g und einen Dickschädel.

Wie weit über Termin wurdest du eingeleitet? 

Deine Meinung beruhigt mich etwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2019 um 14:05

Et +1 gel (was meiner Meinung nach überflüssig war und nichts gebracht hat )
et +2 morgens an den Tropf, mittags Blase geöffnet und nachmittags war das Kind gesund auf der Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2019 um 14:09
In Antwort auf jennisil

Et +1 gel (was meiner Meinung nach überflüssig war und nichts gebracht hat )
et +2 morgens an den Tropf, mittags Blase geöffnet und nachmittags war das Kind gesund auf der Welt.

Das klingt so toll. Danke für die Antwort.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2019 um 16:33
In Antwort auf ani95

Hallo ihr Lieben! 

Heute bin ich am ET und laufe immer noch mit einem Befund von 3-4cm rum und es will sich nichts tun, trotz allen natürlichen Hilfsmitteln. Beim Ultraschall von der Ärztin kam heute heraus, dass der kleine schon mindestens 3800g wiegen soll. Meine Geduld ist jetzt am Ende, ich kann nicht mehr schlafen und habe höllische Beckenschmerzen, weil er so tief liegt, dass ich mich kaum bewegen kann. Mir wurde immer gesagt, dass er vor dem Termin kommt.. die Ärztin hatte letzte Woche gesagt, dass es nur noch einen kleinen Schubs durch die Eröffnung der Fruchtblase oder mit einem leichten Wehentropf braucht, die Geburt in Gang zu bringen. Deswegen habe ich schon überlegt, ins KH zu gehen und dort nach einer sanften Einleitung zu fragen. Macht das Sinn oder sollte ich noch weiter übertragen? Ich möchte eigentlich dass er sich von alleine auf die Welt macht aber das Gefühl dass es bald losgeht habe ich leider gar nicht.. wäre ich eine schlechte Mutter wegen eines kleinen Anstupsens? Mache mir so Gedanken :/ 

Ich freue mich über jede Antwort!  

Was Du am wenigsten brauchst ist Stress! Verlass Dich auf Dein Gefühl. Du weißt eigentlich am Besten was gut für dich und dein Baby ist.
​Ich hab 3x entbunden. Leider nur per Kaiserschnitt -was ich nie wollte. Aber es stellte sich heraus, dass ich eine Wehenschwäche habe..heißt, mit und ohne Hilfsmittel blieben die Wehen so schwach, dass sich einfach nichts auftat.
​Meine erste Tochter entband ich darum ET+9. Bis zu dem Tag ging es uns noch gut, dann musste allerdings wegen ihrer Herztöne eingegriffen werden.
​Da meine Mutter schon dasselbe Problem hatte (also wohl vererbt)..entschieden wir bei den nachfolgenden Kindern auch einen KS zu machen. Leider ging es nicht anders.
​Ich wünsche Dir und deinem Kind das Allerbeste -genießt die wundervolle Zeit, die vor euch liegt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2019 um 17:56
In Antwort auf ani95

Hallo ihr Lieben! 

Heute bin ich am ET und laufe immer noch mit einem Befund von 3-4cm rum und es will sich nichts tun, trotz allen natürlichen Hilfsmitteln. Beim Ultraschall von der Ärztin kam heute heraus, dass der kleine schon mindestens 3800g wiegen soll. Meine Geduld ist jetzt am Ende, ich kann nicht mehr schlafen und habe höllische Beckenschmerzen, weil er so tief liegt, dass ich mich kaum bewegen kann. Mir wurde immer gesagt, dass er vor dem Termin kommt.. die Ärztin hatte letzte Woche gesagt, dass es nur noch einen kleinen Schubs durch die Eröffnung der Fruchtblase oder mit einem leichten Wehentropf braucht, die Geburt in Gang zu bringen. Deswegen habe ich schon überlegt, ins KH zu gehen und dort nach einer sanften Einleitung zu fragen. Macht das Sinn oder sollte ich noch weiter übertragen? Ich möchte eigentlich dass er sich von alleine auf die Welt macht aber das Gefühl dass es bald losgeht habe ich leider gar nicht.. wäre ich eine schlechte Mutter wegen eines kleinen Anstupsens? Mache mir so Gedanken :/ 

Ich freue mich über jede Antwort!  

Spätestens 10 Tage nach ET leiten sie es sowieso ein, war bei mir fast bei allen meinen Kindern so, habe sie fast alle 10 Tage über den ET ausgetragen und dann wurde die Geburt eingeleitet.
Du kannst ja mal im Krankenhaus anrufen und fragen, ob sie es mit sanften Mitteln einleiten können, ich habe beim letzten Kind einen Wehen-Cocktail bekommen und bei meinem dritten Kind sogar mehrfach, obwohl das nicht so gut sein soll.
Bei meinen anderen Kindern habe ich Zäpfchen mit Prostagladin bekommen und dann kam die Geburt langsam in Gang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club