Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was soll ich denken..

Was soll ich denken..

10. Oktober 2011 um 16:02 Letzte Antwort: 11. Oktober 2011 um 19:29

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und weiß nicht so recht in welche Kategorie meine Gedanken gehören.Ich bin seid 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und glücklich.
Ich nehme seid 2 Jahren die Cerazette und bin super zufrieden mit der Pille.Nun ist mir im Juli was doofes passiert,ich hatte Stress und habe die Pille einmal Morgens vergessen und hatte am selben Tag sex.Hab mir sofort
die " Pille danach" geben lassen und genommen.Nur danach hatte ich die Gedanken " was wenn du schwanger bist und nun da etwas abgeht?"

Ich hab manchmal den gedanken an den Geburtsmonat und lese was andere Damen hier schreiben.

Nun ist es aber so das ich keine Arbeit finde und mein Freund studiert noch mindestens 3 Jahre,deshalb wäre für ein Kind vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt.
was meint ihr, ist es normal darüber nach zu denken, was wäre wenn..??

Liebe Grüße

Mehr lesen

10. Oktober 2011 um 18:05

Ich denke schon,
dass es normal ist.

1. Ist es immer besser vorbereitet zu sein, denn du wärst ja nicht die erste, die ungewollt schwanger wird.

2. Hört sich das so an, als würde sich da langsam so n kleiner Kinderwunsch melden? Ich glaube das ist auch normal, bei 3 jähriger, glücklichen Beziehung. Irgendwann denkt man eben, hm wie wäre das Wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2011 um 20:28
In Antwort auf louise_12452025

Ich denke schon,
dass es normal ist.

1. Ist es immer besser vorbereitet zu sein, denn du wärst ja nicht die erste, die ungewollt schwanger wird.

2. Hört sich das so an, als würde sich da langsam so n kleiner Kinderwunsch melden? Ich glaube das ist auch normal, bei 3 jähriger, glücklichen Beziehung. Irgendwann denkt man eben, hm wie wäre das Wohl.

Denk auch,
ja ich glaube du hast recht,ich bin nur etwas verwirrt weil ich solche Gedanken ja voher auch nicht kannte

nun ist es so das wir nur ein kleine Wohnung haben und wenig Geld.Mein Freund ist manchmal verwirrt das ich so oft davon rede,da er erst mit 30. Hochzeit und Kinder möchte.
Aber mir ist es zuspät,so in 3-4 Jahre hatte ich geplant.

Nur wenn es jetzt passieren würde,weiß ich auch nicht, man sollte ja schon wichtige Dinge wie Job,Wohnung usw beachten oder was denkst du ?

Danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2011 um 20:56

Sicher
wer mag nicht n bisschen was an Geld auf der hohen Kante haben, gleich ne schöne Wohnung mit süßem Kinderzimmer usw.
Den Wunsch hat man immer.

Bei mir war beim ersten Kind anders.
Ich war Schwanger und habe mit meinem Mann in einem 24 m Appartment in der Innenstadt gewohnt.

In eine größere Wohnung sind wir gezogen, da wir die Kleine schon 5 Monate alt.

Meine Familie wollte mir förmlich einreden, ich müsse doch mit so wenig Geld und unter sooooo schlimmen Umständen regelrecht unglücklich sein. Gebrauchte Babykleidung, gebrauchter Kinderwagen usw.

Und weißt du was? Ich war übergücklich.

Heute 4 1/2 Jahre später, gehts uns finanziell richtig gut.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2011 um 22:37
In Antwort auf louise_12452025

Sicher
wer mag nicht n bisschen was an Geld auf der hohen Kante haben, gleich ne schöne Wohnung mit süßem Kinderzimmer usw.
Den Wunsch hat man immer.

Bei mir war beim ersten Kind anders.
Ich war Schwanger und habe mit meinem Mann in einem 24 m Appartment in der Innenstadt gewohnt.

In eine größere Wohnung sind wir gezogen, da wir die Kleine schon 5 Monate alt.

Meine Familie wollte mir förmlich einreden, ich müsse doch mit so wenig Geld und unter sooooo schlimmen Umständen regelrecht unglücklich sein. Gebrauchte Babykleidung, gebrauchter Kinderwagen usw.

Und weißt du was? Ich war übergücklich.

Heute 4 1/2 Jahre später, gehts uns finanziell richtig gut.


Das ist schön
Das es bei dir so geworden ist.
Bei mir ist es so,ich bin 22 bin gelernte kosmetikerin und arbeitslos hier ist leider kein gutes plaster für den job und ich bin körperlich im job eingeschränkt.mein freunde studiert jura und das dauert noch 3g jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2011 um 22:42
In Antwort auf an0N_1268980599z

Das ist schön
Das es bei dir so geworden ist.
Bei mir ist es so,ich bin 22 bin gelernte kosmetikerin und arbeitslos hier ist leider kein gutes plaster für den job und ich bin körperlich im job eingeschränkt.mein freunde studiert jura und das dauert noch 3g jahr

Sorry mein handy spinnt
also..es dauert noch bis er fertig ist das sind alles so sachen sie noch vorrang haben.wie war es bei dir? standet ihr mit beiden beinen im leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2011 um 11:34

Gedanken sind normal
aber red dir jetzt nur ja nicht ein, du seist im Juli schwanger gewesen und hättest abgetrieben. Die Schwangerschaft beginnt mit der Einnistung des Eis in der Gebärmutter. Da wirkt die Pille danach nicht mehr. Sie verhindert die Entstehung einer Schwangerschaft.

Und ich fände es wäre denkbar schlecht, wenn du jetzt die Verhütung vernachlässigen würdest weil du einen latenten Kinderwunsch hast. Für ein Kind wäre es keine gute Voraussetzung, wenn du es gegen den Willen deines Freundes zur Schwangerschaft kommen lässt. Wie alt bist du denn? Du hast ja noch lange Zeit. Du und dein Partner sollte euch einig werden, bevor du ein Kind bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2011 um 14:37

Das sehe ich auch so
Unfälle passieren, damit muss dann der Partner auch Leben.

Aber vorsätzlich, ohne Einverständniss des Partners, ist wirklich keine Vorraussetzung.

Zu mir : Ne wir standen gar nicht mit beiden Beinen im Leben, aber wir hatten klare Ziele und den Ehrgeiz diese zu erreichen.
Wir haben geredet und waren davon überzeugt, dass unser Kinderwunsch uns da nicht im Wege steht.
So wars auch. Geld war eben knapp die erste Zeit.

Es war einfach für mich, weil wir beide dazu bereit waren.
Es ist eben als erstes eine Kopfsache, das ist wichtiger als alles andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2011 um 19:29
In Antwort auf louise_12452025

Das sehe ich auch so
Unfälle passieren, damit muss dann der Partner auch Leben.

Aber vorsätzlich, ohne Einverständniss des Partners, ist wirklich keine Vorraussetzung.

Zu mir : Ne wir standen gar nicht mit beiden Beinen im Leben, aber wir hatten klare Ziele und den Ehrgeiz diese zu erreichen.
Wir haben geredet und waren davon überzeugt, dass unser Kinderwunsch uns da nicht im Wege steht.
So wars auch. Geld war eben knapp die erste Zeit.

Es war einfach für mich, weil wir beide dazu bereit waren.
Es ist eben als erstes eine Kopfsache, das ist wichtiger als alles andere.

Richtig
Also nun geplant die Verhütung absetzen ist für mich gerade kein Thema, ich denke so wie du.
Wenn es passiert ist es ok,aber wenn man die Verhütung absetzt muss man sich schon dafür bewusst entscheiden finde ich. Es gehören ja auch zwei dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Oh je ich wachse Frage ^^
Von: mette_11943969
neu
|
11. Oktober 2011 um 19:08
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook