Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Was sagen eure Arbeitgeber?

28. Juli 2005 um 11:28 Letzte Antwort: 29. Juli 2005 um 14:26

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 10. SSW woche und es ist alles noch so neu für mich. Deswegen mal ein paar Fragen an die "Erfahrenen".
Wann habt ihr euren AG über die Schwangerschaft informiert? Wie waren die Reaktionen? Ich arbeite in einer sehr grosen Firma und weiss nicht, wie das sich mit meinem Job verhält. Wurden bei euch die Stellen neu besetzt? Und wie ist das, hat man ein Recht darauf, nach dem Mutterschutz oder Elternzeit auf die gleiche Stelle zu kommen?
Bis jetzt habe ich mich noch nicht entschieden, wie lange ich bzw. mein Mann zu Hause bleiben. Wann muss ich da spätestens eine Entscheidung treffen?

Puh, ganz schön viele Fragen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen!!!!

Danke
herzlchen

Mehr lesen

28. Juli 2005 um 11:39

Hallo
Willkommen Neuankömmling

erstmal herlichen Glückwunsch zur befruchteten Eizelle
Also ich bin nun in der 18 SSW.
Erzählt habe ich es meinen Chefs nach Erhalt des Mutterpasses in der 11 SSW. Habe mir zusätzlich einen Bescheid von Frauenärztin geben lassen der belegt wann ich den Mutterschutz antrete (kostet zwischen 5-10 Euro muß aber der Arbeitgeber zahlen). Ich wollte meinen Chefs gegenüber fair bleiben und es ihnen schnell erzählen sobald alles "sicher" ist mit dem Würmchen. Der Belegschaft habe ich es dann erst 4 Wochen später erzählt.
Meine Chefs haben sich für mcih gefreut (sind ein Mittleres Unternehmen von der größe her) aber haben natürlich auch Ihren Unmut bezüglich Verlust einer super Arbeitskraft kund getan. Jetzt nerven sie mich schon seit Wochen und wollen wissen wie lange ich Elternzeit beantrage oder ob ich nicht gleich nach Entbindung wieder mit dem Kind zur Arbeit komme (die spinnen doch ) Sie wollen meine Stelle für die Zeit dan nneu besetzen. Müssen sie ja auch. Aber noch laß ich mir Zeit mir der Entscheidung wie lange ich weg gehe (vom Gesetz her muß Du es 6 Wochen vor Antritt der Elternezit mitteilen - kannst zwei Jahre fest nehmen mit der Option ein Jahr zu verlängern - darfst naträglich Deine Entscheidung nicht ändern).
Du hast das recht eine "gleichwertige" Stelle zu bekommen. Aber sie müssen Dir nicht genau den gleichen Platz frei halten! Sie dürfen Dich nur nicht verschlechtern wenn Du wieder anfängst.

Wenn Du noch mehr wissen willst frag ruhig

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 12:33
In Antwort auf

Hallo
Willkommen Neuankömmling

erstmal herlichen Glückwunsch zur befruchteten Eizelle
Also ich bin nun in der 18 SSW.
Erzählt habe ich es meinen Chefs nach Erhalt des Mutterpasses in der 11 SSW. Habe mir zusätzlich einen Bescheid von Frauenärztin geben lassen der belegt wann ich den Mutterschutz antrete (kostet zwischen 5-10 Euro muß aber der Arbeitgeber zahlen). Ich wollte meinen Chefs gegenüber fair bleiben und es ihnen schnell erzählen sobald alles "sicher" ist mit dem Würmchen. Der Belegschaft habe ich es dann erst 4 Wochen später erzählt.
Meine Chefs haben sich für mcih gefreut (sind ein Mittleres Unternehmen von der größe her) aber haben natürlich auch Ihren Unmut bezüglich Verlust einer super Arbeitskraft kund getan. Jetzt nerven sie mich schon seit Wochen und wollen wissen wie lange ich Elternzeit beantrage oder ob ich nicht gleich nach Entbindung wieder mit dem Kind zur Arbeit komme (die spinnen doch ) Sie wollen meine Stelle für die Zeit dan nneu besetzen. Müssen sie ja auch. Aber noch laß ich mir Zeit mir der Entscheidung wie lange ich weg gehe (vom Gesetz her muß Du es 6 Wochen vor Antritt der Elternezit mitteilen - kannst zwei Jahre fest nehmen mit der Option ein Jahr zu verlängern - darfst naträglich Deine Entscheidung nicht ändern).
Du hast das recht eine "gleichwertige" Stelle zu bekommen. Aber sie müssen Dir nicht genau den gleichen Platz frei halten! Sie dürfen Dich nur nicht verschlechtern wenn Du wieder anfängst.

Wenn Du noch mehr wissen willst frag ruhig

Ich danke dir auch, Pünktchen
nämlich muss ich es auch bald sagen, hab die 13. SSW heute angefangen. Das klingt schön, was du erzählt hast.

Sag mal noch: WIE hast du es gesagt? Persönlich? "Hey Boss, der Storch wird uns besuchen.." oder wie?

Danke.
Lucy

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 13:06
In Antwort auf

Ich danke dir auch, Pünktchen
nämlich muss ich es auch bald sagen, hab die 13. SSW heute angefangen. Das klingt schön, was du erzählt hast.

Sag mal noch: WIE hast du es gesagt? Persönlich? "Hey Boss, der Storch wird uns besuchen.." oder wie?

Danke.
Lucy

Ja das wird dann ja bald Zeit
Da ich drei Chefs habe war das etwas blöde weil nur einer da war als ich von der FÄ zur Arbeit kam. Hab mir den Chef geschnappt und bin mit ihm ins Besprechungszimmer. Dann hab ich ihm gesagt, daß ich ihm eine für mich erfreuliche und für ihn schlechte Nachricht mitteilen muß und habe ihm den Mutterpass rüber geschoben. Der hat ganz schön Augen gemacht
Wenn Du ein gutes Verhältniss mit Chef hast und in "Harmonie" mit ihm auseinander gehen willst solltest Du es definitiv persönlich machen. Hatte meinem Chef in dem Gespräch auch gleich diese Bescheinigung vom FA ausgehändigt damit er weiß wann ich weg bin. Er ist selbst Vater von zwei Kindern und hat sich "privat" für mich gefreut. Aber Chefs sehen das alles auch beruflich und sind über den Verlust als solches nicht grad erfreut.
Würde immer direkt zum Chef gehen und ERST zum Chef und danach die Kollegen einweihen!
Man sollte nicht zu lange warten weil das schlecht beim Arbeitgeber aufstösst und der dann vielleicht nicht so erfreut einem gegenüber steht wie bei mir. Also bis zur 14 SSW sollte man das definitiv erledigt haben. Du weißt ja gesetzlich ist man dazu verpflichtet dem Arbeitgeber sofort zu sagen wenn man es selber weiß... aber bis zur 10 SSW würde ich immer warten

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 14:41
In Antwort auf

Ja das wird dann ja bald Zeit
Da ich drei Chefs habe war das etwas blöde weil nur einer da war als ich von der FÄ zur Arbeit kam. Hab mir den Chef geschnappt und bin mit ihm ins Besprechungszimmer. Dann hab ich ihm gesagt, daß ich ihm eine für mich erfreuliche und für ihn schlechte Nachricht mitteilen muß und habe ihm den Mutterpass rüber geschoben. Der hat ganz schön Augen gemacht
Wenn Du ein gutes Verhältniss mit Chef hast und in "Harmonie" mit ihm auseinander gehen willst solltest Du es definitiv persönlich machen. Hatte meinem Chef in dem Gespräch auch gleich diese Bescheinigung vom FA ausgehändigt damit er weiß wann ich weg bin. Er ist selbst Vater von zwei Kindern und hat sich "privat" für mich gefreut. Aber Chefs sehen das alles auch beruflich und sind über den Verlust als solches nicht grad erfreut.
Würde immer direkt zum Chef gehen und ERST zum Chef und danach die Kollegen einweihen!
Man sollte nicht zu lange warten weil das schlecht beim Arbeitgeber aufstösst und der dann vielleicht nicht so erfreut einem gegenüber steht wie bei mir. Also bis zur 14 SSW sollte man das definitiv erledigt haben. Du weißt ja gesetzlich ist man dazu verpflichtet dem Arbeitgeber sofort zu sagen wenn man es selber weiß... aber bis zur 10 SSW würde ich immer warten

...
Hallo!

Danke schonmal für eure ausführlichen antworten. ich denke ich sage meinem chef nächste woche bescheid! wie sich dann alles entwickelt, werden wir sehen.
wie lange wollt ihr in erziehungsurlaub bleiben?

LG
herzlchen

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 15:05
In Antwort auf

Ja das wird dann ja bald Zeit
Da ich drei Chefs habe war das etwas blöde weil nur einer da war als ich von der FÄ zur Arbeit kam. Hab mir den Chef geschnappt und bin mit ihm ins Besprechungszimmer. Dann hab ich ihm gesagt, daß ich ihm eine für mich erfreuliche und für ihn schlechte Nachricht mitteilen muß und habe ihm den Mutterpass rüber geschoben. Der hat ganz schön Augen gemacht
Wenn Du ein gutes Verhältniss mit Chef hast und in "Harmonie" mit ihm auseinander gehen willst solltest Du es definitiv persönlich machen. Hatte meinem Chef in dem Gespräch auch gleich diese Bescheinigung vom FA ausgehändigt damit er weiß wann ich weg bin. Er ist selbst Vater von zwei Kindern und hat sich "privat" für mich gefreut. Aber Chefs sehen das alles auch beruflich und sind über den Verlust als solches nicht grad erfreut.
Würde immer direkt zum Chef gehen und ERST zum Chef und danach die Kollegen einweihen!
Man sollte nicht zu lange warten weil das schlecht beim Arbeitgeber aufstösst und der dann vielleicht nicht so erfreut einem gegenüber steht wie bei mir. Also bis zur 14 SSW sollte man das definitiv erledigt haben. Du weißt ja gesetzlich ist man dazu verpflichtet dem Arbeitgeber sofort zu sagen wenn man es selber weiß... aber bis zur 10 SSW würde ich immer warten

Pünktchen ich kann dir nicht genug danken

Ja, bei mir ist es ähnlich, mein Chef ist auch ein Netter mit 2 junge Kinder,und wir sind in "Harmonie" Das ist voll eine coole Text "Für mich erfreulich für dich schlechte Nachricht" *gg* Danke, werde ich benutzen!

+ Hole ich den Bescheinigung Heute.

Danke,danke!

LG,
Happy-Lucy(13. SSW)

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 15:11
In Antwort auf

...
Hallo!

Danke schonmal für eure ausführlichen antworten. ich denke ich sage meinem chef nächste woche bescheid! wie sich dann alles entwickelt, werden wir sehen.
wie lange wollt ihr in erziehungsurlaub bleiben?

LG
herzlchen

Zwei Jahre
@herzlchen: also ich nehme zwei Jahre mit der Option ein Jahr dran zu hängen. In den zwei Jahren werde ich mir aber wenn ich abgestillt habe irgentwo einen Job suchen für einpaar Stunden die Woche. Damit man nicht in den Windeln erstickt und noch was von der Aussenwelt mitbekommt Aber die zwei Jahre werde ich definitiv nehmen weil ich denke dass es dem Kind gut tut für die Entwicklung wenn die Mutter und Papa da sind und nicht irgentwelche Tagesmütter. Meine persönliche Meinung Aber sagen tue ich den Chefs das erst später wie lange ich weg bleibe. Zur Zeit fertige ich sie damit ab, dass ich genug anderen Kram im Kopf habe und damit müssen sie sich ja abfinden

@Lucy: Ui so ein schönes Lob danke *ganz rot werde*. Wünsche Dir viel Spaß beim Beichten. Wenn Du so gut mit ihm klar kommst wie ich mit meinem kannst Du gleich mit der Bescheinigung ein Ultraschallbild hinterher schieben. hab ich so gemacht Aber den Mutterpass nur zeigen, wenn er erst vor kurzen ausgestellt wurde. Sonst nur die Bescheinigung! Sonst kommt Dein Chef noch auf den Trichter Dir vorzuhalten das Du es so und so lange verschwiegen hättest Lieber auf Nummer sicher gehen Wünsche Dir eine herrliche Schwangerschaft.

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 15:19
In Antwort auf

Zwei Jahre
@herzlchen: also ich nehme zwei Jahre mit der Option ein Jahr dran zu hängen. In den zwei Jahren werde ich mir aber wenn ich abgestillt habe irgentwo einen Job suchen für einpaar Stunden die Woche. Damit man nicht in den Windeln erstickt und noch was von der Aussenwelt mitbekommt Aber die zwei Jahre werde ich definitiv nehmen weil ich denke dass es dem Kind gut tut für die Entwicklung wenn die Mutter und Papa da sind und nicht irgentwelche Tagesmütter. Meine persönliche Meinung Aber sagen tue ich den Chefs das erst später wie lange ich weg bleibe. Zur Zeit fertige ich sie damit ab, dass ich genug anderen Kram im Kopf habe und damit müssen sie sich ja abfinden

@Lucy: Ui so ein schönes Lob danke *ganz rot werde*. Wünsche Dir viel Spaß beim Beichten. Wenn Du so gut mit ihm klar kommst wie ich mit meinem kannst Du gleich mit der Bescheinigung ein Ultraschallbild hinterher schieben. hab ich so gemacht Aber den Mutterpass nur zeigen, wenn er erst vor kurzen ausgestellt wurde. Sonst nur die Bescheinigung! Sonst kommt Dein Chef noch auf den Trichter Dir vorzuhalten das Du es so und so lange verschwiegen hättest Lieber auf Nummer sicher gehen Wünsche Dir eine herrliche Schwangerschaft.

Huch, danke
Den Mutterpass habe ich seit der 8. SSW.. Dass wäre dann wohl nix. Lieber den US Bild, dann!

Menno ich hab trotzdem Schiss..

Ich möchte nur 1 Jahr nehmen, da mein Schwiegermutter zur Hand ist, aber dann nur Teilzeit weiterarbeiten, damit das Kind auch MAMA sieht.

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 15:24
In Antwort auf

Huch, danke
Den Mutterpass habe ich seit der 8. SSW.. Dass wäre dann wohl nix. Lieber den US Bild, dann!

Menno ich hab trotzdem Schiss..

Ich möchte nur 1 Jahr nehmen, da mein Schwiegermutter zur Hand ist, aber dann nur Teilzeit weiterarbeiten, damit das Kind auch MAMA sieht.

Ach das wird schon
keine Panik der wird sich bestimmt für Dich freuen Wie sollte er auch nicht wenn ihn eine werdene Mama anstrahlt. Ja schieb ihm lieber Ultraschallbild und Bescheinigung zu, sicher ist sicher.
Ach und denk dran er muß der anderen Belegschaft stillschweigen bewahren bis Du das okay gibst das alle es wissen dürfen. Also drauf hinweisen wenn Du es noch etwas für Dich behalten willst.
Da hast Du natürlich Glück mit Deiner SchieMa. Meine Mama wohnt leider 760 km weit weg im Norden und meine SchwieMa wohnt 80 km weg ist dafür aber leider körperlich nicht in der Lage auf ein Kind aufzupassen. Und zu "Fremden" würde ich den wurm die erste Zeit nicht gerne geben

Bin gespannt was Dein Chefe sagt....

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 15:52
In Antwort auf

Ach das wird schon
keine Panik der wird sich bestimmt für Dich freuen Wie sollte er auch nicht wenn ihn eine werdene Mama anstrahlt. Ja schieb ihm lieber Ultraschallbild und Bescheinigung zu, sicher ist sicher.
Ach und denk dran er muß der anderen Belegschaft stillschweigen bewahren bis Du das okay gibst das alle es wissen dürfen. Also drauf hinweisen wenn Du es noch etwas für Dich behalten willst.
Da hast Du natürlich Glück mit Deiner SchieMa. Meine Mama wohnt leider 760 km weit weg im Norden und meine SchwieMa wohnt 80 km weg ist dafür aber leider körperlich nicht in der Lage auf ein Kind aufzupassen. Und zu "Fremden" würde ich den wurm die erste Zeit nicht gerne geben

Bin gespannt was Dein Chefe sagt....

Stillschweigen?
Das wird wohl nix. Da er das (oder ich) in der Verwaltung auch melden muss, und dort sind lauter Frauen. Von wg. Stillsweigen!

Hätte ich gern, eigentlich, aber.. weisst was ich meine.

Wenn ich drauf bestehe wird es höchstens hinter meine Rücken darüber diskutiert, und dann ist es noch pikanter, als wenn ich es freiwillig zugebe. Oder?

Ja, meine SchwiMa ist gut zu haben. Kriegt auch Witwenrente, also Zeit hat sie theoretisch. Aber ich wusste nicht immer, was sie sagt, und das Geld brauchen wir.. und auch das Beschäftigung hätte ich gern.. Weisst schon unabhängig bleiben und so..

Bin auch gespannt was wird..

Ich will eigentlich gerne allem sagen was los ist, da sie sich vielleicht schon wundern, warum ich anders und etwas öfters esse..

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 20:08
In Antwort auf

Stillschweigen?
Das wird wohl nix. Da er das (oder ich) in der Verwaltung auch melden muss, und dort sind lauter Frauen. Von wg. Stillsweigen!

Hätte ich gern, eigentlich, aber.. weisst was ich meine.

Wenn ich drauf bestehe wird es höchstens hinter meine Rücken darüber diskutiert, und dann ist es noch pikanter, als wenn ich es freiwillig zugebe. Oder?

Ja, meine SchwiMa ist gut zu haben. Kriegt auch Witwenrente, also Zeit hat sie theoretisch. Aber ich wusste nicht immer, was sie sagt, und das Geld brauchen wir.. und auch das Beschäftigung hätte ich gern.. Weisst schon unabhängig bleiben und so..

Bin auch gespannt was wird..

Ich will eigentlich gerne allem sagen was los ist, da sie sich vielleicht schon wundern, warum ich anders und etwas öfters esse..

Und...
...wie is das bei euch mit den Schwangerschaftsproblemchen (Übelkeit etc.)bei der Arbeit? vor allem die erste zeit?
Ich werde jetzt die Pille absetzen und denke (hoffe) das ich dann auch bald schwanger werde, aber mit der arbeit, das macht mir echt angst. Mein Vertrag läuft ende des jahres aus....aber dennoch hab ich gute chancen, das er um ein jahr verlängert wird. Aber was wird sein, wenn ich meinem chef nächsten oder übernächsten monat erzähle, das ich schwanger bin??? dann kann ich das wohl vergessen.....oh man......
Und vor allem wenn ich dann die erste zeit mal fehle, weils mir übel ist oder so....ohjeee, ich mach mir schon wieder viel zu sehr n kopf über was, was noch gar nicht eingetroffen ist....herrjeeeeeee

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 8:38
In Antwort auf

Und...
...wie is das bei euch mit den Schwangerschaftsproblemchen (Übelkeit etc.)bei der Arbeit? vor allem die erste zeit?
Ich werde jetzt die Pille absetzen und denke (hoffe) das ich dann auch bald schwanger werde, aber mit der arbeit, das macht mir echt angst. Mein Vertrag läuft ende des jahres aus....aber dennoch hab ich gute chancen, das er um ein jahr verlängert wird. Aber was wird sein, wenn ich meinem chef nächsten oder übernächsten monat erzähle, das ich schwanger bin??? dann kann ich das wohl vergessen.....oh man......
Und vor allem wenn ich dann die erste zeit mal fehle, weils mir übel ist oder so....ohjeee, ich mach mir schon wieder viel zu sehr n kopf über was, was noch gar nicht eingetroffen ist....herrjeeeeeee

Leider
müssen sie bei SS auch nicht verlängern. Könntest abwarten, bis verlängert wird, before ihr ACTION macht. oder so.

Ich hatte glück, oder weil es ein Junge wird vielleicht (habe ich so gehört) musste ich die ganze 12 Wochen nur 2x brechen. Übel war mir schon, aber wenn frau regelmässig isst, dann ist es etwas besser. (Etwa jede 3-4 Std was kleines, vernünftiges)

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 8:41
In Antwort auf

Leider
müssen sie bei SS auch nicht verlängern. Könntest abwarten, bis verlängert wird, before ihr ACTION macht. oder so.

Ich hatte glück, oder weil es ein Junge wird vielleicht (habe ich so gehört) musste ich die ganze 12 Wochen nur 2x brechen. Übel war mir schon, aber wenn frau regelmässig isst, dann ist es etwas besser. (Etwa jede 3-4 Std was kleines, vernünftiges)

Garnicht
also ich mußte nicht ein einziges mal brechen. Muß allgemein auch sagen, daß ich eine empfehlenswerte SS habe. Nur die ersten Wochen Brustschmerzen (okay das war echt richtig blöd) und ab und zu mal ein ziehen im Unterleib. Sonst nix. Alsob nix wäre.
Meine Mutter meint sie hätte morgens im Liegen im Bett schon ein Zwieback gegessen bevor sie aufgestanden ist und etwas Wasser getrunken (hatte sie beides am Bett stehen) und da war ihr dann nichtmehr schlecht. Sonst halt Kräutertees zur Beruhigung des Magens sind ja eh gut.
Drücke die Daumen das ES klappt

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 8:41

Hi Pünktchen
Es ist nicht zu glauben. Ich habe gestern mein FA gesagt, dass ich ein Bescheinigung haben möchte, und er hatte gesagt "klar, wir haben solche Formulare draussen"

und draussen haben wir das beide vergessen!!!!!!

Er war zu müde, ich zu hungrig und sowieso..

Egal, ich glaub ich mach das mit dem US Bild, und den Bescheinigung hole ich nach.

LG,
Lucy (13. SSW)

ps. ach ja! Alles in bester Ordnung, der Kleine ist schon 6cm groß (war 12 +1 SSW gestern) Der FA hat mehrmals gesagt, er sei SEHR zufrieden.

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 10:27

Geschafft!
Er hat sich total für mich gefreut!

Muss halt noch in der Verwaltung bescheid sagen mit dem Bescheinigung. Mach ich am Mo.

LG & Danke
Lucy

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 10:54

Super
das ist ja schön. So kannst Du jetzt unbeschwert Deine SS genießen. Freu mich für Dich!
Schönes Wochenende

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 14:19
In Antwort auf

Garnicht
also ich mußte nicht ein einziges mal brechen. Muß allgemein auch sagen, daß ich eine empfehlenswerte SS habe. Nur die ersten Wochen Brustschmerzen (okay das war echt richtig blöd) und ab und zu mal ein ziehen im Unterleib. Sonst nix. Alsob nix wäre.
Meine Mutter meint sie hätte morgens im Liegen im Bett schon ein Zwieback gegessen bevor sie aufgestanden ist und etwas Wasser getrunken (hatte sie beides am Bett stehen) und da war ihr dann nichtmehr schlecht. Sonst halt Kräutertees zur Beruhigung des Magens sind ja eh gut.
Drücke die Daumen das ES klappt

Also
....hallo ihr,

ich hab bis jetzt noch nicht bescheid gesagt, aber nächste woche werde ich die bescheinigung vom fa holen. dann hat es mein chef gleich schwarz auf weiss.

mein schatz und ich haben uns entschlossen, dass ich zu hause bleibe. ich denke ich mache mindestens ein jahr elternzeit. find es doof, wenn man nach der arbeit gleich wieder arbeiten geht und sein kind abschiebt. nene, ich bleib dann ein bißchen bei meinem kleinen schatz )

wünsch euch weiterhin alles gute!
herzlchen

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 14:26
In Antwort auf

Also
....hallo ihr,

ich hab bis jetzt noch nicht bescheid gesagt, aber nächste woche werde ich die bescheinigung vom fa holen. dann hat es mein chef gleich schwarz auf weiss.

mein schatz und ich haben uns entschlossen, dass ich zu hause bleibe. ich denke ich mache mindestens ein jahr elternzeit. find es doof, wenn man nach der arbeit gleich wieder arbeiten geht und sein kind abschiebt. nene, ich bleib dann ein bißchen bei meinem kleinen schatz )

wünsch euch weiterhin alles gute!
herzlchen

Huhu
ja das hört sich doch gut an. Ich könnte auch nicht sofort wieder arbeiten. Will doch auch was von meinem Zwerg haben
Herzl denk dran, daß wenn Du Dich jetzt auf ein Jahr festlegst Du das nichtmehr im Nachhinein ändern kannst! Das as Du angibst muß eingehalten werden sonst verfällt Dein Kündigungsschutz. Da kannst Du einiges bei google finden unter "Elternzeit".
Schöne Schwangerschaft Dir

Gefällt mir