Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was sag ich meinem 2 1/2 jährigen Sohn nach Trennung?

Was sag ich meinem 2 1/2 jährigen Sohn nach Trennung?

10. Januar 2014 um 19:36

Hallo ihr Lieben,
ich verzweifel so langsam. Ich wurde in der Schwangerschaft vom Erzeuger meines Kindes sitzen gelassen. Er hat sich nicht um unseren Sohn kümmern wollen. Als mein Kind ca. 1 Jahr alt war, habe ich jemand neues kennengelernt. Ich hab das ganze erst getrennt und dann durften die beiden sich kennen lernen. Sie haben sich von Anhieb verstanden. Es war wirklich perfekt. Mein Sohn sollte ihn beim Vornamen ansprechen, hat aber irgendwann von ganz alleine Papa gesagt. Ich hab ihm versucht zu erklären, dass es nicht so ist. Er hat sich davon aber nicht abbringen lassen. Nach langen Diskussionen mit meinem Partner haben wir das zugelassen. Er war wirklich der beste Papa, den ich mir für mein Kind wünschen konnte. Und als bei uns alles lief, kam mein ex wieder ins Spiel. Er wollte sich dann auf einmal wieder kümmern und er hat viel in der neuen Beziehung kaputt gemacht. So dass wir öfters mal eine Pause einlegten. Mein Kind hat unter jeder Pause gelitten und es nicht verstanden, da er praktisch fast hier gewohnt hat und von heute auf morgen weg war. Jetzt sind wir wieder an diesem Punkt. Beziehungspause. Mittlerweile bin ich der Meinung es zu lassen, da ich finde, dass wir erwachsen genug sein müssten, um unsere Konflikte ordentlich zu klären, ohne dass einer von uns für 1-2 Wochen das Weite sucht. Mein "Freund" versteht das natürlich nicht und meint der Abstand täte gut. Vielleicht ihm .. aber nicht meinem Kind. Jetzt fragt mein Sohn den ganzen Tag nach ihm und ich weiß nicht, was ich ihm sagen soll .. er ist nun mal nicht sein richtiger Vater. Er wird ihn nicht holen kommen, so wie sein leiblicher jetzt. Wer hat Erfahrungen gemacht ?? Ich weiß nicht mehr weiter .. ich sehe, dass sein Herz zerbricht und ich weiß nicht, wie ich ihm das erklären soll .. schließlich sieht er ihn vielleicht nie wieder

Mehr lesen

10. Januar 2014 um 20:59

Ich
weiß zwar nicht wie der Vater jetzt zum Kleinen steht und wie der Kontakt läuft, aber vl lenkt ihn das ein bisschen ab?

Ich habe jetzt schon öfter die Erfahrung gemacht, dass Kinder das mit 2-3 Jahren noch sehr gut wegstecken. Gerade vor kurzem bei einer Freundin von mir war genau das selbe.. die Kleine hatte sich nach 2-3 Wochen komplett umgewöhnt.
Auch bei einer anderen Freundin.. da war der Junge schon 3 und es war der richtige Papa, der wollte ihn aber nicht holen. Das Kind denkt jetzt nach einem Monat gar nicht mehr drüber nach.. die erste Woche fragte er zwar immer wo er ist aber dann spielte es sich schnell allein ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2014 um 22:02
In Antwort auf liveyourdream92

Ich
weiß zwar nicht wie der Vater jetzt zum Kleinen steht und wie der Kontakt läuft, aber vl lenkt ihn das ein bisschen ab?

Ich habe jetzt schon öfter die Erfahrung gemacht, dass Kinder das mit 2-3 Jahren noch sehr gut wegstecken. Gerade vor kurzem bei einer Freundin von mir war genau das selbe.. die Kleine hatte sich nach 2-3 Wochen komplett umgewöhnt.
Auch bei einer anderen Freundin.. da war der Junge schon 3 und es war der richtige Papa, der wollte ihn aber nicht holen. Das Kind denkt jetzt nach einem Monat gar nicht mehr drüber nach.. die erste Woche fragte er zwar immer wo er ist aber dann spielte es sich schnell allein ein.

Hey
Erst einmal danke für die Antwort. Ich bin im Moment für jeden Tipp und Ratschlag dankbar. Ich fühle mich gerade so schuldig, weil ich das alles so zugelassen habe und selbst so blind war. Und soll ich seine fragen nach dem Papa ignorieren oder was soll ich ihm sagen ? Ich nehme mir jetzt noch mehr Zeit für ihn und lenke ihn ab wo es nur geht .. aber die Fragen stellt er trotzdem. Der richtige Vater holt ihn aller 2 Wochen und dann kümmert sich nur seine neue Freundin um ihn und nicht er selbst. Das hat sie mir letztens erzählt, als sie mal wieder getrennt waren. Holen tut er ihn wahrscheinlich nur, weil seine Eltern ihn auf gut deutsch in den Arsch treten, damit er sich mal kümmert. Also wohl eher keine Ablenkung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2014 um 22:31
In Antwort auf schnuffelschnaeuzchen

Hey
Erst einmal danke für die Antwort. Ich bin im Moment für jeden Tipp und Ratschlag dankbar. Ich fühle mich gerade so schuldig, weil ich das alles so zugelassen habe und selbst so blind war. Und soll ich seine fragen nach dem Papa ignorieren oder was soll ich ihm sagen ? Ich nehme mir jetzt noch mehr Zeit für ihn und lenke ihn ab wo es nur geht .. aber die Fragen stellt er trotzdem. Der richtige Vater holt ihn aller 2 Wochen und dann kümmert sich nur seine neue Freundin um ihn und nicht er selbst. Das hat sie mir letztens erzählt, als sie mal wieder getrennt waren. Holen tut er ihn wahrscheinlich nur, weil seine Eltern ihn auf gut deutsch in den Arsch treten, damit er sich mal kümmert. Also wohl eher keine Ablenkung.

Darf
ich fragen warum denn dein Freund immer abhaut?
Was hat der Vater damit zu tun wenn er eh nur alle 2 Wochen kommt?

Ich finde es ein bisschen unverantwortlich sich auf eine Frau mit Kleinkind einzulassen und dann so zu spielen.. das prägt immerhin vl das Kind !

Hmm.. vl sagst du ihm am Anfang mal dass er nicht mehr so viel Zeit hat um zu kommen?! Irgendwann fragt er sicher nicht mehr so viel nach ihm! Sollte er dann doch wieder fragen überleg dir eine schöne aber wahrheitsgemäße Geschichte.. Ev. dass er ihn lieb hat aber trotzdem nicht mehr kommen kann weil er und Mama nicht mehr zusammen sind. Ich glaube es wird vl eine Zeit dauern, aber ein so junges Kind vergisst so etwas viel schneller..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2014 um 10:23
In Antwort auf liveyourdream92

Darf
ich fragen warum denn dein Freund immer abhaut?
Was hat der Vater damit zu tun wenn er eh nur alle 2 Wochen kommt?

Ich finde es ein bisschen unverantwortlich sich auf eine Frau mit Kleinkind einzulassen und dann so zu spielen.. das prägt immerhin vl das Kind !

Hmm.. vl sagst du ihm am Anfang mal dass er nicht mehr so viel Zeit hat um zu kommen?! Irgendwann fragt er sicher nicht mehr so viel nach ihm! Sollte er dann doch wieder fragen überleg dir eine schöne aber wahrheitsgemäße Geschichte.. Ev. dass er ihn lieb hat aber trotzdem nicht mehr kommen kann weil er und Mama nicht mehr zusammen sind. Ich glaube es wird vl eine Zeit dauern, aber ein so junges Kind vergisst so etwas viel schneller..

Warte
ich schreibe dir eine PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram